Jump to content
Kicksearcher

Toleranzdiskussion und so...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Toleranz ist ein weites Feld.
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben
Es gibt Dinge da muss man drüber stehen Also immer locker bleiben
  • Gefällt mir 2
devotinHH
Geschrieben
Ich denke viele haben einfach nur Langeweile und hoffen auf virtuelle Aufmerksamkeit.
  • Gefällt mir 3
BS-Affair
Geschrieben
Wie war doch gleich die Frage? 🤔
mariaFundtop
Geschrieben
Was da die Leute meinen, interessiert nicht. ......ich gestehe hier niemandem zu in irgendeiner Weise das zu verurteilen was ich mache oder nicht. ...egal um welches Thema es sich handelt. Insofern kann jeder schreiben was er will und glücklich damit werden. Es ist nur dann für mich interessant wenn es mir wirklich eine neue Art der Sichtweise gibt. Alle Mauler....Negativos....moralische Zeigefinger und engstirnige Stinos dürfen gerne ihre Meinung behalten. ...sie stört mich nicht.
  • Gefällt mir 2
mad_man_moon
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb BS-Affair:

Wie war doch gleich die Frage? 🤔

Äähhh kratz.gif  Pffff weissnix.gif

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
...das ist haarscharf an meiner Intoleranz vorbei⁉️😳😎
man_without_name
Geschrieben
Ich habe schon lange aufgehört mir Gedanken darüber zu machen, was andere von mir halten könnten! Und die Giftspritzer hier sind mir auch egal, nur glücklich scheinen die mitnichten zu sein..
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Lieber TE, das ist zu negativ betrachtet. Klar gibt es das alles hier. Aber jeder kann doch seine Meinung äußern und es gibt hier auch sehr gute Diskussionen. Meist gibt es nicht die eine Wahrheit. Was jeder für sich für richtig befindet ist genauso individuell wie wir Menschen. Die Wahrheit liegt also meist irgendwo in der Mitte. Wir sollten immer versuchen, über den eigenen Horizont hinaus zu sehen und echte Argumente auch mal unabhängig von unserer eigenen Meinung zu hinterfragen. Leider ist diese Gabe nicht jedem gegönnt...
  • Gefällt mir 3
Torni69
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb v1980er:

Aber jeder kann doch seine Meinung äußern... 

Eben nicht. Das ist anscheinend eines der großen Missverständnisse (ja, ich weiß, dass du hier bist :coffee_happy:)unserer Zeit, dass jeder ernsthaft meint, er könne sagen und schreiben, was er mag, egal wie beleidigend und abwertend das ist, sofern man danach einfach nur darauf besteht, man hätte ja nur "seine Meinung gesagt", wozu man ja schließlich "das Recht hätte. Bullshit. 

  • Gefällt mir 4
TomTom030
Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenn der Beitrag auf die Spitze getrieben ist, ein wahrer Kern steckt wohl drin. Auch ich beobachte immer wieder Intoleranz. Allen Nörglern sei ins Stammbuch geschrieben, noch vor nicht allzu langer Zeit waren wir alle hier die "Perversen". Lust an Sex, gar Swingen und sonstige Praktiken waren des Teufels. Toleranz würde uns allen ergo gut zu Gesicht stehen.

bearbeitet von TomTom030
Korrektur
  • Gefällt mir 4
xxx_schlingel
Geschrieben
Einige der Aufzählungen lassen sich schlicht zusammenfassen mit Leuten, die sich selbst gern über andere erheben, um sich ihr kleines Dasein, welches sich im Grunde in keinster Weise von anderen kleinen Leben unterscheidet, selbst schöner zu reden, als es tatsächlich ist...
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Toleranz. Haha. Geil. Manche Leute erwarten Toleranz gegenüber Kotzthreads oder ähnlichem. Fangt doch mal ganz klein an und akzeptiert einfach eure Mitmenschen. Egal woher sie kommen. Wie wäre das mal?
  • Gefällt mir 2
night_wish
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Sifr:

Toleranz. Haha. Geil. Manche Leute erwarten Toleranz gegenüber Kotzthreads oder ähnlichem. Fangt doch mal ganz klein an und akzeptiert einfach eure Mitmenschen. Egal woher sie kommen. Wie wäre das mal?

