Jump to content

Bräuchte Tipps

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Poppengemeinde,

ich habe seit längerem ein Auge auf eine Verkäuferin geworfen. Würde so gerne mit ihr schlafen. Sie arbeitet in einer Buchhandlung, habe auch schon desöfteren Kopfkino in eben diesem Buchladen... Sie ist um die 55, ich bin 32...

Wie stell ich es am cleversten an, oder wie bekomme ich sie rum??? Woran merke ich, das sie insgeheim auch Interesse haben könnte???


Osiris62
Geschrieben

Erinnert mich irgendwie an Dr. Sommer!

Gibt aber gerade einen aktuellen Thread "Wildfremde Frauen zum Sex überreden". Vielleicht ist da etwas brauchbares dabei.


Geschrieben

Vielleicht informierst Du Sie über deine Ideen / Wünsche? Sonst erfährt Sie es einfach nicht. Und träumt vielleicht weiter von Dir?


Geschrieben

lad sie einfach zum kaffee ein und mach ihr komplimente geb ihe aufmerksamkeit


Geschrieben

Äh, Du bist verheiratet, willst Diskretion, stehst auf Anal, Fisting, Nylonfetisch und Dessous bei Frauen und willst mit ner Buchhändlerin intim werden?

Schreib ihr einen romantischen Liebesbrief aber erwähne bloss nicht, deine Vorlieben.

Wenns nur ne Verkäuferin ist, kannst Du Glück haben. Bibliothekare hingegen, sind meisst ziemlich anspruchsvoll und gebildet. Idealisten - da muss der Liebesbrief perfekt sein


Geschrieben

Erinnert mich irgendwie an Dr. Sommer!

Gibt aber gerade einen aktuellen Thread "Wildfremde Frauen zum Sex überreden". Vielleicht ist da etwas brauchbares dabei.




Kauf Dir ein Buch mit ähnlichem Titel und frag sie ob sie Dir das auch empfehlen könnte....


Geschrieben

die idee mit dem buch ist toll


Geschrieben

Was machst Du denn sonst, wenn Du mit jemandem poppen willst. Fragst Du da auch immer andere? Was ist an einer 55jährigen Buchhalterin denn so besonders?
Nein - ich habe weder etwas gegen 55jährige Frauen noch etwas gegen Buchhalterinnen gesagt. Ich hab sogar schon mal ein Buch gelesen!

Damit meine ich: Mach das gleiche, was Du bei anderen Frauen machst, wenn Du mit ihnen poppen willst. Wenn's klappt, is gut - wenn nich, dann nich.

Schön, wenn das Leben so einfach ist....

Kauf Dir ein Buch mit ähnlichem Titel und frag sie ob sie Dir das auch empfehlen könnte....


Sehr ausgebufft


Geschrieben

gibt es keine Regale mehr, dass man als Buchhändler neuerdings Buchhalter einstellt?


OT Vielleicht zum Essen einladen?


Geschrieben

gibt es keine Regale mehr, dass man als Buchhändler neuerdings Buchhalter einstellt?



Mann - bei der Hitze sollte ich echt nicht schreiben.

Oder ist es gar eine unerfüllte Fantasie, von der ich bis dato nichts wusste und die sich hiermit Bahn bricht?.... Freud lässt grüßen.

BUCHHÄNDLERIN!!! Ich meinte natürlich BUCHHÄNDLERIN!!!


Betty_Boop731
Geschrieben (bearbeitet)

kaufe doch Shades of Grey und frage,ob sie dir , diese empfhelen kann
wenn ja auf was wartest du denn noch ... (ironie aus )

*** edit by admin ***


bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. Spam/offTopic entfernt
Knutschegern
Geschrieben

Was machst Du denn sonst, wenn Du mit jemandem poppen willst.




