Jump to content

Wie gestaltet ihr eure erste Nachricht an einen User?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Kurz knapp und inhaltlich (hallo ich bin...wűrde gerne mehr űber dich erfahren, meld dich bei Interesse doch einfach mal.)

Oder ist es vielleicht doch besser etwas mehr zu erfragen bzw. Zu erzählen?
Wenn ja ab wann wirds dann zu viel des Gelabers? LoL

Oder ganz egal und einfach nur einen kleinen Gästebucheintrag hinterlassen?

Bin gespannt wie ihr vorgeht und freue mich űber tipps und tricks wie ichs besser machen kann.


DickeElfeBln
Geschrieben

....individuell.....aber.....da wirst du gleich ne linkliste bekommen-ich bin zu faul zum suchen - da gibt es schon einen sehr aufschlussreichen thread ....nutzen einfach mal die suche


Geschrieben

Hach - mein Thema. Da stell ich mich mal auf mein Predigerstühlchen und sage:

Regel Nummer 1: Bring ein Thema mit! Irgendwas, worüber man sich tatsächlich unterhalten kann. Vielleicht im Rahmen einer kleinen Selbstvorstellung. Zum Beispiel: du bist berufstätig und stehst viel im Stau. Das klingt erstmal irgendwie nicht so spannend, ist aber was, da kann jeder auch irgendwas zu schreiben. Oder vielleicht kocht jemand gern. Auch das ist was, da kann man sich drüber unterhalten. Irgendein Gesprächseinstieg ist schon tausend mal besser als das übliche

"wie geht's" zum aktuellen Befinden. Das mangels Resonanz dann häufig ersetzt wird mit "wie gehts dir heute" zum Tagesbefinden. Welches sich meiner Beobachtung dann mit der Zeit wandelt zu "wie war denn deine letzte Woche", in der Hoffnung auf mehr berichtenswerte Ereignisse aus derselben. Die Frage nach dem vergangenen Jahr wurde mir noch nicht gestellt, aber ich denke, die kommt auch noch in Mode.

Ist aber alles eher wirkungslos: wenn ich zu jemandem in den Postkorb zu Besuch komme, dann erwarte ich nicht, dass er mich mit Geschichten aus dem Privatleben erfreut, sondern ich bring eine solche mit, als Gastgeschenk.

Kann der dann annehmen oder nicht - aber zu erwarten, dass jemand mich unterhält, weil ich sage "hallo, ich möchte gern von dir unterhalten werden, erzähl mir doch mal was aus deinem Privatleben" , das funktioniert meines Erachtens nur beim Arzt.


Geschrieben (bearbeitet)

Oha. Danke schon mal fűr die schnelle Antwort, damit lässt sich Arbeiten.
Ja das gute alte "wie gehts"... den fehler hab ich auch schon oft genug gemacht. LOL


bearbeitet von Nummer55
Dornröschen59
Geschrieben

Wenn mir jemand gefällt dann schreibe ich zurück und bitte um ein reales Treffen zum Kaffee und Reden....
nur so kann man feststellen obs ein 2. Treffen geben wird


Geschrieben

Hu. Des ist sicherlich die beste Variante jemanden kennen zu lernen.
Ich persőnlich wűrde mir erst mal n Bild űber die Person am Anderen Ende machen wollen, da ist wohl jeder anders.


Geschrieben

Ich stelle mich freundlich vor, beschreibe aus welcher Stadt ich bin und worauf meine Suche abzielt. Beschreibe mich etwas damit man einen ersten Eindruck von mir bekommt und bitte um eine höfliche Rückantwort!


ricaner
Geschrieben

....Oder ganz egal und einfach nur einen kleinen Gästebucheintrag hinterlassen?...



Mein Tipp: Finger weg vom Gästebuch...

Für mich dient es nur zur Belustigung wenn ich überall die gleiche Copy&Paste Mitteilung in allen Gästebüchern lese....

Hier im Norden gibt es z.B. jemand der immer mit "einem Ausritt auf seiner Harley" punkten möchte. Egal ob nun Sommer oder Winter....

Oder ein anderer, der unter 3 verschiedenen Nic's immer den gleichen Text mit gleichen Rechtschreibfehlern hinterlassen hat....

.


