Jump to content
LaHood

Liebeskummer - Kochbuch und Rezepte

Empfohlener Beitrag

LaHood
Geschrieben

Liebe Community,

jeder kennt es, es ist unnötig wie ein Kropf, aber wenn man sich auf einen anderen Menschen einlässt gibt es halt keine Garantie das das ewig hält. Auch wenns hier primär um das rein animalische poppen geht , stelle ich mal die Frage in den Raum, mit welchen Handlungen ihr möglichst effektiv und schnell dem Liebeskummer wieder entflieht?

Bei mir ist es momentan Sport, geht nur leider physisch nicht den ganzen Tag und Wein trinken. (Wobei letzteres natürlich keine langfristige Option ist )

Danke
Grüße
LH


Geschrieben

Mich erst gar nicht auf Jemanden gefühlsmäßig einlassen

Vorbeugen ist besser als hinterher rumheulen


19kobold68
Geschrieben

"Behandle das Problem, wie es ein Hund tun würde:
Wenn du es (das Problem) nicht essen oder damit spielen kannst,
dann pinkle drauf und geh weiter. "


Tristania_
Geschrieben

und Wein trinken. (Wobei letzteres natürlich keine langfristige Option ist )


Das ist absolut keine Option - nicht mal für kurzfistig...
Das Belohnungszentrum im Gehirn gewöhnt sich viel zu schnell daran.


Aussitzen und den Gefühlen nachgeben - etwas Anderes wird wohl da nicht helfen. Wer das Verliebtsein aushält, muß auch den Liebeskummer ertragen können.
Das Eine gibt es nicht ohne das Andere.


LaHood
Geschrieben

@only_me_w

nee das ist doof. ist doch was Schönes.

@Kobold,

den Tipp finde ich wirklich gut, werde mal versuchen das praktisch umzusetzen. Der ist wirklich gut.


Geschrieben

@only_me_w

nee das ist doof. ist doch was Schönes.



Lang genug ausprobiert... irgendwann hat man Schnauze voll


Geschrieben

Liebe Community,

jeder kennt es,.... Auch wenns hier primär um das rein animalische poppen geht ,... dem Liebeskummer wieder entflieht?



Ich kenn es nicht, hatte bisher keinen Liebeskummer bei Beendigung einer Affäre o.ä....!


WickedSister
Geschrieben

Leider passiert das auch mal völlig ungeplant und ohne es zu wollen, aber am besten hilft bei mir dann den Kontakt abzubrechen bzw. verebben zu lassen


LaHood
Geschrieben

@G_B

prinzipiell stimme ich Dir da zwar zu, aber Du kennst halt ein paar Dinge nicht über mich. Mein Belohnungszentrum wird irgendwann mit der Realität konfrontiert, für Illusionen ist bei mir langfristig kein Platz.

@only_me_w

hmmm, ne da will ich nicht hinschauen, das ist ne scheiß Option.

@energy2201

Hast Du deine Beziehungen bisher immer selbst beendet? Wenn nicht, wie kommts das Dich das dann nicht berührt?


Geschrieben



@only_me_w

hmmm, ne da will ich nicht hinschauen, das ist ne scheiß Option.




Aber eine ab und an notwendige... wähle mit Bedacht, wem man sein Herz als nächstes schenkt... irgendwann kann es nicht mehr geheilt werden


LaHood
Geschrieben

nee, das ist mir grade zu destruktiv. Wenn die eigene Absicht positiv war, warum sollte man dann nicht es wieder probieren? Nur um dem Schmerz zu entgehen? Dann darfste ja quasi garnichts mehr machen im Leben, ne das akzeptiere ich nicht, ich will !!!!


Tristania_
Geschrieben


prinzipiell stimme ich Dir da zwar zu


Egal, was ist: Alkohol ist keine Lösung. Und bei Pille-Palle-Kram, wie Liebeskummer, schon mal gar nicht.
Nur so nebenbei: Ich leide auch immer ungemein. Das nur, damit Du mich nicht falsch verstehst.



wähle mit Bedacht, wem man sein Herz als nächstes schenkt... irgendwann kann es nicht mehr geheilt werden


Das stimmt nur bedingt.
Gefühle lassen sich nicht steuern oder beeinflussen.
Man muß sein eigenes Beziehungsmuster hinterfragen...reflektieren. Der Schlüssel dazu liegt in einem selbst.