Dann fang doch mal bei Dir an.

Wenn zwei das Bedürfnis haben sich anzukotzen etc. dann lass sie doch. Musst Du oder ich mitmachen ? Schaden sie damit Dritten ? Nein !!

Wo ist Dein Problem ?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Gerade eben, schrieb night_wish:

Dann fang doch mal bei Dir an.

Wenn zwei das Bedürfnis haben sich anzukotzen etc. dann lass sie doch. Musst Du oder ich mitmachen ? Schaden sie damit Dritten ? Nein !!

Wo ist Dein Problem ?

Hast meinen Beitrag nicht verstanden weil du anscheinend noch nie darüber nachgedacht hast. Lies nochmal. Vielleicht klappt es beim 100. Mal

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Ich teste mal eben 

Ich muss mal... 

night_wish
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten, schrieb Sifr:

Hast meinen Beitrag nicht verstanden weil du anscheinend noch nie darüber nachgedacht hast. Lies nochmal. Vielleicht klappt es beim 100. Mal

Dann klär mich auf. Du hast Dich ja in dem Thread eindeutig positioniert.

Du erwartest Toleranz für Deine Intoleranz ? :confused:

bearbeitet von night_wish
  • Gefällt mir 1
surprise_me
Geschrieben

Es gibt vielleicht einfach auch den Grund, dass sogar hier Menschen eine Beziehung mit Monogamie zu finden hoffen, weil diese Menschen, genau wie alle anderen auch, keinen sexuellen Frust in einer Beziehung wünschen und man das hier schon vorher und ganz locker und entspannt abklären kann, ob es sexuell passen könnte und es eine Grundlage sein kann, eine vollwertige Beziehung in allen Bereichen entstehen lassen zu können, ohne einen anderen zu hintergehen. 

Offen und ehrlich....ohne Lügen und verstecken....

Und es ist das Vorrecht von einem Single, sich auf allen Seiten, die es im Internet gibt, nach so einer Form des Zusammenlebens umschauen zu dürfen.....mit einem reinen Gewissen.....und vielleicht der Liebe zu begegnen......und diese dann auch voll und ganz genießen zu können.....ohne das ein anderer oder man selber dadurch verletzt wird.

Und da du mit deinen "Fraktionen" hier ganz intolerant eine Pauschalisierung vorgenommen hast.

Genau so gut kann man dann die Nicht-Single in Fraktionen unterteilen

1. Frauen und Männer, die der Meinung sind, dass ihr eigenes Verhalten nichts damit zu tun hat, dass es sexuell zu Hause nicht mehr läuft

2. frustrierte Frauen und Männer, die neidisch sind, dass andere Menschen in ihren Beziehungen erfüllenden Sex haben....den Schein allerdings wahren wollen und sich deswegen jemanden "nebenbei" suchen

3. Dann noch diejenigen, die Angst haben, dass der Partner sich jemanden sucht oder vielleicht schon gefunden hat...dann würde man ja als Trottel dastehen... und darum vorsorgen, damit sie dann schon jemanden haben und einen auf "Ätsch....ich war schneller" machen können

4. Die Gruppe der Berufsfremdgeher oder auch "ich bin so toll...es wäre doch Frevel, meinen Körper nur einem alleine zu gönnen".... fremde Haut muss es sein und nicht die des Partners alleine....denn nur die Bestätigung von anderen ist doch die ultimative Bestätigung....

Zu Gruppe 4 gesellen sich dann noch diverse Single-Frauen und -Männer....denn auch da gibt es ja solch Denkende.

Eine Diskussion lebt von gegensätzlichen Meinungen.....ansonsten wäre es ein..... piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb

Und da wir uns nicht alle lieb haben.....da kann es auch schon mal heiß her gehen und die Emotionen überschwappen....

 

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb night_wish:

Dann klär mich auf. Du hast Dich ja in dem Thread eindeutig positioniert.