Geschrieben

Ja des Gästebuch gekritzel is dann wohl nicht der beste weg. Dacht ich mir auch. Danke fűr die Info


trasher1234
Geschrieben

Schreibe nur wenn das Profil genug Text beinhaltet auf den du dich beziehen kannst. Zumindest am Anfang.
Schreibe auch keine Profile an die sich nicht lohnen. Zu weit weg, zu alt, zu jung, etc.
Bewerbungsphoto als Profilbild aber keinen grünen Haken? <= nicht an schreiben...
Erst mal schlau auswählen wen du überhaupt anschreibst, und dann auf Stellen in ihrer Beschreibung eingehen...


Geschrieben

Kurz knapp und inhaltlich (hallo ich bin...wűrde gerne mehr űber dich erfahren, meld dich bei Interesse doch einfach mal.)



Das sind die anschreiben, auf die ich gar nicht eingehe. Da denke ich nämlich sofort: nee, kein Interesse.

Regenpause hat das sehr schön beschrieben. Wenn sich alle daran hielten, gäbe es auch mehr Antworten.


Geschrieben

Ja. Wohl die einzig Gute lősung. Solange die Auserwählte auch genűgend Informationen in ihrem Profiltext preisgibt mit denen man sinnvolle Fragen stellen kann die sich auf den User persőnlich beziehen. Es stimmt wohl wirklich, wűrde sich jeder hier ein wenig mehr Műhe geben (mich miteinbezogen) dann währ die OnlineWelt wohl um einiges einfacher zu ergrűnden.


Zuzel70
Geschrieben (bearbeitet)

Gude!

Ich bin zwar erst sehr kurz hier dabei, möchte aber den TE an meinen (zugegebenermaßen spärlichen) Erfahrungen teilhaben lassen.

Die meisten Reaktionen bekam ich auf ein ausführliches, persönliches Anschreiben via PN, in dem ich ziemlich genau beschreibe, was mir im Profil und bei den Interessen besonders gefällt (ein ernstgemeintes Lob kommt immer gut) und erwähne Gemeinsamkeiten, um dann auch etwas Persönliches von mir zu erzählen, mich quasi bewerbe - kurz und knapp, kein Geschwafel oder Selbstbeweihräucherung - der 'Erstkontakt' soll ja auch neugierig machen und gerne Fragen offenlassen.

FALLS sie dann antwortet, hast Du fast schon den 'Fuß in der Tür' und zumindest ein wenig Interesse geweckt. Falls nicht, naja, hast Du es entweder übertrieben oder die Dame hat ein übervolles Postfach.

Die Gästebucheinträge kommen mir meistens wie eine verzweifelte Umgehung eines Filters vor, und die unterirdische Wortwahl läßt leider auch oft auf das bemitleidenswerte Niveau unserer Geschlechtsgenossen schließen, womit dann tragischerweise auch die Postfächer unserer Auserwählten zugemüllt werden oder nach dem Gießkannenprinzip verbal 'besamt' werden (Jungs, Ihr könnt es schaffen, mit dem Kopf zu denken - dirty talk erst nach Rücksprache, auch kein Gebabbel ohne Gummi!)

So, weiterführende Links gibt es hier in der Navigation
Ich finde es übrigens gut, daß trotz dieser Links sowas auch nochmal hier ausdiskutiert werden kann, ohne dafür gleich ausgebuht zu werden. Weiter so, community!


bearbeitet von Zuzel70
beastybug
Geschrieben

Manchmal hilft es eine kleine, provokante Anmerkung zum Profil der Ausgewählten loszulassen. Es muss jedoch stilvoll und nicht platt und anzüglich sein. Das mündet zumindest bei jedem zweiten Versuch in einen nachhaltigen Schriftwechsel.


Geschrieben

Hi,
aufs jeweilige Profil bezogen und blos nicht ein 08/15 Anschreiben das auf jedes andere Profil auch passt.
Am Ende des Anschreibens immer eine Frage, dann sollte, wenn das Anschreiben vernüftig verfasst ist auch eine Antwort folgen.
Gruß Gaby


Geschrieben

und blos nicht den satz " wir sind ja aus dem selben grund da "


Geschrieben

Jap Fließbandantworten sind definitv auch niccht das Gelbe vom Ei.
Also halt wie im echten Leben...wer ficken wil muss freundlich sein.

