Jump to content

Hat Poppen.de Eure Wahrnehmung verändert?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Außenwahrnehmung

@ Frauen: Seht Ihr mittlerweile Männer als notgeile Poppen-Dreibeiner und denkt, wenn sie Euch die Tür aufhalten, "der will doch nur das Eine!"?
@ Männer: Seht Ihr Frauen in der Schlange im Supermarkt, die Ihr sonst keines Blickes würdigen würdet, im "Poppen-Outfit mit Dessous"?

Selbstwahrnehmung

@ Frauen: Hat sich zwischenzeitlich Euer Selbstwertgefühl gesteigert, weil (im Gegensatz zur Realität) hier die Festplatte mit erotischen Anträgen gefüllt ist?
@ Männer: Fühlt Ihr Euch mittlerweile minderwertig, weil hier (selbst unterdurchschnittliche Frauen) "Bombshells" werden und nicht mal antworten?


Geschrieben

Ich sehe immer, wenn ich sehe, was wohl am meisten Spaß machen würde mit "Ihr" und Ihrem jeweiligen Körper (-teilen). Nicht nur an der Supermarktkasse. Mein Filter für "Frau" oder "Deko" hat sich nicht verändert.

Mein Selbstbild hängt nicht von sowas ab.

Ich habe keine Probleme mit Anderen.
Andere haben Probleme mit mir.

Rolf


Geschrieben

Für mich hat sich mein Selbstwertgefühl gesenkt nicht gesteigert.

Meint dieser Mann mich? Oder doch nur das Loch zwischen meinen Beinen?
Werde ich als Person wahrgenommen, oder nur mein Körper, oder vielleicht auch noch nicht mal das, sondern nur als willig, verfügbar, egal wer oder was ich bin oder auch wie ich aussehe.

Welche Achtung habe ich vor einem Mann der, wenn er die Möglichkeit hat, wohl auch mit meiner übergewichtigen, nicht sehr gepflegten Schwägerin Sex haben würde?

Will ich eine von 10000 sein?

Ja es hat mich verändert und ich nehme mir zumindest das Recht heraus, selbst zu entscheiden, wann und mit wem und auch wo ich Sex haben will und zwar genau in dem Augenblick wenn es soweit ist und vor allem mit wem nicht.


cuddly_witch
Geschrieben

und ich nehme mir zumindest das Recht heraus, selbst zu entscheiden, wann und mit wem und auch wo ich Sex haben will und zwar genau in dem Augenblick wenn es soweit ist und vor allem mit wem nicht.




Das Recht nehme ich mir immer heraus (auch schon bevor es Internet gab). Und ich habe soviel Wahrnehmung, dass für mich 54jährige Rentner als Partner nicht in Frage kommen, da sie ein ganz anderes Leben haben und ich auch lieber jüngere Männer bis 40 mag.


Geschrieben

seitdem ich auf poppen bin denke ich mir wenn mich ein mann anlächelt und mir auf den busen starrt, dass er wahrscheinlich auch nur so ein notgeiler typ ist dem gleich die hose platzt.

mein respekt sinkt seit poppen.de und mir fallen dinge auf, auf die ich vorher weniger geachtet habe.


Geschrieben

Für mich hat sich mein Selbstwertgefühl gesenkt nicht gesteigert.

Meint dieser Mann mich? Oder doch nur das Loch zwischen meinen Beinen?
Werde ich als Person wahrgenommen, oder nur mein Körper, oder vielleicht auch noch nicht mal das, sondern nur als willig, verfügbar, egal wer oder was ich bin oder auch wie ich aussehe...



Ups...überraschender Ansatz! Hatte ich noch gar nicht drauf...danke dafür!


single_willy40
Geschrieben (bearbeitet)

Sich der Situation anpassen ist wesentlich leichter.

OH Schreck, schon 10 Jahre Internet?

Ca. 8 Jahre im Flirt Business.

Mein Resümee, Grausam.

Wer jetzt unterwegs ist und möchte die große Liebe finden, den Kopf vollgepackt mit Material, real sowie hier vom lesen aus dem Forum, kann sich eigendlich von dem Wunsch verabschieden.

Ja sicher hat sich die Wahrnehmung verändert.


Ups...überraschender Ansatz! Hatte ich noch gar nicht drauf...danke dafür!



Den Ansatz erwecken aber auch einige Damen.

Wenn ich mich in einem Forum dazu bekenne auf GB Partys zu gehen oder mich auf einer Sexseite anmelde, schüre ich auf beiden Seiten solche Gedanken.

Die Geister die ich rufe, bekomme ich nicht so schnell wieder los.

Sicherlich kommt einen schon mal der Gedanke, daß die Hausfrau in Birkenstock am WE die Strapse hochzieht und es krachen lässt.


bearbeitet von single_willy40
SinnlicheXXL
Geschrieben



Welche Achtung habe ich vor einem Mann der, wenn er die Möglichkeit hat, wohl auch mit meiner übergewichtigen, nicht sehr gepflegten Schwägerin Sex haben würde?

