Jump to content

Frauen im Club ansprechen - alleine

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey Leute bin jetzt Grad neu hier...

Wenn ich mit Freunden in den Club gehe lerne ich dort öfters mal Mädchen kennen und tanze auch viel usw.
Aber sobald ich alleine unterwegs bin fällt mir das wesentlich schwerer. Auf Mädchen zuzugehen, auch der "Konkurrenz" entgegen zu treten (im Club sind bei uns leider viele was das angeht sehr unentspannt).

Habt ihr da irgendwelche Tipps? Vor allem auch an die Frauen hier gerichtet: wie würdet ihr gerne von Jemandem angesprochen werden? Was ist euch dabei besonders wichtig?

Liebe Grüße


Watches
Geschrieben

Hey Leute bin jetzt Grad neu hier...

Wenn ich mit Freunden in den Club gehe lerne ich dort öfters mal Mädchen kennen und tanze auch viel usw.
Aber sobald ich alleine unterwegs bin fällt mir das wesentlich schwerer. Auf Mädchen zuzugehen, auch der "Konkurrenz" entgegen zu treten (im Club sind bei uns leider viele was das angeht sehr unentspannt).



Es liegt in der Natur der Sache, dass man als Einzelperson dort, wo sich viele Menschen versammeln, es schwerer hat, andere (in Gruppen organisierte) Menschen zu kontaktieren. Es wird sich gerade in einem Club sehr schnell gefragt, was mit dir nicht stimmt, wenn du da alleine auftauchst und nicht ein gewisses Stamm-Klientel kennst.

Was heisst "unentspannt"? Betrifft das die Mädchen oder andere Kerle, die neanderthalerartig reagieren, wenn du "ihre" Weibchen anbaggerst?

Habt ihr da irgendwelche Tipps? Vor allem auch an die Frauen hier gerichtet: wie würdet ihr gerne von Jemandem angesprochen werden? Was ist euch dabei besonders wichtig?



Das werde ich den Leuten immer wieder erklären müssen, daher auch für dich zum 100 mal an die Tafel schreiben und für's Leben merken: Wenn du etwas über Frauen wissen willst, frage keine Frauen. Niemals. Von einem Stein erhältst du gleichermaßen brauchbare Antworten.

Frauen wissen in dieser Hinsicht nicht, was sie wollen. Das ist u.a. der Grund dafür, dass die aktive Rolle vom Mann erwartet wird.


Geschrieben

Aktive Rolle vom Mann
Nee nee


Watches
Geschrieben

Aktive Rolle vom Mann
Nee nee



Was genau hast du dir beim Zitieren dieses Satzteils zusammengesponnen, bzw., was genau willst du aufzeigen? Bei Widerspruch bitte verständlich artikulieren.


Drachen_Blume
Geschrieben

vielleicht kennt Sboyli differenziertere Verhaltensweisen von Frauen als Du
den Satz, nie Frauen was zu fragen, den hab ich ja schon mal von Dir gelesen,
es gibt durchaus Frauen in der Welt, die wissen, was sie wollen, es sogar artikulieren können, und auch danach leben,
und oft genug sind es die Frauen, die einen Mann erst ermutigen, sie überhaupt anzusprechen

ansonsten,
wenn mich jemand ansprechen will in der Öffentlichkeit würde ich mich freuen, wenn er strahlende Augen hätte, ein freundliches Lächeln, und einfach sagt, dass er mich besser kennen lernen will,
das reicht


Tristania_
Geschrieben

Wenn du etwas über Frauen wissen willst, frage keine Frauen. Niemals. Von einem Stein erhältst du gleichermaßen brauchbare Antworten.

Frauen wissen in dieser Hinsicht nicht, was sie wollen.


Was für ein Quark. Wo holst Du immer nur diesen Mist her?



@ TE:
Was mir wichtig ist, wenn ich angesprochen werde?

Kein aufdringlicher Körperkontakt. Kein übermäßiges Anfassen.
Ein "hallo" ist mir lieber, als irgendein platter und peinlicher Spruch.
Bemerke ich Aufregung, macht das den mich ansprechenden Mann nur sympathischer.


Mopeder
Geschrieben

...Was mir wichtig ist, wenn ich angesprochen werde?

