Jump to content

Die Freundin als Vermittler

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ihr habt ne gute Freundin (nicht Partnerfreundin) vllt. sogar Best Friend. Jeder versucht, dem anderen zu helfen, die Harmonie in der Freundschaft stimmt und sie geht über Jahre. Eine Hand wäscht die Andere.

Aber warum weigern sich viele, auf die Frage zu antworten, ob derjenige grade jemanden kennt, der Sex will? Oder bzw. kennt die Person zwar welche, will aber nicht vermitteln... Ist die Furcht um ein Scheitern einer Freundschaft so groß?


in10thief
Geschrieben

Hast du das deine Freundin schon mal gefragt?
Nennst du ihr Namen, wenn sie dich fragt?


Geschrieben

Hast du das deine Freundin schon mal gefragt?
Nennst du ihr Namen, wenn sie dich fragt?



Ja, eine meinte, da kann sie mir nich helfen.

Und als Mann wird man das nicht gefragt


Geschrieben

Hier mal ein fiktiver Ablauf:
-----------------------------
- Freund zu Freundin XY: "Sag mal, ich bin gerade tierisch spitz. Kennst Du eine, die auch mal f***** will?"

- Freundin XY zu Freund: "Ja, frag mal Sabine oder Michelle. Die sind seit Längerem Single. Ich glaube, die brauchen's gerade"

- Freund zu Sabine: "Hi Sabine, XY hat mir gesagt, dass Du länger schon Single bist und bestimmt Lust auf F***** hast. Wollen wir?"

- Sabine zu Freund: "*Klatsch*"

- Sabine zu Freundin XY: "Du doofe Kuh! Freundschaft beendet!"


Spikemann
Geschrieben

da wäre wohl die direkte vermittlung besser.

z.B. müsste die freundin mit ihrer freundin reden und fragen, was hältst du von z.B. mike.

wenn sie dann sagt der ist geil und sie würde gerne mal mit dem, dann kann die eine freundin ja so tun, als wüsste sie, wie sie mike klar machen kann und der kumpel kann ohne probleme zum stich kommen.


Geschrieben

is aber schon die härteste fragestellung ever, oder?

#MatOnAir, hast es perfekt zusammengefasst ; )


Ambarella
Geschrieben

Ist die Furcht um ein Scheitern einer Freundschaft so groß?



Nö, ich denk eher, sie findet diese Fickvermittlungsanfrage schlichtweg bescheuert!

Jedenfalls würde ich meinen Freund/meine Freundin erstmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen:
"Jeder ist seines Glückes Schmied" !!!


Geschrieben

@ Tigereye, wie stellst Du dir so vor?

Ich würde niemals einer Freundin einen Mann nur zum f...n vorstellen.

Denn sie ist nicht umsonst Single, sie braucht erst mal Zeit über ihre vorhergehende Liebesgeschichte hinweg zu kommen. Das kann auch eine Sexgeschichte nicht ausblenden.

Eine Frau kann durchaus auch Jahre ohne Sexerlebnisse gut verbringen, das einzigste was vielleicht fehlt ist die menschliche Wärme und das Gefühl geliebt zu werden.

Aber sich deswegen einen, nur sexgesteuerten Typen ans Bein binden...???


Carolien
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe meine Freundin schon mehrfach gefragt, ob sie Lust hätte sich mit X oder Y zum Ficken zu treffen. Nein, sie ist kein Single.

Mit einer guten Freundin, kann man ALLES besprechen und auch alles fragen.
Jeder hat die Wahl klar, deutlich und kategorisch Nein zu sagen.
Fragen kostet nichts und mehr als Nein sagen, kann der andere nicht.

Eine Frau kann durchaus auch Jahre ohne Sexerlebnisse gut verbringen,...
Aber sich deswegen einen, nur sexgesteuerten Typen ans Bein binden...???



Sex ist ebenso ein Grundbeduerfnis wie Essen, Schlafen oder auf die Toilette gehen. Ich versteh ueberhaupt nicht, warum aus einer einfachen, geilen Sache -gerade von Frauen- jedesmal so ein Riesen Tara drum gemacht wird.
Die heutige Jugend geht damit endlich Freier um und knirpelst JUST FOR FUN.

Auch wir Frauen sind Sexgesteuert. Die wenigstens aber stehen dazu.


bearbeitet von Carolien
Dornröschen59
Geschrieben


Die heutige Jugend geht damit endlich Freier um und knirpelst JUST FOR FUN.

Auch wir Frauen sind Sexgesteuert. Die wenigstens aber stehen dazu.



die heutigen Jugendlichen stehen wieder mehr auf Treue und Partnerschaften,... ist das was ich durch meine Kids (33- 28 die
Jungs) mitbekomme --auch von deren Freunden ect.

