Jump to content
nameless1964

Hausfreund

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

ich habe nicht das ganze forum durchsucht und weiss also nicht ob es einen solchen thread schon gibt.

von gabys antwort in einem anderen thread motiviert,moechte ich gern die frage an paare oder auch einzelne herren stellen.

paare...welche erwartungen habt ihr an einen hausfreund ???

männer...wie stellt ihr euch eine anstellung als hausfreund vor ???

frauen und männer...die sich einer solchen anstellung befinden,duerfen natuerlich auch.

ich denke das es hier doch echt unterschiedliche auffassungen dazu gibt...


bearbeitet von nameless1964
Geschrieben

Das ist eine gute Frage.

Ich für meinen Teil stufe das in Richtung Freundschaft mit Sex ein. Sprich, auch wenn bei einer Affäre von einigen Damen hier gern noch die ein oder andere Aktivität über die Bettkante hinaus gewünscht wird, besagt die Bezeichnung Hausfreund eben von vornherein, dass man erstmal freundschaftlich anbändelt und dazu Sex miteinander hat.

Quasi einen Bezug zueinander zwischen Affäre und Beziehung.


Geschrieben

naja,aber ich meinte eigentlich hausfreund/in mehr zu einem verheirateten oder zusammenlebenden paar...nicht zu einer einzelnen person


Geschrieben

Hallo Leute,

jo da will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich darf mich Hausfreund von einem etwas älteren Pärchen nennen. Ich finde das Wort Anstellung ein bischen unpassend, das würde ich eher bei nem Haussklaven verwenden. Ich muss sagen zu der Freundschaft kam es sehr spontan, wir haben uns hierüber kennen gelernt. Erst geschrieben, telefoniert und dann mal getroffen. Da es von der Entfernung passte dann auch öfter. Ich durfte Sie alleine treffen als auch Ihn, oder beide zusammen. Eine Hausfreundschaft ist echt was schönes, da man die Vorlieben der einzelnen Kennenlernt und man einen guten Umgang miteinander hat. Es ist was anderes wie Swingen... Man kann das gar nicht in Worte fassen, aber es macht laune...


Geschrieben

ich denke auch, dass man bei einem " hausfreund " nicht von " anstellung " sprechen kann.
ein hausfreund ist ein "freund", der einen zuhaus besucht. und zwar regelmäßig. dies setzt voraus, dass der mann single ist, da solche besuche auch mal länger dauern als 2 stunden. es KANN sich eine echte freundschaft daraus entwickeln, muss aber nicht.die sexuellen feinheiten dieser art von " freundschaft " sind flexibel verhandelbar


Geschrieben

die sexuellen feinheiten dieser art von " freundschaft " sind flexibel verhandelbar



also doch anstellung...


Geschrieben

Hi,
wie gut das unser schweizer Freund nicht mehr unter uns weilt, nach seinem Empfinden werden alle Hausfreunde ausgebeutet

Na ja, es soll eben ein Freund des Hauses sein mit dem man auch Zeiten außerhalb vom Bett verbringt.
Und es sollten gemeinsamme Hobbys und Interessen vorhanden sein.
Schadet aber auch nicht wenn er gut vögeln kann

Gruß Gaby


Geschrieben

also doch anstellung...



nein. eine anstellung beinhaltet eine vergütung.

ein hausfreund kann sich devot oder dominant verhalten.

das meinte ich mit den feinheiten . es gibt da ja verschiedene varianten.

hausfreund bedeutet für mich, dass es sich um einen mann handelt, der ein pärchen regelmäßig besucht.

freizeitaktivitäten außerhalb des hauses können, aber müssen nicht sein.

die beziehung ist in erster linie sexuell geprägt.


Geschrieben



die beziehung ist in erster linie sexuell geprägt.



lana du hast das wort verhandeln gebraucht,lach...also verguetung und somit eine anstellung,hahahahahahhaha

aufs zitierte bezogen sehe ich das allerdings auch so...bin mal gespannt was hier so noch fuer wortmeldungen kommen.