Kein aufdringlicher Körperkontakt. Kein übermäßiges Anfassen.
Ein "hallo" ist mir lieber, als irgendein platter und peinlicher Spruch.
Bemerke ich Aufregung, macht das den mich ansprechenden Mann nur sympathischer.



Wenn er denn der Vorstellung eines Mannes auch entspricht, wenn nicht, gnade ihm Gott


Watches
Geschrieben

[COLOR="Indigo"]Was für ein Quark. Wo holst Du immer nur diesen Mist her?



Das kann ich dir genau sagen, denn in deinem relativ kurzen Beitrag lieferst du mir gleich zwei aussagekräftige Gründe dafür.

1. Du zeigst durch dein "Was für ein Quark" doch nur wieder ganz wunderbar, wie irrational und unsachlich ihr Damen meist auf Anliegen reagiert. Auch für dich gilt, bei Widerspruch (für den dir hier aber die argumentative Grundlage fehlt) artikulierst du dich vernünftig oder du musst auf eine für alle Parteien sinnvolle Diskussion verzichten, bzw., du unterbindest sie.

2.
Das hier...

Was mir wichtig ist, wenn ich angesprochen werde?

Kein aufdringlicher Körperkontakt. Kein übermäßiges Anfassen.
Ein "hallo" ist mir lieber, als irgendein platter und peinlicher Spruch.
Bemerke ich Aufregung, macht das den mich ansprechenden Mann nur sympathischer.



Das ist der Ansprechprozess allein. So begrüße ich auch die fette Bäckereifachverkäuferin, wenn ich ein Brot haben will. Herrn JakobSz geht es darüber hinaus aber auch darum, wie er dann weiter macht. Ein "Hallo" ist nun wahrlich keine nobelpreisverdächtige Leistung. Dass du dieses aber schon als die große (und einzige) Schwierigkeit anzusehen scheinst, zeigt deine betriebsblinde Haltung aus der Perspektive der Nehmer-Seite.

Und das ist nicht einmal eine Kritik an deine sonstigen Kompetenzen, von denen ich nichts weiss. Ihr Frauen könnt diese Fragen nicht verstehen und auch folglich nicht beantworten. Is' nich. Auch wenn da schon die nächste an der Tastatur sitzt und meint, sie könnte da wieder argumentativ gegenhalten. Das ist eine Form des Nicht-Könnens, wie meine natürliche Flugunfähigkeit - die kann mir auch niemand zum Vorwurf machen.


Geschrieben

Ich finde aber auch, dass man das Zitieren bleiben lassen sollte wenn einem Nachfragen auf den genauen Sinn unangenehm sind.
Aber so sammeln sich die Punkte........

Ansonsten.....Drachen_Blume......bin ich durchaus deiner Meinung, dass auch Frauen die aktive Rolle des Ansprechens ergreifen.
So ist es zumindest bisher in meiner kleinen Erfahrungswelt gewesen. Auch wenn Sie nur in die aktive passive Rolle geschlüpft sind, d.h. sich in`s rechte Licht gerückt haben damit sie wahrgenommen werden.
Allerdings, Jakob, musst du dich dafür als Mann schon optisch besonders hervorheben oder mit flotten und witzigen Sprüchen auf dich aufmerksam gemacht haben. Zweitgenanntes geht in einer Gruppe schon wesentlich leichter.

Womit wir wieder am Anfang wären......


Tristania_
Geschrieben

@ Watches: Er fragte, wie ich als Frau angesprochen werden möchte und was mir dabei wichtig ist?




Warum MUSS das Ansprechen immer so überaus originell sein?
Ich erwarte einfach keinerlei Flirt- und Baggersprüche, sondern normales Verhalten.

Ich wurde von einem Ex vor Jahren mit 7 Baccara-Rosen in der Hand angesprochen. Er hat mich auf dem Weg nach Hause abgepasst.
Nette Erinnung, aber eher unnötig.
Sein aufgeregtes Stottern hat mich mehr berührt, als diese Blumen in der Hand. Er war ganz einfach Mensch.


Warum also erzählst DU als Mann dann MIR als Frau, wie ich angesprochen werden möchte?

Warum schraubst Du Ansprüche an Männer beim Ansprechen so hoch, die Frau zum Großteil nicht mal hat?