Ausnahmen gibts natürlich und die scheinen ja alle hier vertreten zu sein -:P,

ich mag SEX--aber nicht mit jedem Mann der bei 3 die Hose unten hat :XD

die Freundin als Vermittlerin--- ganz klar nein


Geschrieben



Auch wir Frauen sind Sexgesteuert. Die wenigstens aber stehen dazu.


Bist nicht die Erste die das sagt.

Zum Thema. Warum nicht? Freundin oder Freund fragen wegen einer Vermittlung zum Sex geht völlig in Ordnung in meinen Augen egal ob Single oder nicht. Mit sehr guten Freunden kann man alles besprechen und nichts kommt raus.


Be-No
Geschrieben

Mit einer guten Freundin, kann man ALLES besprechen und auch alles fragen.
Jeder hat die Wahl klar, deutlich und kategorisch Nein zu sagen.
Fragen kostet nichts und mehr als Nein sagen, kann der andere nicht.



Sehe ich genauso, ich bin "früher" öftersmal von Freundinnen empfohlen worden!
Und so konnte ich natürlich auch einfach fragen!


karambesi
Geschrieben

Also diese Frage ist doch wohl, wie sich der kleine Max den Krieg vorstellt.

Eine Freundin( Freund) fragen ob sie jemanden kennt die gerade am sexuellen Hungertuche nagt?

Ne Freunde kann ich mir nicht vorstellen.

Eine Verkupplung, ja das geht. Aber aktiv von mir aus?


Carolien
Geschrieben

ist das was ich durch meine Kids (33- 28 die Jungs) mitbekomme --auch von deren Freunden ect.



Sprechen wir doch ueber echte Jugendliche, die 15-19 Jährigen aus der Großstadt.
Als ich dieses Alter noch hatte, lies ich meine Eltern auch in dem Glauben, das ich ihre Kleinkarierten Muster toll finde.
Eltern lieben einen sehr. Die sehen nur, was sie sehen wollen. Sie wuerden mir auch heute nichtmal abkaufen, dass ich hier angemeldet bin. Schliesslich bin ich ihr braves Mädle.


Geschrieben


Sex ist ebenso ein Grundbeduerfnis wie Essen, Schlafen oder auf die Toilette gehen. Ich versteh ueberhaupt nicht, warum aus einer einfachen, geilen Sache -gerade von Frauen- jedesmal so ein Riesen Tara drum gemacht wird.



Das versteh ich allerdings auch nicht.

Was ich aber verstehen kann, ist diese "Angst" dass eine Schwangerschaft / Krankheit passieren kann, mit nem Typen, der einfach mal so spontanen Sex wollte und die Frau dann im Falle eines Kindes allein da steht.

Nun zum Grundbedürfniss reiht sich Sex bei allen vorgestellten Punkten eher ganz hinten ein. Täglicher Sex ist selten (wenn man keinen Partner hat z.B.)


Carolien
Geschrieben

Was ich aber verstehen kann, ist diese "Angst" dass eine Schwangerschaft / Krankheit passieren kann, mit nem Typen, der einfach mal so spontanen Sex wollte und die Frau dann im Falle eines Kindes allein da steht.

Nun zum Grundbedürfniss reiht sich Sex bei allen vorgestellten Punkten eher ganz hinten ein.



An welcher Stelle Sex sich bei dir einreiht, musst du fuer dich entscheiden.

Angst vor Schwangerschaft oder Krankheit? Bei allem Respekt... wer heutzutage immer noch nicht weiss, wie man sich davor schuetzt, ist auch nicht reif fuer Sex.
Dabei meine ich jetzt JEDEN der hier angemeldet ist und nicht etwa irgendein 14 jähriges Teenie das irgendwo draussen in der Welt Planlos umherirrt.


cuthein
Geschrieben

Sprechen wir doch ueber echte Jugendliche, die 15-19 Jährigen aus der Großstadt. ...


15- bis 19jährige Jugendliche aus einer Kleinstadt oder vom Land sind also keine "echten" Jugendlichen!?

Tolle Erkenntnis!


Geschrieben


Eltern lieben einen sehr. Die sehen nur, was sie sehen wollen. Sie wuerden mir auch heute nichtmal abkaufen, dass ich hier angemeldet bin. Schliesslich bin ich ihr braves Mädle.



Hi,
da hast du aber seltsame Eltern.
Mit meinen Eltern konnte ich über alles reden, auch über unangenehme oder verbotene Dinge, ich musste sie nie belügen
Die wussten auch immer was Sache war und das war auch gut so.
Gruß Gaby


cuthein
Geschrieben

...
da hast du aber seltsame Eltern....


