Jump to content
Driver766

Ich liebe meine Frau

Empfohlener Beitrag

Rubenspaar_OWL
Geschrieben
In einem Swingerclub muss man ja nicht zwangsweise teilen. Ihr genießt die Atmosphäre und die Spannung, die in der Luft liegt und vergnügt euch nur miteinander. Trefft vorher klare Absprachen was ihr euch erlaubt und dann lasst euch vor Ort inspirieren!!!
Milfaela
Geschrieben
Ich würde es an deiner Stelle nich einfach so wegschmeissen, vielleicht is das nur eine Phase und du hast Angst etwas zu verpassen. Hol dir neuen Reiz, nehmt euch ne Auszeit und bucht euch ein schönes Wochenende in einem schönen Hotel. Es gibt auch Erotikhotels für Paare. Da seit ihr unter euch.
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Driver766:

nach 14 Jahren Partnerschaft/Ehe hätte ich Lust auf etwas anderes bzw. etwas Neues. Hatte auch schon mal das Thema Swingerclub angesprochen aber da kam halt nur ich teile nicht. Sex haben wir regelmäßig und wir haben auch Spaß dabei nur der gewisse klk fehlt dabei. .... Denke halt immer öfters über Trennung nach aber das ist auch falsch Sie ist eine tolle Frau und Mutter das passt alles. 

Prinzipiell kann ich das verstehen. Allerdings passt da "Sie ist tolle Frau und Mutter...Sex haben wir regelmässig..." nicht zu "denke immer öfter über Trennung nach". Zumindest für mein Empfinden...

Du willst also ne tolle Frau und Mutter und regelmässigen Sex für die Lust nach fremder Haut aufgeben? Einfach so? Also in der Situation solltest Du dann tatsächlich, wie häufig hier schon vorgeschlagen, mit ihr darüber reden und nach Lösungen suchen.

Die Lust nach femder Haut kenne ich auch, die habe ich auch. Aber darüber kann man dann ja ggf. reden. Was heisst denn "kam nur: ich teile nicht"? War das jetzt auf den Swingerclub bezogen oder generell? Ersteres ist ja nachvollziehbar, dann muss man eben andere Lösungen finden. Beziehung ggf. unter Bedingungen öffnen. Ist ja nicht mehr soooo ungewöhnlich. Zur Not auch Sex gegen Geld. Das ist immerhin tatsächlich "unverbindlich".

Aber nur wegen der Lust auf fremde Haut die Beziehung zu der Frau, die Du liebst aufgeben finde ich echt kurzfristig gesehen....

  • Gefällt mir 1
Thorben-Hendrik
Geschrieben (bearbeitet)

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, wie Sex mit einem geliebten Menschen "langweilig" werden kann. Mag auch dem Umstand geschuldet sein, dass mich "Einfaches" ziemlich glücklich zu machen vermag, und zwar immer wieder. Ohne dass es "langweilig" werden kann. Auch eine leckere Pizza mag ich immer wieder ohne dass sie mir langweilig wird. Aber vermutlich ist auch die immer wieder große Freude über eine solche Pizza "seltsam" :D.

Andererseits ist mir bekannt, dass manche Menschen im sexuellen Bereich besondere Bedürfnisse haben bzw. entwickeln, die nicht immer im "08/15 Bereich" liegen.

Wenn also ein 08/15er (wie beispielsweise die Frau des TE, oder auch ich) mit einem Menschen verbandelt ist, der "mehr" braucht (oder meint zu brauchen), dann wird es problematisch.

Auch wenn es für mich selbst keine Lösung wäre (bzw. ich für mich noch nie den "Bedarf" hinreichend heftig verspürt habe), wie wäre es denn die Dinge, welche die Frau nicht möchte, mit einer Professionellen zu tun? Mit ein bissl Bedacht gewählt gerät man da leicht an eine Frau, die durchaus selbstbestimmt ihren Job tut, mitunter sogar mit einem gewissen Stolz, wenn der Mann mit einem breiten Grinsen wieder von dannen zieht.

