Jump to content
Hestelo

Vorstellung contra Realität

Empfohlener Beitrag

Hestelo
Geschrieben

Es verwundert mich immer, ob hier im Chat, im Profil oder im Forum, was einige suchen und erwarten.

Entweder gleich das ungestüme übereinander her fallen, oder das "rühre mich bloß nicht an!"
Mal ehrlich, wenn man sich nicht kennt, und das erste mal trifft, beschnuppert man sich. Entweder, die Chemie stimmt oder sie stimmt nicht. Der letztere Punkt ist der, der scheinbar vielen sorgen macht.
Ich mach das dann immer so, dass ich mich weiter unterhalte, und dann beim beenden des Treffen, mich höflich verabschiede. Oftmals hat man danach noch Kontakt, zum Reden und Wissensaustausch.
Einige glauben, wenn da nichts läuft muss man da was erzwingen. Mal ehrlich: wenn sie nein zu ihm Sagt, meint sie das in der Regel auch so. So Spielchen wie: Ich sag nein, mein aber ja, kommen erst, wenn man sich kennt.
Auch Fantasien,- sie sind schön, machen Spaß, doch man sollte Realist sein, wenn es an das realisieren der Fantasien geht. Nicht jede Fantasie lässt sich umsetzen, aber das scheinen einige nicht wahr haben zu wollen.
Ich hab hier schon einige nette Leute getroffen und einigen Spaß gehabt. Natürlich war auch negatives dabei, und mal ist es auch nicht so gelaufen, wie ich gehofft hab. Deshalb fange ich doch nicht an verrückt zu spielen.
Mich würde interessieren, wie andere das sehen. Ähnliche Ansichten und Erfahrungen, oder ganz andere?


Tristania_
Geschrieben

Entweder, die Chemie stimmt oder sie stimmt nicht. Der letztere Punkt ist der, der scheinbar vielen sorgen macht.


Und diese "Sorge" ist ja auch nicht ganz unberechtigt.
Je größer das Interesse, desto mehr Gedanken kreisen darum.


Letztlich läßt sich nichts erzwingen und stimmt die Chemie nicht, braucht man über das Erfüllen von diversen Phantasien nicht mal im Ansatz darüber nachdenken.


Hestelo
Geschrieben

Eigentlich sollte es keine Sorgen machen, wenn die Chemie nicht stimmt, dann trennt man sich und das war es.
Ich kenne von Freundinnen, das ihnen Kerle hinterher laufen, obwohl sie ihm "Nein" gesagt hat. Ich verstehe also die Sorge, nur finde ich es blöd, vor allem dass hinterher laufen, aber auch die angst davor, er könnte hinterher laufen.


hhoppler67
Geschrieben

Der Gedanke der "stalking - Prävention" ist im RL schon sehr spürbar.

Hier wohl auch.


Geschrieben

Hestelo das seh ich genauso .Und wenn man hier nette Kontakte trift wo sich eine Freundschaft daraus entwickelt um so schöner.Da muß man sich auch nicht verstellen und kann offen über alles reden auch Fantasien (was meist im realen Leben keiner mit Freunden macht ..aber vielleicht ist das hier auch nur so in der Gegend ).Manche Fantasien sollten auch Fantasien bleiben ist meine Meinung weil es vielleicht nicht so heiß ist in der Realität oder es zu verstrickungen kommen kann ..(als Paar gesehen )


Hestelo
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist doch unschön.
Einige wenige, die es nicht kapieren wollen, verschlechtern das Leben aller anderen.

Wenn ich hier in Hamburg fremde Leute anspreche, werde ich oft wie ein Außerirdischer angesehen. Empfange ich im Gespräch allerdings Signale, das kein weiterer Kontakt gewünscht wird, respektiere ich das.


....Da muß man sich auch nicht verstellen ...



Sich verstellen oder darstellen was man nicht ist, finde ich furchtbar. Kommt doch eh immer raus!


bearbeitet von Hestelo
Antwort auf einen Eintrag, der während der Eingabe erfolgte
Geschrieben


Einige glauben, wenn da nichts läuft muss man da was erzwingen. Mal ehrlich: wenn sie nein zu ihm Sagt, meint sie das in der Regel auch so.



Hi,
na ja , verstehen wollen einige Männer das trotzdem nicht.
Nicht das da bisher etwas erzwungen worden ist, aber die bettelei nervt schon.
Wenn man einem Herrn nach einer Tasse Kaffee eine Absage erteilt hört man oft , jetzt bin ich extra so weit gefahren oder lass es uns doch nur einmal versuchen, vielleicht gefällt es dir ja trotzdem.

