Jump to content

Sexsucht? Ab wann?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Guten Morgen allerseits,

so manches Mal habe ich schon überlegt, ab wann ist es wirklich Sexsucht?
Also ich für meinen Teil denke oft an Sex, ist ja soweit nicht schlimm, denn angeblich denkt ein Mann im Durchschnitt ja alle 2 Minuten an Sex...

Aber, ich denke nicht nur daran, sondern ich hole mir auch mehrfach am Tag einen runter...
Schaue mir Pornos an...
und hätte nichts dagegen, fast jeden Tag Sex zu haben...
Noch dazu denke ich, wenn ich eine attraktive Frau sehe, oftmals "Hui, na die würde ich gerne mal xxx"

Ist sowas schon als Sucht zu bezeichnen?
Wie ergeht es Euch?

LG @ all


Geschrieben

Nein, das ist keine Sexsucht. Zur Sucht wird es, wenn es mit einer stetigen Dosissteigerung verbunden ist und wenn es mit zwanghaftem Verhalten einhergeht und man es auch dann tun muss, wenn man eigentlich gar keine Lust hat. Im Extremfall führt es dazu das die Partnerwahl völlig beliebig wird und man alle Nase lang mit irgendwem Sex hat, selbst die Leute überhaupt nicht anziehend sind.


Geschrieben

ich hole mir auch öfter einen runter , 1 mal pro tag sicher

na und ? es befreit(als ob Frauen das nicht machen)..., es ist einfach ein volles ventil was geöffnet wird und entlastet werden muss dadurch

manchmal nach einen wirklich scheiss anstrengenden Arbeitstag da brauch ich sowas Abends , und ja klar auch zum Porno

ist doch normal , ich fände es unnormal wenn es nicht so wäre


wenn man(n) Single ist !!! , denke mal wir Männer würden anders drüber denken wenn wir in einer Beziehung sind auch da wird die Lust gemildert und ganz ehrlich ich hätte auch nicht jedentag Lust auf Sex, manchmal geht es einfach nicht - punkt.

dafür gibts doch dann andere schöne Tage ohne Krampf


Etoileduciel
Geschrieben

Eine Sucht ergibt sich daraus, deren Befriedigung an erster Stelle zu setzen. Wenn du alles andere hinten anstellst, ob soziale Kontakte, deine Arbeit, deine Hobbys, oder ähnliches und deinen Tagesablauf davon abhängig machst. Dann kannst du von Sucht sprechen.


cuddly_witch
Geschrieben

Ich denke auch, dass es völlig normal ist. Ich denke auch jeden Tag mal an Sex und wenn ich einen Partner habe, möchte ich auch mindestens 1 x am Tag Sex haben (aber lieber öfter). Frauen haben jetzt nicht das Problem mit dem Samenkoller, deswegen kucken wir wahrscheinlich nicht sooviele Pornos und wedeln uns einen von der Palme


Geschrieben

Frauen haben jetzt nicht das Problem mit dem Samenkoller, deswegen kucken wir wahrscheinlich nicht sooviele Pornos und wedeln uns einen von der Palme

wie auch, ohne Palme?!


Geschrieben

sondern ich hole mir auch mehrfach am Tag einen runter...


steht der kleine noch oder denkt er sich: ich muss ja eh nur spucken? ich hab die erfahrung gemacht, dass kerle, die sich permanent einen runterholen, nicht mehr richtig steif werden, andere wiederum kommen wohl beim echten coitus nicht mehr sondern nur noch, wenn die eigene hand regie führt


wafsek
Geschrieben

@Candle
Ich kann ja auf einige Handarbeit zurück gucken... die geschilderten Probleme hatte ich aber noch nicht.

@TE: ne du bist nicht süchtig, maximal nach dem Glücksgefühl danach.


Geschrieben

spotzal, wenn du mit 20 schon erektionsprobleme hättest...


wafsek
Geschrieben

spotzal, wenn du mit 20 schon erektionsprobleme hättest...