Ansonsten, jemanden zu sexuellen Praktiken überreden zu wollen, welche die betreffende Person auf Fragen bereits abgelehnt hat, halte ich für zumindest grenzwertig.

bearbeitet von Thorben-Hendrik
  • Gefällt mir 3
supermann081975
Geschrieben (bearbeitet)

Gibt's denn da nicht auch noch Etablissements für Männer (Bordell/Sauna-Club)? Da geht's doch nur um Sex und sonst nichts oder? Wäre dies ein Vergehen, welches gebeichtet werden müsste?

 

bearbeitet von supermann081975
pit_stop_ficken
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb Thorben-Hendrik:

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, wie Sex mit einem geliebten Menschen "langweilig" werden kann. Mag auch dem Umstand geschuldet sein, dass mich "Einfaches" ziemlich glücklich zu machen vermag, und zwar immer wieder. Ohne dass es "langweilig" werden kann. Auch eine leckere Pizza mag ich immer wieder ohne dass sie mir langweilig wird. Aber vermutlich ist auch die immer wieder große Freude über eine solche Pizza "seltsam" :D.

Sehr schön gesagt. Heutzutage ist deine Einstellung sicher selten und kaum zu finden. Alles Gute dir! 

  • Gefällt mir 3
pit_stop_ficken
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Ziegen_maeh123:

... du musst deiner Frau Tag täglich ein Funkeln in die Augen zaubern. Ja richtig gelesen, Tag täglich. Deine Frau muss sich jeden Tag selber kneifen um ihr Glück, was sie mit dir hat zu begreifen. 

Es sind die kleinen Dinge... die, für die du dir kein Bein ausreissen musst, kein Geld ausgeben musst...

Ich hab es erlebt, nicht in der Ehe sondern in einer Freundschaft. Es war einfach unglaublich schön.

  • Gefällt mir 5
Thorben-Hendrik
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb pit_stop_ficken:

Es sind die kleinen Dinge... die, für die du dir kein Bein ausreissen musst, kein Geld ausgeben musst...

Ich hab es erlebt, nicht in der Ehe sondern in einer Freundschaft. Es war einfach unglaublich schön.

So ist es! Allerdings muss auch angemerkt werden, dass dies keine Einbahnstrasse "Mann > Frau" ist. Auch Männer erleben gerne alltägliche Wertschätzung, ja sogar ab und an auch bissl "höfiert" zu werden. Äh, ich jedenfalls, falls das jetzt ein unzulässige Verallgemeinerung gewesen sein sollte ... :D

  • Gefällt mir 3
Hingabe78
Geschrieben
Nicht teilen - heißt nicht... einen 2. Schwanz mag ich nicht... Und nun? ... Kick genug?
asslover_dd
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Stunden, schrieb Driver766:

...hätte ich Lust auf etwas anderes bzw. etwas Neues.

Sex haben wir regelmäßig und wir haben auch Spaß dabei nur der gewisse klk fehlt dabei.

Ich weis auch das es nix bringt jemanden ... zu überreden das geht nach hinten los. Denke halt immer öfters über Trennung nach aber das ist auch falsch...

Was kann ich nur tun oder soll man es einfach so hinnehmen?

Tja Mark, was kannst Du tun?

 

Zuerst wuerde ich Dir raten, die mahnenden Stimmen (hier) und ihr 'Was willst Du denn noch?' zu ignorieren.

Ok, ich kann das im Ansatz ja ein stueckweit verstehen: 'Er hat (nicht ausschließlich materiell) all das, was ich begehre' - ja, is nachvollziehbar. Das 'Was...denn noch?' geht dann aber davon aus, daß andere Menschen exakt die gleichen Beduerfnisse wie 'ich' haben.

 

Du setzt Dich mit Dir und Deiner Situation auseinander, anstatt zB irgendwelche 'Kurzschluss'aktionen zu fahren - finde ich schonmal gut.

Was mir noch nicht so ganz aufgeht: Was suchst Du? Was fehlt Dir oder wovon glaubst Du, daß es Dir fehlt? Was hoffst Du zu finden?