Will ich eine von 10000 sein?


Äh- deine Schwägerin ist ja entweder die Frau deines Bruders oder die Schwester deines Mannes! Deine Wortwahl klingt nicht wirklich nach Respekt (den du ja immer von Männern einforderst).

Wenn ich dich in anderen Postings richtig verstanden habe, bist du Stammgast in Swingerclubs. Gehst du da nur zum Essen hin? Wenn nicht - was unterscheidet dich dann von den Männern, die mit vielen Frauen Sex hatten?

Nein, ich betrachte Männer auch nicht anders als früher! Nur glaube ich seit ich hier bin nicht mehr wirklich an Monogamie. Seit ich weiß, wer alles fremdgeht, habe ich bei vielen Paaren meine Zweifel und hoffe nur inständig, nicht eines Tages von dem Mann einer Freundin angeschrieben zu werden. Sonst hat sich meine Sichtweise nicht geändert. Wir Menschen sind immer vielschichtig. Da kann jemand super gebildet, ein toller Vater und netter Kumpel sein - und im Bett dennoch zum Tier werden.

Gilt ja auch für mich selbst: Es ist kein Widerspruch, tagsüber die brave Mutti zu sein, die sich ehrenamtlich engagiert und dann abends in einen Swingerclub zu gehen.

Das mit dem Selbstwertgefühl, das WWW eben beschrieb, gilt für mich auch. Ich kenne inzwischen meinen Wert als Geliebte!


Geschrieben



Die Geister die ich rufe, bekomme ich nicht so schnell wieder los.



Wie wahr! Aber nicht nur bei den Mädelz *haumichwech* ... geht auch manchen Männern jeden Morgen nach dem Aufwachen so ;-)


Betty_Boop731
Geschrieben

Hallo zusammen,
nein mein Selbstwertgefühl hat sich NICHT durch diese Plattform geändert,aber meine Einstellungen zu Männer hat sich verändert zum negativen.


single_willy40
Geschrieben

Da kann jemand super gebildet, ein toller Vater und netter Kumpel sein - und im Bett dennoch zum Tier werden.



Du legst viel Wert auf diese Bildung.

Gerade Menschen mit hoher Bildung haben so vom normalen Leben nicht viel in ihrem Hirn.
Aber die Wertung über Menschen fasziniert mich hier im Forum immer wieder aufs neue.

Gerade die umstrittenen Vielficker verstehen es bestens sich zu verkaufen.

Liest man ja auch hier oft im Forum, das gegockelte Wissen.


Geschrieben

Und ich habe soviel Wahrnehmung, dass für mich 54jährige Rentner als Partner nicht in Frage kommen, da sie ein ganz anderes Leben haben und ich auch lieber jüngere Männer bis 40 mag.



Herzili (Achtung Humor!)...lese ich da eine hinterhältige Schelle einer Vorstandsvotzenden an meine Adresse?
Da muss ich für uns "Rentner" (ich bekomme übrigens keine, ich habe einfach Freiheit und Standard erreicht!) mal 'ne Lanze brechen: Du müsstest keineswegs Handstand machen, damit ich ihn reinhängen lassen kann ... und meine Harley steht nur noch im Wohnzimmer (ich distanziere mich hiermit von allen ältlichen Rollstuhlfahrern) !!!


single_willy40
Geschrieben

distanziere mich hiermit von allen ältlichen Rollstuhlfahrern) !!!




Die sind auch zur Zeit vergriffen!!


Geschrieben

Die sind auch zur Zeit vergriffen!!



Off Topic: Willy...hast Du eine gefunden?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Du legst viel Wert auf diese Bildung.

Gerade Menschen mit hoher Bildung haben so vom normalen Leben nicht viel in ihrem Hirn.

Liest man ja auch hier oft im Forum, das gegockelte Wissen.


Wie kommst du zu solchen Aussagen? Ein Teil der "Intellektuellen" sind auch begeisterte Hobbyhandwerker und diejenigen, die das nicht sind, wissen den Vorteil der Arbeitsteilung zu schätzen. Es ist besser, wenn jeder das macht, was er am besten kann, als wenn jeder alles mäßig gut macht.

Du kannst mir gerne glauben, dass es einen großen Unterschied zwischen Bildung und ergoogeltem Wissen gibt!


Geschrieben

..... Und ich habe soviel Wahrnehmung, dass für mich 54jährige Rentner .............



Habe ich was verpasst? Wurde das Renten-Einstiegsalter
herabgesetzt, ohne dass ich es mitbekommen habe?


OT:
Knapp 1 Jahr nach meiner Anmeldung hier nehme ich wahr,
dass sich eine Vielzahl von Menschen mit Persönlichkeitsstörung auf poppen.de tummelt.