Und jetzt muss man sich mal vorstellen ich bin die 10 Frau die dem Herrn einen Korb gibt , das er dann ziemlich genervt ist kann ich gut verstehen.

Und trotzdem gibt es keinen Mitleidsfick

Gruß Gaby


Hestelo
Geschrieben

Oh ja,- weit fahren.

Wieso entsteht daraus ein Anspruch auf irgendwas?

Wenn ich zu einem Treffen fahre, meist eh beim ersten mal auf neutralem Boden, erwarte ich nur Ehrlichkeit und das der andere Erscheint. Wer mehr erwartet erwarte wohl auch, dass ihm sein Kredit bei der Bank erlassen wird, weil er doch so lieb schauen kann.


Mopeder
Geschrieben

...Entweder, die Chemie stimmt oder sie stimmt nicht. ...



Wie? Es gibt da wirklich zwei Möglichkeiten?


Hestelo
Geschrieben

Wie? Es gibt da wirklich zwei Möglichkeiten?



Leider scheinen das wirklich einige nicht zu wissen!


Tristania_
Geschrieben

Eigentlich sollte es keine Sorgen machen, wenn die Chemie nicht stimmt, dann trennt man sich und das war es.


Du hast mich offenbar mißverstanden.

Je größer das Interesse an der Person, desto größer auch die "Sorge", dass die Chemie nicht passen könnte und die Realität dem vorausgegangenen guten Kontakt nicht standhält.
Da beziehe ich mich noch nicht mal zwingend auf den Gedanken an Sex.



Lästiges Nachtelefonieren und Bombardieren mit Sms hatte ich im Übrigen bisher nur zweimal.
Alle anderen Verabredungen, bei denen es nicht passte, haben eine Absage auch so verstanden.


Hestelo
Geschrieben



Je größer das Interesse an der Person, desto größer auch die "Sorge", dass die Chemie nicht passen könnte und die Realität dem vorausgegangenen guten Kontakt nicht standhält.



Man sollte sich nicht wo rein steigern, wenn man sich nicht kennt! Telefon und Chat sind geduldig. Da kann man leicht auch was vorspielen. Über so Sachen wie, könnte ich mit der mehr machen, denk ich wirklich erst nach, wenn man sich getroffen hat. Bis dahin ist das alles kennen lernen, und sehen was sich ergibt.
Natürlich bin ich auch enttäuscht, wenn alles vergebens war, aber das ist dann meine Sache, da kann ich höchstens Freunden, oder dem Barkeeper die Ohren voll hängen.
Na gut,- dem Barkeeper eventuell lieber nicht.


DerWeisseRitter
Geschrieben

Je weniger man sich vorher austauscht, und den Grad der erwünschten Kompatibilität (= vom "Kaffeedate" bis "direkt ab in die Kiste") in Wort, Ton und Bild abcheckt, um so großer das Risiko, dass man dann real nicht das vorfindet, was man sich erhofft / erwartet hat. Liegt also m. E. n. alles im Rahmen der eigenen Möglichkeiten, hier größeren Enttäuschungen vorzubeugen ... es sei denn, man wird trotzdem mutwillig getäuscht - aber davon dürfte der Täuschende real auch wenig haben, denn ein "wenn Du schon mal da bist, können wir ja auch ... " machen wohl nur die allerwenigsten mit.


Mopeder
Geschrieben

Leider scheinen das wirklich einige nicht zu wissen!



Ähm, da hast du mich vermutlich falsch verstanden, ich wusste bisher gar nicht, dass die Chemie auch stimmen kann


DerWeisseRitter
Geschrieben

Ähm, da hast du mich vermutlich falsch verstanden, ich wusste bisher gar nicht, dass die Chemie auch stimmen kann



Mopi!!! Kusch! Aus! Ab in die Ecke, und 20 mal an die Tafel schreiben ... :

- Ich soll nicht jammern!
- Ich soll nicht jammern!
- Ich soll nicht jammern!
- ...

*g*

Hör lieber gute Musik!

Und OT: Was natürlich nie ausgeschlossen werden kann, trotz aller "Vorsorge" ... ist die Chemie im
allwörtlichsten Sinne - es kann nämlich vorkommen, dass man sich gegenseitig / einseitig absolut
"nicht riechen kann" ... dann hat man eben Pech gehabt. Hatte ich aber zum Glück noch nie.


Hestelo
Geschrieben

Ähm, da hast du mich vermutlich falsch verstanden, ich wusste bisher gar nicht, dass die Chemie auch stimmen kann



qed kann ich dann nur sagen!