Geschrieben


Habt ihr da irgendwelche Tipps? Vor allem auch an die Frauen hier gerichtet: wie würdet ihr gerne von Jemandem angesprochen werden? Was ist euch dabei besonders wichtig?


hallo @JacobSz

früher, als junge frau, war ich sehr aktiv unterwegs. viel getanzt etc. es macht nichts, wenn du alleine bist. allerdings kommt es auf den club / die diso an, in der du dich bewegst. ich persönlich fand es immer cool, wenn der typ gut tanzen konnte und selbstbewusstsein ausgestrahlt hat. wenn du nett bist und dich gut bewegen kannst, trau dich einfach auf die tanzfläche und tanze das begehrte mädchen deutlich, aber unaufdringlich an und versprüh deinen charme. aussehen ist nicht so wichtig, wie hier immer unterstellt wird. ich kenne massenhaft coole charmante weiberhelden, die nicht super aussehen und trotzdem erfolg bei den frauen haben. es kommt hauptsächlich auf die präsenz an...auf dein standing...was du ausstrahlst...humor ist wichtig...lockerheit...lächeln....nett sein...witzig....sich selbst nicht so wichtig nehmen...es entspannt angehen...souverän sein.....und nach dem tanz bittest du ne kellnerin, der frau einen kleinen drink von dir zu bringen. entweder sie trinkt ihn lächelnd und winkt dir zu, oder sie zeigt dir n vogel. auch letzteres ist eine erfahrung, die man nicht scheuen sollte zu machen.


Geschrieben

Danke Drachenblume, ich hatte keine Zeit bzw Lust das so ausführlich zu beantworten, du hast es gut getroffen. Lunas Post hat auch was sehr wahres dran, ich persönlich seh das mit dem Drink eher etwas anders.


Mopeder
Geschrieben


.....und nach dem tanz bittest du ne kellnerin, der frau einen kleinen drink von dir zu bringen. entweder sie trinkt ihn lächelnd und winkt dir zu, oder sie zeigt dir n vogel. auch letzteres ist eine erfahrung, die man nicht scheuen sollte zu machen.



Eben, so eine Erfahrung kann ein ganzes Leben halten, das weiß ich auch

Denn Luna, du hast die Variante vergessen zu erwähnen, wo die Frau dann ausflippt und dich vor allen Anwesenden lautstark zusammen pöbelt


Epona302
Geschrieben

(..) trau dich einfach auf die tanzfläche und tanze das begehrte mädchen deutlich, aber unaufdringlich an und versprüh deinen charme. aussehen ist nicht so wichtig, wie hier immer unterstellt wird. ich kenne massenhaft coole charmante weiberhelden, die nicht super aussehen und trotzdem erfolg bei den frauen haben. es kommt hauptsächlich auf die präsenz an...auf dein standing...was du ausstrahlst...humor ist wichtig...lockerheit...lächeln....nett sein...witzig....sich selbst nicht so wichtig nehmen...es entspannt angehen...souverän sein.....und nach dem tanz bittest du ne kellnerin, der frau einen kleinen drink von dir zu bringen. entweder sie trinkt ihn lächelnd und winkt dir zu, oder sie zeigt dir n vogel. auch letzteres ist eine erfahrung, die man nicht scheuen sollte zu machen.



Oh Luna - diesmal muss ich dich berichtigen, BLOß NIE ANTANZEN !!! Das wird sehr schnell missverstanden. Da er ja nicht weiß wie sie ihn findet, ob sie seinen Tanzstil mag, rate ich dringend davon ab, eine Frau anzutanzen. Ich erinnere mich noch, wenn das ein Typ bei mir gemacht hat, ging mir das sofort total auf die Nerven.

Mal mein Tip bzw so wie ich es toll finden würde :

Erstmal Augenkontakt suchen und nach Möglichkeit halten, so weiß sie schon mal, das du interessiert bist. Stell dich in ihre Nähe, nicht zu nah, aber so dass sie deine Blicke spürt. Hinter ihr stehen ist klasse, denn so bekommst du mit, ob sie das nervös macht oder nicht. Macht sie es nervös und sie wechselt ihre Position um dich sporadisch im Auge zu haben, dann weißt du, dass sie interessiert ist. Dieses Spiel solltest du eine halbe Stunde so spielen... Dann geh lächelnd zu ihr, frag sie was sie trinken möchte ( mehr nicht sprechen !!! ) und hol ihr das Getränk. Kommst du zurück wird sie gespannt warten, was du zu sagen hast....alles andere entwickelt sich....