Ich blende jetzt mal partnerschaftliche und familiäre Aspekte aus, nicht weils sie unwichtig waeren; es scheint mir einfach, daß Du in diesen Punkten gluecklich und zufrieden bist.

(Bitte korrigiere mich, wenn ich irgendwas falsch verstanden habe)

- Euer Sexleben ist schoen, erfuellend, ihr habt Spaß, nur irgendwie "fehlt der Kick" - langweilig ist es ja aber auch nicht?

- Du moechtest mal in einen Swingerclub, aber nicht weil Du - wie hier oft geschrieben - fremde Haut spueren moechtest, sondern um zu beobachten. Naja, wenn Du rein beobachtend bleibst, muesste Deine Frau Dich ja gar nicht "teilen" - also hast Du ihr das genau so gesagt?

- Du moechtest beobachten um zu sehen, "was man machen kann..." - aber Pornos wuerden diese Neugier nicht befriedigen, und gleichzeitig schreibst Du ja auf Deinem Profil, daß Du 'viele Fantasien' hast. Also was denkst Du an Neuem zu entdecken?

Fuer meinen Geschmack passt das alles irgendwie (noch) nicht so richtig zusammen.

Vielleicht hast Du ja nur so ein diffuses Empfinden eines 'Mangels'; dann solltest Du herausfinden, was es ist: in Dich gehen, Deine Fantasien zulassen und sie bennen (aufschreiben) und welche Emotionen damit verbunden sind, Dir Deiner Wuensche und Beduerfnisse bewusst werden...

Es kann natuerlich auch sein, daß Du die Antwort auf das 'Was..?' schon kennst, aber Dich aus irgendwelchen Gründen nicht traust, das auszusprechen. Dann frag Dich: Was hemmt mich? Wovor habe ich Angst? Ist diese Angst berechtigt und 'vernuenftig'?

 

Ich hielte es fuer wichtig, Deine Frau auf Deine Reise in Dein Seelenleben mitzunehmen, nicht zwangslaeufig simultan aber mindestens in der Nachbetrachtung.

Es kam ja auch der Vorschlag, Du solltest ihr (sinngemäß) 'taeglich das Gefuehl der Goettin/Nr 1 geben, damit sie sich entspannt fallenlassen kann und ihr so neuen Schwung in euer Sexleben bringt...'. Naja, ihr bei einer empfundenen Unzufriedenheit (wenn es denn so ist) ein 'ich bin total gluecklich mit Dir, und nur mit Dir' vorzuspielen.... Ich denke ja, das geht in die Hose.

 

Natuerlich kannst Du auch allein und ohne ihr Wissen auf Entdeckungstour (also als Beobachter in einen Club gehen), aber bloederweise machen Menschen immer Fehler/hinterlassen Spuren/verraten sich. Ueber die Konsequenzen die eine Entdeckung fuer alle Beteiligten haette, solltest Du Dir im Klaren sein.

 

Schlussendlich: Beduerfnisse - also ganz reale, nicht nur 'Traeumereien' - auf Dauer zu unterdruecken oder gar zu verneinen, endet (da bin ich ganz bei @Gatto79 ) irgendwann in einer Katastrophe.

bearbeitet von asslover_dd
  • Gefällt mir 1
Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

Komischer Threat: ich liebe meine Frau.. aber ein anderer Kick ist mir so wichtig, dass ich über Trennung nachdenke ... geht's noch????? (Und Kinder sin auch da, wenn ich das richtig interprtiere..

Für mich ist das Egoismus in reinstform...

Für einen "Kick" wird hier alles aufs Spiel gesetzt  (denn sie wird dich rauswerfen, wenn sie feststellt, dass du fremdfickst).. und nach der 7.oder 8. "fremden Haut" stellst du fest, dass es zuhause nicht anders oder eventuell sogar besser war....

