Jump to content
schnuck737

Attraktive "Fehler"

Empfohlener Beitrag

schnuck737
Geschrieben

Die diversen Sprach- und Rechtschreib-Threads haben mich auf die Idee gebracht, danach zu fragen, welche vermeintlichen "Fehler" euch positv "aufgestoßen" sind bzw. welche(n) Macke, Marotte, Makel ihr attraktiv oder liebenswert findet. Ich hatte vor gar nicht allzu langer Zeit eine sehr nette Bekanntschaft, die dadurch bestach, deutsch mit polnischem Akzent zu sprechen. Tatsächlich mag ich das sowieso gerne hören, und ich würde das auch nicht im Geringsten als "Fehler" oder sonst was bezeichnen, sondern im Gegenteil als eine Eigenart, die mir bei ihr ganz besonders attraktiv erschien - das natürlich auch in Verbindung mit einer ansonst charmanten Art und insgesamt attraktiven Erscheinung, wie ich fand. Was mögt ihr denn in dieser Hinsicht? Mit welchen kleinen "Fehlern" bestechen die Leute euch oder kriegen euch rum?

  • Gefällt mir 4
MUC29BI
Geschrieben
Eigenarten in der Sprache finde ich immer sehr sympathisch. Ob ein Dialekt, Akzent oder manchmal Lispeln kann sehr süß sein :)
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
..wo du‘s nun sagst.. ich finde diesen akzent bei frauen auch irgendwie ziemlich sexy.😜👌🏻
Geschrieben

Es gibt 1-2 nette Akzente wie ich finde.

 

Wenn er "dreckig"lacht,...hach:hearts_around:

weiche_haende
Geschrieben
Ich wusste gar nicht das man einen Akzent als Fehler sehen kann. Dann müssten Dialekte auch Fehler sein?
Myraja
Geschrieben

Ich mag Dialekte auch schriftlich gerne. Wer einen Dialekt spricht und dazu stehen kann punktet bei mir immer.

Bei Akzenten aller Art bin ich raus.

Geschrieben
Bayrisch ist ein Traum, noch dazu haben viele bayrische Mäner so schöne, tiefe Stimmen und ich mag es, wenn Franzosen deutsch sprechen
Myraja
Geschrieben

@weiche_haende

Wenn geschwätzt odda geschrieb werd wie dehämm, iss halt kaum noch ebbes, wie ma das in de Schul emol gelernt hat. Erbsezähler unn die fein-tun-Tuten haue do von allen ab.😄👌

  • Gefällt mir 2
FrauBruck
Geschrieben (bearbeitet)

Sprachliche "Abweichungen" (vom Hochdeutsch) würde ich tatsächlich auch nicht als "Fehler" interpretieren, bestenfalls als Eigenart. Sympathisch? Naja. Es gibt leider mehr Dialekte, die ich nicht mag als jene, die ich, hm, nett oder akzeptabel finde. Wobei es auch immerr die Frage ist, wie stark die Durchfärbung ist. Wie gesagt, das bezieht sich auf Dialekte, sprich Personen, für die Deutsch Muttersprache ist.  Für Akzente gilt theoretisch das selbe wie für Dialekte: es kommt auf die Durchfärbung an. Generell nehme ich das zur Kenntnis, finde es aber weder besonders sexy noch sonstwas.

Mit den "kleinen Eigenheiten" ist das so eine Sache. Am Anfang findet man vielleicht eine gewisse Tollpatschigkeit nett. Nach der 10 vom verhinderten Inspector Clouseau getöteten Lieblingstasse jedoch sieht man diese bislang "nette Eigenheit" möglicherweise durch eine andere Brille.

 

Es gibt da so einen sinngemäßen Text:

Nach drei Wochen denkst du noch "ach wie süß"

Nach drei Monaten fängt es an zu nerven und nach drei Jahren hast du Mordgedanken ;)

 

Es ist, wie immer, kompliziert ;)

bearbeitet von FrauBruck
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Dialekt mit einflechten finde ich auch immer wieder schön. Gerade, wenn man vielleicht auch die Stimme kennt, habe ich dann das Geschriebene eben auch schon mal "im Ohr" beim Lesen.

