Jump to content
SmartInfo

Psychotherapie

Empfohlener Beitrag

SmartInfo
Geschrieben (bearbeitet)

Beabsichtige eine Psychotherapie zu besuchen, die das Ziel hat, meine derzeitige sexuelle Präferenz um zu polen.

Zur Zeit ist es so, dass ich nach wie vor auf junge Frauen im Alter von 20 - 35 Jahren "stehe". Das Interesse sinkt signifikant bei Frauen zwischen 35 und 45 Jahren. Die absolute Ausnahme bilden Frauen zwischen 45 und 55 Jahren. Es scheint an der Stelle keine persönliche Weiterentwicklung bei mir stattgefunden zu haben, was ich darauf zurück führe, dass es keinen gemeinsamen "Reifeprozess" gegeben hat, sprich eine Beziehung, in der man gemeinsam älter wurde.

Beabsichtige mit der Psychotherapie genau die zuvor genannte Altersgruppe unattraktiv zu finden und dafür auf Frauen im Alter zwischen 55 und 75 Jahren voll abzufahren, da ich merke, dass meine derzeitige Präferenz immer weniger erwidert und mich dafür die älteren Damen recht ansehnlich finden. Um auf Dauer nun nicht alleine zu bleiben, möchte ich mein Seelenleben professionell umkrempeln lassen. Will die Gelegenheiten, die sich immer wieder ergeben endlich nutzen können um aus dem "Vollen" zu schöpfen, welches schier unendlich erscheint.

Wie wahrscheinlich ist es, von der Präferenz "jung" auf "alt" umpolen zu lassen und dies mit professioneller Unterstützung?


bearbeitet von SmartInfo
saphir23
Geschrieben

Selten so einen Blödsinn gelesen...wenn du man sonst keine Probleme hast.


in10thief
Geschrieben

Diese Art der "Psychotherapie" gibt es nicht.

Allerdings kann es dir sicherlich nicht schaden, dich mit dir und deinem Seelenleben auseinanderzusetzen und mit professioneller Hilfe zu dir zu finden.


SmartInfo
Geschrieben

Selten so einen Blödsinn gelesen...


Schön. Dann hast Du damit keine Probleme. Ich schon!


saphir23
Geschrieben (bearbeitet)

Beweg dich einfach weiter in deiner Zielgruppe und gut ist.Man(n) muss ja nicht alles vögeln was bei 3 nicht auf dem Baum ist.


bearbeitet von saphir23
Geschrieben


Wie wahrscheinlich ist es, von der Präferenz "jung" auf "alt" umpolen zu lassen und dies mit professioneller Unterstützung?



Ja, wenn die jungen Dinger nicht mehr so wollen wie Mann gerne möchte muss man sich etwas einfallen lassen
Aber da bedarf er keiner weiteren Therapie, das regelt sich alles von ganz alleine.
Gruß Gaby


Chilischote_
Geschrieben

In diesem Zuge würde ich die Histrionische Persönlichkeitsstörung gleich mit behandeln lassen...


in10thief
Geschrieben

Hm, es ist doch kein falscher Ansatz, sich darüber Gedanken zu machen ob professionelle Hilfe nicht eine gute Möglichkeit wäre, Dinge zu verändern, die einen selbst stören.
Die Annahme allerdings, mit Hilfe einer Psychotherapie "umgepolt" zu werden, ist falsch.


WOW da kriechen sie sofort aus allen Ecken, die Profis - mit Diagnosen
Meine Güte, kann man sich nicht einfach zur Abwechslung mal mit dem Inhalt eines Themas befassen?


Marie-Anne
Geschrieben

...ich denke, du hast das Peter Pan-Syndrom...ist therapierbar.....

Sehr mutig, dass hier zum Thema zu machen...


saphir23
Geschrieben

Ab 60 regelt die Natur das von allein...da sagen die 20-35jährigen eh NEIN DANKE


in10thief
Geschrieben

Du sprichst sicherlich aus Erfahrung, saphir23.


Geschrieben

Beabsichtige eine Psychotherapie zu besuchen, die das Ziel hat, meine derzeitige sexuelle Präferenz um zu polen.



vielleicht solltest du einfach deine sexuelle orientierung ändern...somit deine auswahlmöglichkeiten verdoppeln oder sogar verdreifachen


SmartInfo
Geschrieben

Ab 60 regelt die Natur das von allein...da sagen die 20-35jährigen eh NEIN DANKE


Das erwähnte ich ja bereits.