Das dachte ich auch grade...du wirst doch wohl schon mal ne Frau angebaggert haben...


nirhtak
Geschrieben

Ich denke genau die Situation, dass sie in einem Buchladen arbeitet und 55 ist macht es so aufregend, weil der Weg dahin .. mit ihr zu 'poppen' nicht sehr einfach sein wird.. und das macht oft den Reiz um so größer.

Sie könnte eine Frau sein, die Single ist und vielleicht sehr offen und nicht unbedingt auf eine Beziehung aus oder sie ist eben nicht sehr offen und würde jede 'Anmache' als etwas Romantisches sehen. Vielleicht ist sie auch in einer Beziehung und steht auf Sex nebenbei.. vielleicht ist sie aber auch glücklich in dieser Beziehung und möchte nichts nebenbei... oder sie steht letztendlich nur noch auf Frauen.. das is das schwierige an der Situation.. das alles weiss man nicht.
Tiefer Augenkontakt ist auf jeden Fall wichtig um herauszufinden ob Interesse besteht.. sehr langes in die Augen schauen über das Normale hinaus.
Nicht Jede Frau erwartet bei einem flirtenden Mann das er NUR Sex will.. Wenn es also zu einem Gespräch oder weiterem kommen wird, sollte sie das von Anfang an wissen.

Viel Glück.


Geschrieben

Würde so gerne mit ihr schlafen. Sie arbeitet in einer Buchhandlung, habe auch schon desöfteren Kopfkino in eben diesem Buchladen... Sie ist um die 55, ich bin 32...


Wir haben herzhaft gelacht. Über deinen
Thread. Hast du kein Selbstvertrauen?
Lade sie zu Kaffee ein. Mehr als Nein kann
Sie nicht sagen. Und wenn sie ja sagt
Falle nicht gleich mit der Tür ins Haus.
Der Rest kommt von alleine.


Geschrieben

Januar - wie Slut schon schrieb, klappe halten was deine Vorlieben betrifft und sprech Sie doch ganz normal an ob Sie evtl mal Lust auf einen Kaffe hätte

Wenn Sie "Nein" sagt dann würde ich mich noch ein bis zweimal im Laden blicken lassen, Frauen ändern manchmal ihre Meinung

Dir gehts ja schliesslich nur ums vögeln.


Geschrieben


Wenn Sie "Nein" sagt dann würde ich mich noch ein bis zweimal im Laden blicken lassen, Frauen ändern manchmal ihre Meinung



Und dann stellt sich raus das die Angebetete Lesbisch ist.


Geschrieben

buchhändlerinnen kann man nur über literatur-anfragen und diverse diskussionen erreichen.

ich würd mal dezent anfragen, welche werke sie dir in welchem bereich empfehlen könnte und nachhaken, was sie da schon gelesen hat.

die empfehlung verschlingen und dann retour in den laden und sie in eine diskussion verwickeln. dann ist eine einladung zum abendessen durchaus realistisch.


Geschrieben

...man(n) kann eben nicht alles im Leben haben...


Geschrieben

buchhändlerinnen kann man nur über literatur-anfragen und diverse diskussionen erreichen.



wenn die buchhändlerin in einem kleinen, gut sortierten buchladen arbeitet, ist die anbahnung eines fickkontaktes über den umweg literatur durchaus realistisch. das erfordert dann allerdings literarische kenntnisse des TE. und die erwirbt man/n sich nicht in 2 wochen.

arbeitet die frau in einem dieser riesigen buchdiscounter, in denen sich schund wie " shades of grey " und andere baumsünden bis zur decke stapeln, muss nicht unbedingt literaturverständnis vorausgesetzt werden.

ich gebe übrigens zu bedenken, dass frauen, die aussehen wie 55, häufig schon 65 sind und kurz vor der rente. beeilung ist daher angesagt!


oh_umberto
Geschrieben

bei den ganzen antworten und tipps kann man ja nur froh sein, dass es um eine verkäuferin in einer buchhandlung geht und nicht um eine, die auf dem markt gurken verkauft
das könnte dann schnell nach hinten losgehen