IST ES DAS WERT?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb asslover_dd:

Es kam ja auch der Vorschlag, Du solltest ihr (sinngemäß) 'taeglich das Gefuehl der Goettin/Nr 1 geben, damit sie sich entspannt fallenlassen kann und ihr so neuen Schwung in euer Sexleben bringt...'. Naja, ihr bei einer empfundenen Unzufriedenheit (wenn es denn so ist) ein 'ich bin total gluecklich mit Dir, und nur mit Dir' vorzuspielen.... Ich denke ja, das geht in die Hose.

Ich würde da unterscheiden: "ich bin total glücklich mit Dir" "vorspielen" wenn ich es nicht bin ist natürlich kontraproduktiv.

Nichtsdestotrotz kann ich Wertschätzung zeigen für das, was ich am anderen mag und mich bemühen, den Alltag - für beide - schön zu gestalten.

Das "Fallenlassen" kam von mir und war anders gemeint. Ich wollte lediglich anmerken, dass Druck im sexuellen Bereich selten was dauerhaft Gutes bewirkt.

vor 14 Minuten, schrieb asslover_dd:

Schlussendlich: Beduerfnisse - also ganz reale, nicht nur 'Traeumereien' - auf Dauer zu unterdruecken oder gar zu verneinen, endet irgendwann in einer Katastrophe.

Das ist der entscheidende Punkt: Geht es um ein *Bedürfnis*, das so wichtig ist, dass ich bereit bin, dafür vieles andere aufzugeben? Oder ist es lediglich ein *Wunsch* oder eine Fantasie?

  • Gefällt mir 1
neverdown1980
Geschrieben
Nachdem Du diesen Text verfasst hast, tue deiner Frau ein gefallen und gehe. Du hast sie nicht verdient 😉
  • Gefällt mir 2
asslover_dd
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb MarieCurious:

Das "Fallenlassen" ... Ich wollte lediglich anmerken, dass Druck im sexuellen Bereich selten was dauerhaft Gutes bewirkt.

Na nu. Hast Du, zumindest fuer mich, sehr klar formuliert.

vor 8 Minuten, schrieb MarieCurious:

Das ist der entscheidende Punkt: Geht es um ein *Bedürfnis*, das so wichtig ist, dass ich bereit bin, dafür vieles andere aufzugeben?

D'accord.

 

vor 12 Minuten, schrieb Cayenne-Pfeffer:

geht's noch????? 

Für mich ist das Egoismus in reinstform...

 

vor 1 Minute, schrieb neverdown1980:

Du hast sie nicht verdient 😉

Eure Posts stehen jetzt mal nur exemplarisch fuer viele aehnlich lautende:

 

Leute, ich checks echt nicht!

Es gibt Menschen, die Wuensche, Beduerfnisse etc unterdruecken, verleugnen... und immer 'heile Welt' vorspielen. Irgendwann ist der Leidensdruck so groß, daß sie die Reissleine ziehen; ohne Warnsignal, von heute auf morgen und dann auch noch endgueltig.  - > Beziehung im Eimer, Familie zerstoert, Menschen verletzt.

Die Verlassenen sagen dann 'Er/Sie hat doch nie etwas gesagt...Ich wusste doch nicht...Es war doch immer alles in Ordnung'.

Der Verlassenden sagen 'Ich konnta ja nie...'.

Diese Menschen werden dann gern als "Egoist"en oder auch Arschlöcher bezeichnet. ...hilft der Familie dann allerdings auch nicht mehr.

 

Jetzt ist hier jemand, der die Empfindung des Fehlens, eben nicht unter den Teppich kehrt sondern beginnt, sich damit auseinanderzusetzen, und mit möglichen Konsequenzen, der seine Beziehung/Familie eben nicht! zerstören will - Zitat: "Trennung...Aber das ist auch falsch..." er schreibt "falsch", nicht sowas wie 'waere unschoen/will ich irgendwie auch nicht'. zeugt das nicht von Verantwortung(sbewusstsein)?? - aber das ist dann auch wieder 'falsch/arschig/ruecksichtslos...'!??