Geschrieben

Hmmm... Als klassische Bezeichnung "Hausfreund" verstehe ich immer noch so etwas wie einen Geliebten/eine Geliebte, der/die immer dann auftauchen darf, sobald der Partner nicht im Haus ist.

Oder eben einen Freund des Hauses, der kommt und geht, wie es gerade passt und beiden Partnern bekannt ist. Das ist aber in den wenigsten Fällen sexuell.


Geschrieben

naja,was ich mich so frage ist,wenn doch gewuenscht ist die freizeitaktivitäten und dergleichen zu gestalten und natuerlich den sex,kommt das doch irgendwie schon einer beziehung gleich...oder nicht???
da kann ich mich eigentlich gleich nach einer singledame zwecks beziehung umschauen und hätte dann das gleiche.
wozu dann eine gebundene frau...aus meiner sicht als mann natuerlich betrachtet.


Unausgefüllte
Geschrieben

Ich will auch einen Hausfreund, auch wenn ich kein Paar bin *g*


Delphin18
Geschrieben

dies setzt voraus, dass der mann single ist, da solche besuche auch mal länger dauern als 2 stunden.

Ein Nicht Sinngle kann grundsätzlich nicht regelmäßig 2 Stunden?


Knutschegern
Geschrieben

Ganz grob umrissen ist für mich ein Hausfreund so etwas wie ein gern gesehener Kumpel eines Paares - und mit ihr (oder beiden) vergnügt er sich eben zusätzlich im Bett.


Geschrieben

Wir glauben, dass jeder etwas andere Vorstellungen von einem Hausfreund hat.
Bei uns wäre es so, dass der sexuelle Aspekt im Vordergrund stünde; wir brauchen nicht unbedingt jemanden, der uns ins Kino oder auf ein Konzert begleitet.
Der zweite Mann hätte für uns folgende Vorteile: nicht sich immer wieder auf die Suche nach jemand Neuem begeben; Jemand, mit dem man ganz bestimmte Rollenspi9ele durchführen kann; jemand, der vertraut, aber nicht zu vertraut ist. Also schon eine Art von Bereicherung.
Die Treffen wären sicher nicht jedes Wochenende. Sie sollte geil auf ihn sein wie auch umgekehrt. Vertrautheit und dennoch etwas besonderes.
Wichtig wäre, dass er kommunikativ ist und seine Wünsche und Vorstellungen mit einbringt.


Geschrieben

Ganz grob umrissen ist für mich ein Hausfreund so etwas wie ein gern gesehener Kumpel eines Paares - und mit ihr (oder beiden) vergnügt er sich eben zusätzlich im Bett.



irgendwie kommt das meiner vorstellung auch am nächsten,wobei wir fuer meine person den "Ihn" mal ausklammern ausser vielleicht zum "cuckie".

von freizeitaktivitäten(sex ausgenommen)halte ich weniger viel,wie schon gesagt,da kann ich mir auch gleich eine feste beziehung suchen.


Geschrieben

ich verstehe das so: einer oder beide sind gebunden und bei Lust und Laune hat man ein Date oder trifft sich einfach so.
Getreu dem Motto: mal schaun, was sich so ergibt....


Geschrieben

paare...welche erwartungen habt ihr an einen hausfreund ???

männer...wie stellt ihr euch eine anstellung als hausfreund vor ???


Das er im Urlaub die Blumen gießt. Die Anstellung sollte kostenlos sein


Geschrieben

für das Blumengiessen will er aber vielleicht die Furche pflügen...- um mal in der Botanik zu bleiben


Anne_und_T
Geschrieben

Wir glauben, dass jeder etwas andere Vorstellungen von einem Hausfreund hat.
.