Du kennst ja meinen Benutzungsgrad nicht


Etoileduciel
Geschrieben (bearbeitet)

Dann hast du Hände wie Reibeisen , zumindest eine.


bearbeitet von Etoileduciel
wafsek
Geschrieben

neee die sind gepflegt, die brauch ich ja um frauen zu streicheln und so


Geschrieben

mal ne andere Frage zu dem Thema, eine Sucht ist ja etwas wenn "geheilt" man nicht mehr anrühren darf denke da z.b.an Alkoholiker,Junkis etc.. wenn nun einer Sexsüchtig ist und "geheilt" darf der dann nie wieder Sex haben ,um nicht Gefahr zu laufe Rückfällig zu werden?? Sorry wenn die frage blöde klingt aber bin da echt ratlos.


Geschrieben

etc.. wenn nun einer Sexsüchtig ist und "geheilt" darf der dann nie wieder Sex haben ,um nicht Gefahr zu laufe Rückfällig zu werden??



Hi,
eine Heilung gibt es nicht, das regelt das Alter mit der Zeit ganz von alleine
Die "Heilung" besteht nicht darin keinen Sex mehr zu haben,das Problem sitzt viel tiefer.

Aber was der TE da beschreibt ist keine Sexsucht, das ist bei vielen Männern im Alter von 18-45 mehr oder weniger normal.
Es kommt sehr darauf an wie sehr Mann mit anderen Dingen beschäftigt ist, oder eben ob er ständig Zeit hat an Sex zu denken und seinem Trieb und wenn es "nur" Selbstbefriedigung ist nachgehen kann.
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

steht der kleine noch oder denkt er sich: ich muss ja eh nur spucken?


Steht zum Glück wie ne Eins, egal ob extern oder selfmade

@all: thanks a lot


bearbeitet von shadesoflove
Geschrieben

Hallo,

ich glaube auch nicht das es eine Sucht ist. Für mich ist Selbstbefriedigung das grösste Hobby. Ich mache es auch mehrfdach am Tag und geniesse es dabei den Höhepunkt hinauszuzögern. Noch geiler macht es mich dann, wenn ich dabei beobachtet werde. Entweder vor der Cam oder im PK.
Ich könnte nicht drauf verzichten. Gelegentlicher GV gehört natürlich auch dazu.

Bis denne
geile Grüsse Heinzi


Geschrieben

Sex süchtig ist man dann, wenn man nicht darauf verzichten kann!
Also wenn eine Beziehung wegen fehlendem Sex in die Brüche geht, ist das für mich schon Sex süchtig!


Inkognizo
Geschrieben (bearbeitet)

eine Sucht ist ja etwas wenn "geheilt" man nicht mehr anrühren darf denke da z.b.an Alkoholiker,Junkis etc.. wenn nun einer Sexsüchtig ist und "geheilt" darf der dann nie wieder Sex haben ,um nicht Gefahr zu laufe Rückfällig zu werden??


Es gibt auch keine Heilung von der Alkoholsucht. Nicht umsonst werden trockene Alkoholikerinnen immer noch als Alkoholikerinnen bezeichnet.

Und bei der Sexsucht dürfte es ähnlich sein. Es sich einfach zu verbieten (wie "ThePunish" (angeblich)) heilt nicht davon. Man ist nur erstmal soweit davon los, dass man ohne leben kann. insofern wird der TE ebenso wenig sexsüchtig sein wie ich, mir ging's nämlich immer mal genauso. Immer noch vor allem bei: "Hui, na die würde ich gerne mal xxx"


bearbeitet von Inkognizo
Klammern
Geschrieben

Meine persöhnliche Grenze ist erreicht wenn meine lipido die anderen sozialen Kontakte konkurenziert.


Geschrieben (bearbeitet)

Das ist ein Thema das mich auch sehr stark beschäftigt. Ich denke schon länger dran, das ich sexsüchtig bin.
Ich fang so an, wenn die Katze nicht aus dem Sack ist, kann ich mich bei der Arbeit nicht konzentrieren,es macht mich nervös, eigentlich habe ich ein bestimmtes Beuteschema, wenn aber eine Frau reinkommt wo ich vorher nicht abgespritzt habe, wird der Druck enorm größer. Das Beispiel wäre eine Frau (Kundin) mit der ich mich unterhalte und sie ist grottenhäßlich....da stelle ich mir vor, wie sie mit mir ins Bett geht und versuche mir die Frau schön zu denken. Was gibt es, was mich gerade heiß macht ?? Eigentlich nix. Aber ich renn dann zum Klo und mache der Qual ein Ende.