Ansonsten finde ich auch immer wieder sehr putzig, wenn die Autokorrektur passend zuschlägt, oder eben auch gerade nicht. Wenn dann dadurch der Sinn von Sätzen verdreht wird und wieder Sinn macht (wenn auch einen anderen) oder sich eben auch neue Wortkreationen bilden oder eben die "korrigierten" Worte dann Insider zwischen zwei Menschen werden.

Also Beispielsatz hatte ich die letzten Tage hier irgendwo gelesen, wo jemand dann nach einem Date schreiben wollte "bin heil zu Hause angekommen" aber wohl "bin geil zu Hause angekommen" draus wurde.....

Gerade für so was ist dann mein Lieblingsverschreiberwort (auch weil sich mein Handy das gemerkt hat): "Autoerrektur"

Oder eben, da die Autokorrektur ja selten anzüglich verbessert, bekommen eben Alltagsworte schnell mal nen anzüglichen Touch....

 

So was sind für mich dann "attraktive Fehler"

  • Gefällt mir 1
Serafina47
Geschrieben
Ich finde, das nicht so perfekte, sowieso Authentischer und auch viel Menschlicher.....👄
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich bin so ne "Verbesserin" *seufz. Wenn also "Jemand" sagt "ich gehe nach ALDI" kommt es wie geschossen: "ZU ALDI" oder, "ich war die EinzigSTe", oder "ich bin am essen", nein "ich esse".....und JA, da können Menschen in meinem Umfeld schon Mal ähm den "Würgegriff" üben. Ich kann da aber nicht aus meiner Haut :confused:. Aber Niemand nimmt es mir wirklich übel....glaube ich :see_no_evil:

  • Gefällt mir 2
Engelschen_72
Geschrieben

Ich fahr jetzt mal BEI Aldi :clapping::grimacing:

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Engelschen_72:

Ich fahr jetzt mal BEI Aldi :clapping::grimacing:

Ich fahr immer NACH Aldi, obwohl ich sehr genau weiß, dass ich eigentlich zu Aldi fahre ;)

bearbeitet von böses_Mädchen123
  • Gefällt mir 4
Sonderbar
Geschrieben

Schakkelinä! Komm wech fonn de Regale!

Also dass mich jemand per "fehlerhafter" bzw. normvarianter Sprache verzaubert, das hatte ich so noch nicht. Aber ich mag es, wenn nicht des Deutschen mächtige Frauen versuchen deutsch zu sprechen. Z.B. eine Chinesin sagte mal "Erdebeere" - werd ich wohl nie vergessen. Eigentlich bin ich auch der Typ, der jeden verbessert. Aber bei sowas schmunzel ich, erkläre das vielleicht (ggf. in ihrer Sprache) und dann lachen wir alle, sofern Frau genauso locker sein kann.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Komm Kevin, mir geh in die Tiergarten zu die Tiere.... Schakkelinä ist auch da
  • Gefällt mir 2
Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

bester Satz: Wem is die Moffa? Antwort. Ich!

  • Gefällt mir 1
blueant
Geschrieben

Ich geh zu Lidl

Geschrieben

„Gib mich die Pommes“

 

“Jung! Dat heißt: Gib mich die Pommes BITTE!!“

MOD-Meier-zwo
Geschrieben
Am 17.9.2018 at 13:20, schrieb MOD-Brisanz:

Ich bin so ne "Verbesserin" *seufz. Wenn also "Jemand" sagt "ich gehe nach ALDI" kommt es wie geschossen: "ZU ALDI" oder, "ich war die EinzigSTe", oder "ich bin am essen", nein "ich esse".....und JA, da können Menschen in meinem Umfeld schon Mal ähm den "Würgegriff" üben. Ich kann da aber nicht aus meiner Haut :confused:. Aber Niemand nimmt es mir wirklich übel....glaube ich :see_no_evil:

Als Sohn einer Deutschlehrerin werde ich die Einimpfung manch sprachlicher Gegenheiten meiner Mutter nicht mehr los. Beispielsweise wenn Menschen oder auch die Werbung von "strapazierfähig" sprechen.

Ich muss meiner Mutter zu Gute halten, dass sie sich die Mühe gemacht hatte, mir zu erklären, warum das falsch ist.

×