Geschrieben (bearbeitet)

ok ihr lieben......also er soll nicht tanzen, bzw sie nicht charmant diskret antanzen, ihr keinen drink ausgeben ....besser isses, er stellt sich so psychomäßig hinter sie. ihre nervosität ist dann ein garantiertes anzeichen für sympathie!



Denn Luna, du hast die Variante vergessen zu erwähnen, wo die Frau dann ausflippt und dich vor allen Anwesenden lautstark zusammen pöbelt


du armer. es tut mir leid, dass du so eine negativ prägende erfahrung machen musstest.



(ach ja...drachenblume hat das sehr schön ausgedrückt )


bearbeitet von LunaRide
Epona302
Geschrieben

....besser isses, er stellt sich so psychomäßig hinter sie. ihre nervosität ist dann ein garantiertes anzeichen für sympathie!



Neee..das ist in keiner Weise psychomäßig sondern lediglich dazu da, um überhaupt erst einmal sicher zu gehen, dass ein Interesse ihrerseits ( nach dem Augenkontakt ) besteht.
Sie anzutanzen ist heute völlig out und schnell wird er bei den Mädels als " Hirni " abgestempelt. Zumeist tanzen die Mädels doch zusammen und wenn dann so ein Kerl angetanzt kommt, dann isser bei denen " bestimmt blau " oder so. Nicht vergessen, er ist allein unterwegs....





Geschrieben

Hinter ihr stehen ist klasse, denn so bekommst du mit, ob sie das nervös macht oder nicht. Macht sie es nervös und sie wechselt ihre Position um dich sporadisch im Auge zu haben, dann weißt du, dass sie interessiert ist.



Es könnte aber auch bedeuten das sie sich fragt was macht der Typ da, was will er und muss ich mir Gedanken machen.


Geschrieben

ok...hast recht @epona...ich häng mental wohl noch in den clubs der 80-er und frühen 90-er ab. da haben alle getanzt. auch die männer. und vor allem auch ohne unbedingt flirten zu wollen. sorry....i am oldfashioned..........


ein mann konnte damals am anderen ende der tanzfläche stehen und ich wusste, wann er mich antanzt...obwohl viele tänzer dazwischen waren. und er wusste, ob ich ihn..." antanze ". ich meine mit " antanzen " sicher keine aufdringlichen beckenbodenübungen von einem hirni.


Epona302
Geschrieben (bearbeitet)

Es könnte aber auch bedeuten das sie sich fragt was macht der Typ da, was will er und muss ich mir Gedanken machen.



Das könnte es tatsächlich bedeuten, aber ich denke, das merkt man(n) am Gesichtsausdruck und an ihrem Gehabe ...und zwar recht fix...





ein mann konnte damals am anderen ende der tanzfläche stehen und ich wusste, wann er mich antanzt...obwohl viele tänzer dazwischen waren. und er wusste, ob ich ihn..." antanze ". ich meine mit " antanzen " sicher keine aufdringlichen beckenbodenübungen von einem hirni.



Genau so war es bei mir auch...aber diese Zeiten sind wohl vorbei


bearbeitet von Epona302
abundzuLiebe
Geschrieben (bearbeitet)


Aber sobald ich alleine unterwegs bin fällt mir das wesentlich schwerer. Auf Mädchen zuzugehen, auch der "Konkurrenz" entgegen zu treten (im Club sind bei uns leider viele was das angeht sehr unentspannt).


Tja Junge, da musst Du einfach durch...
Wenn Du einfach verzichtest, bloß weil da ein paar ausgewachsene Typen herum stehen, ist das sehr kleinlich, und da stehen Frauen selten drauf.


Wenn Dich mal ein Mädchen interessiert angeguckt hat, ein kleiner Tip: auch neben den grossen Jungs die Frau fest im Auge behalten... Wenn dann einer "unentspannt" kommt, wie Du es nennst, guckst Du sie an, nicht den Typen, und sagst: jetzt will der auch noch Ärger machen. Ihn aber bloß nicht angucken dabei.

