Jump to content
Cherry999

Das erste Mal einen Dreier mit dem Partner

Empfohlener Beitrag

binMann123
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb australienengel:

Sollte doch schön seiin

Für ein Mann eine tolle Aufgabe.

MarkLong
Geschrieben

Wir hatten schon einige FFM-Dreier. Da meine Frau bi ist, war das für alle Beteiligten sehr erfüllend. Und für mich als Mann auch nicht besonders anstrengend, da die Frauen viel miteinander spielen, ich also nicht für beide nacheinander den "Deckhengst" spielen muss, wobei eine ungeduldig wartet, bis die andere fertig ist und sie drankommt. Aber es müssen tatsächlich beie Frauen wirklich bi sein. Gegenseitig lecken, Spaß an Doppeldildos haben, sich sexuell zueinander hingezogen fühlen.

Problematisch war es trotzdem am Ende immer, wenn die Eifersucht ins Spiel kam.

Nie zwischen meiner Frau und mir. Wir wissen, was wir aneinander haben. :-) Aber die Dritte, die irgendwann merkt, dass sie bei einem Paar halt immer die zweite Geige nach dem eigentlichen Partner spielt, wird eifersüchtig. Sie will mehr und bekommt es nicht. Interessanterweise lief es irgendwann immer darauf hinaus, dass die zweite Frau (ich weiß nicht, wie ich das hier am besten bezeichnen soll), von einem von uns beiden verlangt hat, sich ihretwegen vom Partner zu trennen, weil sie entweder meine Frau oder mich für sich allein haben wollte.

Das führte dann natürlich immer zur sofortigen Trennung von der Dritten.

 

Kismet60
Geschrieben

Laut meiner Erfahrung sind die meisten Beziehungen nicht stark genug für einen Dreier, Swingerclub oder ähnliches.

Die Leute überschätzen sich und sind sich der Folgen nicht bewusst. Man sollte ganz klar Sex von Liebe trennen können. Sehr viel Achtung und Vertrauen vor einander haben und eine stabile Basis.

Wenn Leute schon anfangen Dinge auszuschließen bei einem Dreier wie das er die andere Frau nicht küssen darf, sorry dann sollte man es gleich lassen.

  • Gefällt mir 1
monamour
Geschrieben
Am 17.9.2018 at 16:44, schrieb Hannover7273:

Hallo... mich interessiert das Thema auch sehr... wir suchen hier schon länger 3er Erfahrung oder auch Erfahrung mit einem Paar... aber bislang war nie das passende dabei... also einfach ist es nicht....

Wirklich zu schade...

bistrongsie
Geschrieben

Wir suchen auch schon länger, bisher haben wir aber einfach nicht den passenden gefunden, vielleicht liegt es daran, dass unsere Ansprüche zu hoch sind oder immer irgendwas nicht passt. Mein Freund ist bi, aber auch das ist kein Kriterium, weil es in erster Linie um mich gehen soll. Natürlich wäre es wünschenswert wenn beide auf ihre Kosten kommen. Da wir keine Erfahrung haben, dachten wir uns, einer der auch wenig bis keine Erfahrung hat, ist wohl leichter mit umzugehen... Aber anscheinend wird hier geraten, jemanden mit Erfahrung zu suchen. Eifersuchsfrei sollte man wahrscheinlich auch sein, aber wer weiss schon vorher, wie sich die Situation entwickelt und was dann? Aber da es uns ja auch nur sex geht, sollte da ja kein problem sein. Und vielleicht eine Erfahrung, die man einfach mal gerne erleben würde.. Ob es unbedingt die Erfüllung ist, sei mal dahin gestellt. Ich glaube eher nicht. 

luckyseven70
Geschrieben
Am ‎07‎.‎10‎.‎2018 at 18:23, schrieb Kismet60:

Laut meiner Erfahrung sind die meisten Beziehungen nicht stark genug für einen Dreier, Swingerclub oder ähnliches.

Die Leute überschätzen sich und sind sich der Folgen nicht bewusst. Man sollte ganz klar Sex von Liebe trennen können. Sehr viel Achtung und Vertrauen vor einander haben und eine stabile Basis.

Wenn Leute schon anfangen Dinge auszuschließen bei einem Dreier wie das er die andere Frau nicht küssen darf, sorry dann sollte man es gleich lassen.