Oder die Gute hält ihre eigenen Eltern für unterbelichtet.

Könnte ja auch sein.

Eltern sagen nicht immer alles, was sie wissen ...


Geschrieben

Das kann sehr hilfreich sein. Bei mir hat mal meine beste Freundin vermittelt, bin ihr dafür sehr dankbar, denn allein hätte ich mich nicht getraut eine ihrer Freundinnen nach einem Date zu fragen.


Geschrieben


Sex ist ebenso ein Grundbeduerfnis wie Essen, Schlafen oder auf die Toilette gehen.


Sorry, völlig OT.
Aber das ist - bei allem Respekt - falsch!

Ohne Essen, Schlafen und Auscheidung stirbst du ziemlich schnell. Bei Schlaf und Auscheidung binnen Tagen, bei fehlendem Essen nach einigen Wochen.

Ohne Sex kann Mensch problemlos 90 Jahre werden - bei bester Gesundheit.
Ob das "genauso glücklich" ist wie mit Sex, darüber kann man sicher trefflich streiten.
Aber Grundbedürfnisse sind was anderes.




@TE:
Die meisten habens schon gesagt - so wie du die Frage stellst würde ich dich eher auch nicht vermitteln.
Es sei denn eine Freundin hätte mir explizit gesagt "Ich brauch jetzt echt mal wieder ne Bettgeschichte!"

So wie du die Frage stellst müßte ich fürchten, meinen weiblichen Freunden einen Mitnehmer und Nutznießer ans Bein zu binden.
Anders gefragt, nach einer Beziehung kuppeln - vielleicht...
Wenn ich die zwei Leute als extrem gut zueinander passend wahrnehme.

Aber :
Wenn zwei Freunde zueinader finden, besteht IMMER die Gefahr, daß Ich nach der Trennung Einen davon verliere.
Weil dann die Loyalitätsfrage gestellt wird.

Habe ich ein paar mal unschuldig erlebt - sowas brauche ich nicht auch noch selber auslösen. Da bin ich egozentrisch und behalte lieber meine Freunde.

LG
FT


Geschrieben (bearbeitet)

Ohne Sex kann Mensch problemlos 90 Jahre werden - bei bester Gesundheit



Das hängt von der Definition von "bei bester Gesundheit" ab. Sobald der fehlende Sex als Mangel empfunden wird kann man das eigentlich vergessen.

Oder um den 90jährigen beim Arzt zu zitieren: "Ok, Herr Doktor, ich habs verstanden; viel Ruhe, keinen Alkohol, keine Drogen, kein Fleisch, kein Zucker, keine Frauen, dann hab ich noch 10 Jahre, aber ich hätte da noch eine Frage: Wozu dann noch?"

Pan

P.S.: Bei mir kommt es vor das jemand über die Empfehlung eines Freundes oder einer Freundin mit sexuellen Absichten zu mir kommt - aber ich würde trotzdem keinen Freund darauf ansprechen ob er nicht was zu ficken für mich kennt.


bearbeitet von Hirtengott
Delphin18
Geschrieben

Aber warum weigern sich viele, auf die Frage zu antworten, ob derjenige grade jemanden kennt, der Sex will? Oder bzw. kennt die Person zwar welche, will aber nicht vermitteln... Ist die Furcht um ein Scheitern einer Freundschaft so groß?

Dann sind sie keine echten Freundinnen.

Eine echte Freundin wird Dir nicht nur einen Namen nennen, sondern Euch miteinander bekannt machen, sie in Stimmung bringen, und falls es nötig ist, ihr auch die Beine spreizen für Dich.


Dabei meine ich jetzt JEDEN der hier angemeldet ist und nicht etwa irgendein 14 jähriges Teenie das irgendwo draussen in der Welt Planlos umherirrt.

Warum glaubst Du, dass hier keine 14jährigen Teenies angemeldet sind?


Geschrieben

Eine meinte mal, sie kennt da jemand, aber wollte sie dann eben doch nicht vorstellen. Freundinnen schützen sich ja gern


Ambarella
Geschrieben


Eine echte Freundin wird Dir nicht nur einen Namen nennen, sondern Euch miteinander bekannt machen, sie in Stimmung bringen, und falls es nötig ist, ihr auch die Beine spreizen für Dich.



Und sie natürlich fesseln und knebeln, falls sie es sich kurzfristig anders überlegen will.

Ja, eine ECHTE Freundin würde glatt sich selbst, ihre Schwester oder ihre Mutter opfern, wenn sie sonst nichts Passendes zu kredenzen hätte.


×