Mopeder
Geschrieben (bearbeitet)

Mopi!!! Kusch! Aus! Ab in die Ecke, und 20 mal an die Tafel schreiben ... :



Darf ich den Mehrfachkreidehalter von Nelson benutzen?


qed ...



Und was habe ich nun bewiesen?


bearbeitet von Mopeder
Tristania_
Geschrieben

Man sollte sich nicht wo rein steigern, wenn man sich nicht kennt! Telefon und Chat sind geduldig.


Mein Reden.

Allerdings muss ja ein gewisses Interesse da sein, den Anderen kennenlernen zu wollen.
Und je größer ... Wiederholung spar' ich mir an der Stelle ... Dreimal schreib' ichs nicht ...


Und sonst schreibt das Ritterlein, was ich meine.


Geschrieben

"stalking - Prävention"

Stimmt aber und ist wichtig denn wir haben alle was zu verlieren.


Hestelo
Geschrieben

@moonlight_waltz: Ich hab dich verstanden,
Trotzdem nicht rein steigern.... sag ich mir auch immer, auch in anderen Dingen, aber es klappt auch nicht jedes mal. Also immer wieder selbst vor sagen,- irgendwann klapt's schon.

@Mopeder: Du hast bewiesen, dass es Leute gibt, die nicht wissen, dass es zwei Möglichkeiten gibt. Du bist einer davon!


Geschrieben

Ja, dass ist alles nicht so einfach. Zum einen braucht man (Frau/ich) erstmal eine gewisse Grundsympathie, damit ich mich überhaupt treffen möchte und zum anderen entstehen während dieser Kennenlernphase natürlich gewisse Vorstellungen von der Person gegenüber.

Na das kann in der Realität dann ganz schön ernüchternd sein. Allerdings muss ich sagen, dass ich diesbzüglich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe :-) .


Hestelo
Geschrieben

....Zum einen braucht man (Frau/ich) erstmal eine gewisse Grundsympathie, damit ich mich überhaupt treffen möchte ....



Also privat treff ich mich auch nur, wenn ich eine Grundhaltung habe, da könnte was bei raus kommen. Werde ich geschäftlich angerufen, dann bin ich auch spontan unterwegs, sofern der Terminplaner das zulässt, aber diesen Punkt behandeln wir hier nicht!

Ich muss in meinem Beruf, bei meiner Ausübung den Leuten was vormachen, was nicht ist. Dafür bezahlt man mich. Im privaten bin ich lieber offen und ehrlich..... und nein ich verkaufe keine Versicherungen oder ähnliches.

Ich mach gerne mal was verrücktes, treffe mich spontan mit Leuten, die ich nicht kenne, nur um zu sehen was dabei raus kommt. Allerdings treffe ich mich nur dann, wenn im Vorgespräch Interesse von beiden Seiten aufgekommen ist.
Ich dominiere gerne, wenn sie sich dominieren lässt. Die Hauptregel lautet: Erlaubt ist, was beiden gefällt. Sagt also nur einer zu etwas nein, dann findet das nicht statt. Ist doch einfach, oder?


Geschrieben


Ich dominiere gerne, wenn sie sich dominieren lässt. Die Hauptregel lautet: Erlaubt ist, was beiden gefällt. Sagt also nur einer zu etwas nein, dann findet das nicht statt. Ist doch einfach, oder?



Ja aber grade dafür muss doch Vertrauen da sein? Nur weil mir jemand durch ein bissel hin- und hergeplänkel ganz sympathisch ist kann ich mich doch gar nicht fallen lassen.

Ich find das gar nicht einfach :-), weshalb ich vielleicht auch nicht p.de-kompartibel bin.


cuddly_witch
Geschrieben

Mich würde interessieren, wie andere das sehen. Ähnliche Ansichten und Erfahrungen, oder ganz andere?




Also ich sehe das genauso wie du im großen und ganzen! Wenn die Chemie gar nicht paßt, macht man das beste und versucht, ein schönes Treffen zu haben und verabschiedet sich danach höflich. Vielleicht kann man ja trotzdem noch in Kontakt bleiben.

Ich hatte auch schon negative Erfahrungen mit Fakes oder Lügnern aber das ist für mich auch kein Grund, durchzudrehen oder es gar nicht mehr online zu versuchen.

Wenn man relativ relaxed und locker bleibt, kommt man hier glaube ich ganz gut durch. Mit Verbissenheit kommt man glaube ich nicht weiter.


Tristania_
Geschrieben


Trotzdem nicht rein steigern.... sag ich mir auch immer, auch in anderen Dingen


Richtig. Mit der Grundhaltung gehe ich auch an jede Sache.
So bleiben allerlei Enttäuschungen erspart.

.


×