Dann entscheidet sie sich für Dich oder den Typen.
Wenn sie sich für Dich entscheidet, mußt Du selber entspannen, und Dich neben sie stellen. Wenn es dann so bleibt, wird auch ein starker Typ wenig ausrichten.

Tja, wer ein hübsche Frau will, muß dadurch...
aber vielleicht wartest Du einfach noch ein paar Jahre damit


bearbeitet von abundzuLiebe
Tristania_
Geschrieben

Antanzen und einen mir fremden Mann dicht hinter mir stehend wäre nichts, womit manN mich begeistern könnte.

Wie wäre es ganz klassisch, die Angebetete zu fragen, ob sie mit an die Bar kommt?


pingelz
Geschrieben (bearbeitet)

Als leidenschaftlicher Festival- und Clubbesucher stand ich Anfangs genau vor dem gleichen Problem. Mittlerweile muss ich aber zugeben das es wirklich nicht einmal annähernd so schwer ist wie es einem immer Vorkommt.

Den größten Fehler den man vor einem Clubbesuch machen kann ist, dass man sich schon im Vorfeld den Kopf über das: Wie, Wo und mit Wem zermattert. Du nimmst schon bevor du im Club bist eine angespannte Erwartungshaltung ein. Diese führt zu absolut Garnichts weil es den Frauen schon bevor du Sie angesprochen hast auffällt das Sie nur ein Mittel zum Zweck wären. Es gibt zwar Frauen die es Reizt "benutzt" zu werden, allerdings bezweifel ich das Sie in einen Club gehen um diese Erfahrung mit einem wild Fremden zu machen.

Wenn ich in einen Club gehe dann zu Feiern, um neue Leute kennen zu lernen und mit diesen nette Gespräche führen. Dadurch hab ich mit der Zeit gelernt wie man andere Leute und vor allem Frauen anspricht.
Die Erfolgsaussichten steigen auch wenn du mit weniger Leuten hingehst.
Alleine auszugehen oder mit maximal 1 Person erwies sich mir als am einfachsten eine Frau kennen zu lernen. Sitzt du nicht wie ein häufchen Elend an der Bar oder wie ein notgeiler Wicht wirst du sehr schnell merken das auch die Frauen dich ansprechen.

Wenn man alleine ist finde ich es auch etwas komisch wenn man einfach mal auf die Tanzfläche geht und notgeil alles antanzt( ja so wirkt es leider). An der Bar zu sitzen erwies sich mir als der beste Platz. Du hast einen guten Standpunkt um dir einen Überblick zu verschaffen und Augenkontakt zum Objekt der Begierde aufzubauen. Irgendwann gehen sich alle etwas zum Trinken holen. Solltest du bei einer Interesse geweckt haben kommt Sie mit Sicherheit zu dir, stellt sich neben dich und bestellt sich dort etwas.

Da du alleine bist ist die Chance recht hoch das du von ihr angesprochen wirst.Falls nicht bist du dann gefragt den ersten Schritt zu machen. Dabei ist es recht egal was man sagt sondern das wie. Es sollte charmant und Situationsbezogen sein, kein (und sei er noch so originell) Anmachspruch. Komplimente kommen zwar in der Regel recht gut an, sollten aber auch auf keinenfall schon zum Beginn des Gespräches gemacht werden. Kahm sie neben dich an die Bar in der Hoffnung angesprochen zu werden entwickelt sich von ganz allein ein nettes Gespräch und du wirst überrascht sein wie leicht es auf einmal geht nachdem der erste Schritt überwunden ist.

Achtung mit Alkohol. Es liegt zwar Nahe das wenn man schon an der Bar sitz und sich Anfangs durchaus blöd vorkommt mit Alkohol versucht die Stimmung in die richtige Richtung zu bekommen. Ist man nachher allerdings merklich besoffen wird keine Frau große Lust haben sich lange mit dir zu unterhalten.

Auch wenn alles super gelaufen ist, du mit Ihr den ganzen Abend im Club verbracht hast ist es leider noch lange kein Hinweis darauf das ihr nachher auch zusammen schlafen werdet. Es lassen sich doch Recht wenig Frauen auf ein Onenight-Stand ein. Wobei da die Chancen am Besten stehen wenn du keine nervenden Freunde um dich herum hast.