Die Herausfrorderung ist, sich das "Nein Danke" ebenfalls für diese Altersgruppe zu eigen machen zu können. Sprich, diese Altersgruppe nicht mehr als attraktiv und sexy anzusehen und sie uninteressant zu finden. Wie bewerktstelligt man(n) dies?

Mein größter Wunsch ist, an ihnen vorbei gehen zu können, ohne diesen "Aha-Effekt", ohne dass Verlangen aufkommt, ohne sie anziehend zu finden. Hingegen meine Altersgruppe bis hinauf ins hohe Alter sexy und anziehend zu finden und mit ihr diese Momente haben zu wollen. Es Es gäbe nichts Schöneres für mich, die Avancen, die ich nach wie vor aus meiner Altersgruppe und wesentlich älter erhalte, in der Intensität wieder geben zu können, wie ich sie für meine zur Zeit präferierten Altersgruppe empfinde. Wie kann ich das auf die "ummünzen"? Gibt es eine zweite "Prägung"?

Können diese Empfindungen in eine völlig neue Richtung gelenkt werden?


Geschrieben

Man(n) muss ja nicht alles vögeln was bei 3 nicht auf dem Baum ist.



Wird mit zunehmendem Alter dann ja auch schwieriger.


in10thief
Geschrieben

Können diese Empfindungen in eine völlig neue Richtung gelenkt werden?


Nein! Zumindest nicht so, wie du dir das vorstellst.
Du kannst lediglich der Ursache auf den Grund gehen, was die jungen Frauen für dich anziehend macht und wofür du ihre Bestätigung brauchst.


saphir23
Geschrieben

@ Collossus....jepp...auch 90jährige sabbern noch bei jungen Hühnern...na und...so lange sie nicht anfangen zu grabbeln


SmartInfo
Geschrieben

Nein! Zumindest nicht so, wie du dir das vorstellst.


Das klingt nicht vielversprechend. Ich meine, nach wie vor habe ich sehr gute Kontakte zu sehr jungen Frauen. Mit einer fahre ich sogar in Urlaub, wobei mich dabei schon ein "schlechtes" Gewissen plagt, von wegen "schlimmer Finger" und so ...

Es reizt mich aber ungemein und dieser Reiz ist es, der merklich weniger erwidert wird, was ich auch verstehen kann. Daher die Frage, wie diesen Reiz auf die lenken, die es eher erwidern könnten?

Du kannst lediglich der Ursache auf den Grund gehen, was die jungen Frauen für dich anziehend macht und wofür du ihre Bestätigung brauchst.


Denke die Ursache ist schnell gefunden. So anders wie andere Männer ticke ich nun auch nicht. Nur viele wollen das nicht offen zugeben oder sich selbst eingestehen.


in10thief
Geschrieben

Und wofür brauchst du die Bestätigung? Das ist die entscheidendere Frage, deren Antwort sich aber ganz wunderbar im Rahmen einer Therapie genähert werden kann. Es wird aber kein Spaziergang, denn so manche Erkenntnis kann ganz schön schmerzhaft sein.
Viel Glück.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ich hoffe mal, dass dieser Thread ernst gemeint und keine Provokation ist! Deinen Leidensdruck sehe ich durchaus: Du verliebst dich seit du mir hier aufgefallen bist, immer in sehr viel jüngere Frauen. Anfangs ist alles rosig, doch dann merkst du, dass die unterschiedlichen Lebensphasen doch nicht so gut harmonieren. Tja - und wie die meisten Menschen sehnst du dich wohl danach, irgendwo anzukommen - sprich in deiner Gesamtpersönlichkeit angenommen zu werden.

Wenn du einen guten Therapeuten findest, wirst du diese Fixierung vermutlich schon lösen können! Kann es sein, dass du sehr auf physische Reize fixiert bist? Hast du möglicherweise selbst Angst vor dem Älterwerden? Mit so einer jungen, attraktiven Frau an der Seite wird Mann anders wahrgenommen und fühlt sich selbst verjüngt.

Vielleicht solltest du es mal anders herum versuchen: Kann es nicht sein, dass du eine Frau deiner Alterskategorie schätzt und dass diese Sympathie dazu führt, dass du sie auch attraktiv findest? Natürlich werden hübsche, junge Frauen immer reizvoll bleiben, aber möglicherweise schaffst du es ja, sie schön zu finden, ohne sie vögeln zu wollen?