 

Das is mir echt zu hoch!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Dann stelle dir mal vor, das du deine Frau nicht mehr hast, und nachher für den Kick mal ne andere gehabt zu haben ne olle, die mit ein mal im Monat Glücklich ist.... Hab auch nen Kumpel der so komische Ideen hatte. Zuhause zwar kein topmodel sitzen(er auch nicht)aber immer den perfekten sex(sagen beide über den anderen) sogar als paar das perfekte Paar, beide mögen die Arten des anderen, und beide wären mit anderen nicht kompatibel!..sich getrennt und so ner abgefracken alten hinterher gelaufen, nur weil die sich verstanden haben..und die halt was neues wäre..aber was ne dumme Kuh. Die hat ihn nichtmal ran gelassen...ein halbes Jahr gedauert, bis er gemerkt hatte, was er an seiner hatte... Zum Glück hat sie ihm das nicht übel genommen und jetzt Haus und Kind... Das ist nochmal gut gegangen... Aber er würde das nie wieder machen...der Kick mit der richtigen reicht ihm... Vielleicht solltet ihr mal eher versuchen das sex leben zu 2. aufzupeppen... Rollenspiele ala erstes Date mit Übernachtung im Hotel... Parkplatz sex Spontan (ohne Zuschauer) Stand....usw
Geschrieben
Ich bin verwirrt, Du hast eine tolle Frau, sie ist eine tolle Mutter, ihr habt guten Sex und Spaß miteinander, Du sagst, es paßt alles, wie nur kannst Du das von "Hinnehme" sprechen ? Und wen Du unbedingt den Kick suchst, z.B. in einem Swingerclub, dann geh halt einfach mal alleine hin
  • Gefällt mir 2
Thorben-Hendrik
Geschrieben (bearbeitet)

Ich tendiere auch zu der "Egoismus"-Hypothese.

Jede Partnerschaft ist zwangsläufig mit vielen Kompromissen verbunden. Ganz einfach aus dem Grunde, weil Menschen eben verschieden sind. Absolute Gleichheit in Interessen, Neigungen und Vorlieben gibt es nicht.

"Modern" ist, quasi stets nach dem Optimum zu streben und keine Kompromisse mehr machen zu wollen. Wird eine "Macke" entdeckt, weg mit dem "Partner" und neuer Versuch. Klar, dass dabei dieses Optimum nie gefunden wird, siehe den Vorabsatz. Ergebnis ist Einsamkeit im Alter.

Auch "Kick" ist "modern". Wer keinen Kick bekommt (von Anderen "geliefert"), fühlt sich unverstanden/vernachlässigt/missachtet etc. Seltsam wie ich bin, bin ich froh, dass ich keinen "Kick" bekomme. Denn es passiert auch so genug Unerwartetes um das Leben spannend zu halten. Und womöglich landet "Kick" ja auch auf dem Hinterteil (oder schlimmer: drin).....

Die Frage ist, ob unter den Kompromissen etwas dabei ist, was unerträglich ist (oder geworden ist). Dann ist die Liebe aber auch schon gegangen und Trennung wäre sinnvoll, sofern da nicht noch andere Aspekte ein Zusammenbleiben zwingend erscheinen lassen. Kinder zähle ich übrigens nicht dazu. Ein Kind hat lieber zwei getrennt lebende Eltern, die glücklich sind, als eine tägliche häusliche Hölle mit zu erleben.

Zu dramatisieren, dass weil ganz bestimmte sexuelle Neigungen nicht vollumfänglich erfüllt werden, halte ich für egoistisch. So ist beispielsweise noch niemand daran zerbrochen, weil er/sie bislang niemand für "anal" gefunden hat. Da jetzt quasi eine Selbstzerstörung der eigenen Persönlichkeit hinein dramatisieren zu wollen, wenns das halt nicht gibt, scheint mir merkwürdig. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung.

