Jump to content

Motivation beim Sport

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Fahrradfahren.... Die Fitness. Ich bin selten krank. Außerdem habe ich gut damit abgenommen. Das ist Motivation genug. Entweder mach es oder lass es.
mollyfan11
Geschrieben
Hi, also ich habe seit Jahresbeginn auch wieder begonnen Rennrad zu fahren nach 6 Jahren Pause (Unfallbedingt). Jetzt bin ich bereits bei über 10000 km diese Jahr. Der Trick bei mir ist Ziele setzen. Was auch gut helfen soll ist, mit anderen zusammen trainieren. Der Gruppenzwang ist ein guter "Hinterntreter". Wünsche dir viel Erfolg beim besiegen des inneren Schweinehundes.
MrsZicke
Geschrieben

Da ich nicht gerade die Sportskanone bin, hab ich am meisten Motivation wenn ich mich fürs Kurs anmelde. Die hab ich bezahlt, die finden regelmäßig statt und ich kenn die Leute die mitmachen.

Geschrieben
Kopf aus und einfach in die Schuhe, nicht lange drüber nachdenken bzw wenn, dann an das schöne Gefühl nach dem Sport denken.
  • Gefällt mir 2
Kukki111
Geschrieben
Ich möchte fit.. Sein und meinem Körper.. Was gutes tun.. Denn auch imAlter will Frau noch attraktiv aussehen 😁
  • Gefällt mir 1
Blauzuweiss
Geschrieben
Mannschaftsport da muss man hin sonst ist man der Arsch. Laufgruppe suchen. Dann hat man ein festen Termin. Oder ne Lauf app und dann mit mehreren da sieht man das die anderen laufen waren. Man will ja nicht die faule Sau in der Gruppe sein. Sich ein Ziel vornehmen. Sich im nächsten Sommer zu einen Marathon anmelden.
Serafina47
Geschrieben
Ganz einfach, nach dem Sport fühle ich mir Frei☝es ist einfach ein berauschendes Gefühl...😊
  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben (bearbeitet)

Nehm doch jemanden mit, verabrede dich zum laufen. Oder benutze den Cardio Bereich im Studio.

Meine Motivation ist meine Gesundheit...

bearbeitet von BerlinerMaedchen
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Motivation zu finden... Du sagst genau das Richtige. Das kannst du nur für dich selber herausfinden, welches deine Ziele sind. Dazu kannst du dir auch einfach mal überlegen, was dir Spaß macht und welches Ziel du dir steckst. Ich hab das für mich so gemacht, dass ich mir ein für 90 Tage strukturiertes Programm von Mark Lauren geholt habe, einfach dass ich eine Struktur habe. Und dazu Bilder aus dem Internet gesucht, die meine Ziele abgebildet haben. Dann das ganze ausdrucken und sich hin hängen, wo man sie sieht. Aber ohne Ziele und Motivation findest du immer ausreden, zu entspannen.
Macfly71
Geschrieben

Oh, ich denke mit dem Rad zur Arbeit fahren ist, wenn das möglich ist, ne super Sache.

Was mich motiviert?

Naja, ich mache mir bewusst was es bringt.

Es spart Geld, Zeit, baut Stress ab, ist kommunikativ, umweltfreundlich.

Es hilf mir einfach gesund und fit zu bleiben.

Dabei muss man die Ausreden der anderen ausblenden, will nicht verschwitzt ankommen usw.

Sie sind eine Steilvorlage für den inneren Schweinehund.

Geschrieben
Danke Euch schon einmal für Euer erstes Feedback.
  • Gefällt mir 1
Carlos10021
Geschrieben
Setz dir einen festen Termin nach 2,3 Wochen hat sich das so eingeschliffen das du automatisch den Arsch hoch bekommst is zumindest bei mir so.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich mache Kardio nur zum Aufwärmen, ansonsten Kraftsport. Laufen würde ich nur,wenn ich einen Partner dazu hätte.
  • Gefällt mir 1
Hamburg-Swing
Geschrieben
Ich habe mich mit einem Freund zusammengetan. So spornen wir uns gegenseitig an. Funktioniert bestens.
  • Gefällt mir 1
Oldenburger38
Geschrieben
Mittlerweile brauch ich den Sport um mich in meinem Körper wohl zu fühlen. Gehe zwei bis drei Mal die Woche ins Fitnessstudio. Da kann ich mich richtig auspowern. Das klappt am besten allein. Zudem habe ich noch einen Lauftreff in Oldenburg gegründet. Den beim Laufen macht es in der Gruppe einfach mehr Spaß und da motiviert man sich gut gegenseitig
Geschrieben
Ich bleib einfach liegen
  • Gefällt mir 2
Mifar75
Geschrieben
Nachdem ich gerade vom Studio komme und mich heute nach der Arbeit echt total überwinden musste, kann ich das sehr gut verstehen. Arschbacken zusammenkneifen und zum aufwärmen mal die zehn Kilometer runterreißen 👍💪
coq-sagittaire
Geschrieben (bearbeitet)

Das Beste ist, es einfach zu tun. Denk nicht drüber nach, sondern fru dich dqruf, wie gut du dich danach fühlen wirst. Ich selbst laufe zwar nicht, bin auch viel zu selten in meinem Fitnisser. Was ich aber zum Glück derzeit (und das seit Mitte Juli 😃) schaffe, ist fast jeden Tag Gynasrik zu machen, von Kopf bis Fuß. Meistens krieg ich‘s sogar früh morgens hin (ok, heute noch nicht aber gestern etwas intensiver). Arsch hoch und machen! Nur das hilft bei mir. Alles Gute! 👍👍

bearbeitet von coq-sagittaire
Schraibfähler
ImmanuelsCunt
Geschrieben
Ich behänge den Basketballkorb mit geräucherten Mettenden, Spareribsbögen, panierten Schnitzeln und Frikadellen. Mittlerweile bin fast unschlagbar bei Dunks, von Rebounds ganz zu schweigen!!!
  • Gefällt mir 3
Voehringer
Geschrieben
Also zuerst mal solltest du dir die Frage stellen wohin möchte ich mit meinem Körper... Möchte ich abnehmen, möchte ich Muskeln aufbauen oder einfach nur definieren... Und dann musst du dir die nächste Frage stellen... Wie wichtig ist cardio bei meinen Zielen... Denn wenn du aufbauen willst ist cardio eher das falsche Mittel.. Aber um auf meine Motivation zu kommen... Ich mache 5 mal die woche sport und fahr mit dem Rad zum arbeiten... Sind einfach ca 23km und dann noch einmal die woche Fußball... Mehr cardio mach ich nicht
Geschrieben
Ich habe jetzt schon einiges aufgenommen, was definitiv zur Motivationssteigerung beiträgt! Danke Euch.
ImmanuelsCunt
Geschrieben
Kein Ding, Homie...
Pastor2710
Geschrieben

Hab ein Sofa... Extrem Couching 

Naturwunder1
Geschrieben

Mach mal

 

×