SmartInfo
Geschrieben (bearbeitet)

Und wofür brauchst du die Bestätigung?


Hm, kann mir nicht vorstellen, dass ich "Bestätigung" suche. Die bekomme ich jeden Tag in meinem Job und durch meinen Sport. Das ist es nicht, was mich anzieht oder wonach ich suche.

Mich zieht diese jugendliche Frische an.
Diese strahlenden Augen, Die weißen Zähne. Die makalose Haut und das Alles noch dort ist, wo es eigentlich hin gehört. Das zieht mich an. Es sind Äußerlichkeiten und nicht die vergeistigte "Ehrfurcht vor dem Alter".

Natürlich werden hübsche, junge Frauen immer reizvoll bleiben, aber möglicherweise schaffst du es ja, sie schön zu finden, ohne sie vögeln zu wollen?


Wenn mir das gelingen würde, wäre ich schon einen Schritt weiter. Wie kann ich das abstellen? Dieses Verlangen?


bearbeitet von SmartInfo
in10thief
Geschrieben

Das ist nichtmal ansatzweise eine Antwort auf meine Frage. Es geht um deine Rolle, deine Wahrnehmung, um dich in der Konstellation, nicht um die jungen Frauen. Welchen Nutzen hast DU davon?


Angie_
Geschrieben

An den "Vorredner": Ja, mir wärst du zu jung.

An den Fragesteller:
Ich weiß nicht, ob eine Psyhotherapie etwas bringen könnte. Vielleicht musst du einfach die richtig Frau im passenden Alter finden. Es gibt da ja auch sportlich junggebliebene. Wag dich einfach mal heran.

Und direkt Leidensdruck kann ich nicht feststellen, wenn du weiterhin Kontakte zu jungen Frauen bekommst und sogar hast. Genieß es einfach.


BinUeberall
Geschrieben (bearbeitet)

...ich denke, du hast das Peter Pan-Syndrom...ist therapierbar.....

...




Ahaa, Smarty ist also verantwortungslos, voller Schuldgefühle, ständig auf der Suche nach neuen Freunden, voller Unsicherheit und mangelnden Selbstvertrauen.
Nur Prahlerei und cooles Macho-Gehabe gemischt mit einer verächtlichen sexistischen Einstellung prägen sein Auftreten hier im Forum.

Wow..na klar da bleibt nur der Peter Pan über.

Oder ist es doch eher eine histrionischen Persönlichkeitstörung?

Wir sollten natürlich die Möglichkeit der Eremophobie nicht ausser acht lassen.

Wie es 10thief schon geschrieben hat, Diagnosen von Forenspezialisten sind hier fehl am Platz.

Smartinfo, ich glaube mich erinnern zu können, das du dich hier mal vor ein paar Jahren was deine Psyche angeht geoutest hast.

Wenn du wieder damit zu kämpfen hast, gehe bitte dahin wo du weißt das dir geholfen wird.

Wenn du dich aber nur was ablenken und Meinungen von Normalos lesen möchtest, bin ich dabei.

Es scheint an der Stelle keine persönliche Weiterentwicklung bei mir stattgefunden zu haben, was ich darauf zurück führe, dass es keinen gemeinsamen "Reifeprozess" gegeben hat, sprich eine Beziehung, in der man gemeinsam älter wurde.


Ich zb. hatte bis zu meinem 44 Lebensjahr überhaubt keine Lust auf eine Beziehung.Weder mit einer jüngeren, älteren oder eine Frau im gleichem Alter wie ich.
Es gab an jeder Frau die ich kennen gelernt habe, spätestens nach 3-4 Wochen von meiner Seite aus was zu meckern. Meistens völlig unbegründet, aber mir ging es nur darum sie schnell wieder los zu werden, sobald Frau nur ansatzweise von Gefühlen sprach die sie für mich empfindet.

Ich glaubte immer das es besser für jede Frau sei, nicht mit so einem schwierigen Typen wie mir zusammen zu sein.

Ein Unfall mit Krankenhausaufenthalt und Frau Doktor Zufall veränderten dann mein Leben und die Einstellung zu Frauen.