Das trifft auch ziemlich exakt was wir wollen, bzw. seit Sonntag haben. Es ist ein toller Kick, und wie ich immer sage: Die Kerle müssen sich blendend verstehen, es darf keine Eifersucht geben. Obwohl ich zugebe, andersherum könnte ich das nicht so locker wie mein Tom.

GG
Gaby


Geschrieben

Das trifft auch ziemlich exakt was wir wollen, bzw. seit Sonntag haben



wobei sich das doch erstmal rausstellen muss ob es auch auf dauer ist oder er dich einfach mal nur poppen wollte...zumindest wuensche ich euch von meiner seite aus viel glueck

ich kenne es vom hoeren/lesen das es auch oft nur einmal sachen sind um die frau des hauses zu vernaschen und dann aus den augen aus dem sinn


Geschrieben

Etwas merkwürdig finde ich, dass bei der ganzen "Paarsucherei" so gut wie immer die Frau als "Gallionsfigur" vorangeschoben wird.

Unterstellen wir einmal, dass da tatsächlich Männlein und Weiblein am anderen Ende der Tastatur hocken, kann es da sein, dass da ein ganz schönes Interessengefälle gibt?

Denn irgendwie gehen die Jungs bei der Sache komplett leer aus. Außer, dass sie sehen können, wie ihre Else geschrubbt wird und anschließend selig zusammensinkt, ist da nichts.

Persönlich hätte ich das Gefühl, "na prima, nun muss ich mir auch noch nen Helfershelfer anlachen und mit zu meiner Else mit in die Koje nehmen, damit die ausreichend beglückt ist".

Komischerweise haben so gut wie alle Ladies ein Problem damit, ihrem Männe das gleiche Recht zuzugestehen.

Warum?

-Weil sie die sexuellen "Hosen" anhaben?

-Oder weil sie wissen, was in dem Kopf einer Frau abgeht?

-Oder fehlt ihnen schlicht das Vertrauen, welches sie selber wiederum einfordern?


camillo2737
Geschrieben

Ich will auch einen Hausfreund, auch wenn ich kein Paar bin *g*



Hallo,das läßt sich machen.würde gerne dein hausfreund sein!


Geschrieben



Unterstellen wir einmal, dass da tatsächlich Männlein und Weiblein am anderen Ende der Tastatur hocken...

Denn irgendwie gehen die Jungs bei der Sache komplett leer aus. Außer, dass sie sehen können, wie ihre Else geschrubbt wird und anschließend selig zusammensinkt, ist da nichts.



ich denke das die groesste gefahr(das es sich um einem mann im paarprofil handelt)sich da befindet wo denn nur eine frau gesucht wird um ihre angebliche bi ader auszuleben.
glaubhafter kommen da schon die profile rueber,die nach frau und/oder einem paar suchen.

was genau in solch einer frau vorgeht nach einem hausfreund zu suchen werden wir wohl niemals genau erfahren...vielleicht kann er ja auch einfach nicht mehr und aus angst sie zu verlieren gesteht er ihr einen hausfreund zu.


Dornröschen59
Geschrieben


Oder eben einen Freund des Hauses, der kommt und geht, wie es gerade passt und beiden Partnern bekannt ist. Das ist aber in den wenigsten Fällen sexuell.



Wenn das sexuelle hinhaut ist es um so schöner, die "Hausfreundin" meines Mannes ist mir inzwischen ne gute Freundin geworden, wir verstehen uns super...wobei die Sexualität sich jeweils nur zwischen den beiden abspielt, ich bin absolut nicht bi,*grins* ja wir haben ein Gästezimmer,
ich finde das schön so wie es ist , wir unternehmen auch sehr viel zu dritt wenn sie dann bei uns zu Besuch weilt und ich komm mir überhaupt nicht vor wie das berühmte 3. Rad am Wagen...

man muss eben Vertrauen haben ----&gt und gönnen können *zwinker*


×