Für manche hat doch Küssen, mit mehr Vertrautheit und Intimität zu tun. Gerade wenn man sich an einen Dreier das erste Mal versucht, möchte man dieses vlt. nicht, weil es direkt zu persönlich wird. Küssen ist für manche halt eine andere Ebene der Beziehung. Und so wie ich auch andere Praktiken ausschließen kann, z.B. anal , finde ich es jetzt nicht als Showstopper. 

EhefrauMitErlaubnis
Geschrieben

Bei einem dreier und speziell wenn es sich dabei um eine Dauerbeziehung handeln soll ist extrem schwer zu finden.

Basis Frage ist und bleibt: Passt er zu uns?

Es ist nicht nur das SIE ihn mögen muss, auch ein Verständnis zwischen den Herren sollte irgendwie existieren.

Ist der mögliche Kandidat sich auch sicher die Rolle des Liebhaber zu akzeptieren, oder wird er nach ersten intimen Begegnungen versuchen die Ehegattin für sich zu gewinnen? Erfahrungswert ist das gerade am Anfang einer solchen Beziehung der neue Liebhaber periodisch daran erinnert wurde das die Frau mit der er intim ist auch noch eine Ehefrau und Mutter ist.

Sollte wirklich alles / vieles passen gibt es im Bett keine Limitationen oder Einschränkungen was den halbwegs normalen Sex betrifft. Ganz im Gegenteil ohne passioniertes Küssen wo wäre da die Spannung? Oral, Vaginal oder Anal alles hängt von der jeweiligen Situation ab.

Gefühle! Ohne würde es nun wirklich nicht gehen, oder sieht das jemand anders? Diejenigen die mit der Idee noch nicht weiterkamen. Es ist als normal  anzusehen das bei wiederholten sehr intimen  Aktivitäten und dem daraus resultierendem besserem Verstehen  zwischen Ehefrau und Liebhaber es auch passieren kann das sich die Ehefrau sich in den Liebhaber verliebt.

Natürlich wird das dem sexuellen Erlebnis zugute kommen aber als Ehemann muss man in der Lage sein diese Möglichkeit auch zu akzeptieren. 

Unserer Ehe hatte es nie geschadet Liebhaber in unserem Ehebett zu haben. Ganz im Gegenteil, wir lernten offen zu kommunizieren und somit überkamen wir solche Situationen wo meine Frau sich auch zwei mal verliebte. 

 

 

  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben

Ich kann mich @EhefrauMitErlaubnis da nur anschließen, wirklich schön auf den Punkt gebracht, deshalb gab es bei uns auch diese Art von "Hausfreunden" (ich hasse den Begriff, aber er passt halt am besten) immer eher im engeren Umfeld.

Natürlich ist für uns ganz wichtig, dass es als Paar schon stimmen muss in der Kommunikation, ich fand es sehr mutig von ihr mir offen über ihre Wünsche zu erzählen und auch, dass sie sich im passenden Moment getraut hat es umzusetzen. Auch wir wussten ja nicht genau, wie das ganze enden wird, aber in der Rückschau, waren es immer die richtigen Entscheidungen, die wir getroffen haben.

Wir genießen es zu wissen, dass es jederzeit möglich ist, aber zu keiner Zeit ein Druck oder Zwang vorhanden ist, nur um den ultimativen Kick herbeiholen zu wollen. Die besten und geilsten Erlebnisse haben sich irgendwie meist ohne große Planung von selbst ergeben.

 

Geschrieben
Am 17.9.2018 at 15:36, schrieb Cherry999:

Hey hey ihr Lieben!

Bin ganz neu hier und würde gerne eure Erfahrungen zum Thema “Der erste Dreier mit einem festen Partner” hören/bzw. lesen. Mein Partner und ich überlegen uns das jetzt schon eine Weile. 

Wie kam es dazu? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr es bereut? 

Liebes Grüßle Cherry xoxo

Nix für mich. Ich wäre zu Eifersüchtig um zuzusehen, wenn ein anderer meine Frau vögelt. 

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Bayernkerl:

Nix für mich. Ich wäre zu Eifersüchtig um zuzusehen, wenn ein anderer meine Frau vögelt. 

Lieber die eigene Frau betrügen, das geht einfacher und schmerzt nicht so :P

 

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Wifesharing-Forever:

Lieber die eigene Frau betrügen, das geht einfacher und schmerzt nicht so :P

 

Wenn man sie betrügt, dann ist das wohl so. 

Geschrieben

Für mich war es toll,für Sie sowieso und wir spielen heute noch das Spiel MMF!!

×