Jump to content
leopard91

Die Dudenfanatiker hier ...

Empfohlener Beitrag

robbbbbi
Geschrieben

ich find' s schon sehr amüsant, wie sich manche hier einfach über alles aufregen oder sich lustig machen müssen...

ein bisschen mehr Toleranz wäre angebracht und gut ist!!

meistens sind es aber dann doch die selben Leute hier, die sich über andere lustig machen...vll. auch in der Hoffnung, Gleichgesinnte zu finden...so als Selbstbestätigung...vll. um von eigenen Fehlern...Schwächen abzulenken...und jeder hat doch irgendeinen an der Klatsche irgendwie...mal mehr...und mal weniger ;)

und wenn ich sowas lese...wie Rechtschreibung ist sexy...püüh...ja schön...andere finden schlanke Frauen sexy...oder stehen auf Dicke...oder auf Sixpacks...oder...oder...

es wird ja keiner gezwungen irgendwas zu lesen...oder anzuschauen...was einem nicht gefällt...oder einen zu sehr anstrengt...

 

blueant
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Rapunzel-1958:

endlich (weil verständlich erklärt) mit dem als/wie.

Eigentlich ist es einfach aber wirklich schwer ;)

"Wie" drückt Gleichheit  und "Als" Unterschiedlichkeit aus.

Ich sehe heute noch unsere Deutschlehrerin beim Haare raufen:clapping: 

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@Lichterloh2018

Hab´sch ich Dir ein , gemacht .

Geschrieben

ich muss dir in diesem punkt zustimmen,es handelt sich hier nicht um ein germanistik seminar,sondern eine"kontaktbörse".

ich ziehe keine rückschlüsse auf personen anhand ihrer ausdrucksfähigkeiten,orthographie oder interpunktion.

muttersprachler oder migrationshintergrund,solange der mensch auf mich wirkt,ist mir alles andere egal.:coffee_happy:

Rapunzel-1958
Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb robbbbbi:

über alles aufregen oder sich lustig machen müssen...

Hier ist Forum - Meinung / Frage - Austausch

Aufregen und lustig-machen ist für mich meist da schon ein gewaltiger Unterschied (wobei ich nicht abstreite, dass manche anscheinend nur dazu hier im Forum schreiben - und das ist alles andere als ok - ich melde dann aber auch oft :yum:)

DrBallaballa
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb bigpaula:

Afugrnud enier Sduite an enier Elingshcen Unvirestiät ist es eagl,.....

Das ist mMn nur bedingt richtig. Wir sind mehr eine Assoziationsmaschine (auch für voreilige Schlussfolgerungen).

Lies den Text mal ohne Kontext:

Der enizg knan wiel und enier Elingshcen das sethen snodren Paltz snid. Wrot knasnt dbaei Bcuhtsbae Porbelme am lzete Unvirestiät der enier nchit dseahlb Bcuhtsbae ttolaer Sduite sien an ist Wröetr Rset lseen. Das eagl als ist, dsas ghet Bcuhtsbae Bcuhtsbaen rcihgiten. Afugrnud wcihitge und onhe wlehcer es Rienhnelfoge lseen, in enizlen, Gnaezs eniem in, estre es wir du für Bölsdinn, torztedm die.

 

Das ist ungleich schwerer, also ganz so einfach einzelne "durchgemischte" Worte zu lesen/erkennen ist es nicht. In einer Fremdsprache völlig unmöglich.

 

Dafür schafft man ganz ohne Mühe eine zeitliche Abfolge und einen kausalen Zusammenhang mit nur 2 Wörtern herzustellen, ohne dass es dafür einen besonderen Grund gäbe. Automatisch.

Einfach zwei einfache Wörter in ungewohnter Weise nebeneinander stellen:

..........................................Bananen.............................Erbrechen

und schon rattert es.

Wollte ich nur mal klugscheissen.

Schlampige Rechtschreibung finde ich bestenfalls so lala, eher nervig. Wenn man es nicht anders kann, gefällt es mir auch nicht besser. Ich behalte mir auch vor zu lästern, mich zu irren oder auch mal ungerecht zu sein - gibt wichtigere Dinge.

1961-Schorsch
Geschrieben
Am 15.9.2018 at 21:01, schrieb LilithSamael:

[....... Letztendlich bestünde ein wenig die Gefahr, dass - würden alle Menschen ihre Sprache zu sehr individualisieren - kaum noch jemand ohne Missverständnisse kommunizieren kann. (Ich sehe die Möglichkeit, dass dies bereits geschieht.) ......]

Definitiv !!