OT fass dir ein herz, lass das ganze um den heißen brei herumgerede und sag ihr, dass du sie attraktiv findest und dich sehr freuen würdest, wenn du sie auf einen kaffee einladen dürfest (und schmück das ganze mit netten worten charmant aus)
sie wird wahrschinlich verwundert sein, aber wenn sie nur ein bisschen interesse hat, wird sich zumindest ein gespräch entwickeln


Osiris62
Geschrieben (bearbeitet)

Mach's wie "Crocodile Dundee" in der Bar (crotch grab)
Entweder kriegst'e eine gelangt oder sie grinst dich breit an.

Ernsthaft: wirklich in ein kurzes Gespräch verwickeln, dann merkst Du gleich, wie sie reagiert. Achte auf Körpersprache - verrät oft schon einiges. Habe eine Garagen-Nachbarin, sie wird z.b. auffallend rot, wenn wir uns begegnen. Kann natürlich Wut sein.


bearbeitet von Osiris62
Epikureismus
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde auch den Weg über die Sachebene gehen.
Du fragst sie etwas, das einer längeren Antwort bedarf. Z. B. suchst du einen Aufsatz von einem bestimmten Autor. Dann muss sie sehr wahrscheinlich mit dir an ihren Computer gehen und nachschauen, was der Autor wo veröffentlichte. Solche Suchen dauern erfahrungsgemäß etwas länger - Gelegenheit, um kleine Sätze miteinander zu wechseln. Zusätzlich wirst du neben ihr stehen, um Einblick in die Ergebnisse eurer Suche zu erhalten. Der buchstäblich zwischen euch stehende Tresen ist weggefallen und du bist ihr bereits einen Schritt näher gekommen. Wenn ihr nichts findet, fragst du sie ein weiteres Mal, jetzt aber nach einem anderen Autor. So verlängerst du eure Zeit des gemeinsamen Suchens.
Egal, ob ihr etwas findet oder nicht, wenn du gehst, verabschiedest du dich in einer persönlichen Art und Weise. "Vielen Dank für ihre Hilfe. Sie sind sehr freundlich und zuvorkommend." Das ist gehaltvoller, als manche denken. Wenn du sagst: "Vielen Dank für ihre freundliche und zuvorkommende Hilfe", sind 'freundlich' und 'zuvorkommend' lediglich auf die Hilfe eingegrenzt. Sagst du: "Sie sind sehr freundlich und zuvorkommend", ist es umfassend auf ihre Person gemünzt und deutlich intensiver.
Achte darauf, wie sie nun reagiert. Schaut sie ein wenig überrascht oder verwundert, kannst du nachlegen. "Sie schauen verwundert. Hat ihnen das noch niemand gesagt? Aber es ist so. Das ist mir bei ihnen gleich beim ersten Mal aufgefallen."
Wahrscheinlich wirst du sie mehrfach besuchen und unterschiedliche Fragen stellen müssen. Manches braucht seine Zeit. Du kannst den Kontakt zu ihr dabei stets intensivieren.
Viel Erfolg wünsche ich dir...


bearbeitet von Epikureismus
PurPoison
Geschrieben

Habe eine Garagen-Nachbarin, sie wird z.b. auffallend rot, wenn wir uns begegnen. Kann natürlich Wut sein.




...wer weiß das schon....
frag sie doch einfach


Geschrieben

Lade Sie zu Dir nach Hause ein, wenn Sie ins Bad geht ziehst Du dich aus und wartest Ihre Reaktion ab.


Geschrieben

Um die Situation etwas erfolgversprechender zu gestalten lieber VP empfiehlt es sich vorher in eien Antiquariat ein paar Meter gut erhaltenen Bertelsmann Schrott zu kaufen, damit das Ambiente stimmt.


×