Jump to content
Thorshammer59

Swingen und Sex im Altenheim

Empfohlener Beitrag

Thorshammer59
Geschrieben

da die zeit ja nicht stehen bleibt, ist es langsam an der zeit, mir gedanken über meinen letzten wohnsitz zu machen. da ich es mit regeln und vorschriften eh nicht so habe, liegt die option lieber selbst eines eröffnen ohnehin schon auf dem tisch. bin halt noch bei den kosten-nutzen-überlegungen und poppen ist natürlich auch wichtiger ein aspekt. da google sich diesbezüglich recht bedeckt hält, mal die frage, was denn in solchen heimen an sexuellen handlungen denn eigentlich so gestattet ist?

devotinHH
Geschrieben (bearbeitet)

doppelt 

bearbeitet von devotinHH
Geschrieben
Mag vielleicht sein. Dennoch ist auch dieses Thema durchaus einen oder zwei Gedanken wert. Ob aus Altersgründen oder auch anderen Ursachen heraus...was ist mit denen, die nicht so können, wenn sie möchten? Auch wenn wir an dieser Stelle nicht unbedingt vom reinen Ficken sprechen, sondern über Körperkontakt an sich. Zärtlichkeiten und Berührungen... Ich weiß nicht, was in Atersheimen geht oder nicht. Aber sicherlich ist es mehr ein "Nichts" als ein "Was" Doch alle Menschen brauchen Berührungen...
  • Gefällt mir 3
Unverdünnt
Geschrieben
Der Anteil an Ehepaaren im Altenheim ist gering, diese haben aber die Möglichkeit, ihre Sexualität auszuleben. Schwieriger ist es, wenn man sich erst im Altenheim begegnet. Da das Durchschnittsalter eines Bewohners bei 86 liegt, ist festzustellen, ob alle Beteiligten auch wirklich wollen, was da an sexuellen Handlungen stattfindet. Geh davon aus, eher nicht.
  • Gefällt mir 1
Kissmenow
Geschrieben
Ich gehe mal davon aus, dass es mit dem Sex früher oder später eh weniger wir und es einfach nur wichtig ist nicht allein zu sein.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Die wenigsten Menschen, die im Altersheim leben, werden noch Sex haben. Sie sind froh, wenn sie sich alleine noch bewegen können. Ich glaube nicht, dass in diesem Fall gilt „Ausnahmen bestätigen die Regel "
  • Gefällt mir 1
extrem-nett
Geschrieben
@Kissmenow genauso sehe ich das auch. Lg
armerkerl
Geschrieben
Also im Altersgerechten Wohnen sind die Bewohner teilweise noch sehr aktiv, was man so mitbekommt bei der Oma😉
  • Gefällt mir 1
Nebelglanz
Geschrieben

Manchmal habe ich das Gefühl, dass davon ausgegangen wird, ältere Menschen brauchen keinen Sex mehr....so ein Blödsinn, der Wunsch nach Sex ist streckenweise ungebrochen, vielleicht sogar intensiver, als in der Jugend, da man ganz anders genießen kann. Mein Opa zum Beispiel hatte noch mit Anfang 90-zig Sex, war top fit, geistig, als auch körperlich.

Auch sollte man sich von dem Gedanken der klassischen Altersheime verabschieden......es gibt inzwischen Wohngemeinschaften, betreutes Wohnen - falls es Jemanden interessiert, erst informieren, bevor gelästert wird - und noch so vieles mehr......

Im übrigen.......alt wird Jeder von uns, was er daraus macht, ist Jedem selbst überlassen...und ja......manch Älterer stellt die Jungen in den Schatten, was Charisma und Lebensfreude, zum Beispiel betrifft.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Hoffentlich muss ich das nicht erleben...
  • Gefällt mir 1
zickigerengel
Geschrieben
Da in Altersheimen vielfach auch Paare einziehen.... was sollte da bitteschön verboten sein?
Torero369
Geschrieben
Sexuelle Bedürfnisse älterer Menschen existieren nun mal, warum sollen sie nicht ausgelebt werden (dürfen) ? Wenn diese befriedigt werden, ist das doch vollkommen normal, die Menschen werden dadurch ausgeglichener und sind weniger zankfreudig.
  • Gefällt mir 1
Unverbesserlich
Geschrieben
Du musst denen die Gummipuppe nur als Schwimmhilfe verkaufen und dann klappt das schon, mach dir also keinen Kopp 🍹😎
  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Novae_Kulumus:

 “Sauber, trocken 

Das ist eigentlich prinzipiell erlaubt. Meist scheitert es aber daran wer mit dem Wuff vor die Tür gehen könnte.