Am Mittwoch bin ich 10 Jahre mit meiner ersten Lebenspartnerin zusammen.
Nach solanger Probezeit haben wir beschlossen das mit einer Tüte Hochzeit zu feiern.



Beabsichtige mit der Psychotherapie genau die zuvor genannte Altersgruppe unattraktiv zu finden und dafür auf Frauen im Alter zwischen 55 und 75 Jahren voll abzufahren, da ich merke, dass meine derzeitige Präferenz immer weniger erwidert und mich dafür die älteren Damen recht ansehnlich finden.


Nicht der Typ Frau wo dich unattraktiv oder ansehnlich findet ist von Bedeutung. versuch doch mal das Alter aussen vor zu lassen und dich für den Typ Frau zu interessieren, die deine Interessen teilt.


Um auf Dauer nun nicht alleine zu bleiben, möchte ich mein Seelenleben professionell umkrempeln lassen. Will die Gelegenheiten, die sich immer wieder ergeben endlich nutzen können um aus dem "Vollen" zu schöpfen, welches schier unendlich erscheint.


Lieber glücklich alleine als unglücklich zu zweit.

Hier liegt bei dir warscheinlich der Hund begraben.

Wenn du glaubst, aus welchen Gründen auch immer, aus dem vollen schöpfen zu können, dann versuch es doch einfach mal bei den Frauen die dir ihr Interesse schenken. Aber nicht ihr Interesse an deinen Musclebody, sondern an den mensch Smartinfo.
Bei den Mädels die schon so um die 75 jahr alt sind,solltest du deine Vorsätze aber nochmal überdenken. Da könnte die Zeit der Zweisamkeit was schnell vorbei sein.

Wie wahrscheinlich ist es, von der Präferenz "jung" auf "alt" umpolen zu lassen und dies mit professioneller Unterstützung?



Aus dem Bauchgefühl herraus würde ich sagen, in Prozent bestimmt so bei 0,002%.

Deine Umpolung sollte nicht in welcher Frauentyp findet dich toll und ansehnlich, also Oma, Tweety oder doch die Frau in meinem Alter stattfinden.

Ich kann mir auch nicht vorstellen wie das funktionieren soll.
Von extrem jung jetzt hin zu fast verwelkt, scheint mir keine Lösung zu sein.
Wenn du es schaffst,)mit oder ohne Prof.Hilfe)dich für eine Frau zu interessieren, egal ob jung oder alt, weil dich ihre Ausstrahlung verzaubert und du von ihrer Persönlichkeit beeindruckt bist und nicht mehr der Gedanke "mit der möchte ich Sex haben" im Vodergrund steht, dich selbst nicht mehr auf deine äussere Erscheinung reduzierst, dann denke ich bis du auf dem richtigen Weg um der Einsamkeit zu entfliehen.


Aber nochmal, zu glauben sich umpolen zu lassen, "von Lust auf jung", hin zu "Lust auf alt" bringt dich nur zurück in die Sackgasse wo du jetzt schon bist.



nachtrag
mein beitrag wurde erstellt, da waren die 10 beiträge vor mir noch nicht da.


Und wofür brauchst du die Bestätigung? Das ist die entscheidendere Frage, deren Antwort sich aber ganz wunderbar im Rahmen einer Therapie genähert werden kann. Es wird aber kein Spaziergang, denn so manche Erkenntnis kann ganz schön schmerzhaft sein.
Viel Glück.




danke dir, genau das meinte ich.


bearbeitet von BinUeberall
abundzuLiebe
Geschrieben

kannst auch so weitermachen und eine junge Frau finden, die Du schwängerst und dann das gemeinsame Kind auch annehmen....bist dann bestimmt nicht alleine...


Geschrieben

@ SmartInfo

Ich persönlich glaube nicht daran, dass so eine Therapie Dir das bringt, was Du Dir erhoffst.
"Umpolen" kann auch "Gehirnwäsche" bedeuten.
Sowas wird aber, wenn überhaupt, wahrscheinlich nur bei Sexualstraftätern angewendet

Ein sehr guter Ratschlag finde ich den von : @ BinUeberall

versuch doch mal das Alter aussen vor zu lassen und dich für den Typ Frau zu interessieren, die deine Interessen teilt.

Setze Dir also eine Art "imaginäre Augeklappe" auf.
Und konzentriere Dich auf die anderen "Werte" der Frau


×