 

bearbeitet von Thorben-Hendrik
  • Gefällt mir 4
pipo85
Geschrieben
Am ‎18‎.‎09‎.‎2018 at 17:55, schrieb Rubensluder276:

Immer schön mit offenen Karten spielen. Also sprich mit ihr was dich bewegt und was dir fehlt und dann wird sich zeigen welcher Weg sich da für euch auf tut. An einer Partnerschaft muss man immer und immer wieder arbeiten. Jeder entwickelt sich ja weiter. Und in letzter Zeit passiert es immer häufiger das man sich auseinander lebt, weil eben nicht an der Partnerschaft gearbeitet wurde und dann kommt ganz schnell die Trennung.....

Ich gebe Dir Recht. Eine Ehe/ Beziehung bedeutet Arbeit. Aber dass es heutzutage schwerer ist, ist kein Zufall. Jeder hat heute die Möglichkeit zu arbeiten und jeder möchte auch irgendwas erreichen, hat seine Problemchen und man hat dadurch schon weniger Zeit als früher, wo die Frau noch zu Hause war und den Haushalt geführt hat. Das ist heute ja zum Glück anders. Dadurch wird es auch schwerer sich Zeit für die Beziehung zu nehmen. Gleichzeitig sind wir in der Gesellschaft fauler geworden. Warum etwas angebrochenes reparieren wenn es auf dem Markt so viel neues gibt?

On Topic:

Wenn alles passt bis auf den Sex und sie das auch nicht ändern will, musst du das natürlich akzeptieren und respektieren. Wenn Du schon an Trennung denkst deswegen, dann scheint es ja wirklich hohe Priorität zu haben. Ist dir das sexuelle wichtiger als Familienzusammenhalt? Falls ja, dann musst du Deinen Weg gehen, aber nicht heimlich oder so. Trenn Dich und lebe es aus, du hast nur ein leben. Aber denke daran, wenn du nicht das findest, wonach Du suchst, wird es umso harter wieder zu dem zurückzukehren, was eigentlich so gut läuft. Wenn sonst alles in der Beziehung passt, würde ich aber davon abraten

Joe_2016
Geschrieben
Am 18.9.2018 at 17:42, schrieb Driver766:

Was kann ich nur tun oder soll man es einfach so hinnehmen?

Das einzige was wirklich hilfreich sein kann, das offene Gespräch mit deiner Frau. 

Bei dem was du schreibst was dir fehlt, da beklagst du dich m.E. auf hohem Niveau. Dann auch noch an Trennung denken - da ist es mit der Liebe wohl doch nicht so dolle. 

mondkusss
Geschrieben
Am 18.9.2018 at 17:42, schrieb Driver766:

Lust auf etwas anderes bzw. etwas Neues. Hatte auch schon mal das Thema Swingerclub angesprochen

wie kämst du denn damit klar, wenn deine frau nach einer halben stunde mit einem tollen typen auf die matte verschwindet und jede menge spaß hat und sich für dich den ganzen abend niemand interessiert?:smirk:

Thorben-Hendrik
Geschrieben

Ich kenne mich da nicht aus, aber gibts bei solchen Locations nichts zum Essen oder zum Trinken? Oder Sky Sportkanal?

Geschrieben (bearbeitet)

Ich liebe meine Frau. Das hat mit meinen Aktivitäten auf poppen.de nichts zu tun. Das ist doch nur Spaß. So soll es sein. Das meine Frau hier nicht mitmacht ist doch ihre Sache. Jedem das seine.

P.S. Wir sind jetzt mehr als zwanzig Jahre zusammen.

bearbeitet von ironman53
Ergänzt
stm86
Geschrieben

Du kannst Sie ja auch mal fragen ob sie es mal an anderen Orten machen möchte. Im Kino, Schwimmbad etc. In der Umkleide. Um etwas Schwung rein zu bringen. Du kannst ihr ja auch erklären das wenn ihr in den Swingerclub geht nicht mit anderen Sex habt. Sondern euch einfach apetitt holt. Halt sehen und gesehen werden hat ja auch so seinen Reiz. Aber wenn ihr nach so langer Zeit noch regelmäßigen Sex habt kannst du dich doch glücklich schätzen 

  • Gefällt mir 1
×