Geschrieben

Meine Wahrnehmung:
Frauen haben hier so eine große Auswahl, dass sie denken sie würden eh jeden bekommen :-D (Fand den Supermarkt vergleich vom Threadersteller recht passend) *internetp0rnstars hust*

Männer(viele nicht alle) schreiben hier eh alles und jeden an... nachdem Motto loch ist loch und egal welche Sexuelle neigung sie haben....

Allgemein -> gibt mehr Spinner als ich dachte^^


Ravenheart
Geschrieben (bearbeitet)


Gerade Menschen mit hoher Bildung haben so vom normalen Leben nicht viel in ihrem Hirn.
Aber die Wertung über Menschen fasziniert mich hier im Forum immer wieder aufs neue.


Endlich ein Posting, das die Diskrepanz zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung demaskiert und auf den Punkt kommt.
Urteilst Du deshalb so gerne über Andere?

Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen wie ein Blick in den Spiegel / Aldous Huxley
P.S. Bevor es jetzt in den nächsten Postings ums Aussehen geht ... davon sprach Huxley nicht.


Antworten auf cubicinches Fragen: NEIN / NEIN


bearbeitet von Ravenheart
versuch66617
Geschrieben

Außenwahrnehmung

@ Frauen: Seht Ihr mittlerweile Männer als notgeile Poppen-Dreibeiner und denkt, wenn sie Euch die Tür aufhalten, "der will doch nur das Eine!"?



Das habe ich früher viel mehr geglaubt als heute, mit poppen.de hat das aber weniger zu tun. Auch offline gehen viele Männer nicht gerade geschickt vor, wenn sie eine Frau ins Bett bekommen wollen.


Selbstwahrnehmung

@ Frauen: Hat sich zwischenzeitlich Euer Selbstwertgefühl gesteigert, weil (im Gegensatz zur Realität) hier die Festplatte mit erotischen Anträgen gefüllt ist?



Nein, der Unterschied zwischen online- und offline-Anträgen ist nicht besonders groß, weder was die Zahl, noch, was ihre Qualität angeht.

Die Plattform gibt mir aber die Möglichkeit, Sex außerhalb meines näheren Umfelds zu haben. Das erspart mir unangenehme Folgen.


DickeElfeBln
Geschrieben

Außenwahrnehmung

@ Frauen: Seht Ihr mittlerweile Männer als notgeile Poppen-Dreibeiner und denkt, wenn sie Euch die Tür aufhalten, "der will doch nur das Eine!"?


Selbstwahrnehmung

@ Frauen: Hat sich zwischenzeitlich Euer Selbstwertgefühl gesteigert, weil (im Gegensatz zur Realität) hier die Festplatte mit erotischen Anträgen gefüllt ist?



.....nö.....
.....nö.....


Ravenheart
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Wahrnehmung: Frauen haben hier so eine große Auswahl, dass sie denken sie würden eh jeden bekommen ... Männer(viele nicht alle) schreiben hier eh alles und jeden an ... gibt mehr Spinner als ich dachte^^


Mit dem Finger auf andere zeigen ist einfach. Wie nimmst Du Dich selbst wahr?
Das war die eigentliche Frage.


bearbeitet von Ravenheart
SinnlicheXXL
Geschrieben

Es ist doch so: Die Menschen hier sind die gleichen wie in der Realität. Nur sieht man sie hier von einer anderen Seite und trifft auf Menschen, die man im normalen Umfeld nicht treffen würde (weil sie zu weit weg wohnen oder sich in anderen Umfeldern bewegen als ich). Klar ist das hier selektiv, denn alle, die entweder an Sex nicht sonderlich interessiert sind oder aber ein zufriedenstellendes Sexleben haben, werden sich hier nicht anmelden.

Wer als Frau einigermaßen Bodenhaftung hat, weiß doch, dass die Angebotsschwemme der besonderen Geschlechterverteilung geschuldet ist.


Geschrieben



Nein, der Unterschied zwischen online- und offline-Anträgen ist nicht besonders groß, weder was die Zahl, noch, was ihre Qualität angeht.

Die Plattform gibt mir aber die Möglichkeit, Sex außerhalb meines näheren Umfelds zu haben. Das erspart mir unangenehme Folgen.



Nachgefragt: Du bist weiblich und die Anzahl von on- und offline Anträgen ist bei Dir gleich? Ernst gemeint???
(Du bist meine Traumfrau! ;-))


Ravenheart
Geschrieben

Nein, der Unterschied zwischen online- und offline-Anträgen ist nicht besonders groß, weder was die Zahl, noch, was ihre Qualität angeht.


Dann ist in Bonn wohl der Teufel los oder Dein Nachrichtenfilter lässt wirklich nur ganz ausgesuchte Exemplare durch.

Bei dieser Annahme unterstelle ich zumindest 1 Kontaktanfrage an Dich / Tag auf poppen.de,
was einem täglichen Kontakt in reallife gleichzusetzen wäre.
Mich interessiert das jetzt, weil das irgendwie auch zu der Frage gehört, wie man Dinge wahrnimmt.


×