Schlimmer sind hübsche Frauen, wenn die noch mein Beuteschema sind muß ich mind. 3x am Tag die Schlange würgen. Ich brauche nur darüber zu reden, da gehts los, Filme mit nackter Haut darf ich mir nicht anschauen. Gott sei dank hat die Bildzeitung diese Fotos abgeschafft.

Desweiter hatte ich schon öfter das Problem, das ich mit meiner Frau 2x geschlafen habe und bin danach Zigaretten holen gefahren. Am Straßenstrich kam ich nicht vorbei und als ich zu Hause war mußte ich mich waschen....scheiße, das mußte dann schnell gehen, auf einmal. UNd ich fragte mich woher das Zeug noch kommt.

Ich denke nur an Sex. Es gibt keinen Tag wo ich das Ding in der Hand halte und muß eigentlich nur für kleine Mädchen, da steht er schon.

Ich habe so viele Probleme damit, entweder ist er so hart und steif das es weh tut, desweiteren habe ich wegen diesem Mist schon etliche Termine verpaßt (wissendlich). Ich könnte mir das Teil am liebsten ins Auto halten und die Tür mehrmals zuschmeißen damit das aufhört.

Ich leide sehr darunter, vorallem leidet mein drumherum darunter. Keiner weiß das ich es mehrmal am Tag brauche.

Auf einer Art denke ich das ich krank bin, wenn ich aber eine Frau sehe dann gehts mit mir durch. Das schlimmste was bisher passiert ist, ich war mit dem Auto unterwegs, da lief eine Blondie über die Straße, sie hatte ein weißes T-shirt an und einen verdammt großen Busen. Ich habe hinterhergeschaut und wäre beinahe in ein Polizeiauto gedonnert.


bearbeitet von vie-l6
racer67
Geschrieben

"vie-16",alter Schwede das ist schon extrem.


Nurayia
Geschrieben

Oha. Vie-l6, du solltest wohl doch mal zu einem professionellen Ansprechpartner aka Arzt gehen, um das abklären zu lassen. Ich weiss nicht ob man da "was machen" kann, sicherlich wäre es aber effektiver und weniger riskant als dein Einfall mit der Autotür


Geschrieben

Hallo Vie-I6,

Erst mal Respekt für deine Offenheit.
Ich denke, wenn es so extem ist, solltest du dier auf jeden Fall professionelle Hilfe holen.
Da gibe es auf jeden Fall möglichkeinen die Dich unterstützen würden.
Mach das auf jeden Fall. Denn sooo wird die schönste Nebensache der Welt zur qual

Liebe Grüsse
Heinzi


Geschrieben

wenn ich Sex habe (mit einer Frau) dann genieße ich es total. Es ist ja auch nicht so das ich mich bedienen lasse, ich bin auch aktiv. Wenn ich Sex habe, dann ist die Welt total ausgeglichen.

Nur wenn ich mal 3 Tage keinen Sex habe, dann habe ich für Sachen die ich in Ruhe machen muß keine .....Ruhe.

In meinem Beruf darf ich mir keine Fehler erlauben und darum sehe ich zu, das ich mit meiner Freundin klar komme, was zur Zeit gar nicht möglich ist. Sie weiß es zwar nicht, aber sie denkt das sie halt sehr atraktiv ist, was ja auch so ist.
Wenn sie aufsteht und ich sehe wie sie rumläuft ist es das gleiche als wenn sich irgendjemand einen Pornofilm anschaut.


Xenialll
Geschrieben

Hallo shadesoflove,


so manches Mal habe ich schon überlegt, ab wann ist es wirklich Sexsucht?


Das passiert in der Regel recht fliessend.

Ein Alarmsignal ist ganz sicher Folgendes:


(...)
Ich leide sehr darunter, vorallem leidet mein drumherum darunter. (..)



An dieser Stelle wird die Lust zum Leid (oft für alle Beteiligten).


×