Trotz allem gibt es aber noch genug unbeeinflussbare Faktoren die man einfach Akzeptieren muss. So wie es dumm laufen kann und du keine Frau findest die dir zusagt und das obwohl 200 Stk anwesend sind kann es auch sein das an diesem Abend einfach keine Frau da ist deren Interesse du weckst. Genau deshalb ist es unglaublich wichtig das deine Erwartungen an den Abend von vorne herein nicht zu optimistisch sind.

Wenn man Enttäuscht ist, auch wenn nur wegen der eigenen Erwartungen ist, lässt sich dies vor deinen Mitmenschen nicht verbergen. Frauen stehen nunmal einfach auf Selbstbewusste Typen die Sicherheit ausstrahlen. Vor allem wenn man dann noch in der Öffentlichkeit unter vielen Leuten ist wird jeder doch am liebsten mit dem coolsten Typen auf dem Fest gesehen.

Zu der Ansicht und Erkenntnis kam ich vor allem aus meinen eigenen Erfahrungen aus Erfolg- und Misserfolgen. Aber auch meine Jahrgängerinnen bestätigen mir diese immer wieder.
Je Selbstbewusster und cooler ein Typ wirkt desto interessanter ist er.

Es wird mit Sicherheit nicht von heute auf morgen funktionieren.
Es gehört einfach Erfahrung dazu wie man sich am besten mit dem Gegenüber unterhält. Und aus Fehlern lernt man nunmal.Das wichtigste ist immer locker zu bleiben und mit Körben zu rechnen.
Dann klappt das mit der Zeit von ganz alleine


bearbeitet von pingelz
Geschrieben

Erstmal ganz lieben Dank für die vielen Antworten. Da war sehr vieles Interessantes dabei.
Also ich gehe eigentlich nie mit der Absicht da hin, heute eine "abzuschließen". Aber ich dachte mir schon öfters "Sie würde ich gerne kennenlernen, oder mit ihr könnte ich mir echt mehr vorstellen. Aber selbst wenn man dann ins Gespräch kam hat sich nie etwas längeres Ergeben.. Deswegen hab ich mich oft gefragt ob ich da einfach irgendwas falsch mache oder ob es die Natur der Dinge ist


Platin-84
Geschrieben

Am besten ist es, wenn du schon vorrab auf dem Weg in den Club mit einigen Leuten ins Gespräch kommst, um dich schonmal in eine positive Stimmung zu bringen. Im Club ansich brauchst du ein hohes Energie Level, um später im Gespräch mit den Frauen positiv rüber zu kommen, bzw sie quasi "in deinen Bann zu ziehen".

Generell solltest du dich im Club am besten, mit allen möglichen Leuten unterhallten, und dich nicht ausschließlich auf die Frauen fixieren. Wenn die Mädels nebenbei bemerken, dass du ein cooler Typ bist, der leicht mit anderen Leuten ins Gespräch kommt, und du zudem deinen Spaß hast, werden die Frauen automatisch auf dich aufmerksam. Dann werden sie von sich aus deine Nähe suchen, so dass du nurnoch die Initative ergreifen musst, um sie anzusprechen. Am besten ist es, wie schon beschrieben wurde, einfach Situationsbezogen zu agieren, bspw was trinkst du da etc. Halt einfach smalltalk betreiben, was dir indem Fall solltest du dich schon vorher mit einigen Leuten unterhalten haben, ziemlich leicht fallen wird.


SilentHill_
Geschrieben (bearbeitet)

das soll es geben, dass eine Frau gar nicht angesprochen werden will. Nur wegen der Musik hingeht.

Es wäre im Fall der Fälle egal, was er sagt, wenn mir die Person sehr gefällt. Es darf nur nicht plump oder irgendwie negativ sein. Ein Mann der nicht gefällt, kann abspulen, was er will, er würde niemals bei mir landen.

Nichts nervt mehr, als wenn Männer aufdringlich sind...




Wenn ich in einen Club gehe dann zu Feiern, um neue Leute kennen zu lernen und mit diesen nette Gespräche führen.


Oh, zu texten ist das schlimmste, außerdem ist es dort so laut, dass ich manchmal Ohrenstöpsel reintue.
Wenn dann will ich Spass, und das ist tanzen, nicht reden. Nonstop...


bearbeitet von Alien_
×