Geschrieben


Das stimmt nur bedingt.
Gefühle lassen sich nicht steuern oder beeinflussen.
Man muß sein eigenes Beziehungsmuster hinterfragen...reflektieren. Der Schlüssel dazu liegt in einem selbst.



Klar, letztendlich liegt es an einem selbst. Aber wenn ich merke, dass mir ein Mann "zu gefährlich" wird und ich nicht absolut davon überzeugt bin, dann zieh ich mich zurück, bevor es für mich zu gefühlsduselig wird.

Ob es sinnig ist oder nicht, weiß ich nicht. Aber momentan bin ich eh noch nicht wieder bereit, mich gefühlstechnisch auf jemanden einzulassen. Dafür tut es vom letzten Mal noch viel zu sehr weh


Tristania_
Geschrieben


Ob es sinnig ist oder nicht, weiß ich nicht. Aber momentan bin ich eh noch nicht wieder bereit, mich gefühlstechnisch auf jemanden einzulassen. Dafür tut es vom letzten Mal noch viel zu sehr weh


Nicht immer macht alles Sinn - zumindest nicht sofort.
Aus der Sicht ist es das Vernünftigste.

Allerdings solltest Du Dich nicht zu lange verkriechen - Du verpaßt das Beste...
Liebeskummer - abhaken - next...
Das Leben ist schööööööööööön...


Geschrieben



Allerdings solltest Du Dich nicht zu lange verkriechen - Du verpaßt das Beste...
Liebeskummer - abhaken - next...




Wenn dann mal ein guter vorbei kommt, werde ich bereit sein


Brisanz2009
Geschrieben

Liebeskummer/krank war/hatte ich erst einmal.

Man soll ja einige Phasen durchmachen.

1.Phase - Traurigkeit/Trauer: zulassen, Rotz und Wasser heulen, Kuschelmusik anhören, auch mal einfach nur auf dem Sofa lümmeln und nen schmalzigen Liebesfilm anschauen.

2.Phase - Wut/Zorn (evtl. Rachegdanken): auch zulassen, Rachegedanken mit der/m Freundin/Freund schmieden (nicht unbedingt ausführen?!), sämtliche Schimpfnamen für ihn/sie ausdenken und aussprechen

3.Phase - verarbeiten: alles mit Abstand sehen, eine gwisse Zeit ins Land gehen lassen, anfangen mit der Reflexion der Beziehung, dem Menschen, sich selber, die Erwartungen, Enttäuschungen

4.Phase - verzeihen: Es war ja doch nicht Alles schlecht, und wenn war der Andere nie allein "schuld".

5.Phase - Gleichgültigkeit: wenn es einem egal wird, dass man ihn mit einer "Neuen" an seiner Seite sieht, es keinen Stich mehr gibt....dann ist man durch...


Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenns hier primär um das rein animalische poppen geht , stelle ich mal die Frage in den Raum, mit welchen Handlungen ihr möglichst effektiv und schnell dem Liebeskummer wieder entflieht?




Dann hab ich dich wohl falsch verstanden, dachte, dir geht es um "Poppbeziehungen"!

(Liebes)-Beziehungen hab zwar wirklich bisher immer ich beendet, die letzte allerdings zum Selbstschutz !
Geholfen haben mir vor allem ein paar richtig gute Freunde, die sich mein Selbstmitleid angehört haben, egal wie oft und wie lang, die mit mir Trauerkloß um die Häuser gezogen sind, um mich abzulenken... !!!

Ein Jahr später Sex mit genau dem Ex und ich hab gemerkt, da ist nix mehr!!!
Hatte mich wohl schon an den Liebeskummer gewöhnt und gar nicht bemerkt, daß er längst weg ist !

Ah, fast vergessen , hab mich bei poppen angemeldet...wollt mich nie wieder verlieben !!!


bearbeitet von energy2201
Geschrieben

Wer lieben will muss leiden.

Eine Woche Hafergrütze.


LaHood
Geschrieben

also ich hab definitiv bereits in Phase 2 gestartet.

Ne Poppbeziehung meinte ich nicht damit und wenn der Verzehr von Hafergrütze helfen würde dann würde ich den auch nen Monat lang essen, mir dünkt nur das dem nicht so sein wird. Oder meinste das die Überlagerung des dann annahenden Brechreizes den Liebeskummer dann überdeckt?


×