Jump to content
1dark1

Rollenspiele

Empfohlener Beitrag

1dark1
Geschrieben

welche spielt ihr im bett mögt ihr das oder welche sind wohl die beliebtesten.


Dunja1982
Geschrieben

Wir fahren total auf Rollenspiele ab. Je kreativer und ungezwungener man dabei ist, um so besser. Liebe zum Detail macht das ganze noch viel, viel besser.

Nicht nur die typischen Leher / Schüler, Chef / Sekretärin Nummer. Auch mal was ausgefalleneres mit richtigen Kostümen. Sehr geil waren Spiele a la Wonderwoman & Bösewicht oder Fantasy Nummern.

Der Pizzabote der klingelt wird ja irgendwann langweilig.


Galatea23
Geschrieben

und wie schafft ihr es dabei ernst zu bleiben?


HenningWilms
Geschrieben

Sowas geht eigentlich ganz gut, ohne das man gleich in Lachen ausbricht. Schließlich wollen alle Beteiligten das gleiche.

Wichtig ist IMHO das man die "Verkleidung" und die "Örtlichkeit" schon mal gesehen hat, bevor es eigentlich los geht. Dann bleibt der Prustfaktor beim echten Spiel aus und man kann sich leichter in die Rolle versetzen.

Aus meiner Erfahrung wird der Rollenspielfaktor intensiver, wenn man sich nur zu diesem Spiel trifft. Dann werden Szenen wie "Vorstellungsgespräch" oder der "geschnappte Ladendieb" realistischer, weil es eine gewisse Distanz mitbringt. Das geht mit dem Partner ehr schlechter. Ein realistischer Ort ist dabei natürlich von Vorteil.

Mit dem eigenen Partner muß man deutlich weiter ausholen und mehr Fantasie einbringen, um die gleiche nötige Distanz zu schaffen. Wenn die eigene Frau im Hausflur eine Prostituierte miemt, ist da nicht unbedingt geil. Wenn sie aber im Outfit in einer Kneipe hockt und man sie dort als Fremde Person trifft, ansieht und behandelt, dann fällt es leichter und das Haushaltsgeld gibt es dann eben nicht im Bett, sondern nach dem Fick im Auto unter der Brücke.

Henning


Dunja1982
Geschrieben

und wie schafft ihr es dabei ernst zu bleiben?

Eine gewisses, schauspielerisches Talent ist sicher kein Nachteil. Natürlich ist es gerade beim ersten mal nicht leicht, aber die Erfahrung macht es schnell besser. Und wenn einer der beiden es drauf hat ernst zu sein/bleiben, tut sich auch der Partner leichter. Und du wärst sicher überrascht wie viele Leute gerne mal aus der eigenen Haut schlüpfen um jemand anders zu sein und vor allem wie gut das klappt.



Aus meiner Erfahrung wird der Rollenspielfaktor intensiver, wenn man sich nur zu diesem Spiel trifft. Dann werden Szenen wie "Vorstellungsgespräch" oder der "geschnappte Ladendieb" realistischer, weil es eine gewisse Distanz mitbringt. Das geht mit dem Partner ehr schlechter. Ein realistischer Ort ist dabei natürlich von Vorteil.

Mit einem ONS hätte ich so ein Spiel wohl nie gemacht, aber es stimmt, in der Konstellation ist es einfacher. Mein Mann und ich müssen schon kreativ bleiben und tiefer in Spielwelt eintauchen. Aber wir machen das gerne und genießen es.


PhotoWolf
Geschrieben

GAnz klar, das Interesse ist da, aber das Problem ist tatsächlich der Ernst an der Sache.

Wie akribisch plant ihr denn Rollenspiele? Genau nach "Drehbuch" oder doch sehr frei?


piwiwerner
Geschrieben

Hallo
also wenn ich so was lese kann ich es mir nicht vorstellen aber
es muß ja schön sein.


Geschrieben

Hallo zusammen,

ich organisiere viele Dinge, da der freundliche Zufall sehr unzuverlässig ist. Darunter auch viele Rollenspiele, selbst unter sich fremden Menschen, was einen riesen Kick verspricht.

Beispiele:

1. Ein Mann kommt als Elektriker (o.ä.) zu einer Frau und repariert etwas. Da sie nicht bezahlen kann, muss sie ihn natürlich anders entlohnen und steht auf ein mal nackt vor ihm. Das geht auch als Pärchen und der Mann muss zur Strafe zusehen wenn seine Frau Sex hat. Er hat ja schließlich das Geld vergessen...

2. Mann/Frau steht als Anhalter am Strassenrand und wird (nur mit Kennwort) mitgenommen. Man unterhält sich nett und die Hände berühren sich wie zufällig. Bei einer Anhalterin kann sie wärend der Fahrt die Hose aufmachen und sich erst mal oral bedanken. Bei einem Anhalter sollte die Fahrerin einen Rock tragen. Natürlich ohne Höschen.....

3. Ein Mann verkauft Dildos (hat auch einige mit) und kommt zu mehreren Frauen. Diese lassen sich beraten und fangen an real mit den Spielgefährten zu spielen. Dann geht es an den Fleischdildo........