Wenn das mal überall so wäre.... sauber, trocken..... 😞

Prinzipiell ist es nicht erlaubt Haustiere mit ins Altenheim zu nehmen, selbst wenn der Bewohner sich noch allein drum kümmern könnte. Ich denke, da machen die Heime ihre eigenen Gesetze. 

Nebelglanz
Geschrieben

Leute, Leute.....überlegt Euch mal, was Ihr hier so schreibt...ich finde das streckenweise schon unverschämt...und wer glaubt, er würde das nie erleben, der irrt gewaltig.....

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Lieber TE,

Obwohl ich mir über sowas noch keinen Kopf gemacht hab, ist das auf jeden Fall einen Gedanken wert!

Da ich ehrenamtlich öfter in Heimen zu tun habe, erfahre ich von den Schwestern so einiges, was da so abgeht. Es ist einfach naiv und dumm zu denken, dass ältere Menschen keinen Sex mehr wollen/brauchen. Wenn Heime damit umgehen können, finde ich das sehr gut.

Vermutlich ist das nicht immer so der Fall.

Auch wenn wir jetzt noch jung und knackig sind und auch auf junge knackige Körper stehen, sollten wir uns bewusst sein, dass auch wir eines Tages alt und faltig werden. Das vergessen leider viele und machen sich vielleicht jetzt noch lustig...

Also, lieber TE: wenn du es hinbekommen solltest, selbst ein Swinger-Heim zu errichten/betreiben, dann kannste mich schon mal auf die Warteliste setzen... damit ich dann in 50 Jahren  (dann  bin  ich 87) auch einen Platz dort bekomme 😉

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Gutes Thema, viele Antworten von Leuten die überhaupt keine Ahnung haben. Meine Frau ist Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim und es ist alles erlaubt was zwei Partenern die sich finden Spass macht, dazu gehört selbstverständlich auch Sex. Das Problem heutezutage ist, das man in den Pflegeheimen fast ausschliesslich Bewohner leben die aus Gesundheiltlichen Gründen dazu nicht mehr in der lage sind. Da ich ehrenamtlicher Sterbebegleiter bin habe ich schon einige Menschen in Pflegeheimen kennen gelehrnt und auch welche die dort unter Mitbewohnern Partner auch für Sex gefunden gefunden haben, sogar jemanden der finanziel so gut gestellt war das er sich regelmässig eine Prostituierte eingeladen hat. Es ist also alles möglich, das Personal ist ein anderes als vor zwanzig Jahren, jünger und mit viel Verständniss für die Bedürfnisse der Bewohner aber wie gesagt aus Gründen die gesundheitlich begründet sind kommt das nicht sehr offt vor.
  • Gefällt mir 4
Bicolour
Geschrieben

Na ja TE, mit zunehmendem Alter rennt die Zeit immer schneller... ;) Es gibt heute sehr viele Wohnformen für  ältere/alte Menschen, darunter auch einige mit hedonistischem Tenor. Und wenn du an ein Heim denkst, na dann mach eines auf, sollen angeblich auch Renditeobjekte sein.

 

vor 1 Stunde, schrieb Sub_von_Gauguin:

daher klopfen wir immer vorher an die tür,das die peinlichkeit nicht so gross ist

 

vor einer Stunde, schrieb Vivadiva:

... Wir sind schon in die ein oder andere Situation rein geplatzt, da wird die Tür sofort wieder geschlossen, man ruft noch schnell eine Entschuldigung und die kurze Info einfach später wieder zu kommen 😊 Naja so sollte es zumindest sein, so sehen es nur leider nicht immer alle Mitarbeiter 🙈

Auch wenn das OT ist, aber das finde ich ganz schlimm! Die wenige Privatsphäre, die Menschen in Heimen noch haben, muss unbedingt gewahrt werden. Bei allem Stress und aller Zeitnot, die der Job des Pflegers mit sich bringen, aber eine geschlossene Tür ist eine geschlossene Tür und i.d.R. erst nach Aufforderung zu betreten. Braucht ja nicht um Sex zu gehen, vielleicht bohrt da grade jemand nur in der Nase, seine ganz persönliche Sache. Das macht man nicht mal bei seinen Kindern zuhaus, da könnte man sich zu Recht Theater anhören. Aber dann bei fremden Menschen, nur weil die sich ggf. nicht mehr selbst versorgen können?

  • Gefällt mir 1
×