Nun mőchte ich mal ne kurze Zwischenfrage einwerfen. Ist es dann eigentlich noch sinnvoll den Chat zu benutzen um unbekannte Menschen zu kontakten oder ist dieeser Vorrangig fűr User die sich bereits kennen?

Einfach nur mal Hallo reinschreiben is nämlich der Selbe Schei... wie oben.


Geschrieben

Ehrlich gesagt, aufs Fremdprofil bezogen, das halte ich nicht mal für das Beste.

Warum nicht ein bisschen über sich selbst erzählen? Hat 2 Vorteile

1. da schreibt man was, womit man sich auskennt. Das geht freihändig und aus dem Stand. Bezüge auf Fremdprofile wirken auf mich immer ein wenig...mühsam, irgendwie. Wie ein Essay zu einem vorgegebene Thema in der Sekundarstufe.
2. ok, jetzt kommt was, das gefällt nicht jedem. Solche Mails wären mehrfach verwendbar. Ja, das ist irgendwie nicht schön. So unpersönlich. Aber ich stelle mal anheim: wer würde lieber eine unterhaltsame Mehrfach-Mail haben, mit dem sich der Anschreiber etwas Mühe gegeben hat? Und wer würde eher ein individuelles, wenn auch uninteressanteres Anschreiben, mit dem der Anschreiber effizienterweise ("wenns eh für die Tonne ist") keinen besonderen Aufwand investiert hat, bekommen?

Ich persönlich lese auch Bücher in hoher Auflage. Warum sollte ich da Mehrfachmails ablehnen. Wenn sie interessant sind.

So seh ich das.


Geschrieben

Interessante Ansicht. Vorallem wenn ich bedenke das mich mich bis jetzt genau immer solcherlei műhsamer, auf den Leser bezogenen, mails abquälte.
Letztendlich war ich mir aber nie sicher ob sie dann űberhaupt geőffnet werden oder zwischen den anderen untergehen.


Geschrieben

Interessante Ansicht. Vorallem wenn ich bedenke das mich mich bis jetzt genau immer solcherlei műhsamer, auf den Leser bezogenen, mails abquälte.


Hi,
wenn du das schon als abquälen siehst kann das eh nichts werden.
Wenn mich ein Profil interessiert dann schreibe ich den Mann sehr gerne an, dazu muss ich mich nicht abquälen.
Gruß Gaby


Geschrieben

Manchmal hilft es eine kleine, provokante Anmerkung zum Profil der Ausgewählten loszulassen.



Eher riskant. Angesichts des Fehlens jeglicher Mimik oder Körpersprache und da ein Smiley das nicht unbedingt transportieren kann, ist es schwierig zu unterscheiden, ob es sich um einen Trollangriff oder eine nette Frotzelei handelt.

Ich würde mit letzterem auf einen etwas persönlicheren Kontakt warten. Vorher kann das völlig fehlinterpretiert werden.


Geschrieben

Abquälen war vielleicht nicht das richtige Wort, jedoch ist es trotzdem ein wenig frustrierend, wenn man sich viel Műhe mit dem jeweiligen Grußwort gibt und diese dann aber leider oft űbersehen wird.

Oh hab vergessen zu zitieren sorry


beastybug
Geschrieben

ob es sich um einen Trollangriff oder eine nette Frotzelei handelt.



It`s your choice.


Geschrieben

Auf jedenfall,mit ehrlichkeit,das es hier ums poppen geht,ist jedem bekannt!
Muss aber oder sollte nicht im Mittelpunkt stehen!
Jeder jeder der Lügt,muss noch 5 tage später Wissen was er gelogen hat!
Man braucht nicht seine Biographie zu Schreiben,aber das was man Schreibt sollte schon Wahr sein!


MannAmSteuer
Geschrieben

Oha, da sind einige Tipps dabei, die mir auch helfen. Ich habe bisher mit einem kleinen Kompliment im Bezug aufs Profil angefangen. Mit einer Einladung auf meinem Profil mal vorbeizuschauen, ob ich ihr denn auch gefalle, hab ich mein Anschreiben beendet, weil zuviel Text wohl nicht gelesen wird.
Vor allem Regenpause's Tipps bringen mich weiter.
Danke!


×