4. Hausarzt/ärztin - besuche mit einer intensiven Untersuchung....

Es gibt so viele Rollenspiele. Wichtig ist nur, dass man sie jederzeit unterbrechen kann, wenn es nicht so ganz gut passt. Gerade bei sich fremden Menschen.

Ganz beliebt ist auch eine Art Boot Camp für Frauen. Das ist ein Abend in einer Wohnung mit mindestens 3 Frauen, denen Gehorsam beigebracht wird. Das ist nichts für schwache Nerven, da es ziemlich zur Sache geht. Es gibt immer das Schutzwort, aber es tut allen Frauen gut ein mal so behandelt zu werden. Nein, der Respekt leidet nicht... :-)


HenningWilms
Geschrieben

Also ich habe vor etwa einem Jahr mit einem Paar Bekanntschaft geschlossen, das eben auch diese Probleme hatte.

Um es kurz zusammen zu fasssen: Es ging darum das die Frau zu dem Zeitpunkt immer zu Berwerbungsgesprächen als Bürokraft ging und sie sich innerlich immer vorgestellt hat, der Chef würde eben auch andere Qualitäten erwarten und auch praktisch prüfen.

Das Probieren mit dem eigenen Mann hat laut ihrer Aussage nicht so recht funktioniert, weil sie nicht abschalten konnte, dass er eben ihr Mann ist und keine neue Bekanntschaft in Form des potentiellen neuen Chefs.

Ihr Mann hat zu mir Kontakt aufgenommen und ich habe die Dame zu einem Gespräch eingeladen. Sie wußte nur das ich ihre Fantasie befriedigen wollte. Da die beiden auch sonst in Clubs unterwegs sind, gab es da keine Eifersüchteleien.

Vom Ergebnis war sie so sehr begeistert, das wir einige Monate später auch noch ihren ersten Arbeitstag zusammen mit 4 "Angestellten" durch gespielt haben.

Henning


Dunja1982
Geschrieben

@PhotoWolf
Wir nehmen das tatsächlich sehr ernst. Wenn man sich "nur blöd und lächerlich" dabei vorkommt und lachen muss wie ein unreifer Teenie, dann ist man für Rollenspiele eben nicht geeignet.

Wer allgemein auf BDSM Spiele steht und diese auch tatsächlich durchführt, der wird sich wesentlich leichter tun als Vanillas die nicht aus sich rauskommen können. Weil gewisse Voraussetzungen dann schon gegeben sind.

Wir haben kein minutiös geplantes Drehbuch, frei nach dem Motto "erst mit der linken Hand durchs Haar streicheln, dann mit der rechten Hand in den Po kneifen". Wir sind vom Ablauf und der Handlung her frei. Allerdings gibt es natürlich einen groben Plan.

Das könnte so aussehen:
Ich bin die Ehefrau die allein zu Hause sitzt, er ist Geldeintreiber der Kohle abgreifen möchte weil mein Mann seinem Boss Geld schuldet. Er verschafft sich dominant den Zutritt zur Wohnung, bzw. Haus.

Natürlich habe ich kein Geld. Deshalb nimmt er sich mich vor. Als Gutmachung und Warnung sozusagen. Manchmal filmt und fotografiert er dabei mit seinem iphone, das macht es überzeugender und ist im Nachgang aufregend anzusehen.

Verschiedene Elemente sind dabei dann fest geplant. Fesseln, bzw. fixieren, ob wir anal machen (bietet sich bei so einer Nummer immer an), ob Spielzeug zum Einsatz kommt. Auch die Outfits legen wir vorher fest. Texte müssen wir uns nicht mehr groß zurechtlegen. Je mehr Erfahrung man hat, umso besser kann man später improvisieren.

VORSICHT REALITÄT:
Die Realität ist immer zu berücksichtigen bevor man so ein Rollenspiel macht. Ich empfehle, vor und nach dem Spiel noch mal darüber zu reden. Um evt. Tabus- Grenzverschiebungen und ähnliches aufzuarbeiten.

Darüberhinaus muss jedem klar sein, was auch alles schieflaufen kann. Wir spielten mal Freier und Hure. Nicht nur das mich ein paar Männer tatsächlich aufgabeln wollten. Dumm war, das mich die Polizei hochgenommen hat. Da ich weder Ausweis noch Handy dabei hatte, musste ich mit auf die Wache.

Noch peinlicher war eine Geschichte mit meiner Nachbarin. Die hat durchs Fenster gesehen das mein Mann im Nikolauskostüm durch durchs Haus lief, das war diesen Frühling. Die Frau ist 81 und fragte mich ob wir eine Kostümparty veranstalten.


Geschrieben

@ Dunja

Das kann ich mir lebhaft vorstellen, dass die Dame erst mal auf den Kalender geschaut hat :-)


Dunja1982
Geschrieben

Solche Spiele können eben in der Realität Konsequenzen mit sich bringen an die man vorher nie gedacht hätte.


×