Du erwartest Toleranz für Deine Intoleranz ? :confused:

Nimm mal eine Stufe nach der anderen. Hier sollten einige erstmal ihre Mitmenschen akzeptieren, bevor sie Akzeptanz für sowas einfordern.  In deinen Kopf wird diese Forderung wohl nie passen. Ihr regt euch über sowas auf. Aber bei anderen Dingen schweigt ihr gern. Aber gönnt euch.  Kotze und Pisser stehen wohl über Menschen

Geschrieben

@OneNo

Als ich mir Dein seitenlanges Pamphlet über mein Eingangsposting durchgelesen habe, habe ich mich natürlich sofort gefragt, zu welcher der von mir aufgezählten vier Personengruppen Du zählst. Persönlich würde ich auf 2. oder 4. tippen, da die von Dir geprägte fünfte Gruppe letztlich aus einer der von mir aufgezählten Motivationslagen heraus agiert.

Du unterstellst mir eindimensionales Denken, setzt Dich mit der Motivationsanalyse der von mir angeführten Gruppierungen aber in keiner Weise auseinander (wäre wahrscheinlich für Dich zu schmerzhaft) und sonderst ein Pamphlet ab, welches in seiner eindimensionalen Denkweise kaum zu "toppen" ist...

Ich behaupte nach wie vor: wer mit sich selbst im Reinen ist, selber genug Sex hat, nicht vor kurzem von seinem Partner "betrogen" worden ist, kein geifernder Moralapostel ist, der findet "Fremdgehen" vielleicht nicht in Ordnung, sieht aber für sich selber keinen Grund sich großartig zu darüber zu mokieren, wer mit wem poppt, zumal wenn er die Betroffenen gar nicht persönlich kennt.

Da kannst Du noch solange Texte absondern, dass ändert nichts daran, dass Du wahrscheinlich zu einer der vier von mir benannten Personengruppen zählst und deshalb so laut "aufheulst"...

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 55 Minuten, schrieb Torni69:

Eben nicht. Das ist anscheinend eines der großen Missverständnisse (ja, ich weiß, dass du hier bist :coffee_happy:)unserer Zeit, dass jeder ernsthaft meint, er könne sagen und schreiben, was er mag, egal wie beleidigend und abwertend das ist, sofern man danach einfach nur darauf besteht, man hätte ja nur "seine Meinung gesagt", wozu man ja schließlich "das Recht hätte. Bullshit. 

Also mit Meinung sagen meine ich keine Beleidigungen. Das sind m.E. zwei völlig verschiedene Dinge. Das man trotz Meinungsverschiedenheiten dem Gegenüber Respekt entgegen bringt, setze ich einfach mal vorraus. Ich weiß, nicht jeder versteht das. Aber mit solchen Leuten wollen wir auch nicht diskutieren, oder?

Ganz einfach: melden oder völlig ignorieren und ins Leere laufen lassen 😉

  • Gefällt mir 1
OneNo
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Kicksearcher:

habe ich mich natürlich sofort gefragt, zu welcher der von mir aufgezählten vier Personengruppen Du zählst

Und genau davon spreche ich: Du kommst nicht einmal auf die Idee, über den Tellerrand zu blicken, um Dich zu fragen, ob Dein eigener Gedankengang viel zu engstirnig sei und es versäumt, Dein Umfeld wesentlich differenzierter zu betrachten. Nein, es müssen jene vier (von Dir - Dir allein aufgestellten) Personengruppen sein - was anderes ist ja gar nicht möglich. Immerhin hast Du sie ja aufgestellt. Also können sie nur korrekt sein - und jetzt die Analogie zum Betrug: Da der Betrügende ja ein toller Mensch ist, kann der Grund für den Betrug ja auch nur toll sein - niemals einfach nur das Verhalten eines feigen Arsches.

Findest Du diese Art, zu denken, tatsächlich mehrdimensional?

  • Gefällt mir 2
invisible40
Geschrieben
ich glaube, dass sich viel hier wie Alice im Wunderland fühlen und sich darum verhalten, als wäre menschliches inakzeptabel ausser natürlich man selbst ist der Akteur
  • Gefällt mir 2
×