  • Gefällt mir 1
Gattaca266
Geschrieben

Diese Diskussion hätte ich anno tuck mal gerne in der Schule geführt. Ich glaube,  ich hätte dabei ziemlich schlechte Karten gehabt :joy:

Für mich ist es eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass sich jeder auf einem Medium,  auf dem nunmal alles in schriftlicher Form stattfindet,  sich die Mühe macht,  sich halbwegs verständlich auszudrücken....im Rahmen seiner Möglichkeiten. Natürlich kann sich niemand  von vereinzelten Buchstabendrehern und unbeabsichtigten,  grammatikalischen Purzelbäumchen freisprechen, können immer mal vorkommen. Mit kryptischen "Chatgestammel" oder unverständlichen Wortketten, die rüberkommen,  als wären sie einhändig,  bei 200 Sachen auf der Landstraße reingehämmert worden,  kann ich im Forum aber  nichts anfangen. Für mich ist das eher eine ganz schlechte Visitenkarte. 

Es mag jetzt arrogant-provokant klingen,  aber vielleicht hat es doch etwas mit dem Bildungshintergrund zu tun,  ob einem die eigene Ausdrucksweise egal ist oder halt nicht, völlig unabhängig wo man sich befindet.

Dabei ist m.E. schon gut zu erkennen,  ob jemand wirklich Schwierigkeiten mit der Sprache hat oder sich nicht die geringste Mühe macht. Hier gab es schon einige Fred's und Kommentare,  bei denen man merkte,  dass der Verfasser entweder ausländische Wurzeln oder generell Schwierigkeiten hatte, seine Gedanken in Worte zu fassen....sicher schwer zu verstehen, aber man merkte,  dass man sich bemüht hat. Davor habe ich absoluten Respekt, vor allem in einem Forum....vor beiläufig hingeschmodderten Buchstabenroulette  jedoch nicht.

  • Gefällt mir 4
Engelschen_72
Geschrieben
Am 15.9.2018 at 18:42, schrieb leopard91:

Ihr könnt mir gerne erklären, was euer Problem ist oder ob es euch befriedigt, wenn ihr Leute aus o.g. Gründen versucht aufzuziehen

Mich würde ja schon mal interessieren, was genau dein Problem ist oder ob es dich befriedigt, wenn du hier Menschen, die Wert auf Rechtschreibung legen, per Rundumschlag "abschwartest" @leopard91

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb SevenSinsXL:

Ich glaube, hier haben sich alle gegen so etwas ausgesprochen. Es geht den Allermeisten hier um die Kandidaten, die einfach keinen Bock haben, richtig zu schreiben und meinen, auf dieser Plattform wäre es ja sowieso egal und die Leute sind es nicht Wert, dass man sich Mühe gibt. Hab hier noch nie gelesen, dass jemand gegen Legastheniker wettert.

Ich kann jetzt kein konkretes Beispiel liefern, aber es haben schon einige User Themen erstellt, die sich nur sehr schlecht ausdrücken konnten. Und obwohl es ziemlich gut zu erkennen war, dass Sie wollen aber nicht können, wurden Sie auseinander genommen. 

Geschrieben

Ich mache mich nicht über Menschen mit Rechtschreibschwäche oder mit schlechter Ausdrucksweise lustig und belehre auch nicht, noch dazu deshalb, weil ich selbst kein Germanist bin.

Außerdem ist hier drin sicher auch nicht der Ort, Vorlesungen und Unterricht zur Rechtschreibung oder Grammatik abzuhalten.

 

Andererseits ist's eben wie immer wenn man sich öffentlich zur Schau stellt.

Man muss auch mit Kritik leben und damit, dass Einem der Spiegel vorgehalten wird.

 

Mann kann sich eben nicht nur darin baden, dass man jetzt den Größten und Schönsten hat und dass man der oder die Tollste ist, man muss auch damit klar kommen, dass man im Zweifelsfall auch mal drauf hingewiesen wird, dass man evtl. nicht der Hellste ist,  eben auch die Schwächen schonungslos offenbart werden.

 

Zumal für mich ein gewisses Maß an Orthographie, Rechtschreibung und Grammatik und Ausdrucksweise auch etwas mit Respekt vor Anderen und mit Stil und Kultur zu tun hat.

 

Ich kann's manchmal verstehn, wenn Menschen mit Migrationshintergrund Probleme damit haben sich halbwegs korrekt auszudrücken, aber wenn ich manchmal lese, wie sich Leute zum Affen machen und gleichzeitig schreiben wie intelligent und beruflich erfolgreich Sie sind, frage ich mich schon oft.

Wobei mich da heute immer weniger verwundert...

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Naja gut.... man muss sicher wegen ein paar Tippfehlern nicht hetzen... Das ist einfach doof und irgendwann nervig.

Aber wenn Texte unverstänldich werden oder durch Fehler der Sinn (manchmla bis ins Gegenteil) verdreht werden, kann man schon mal drauf hinweisen... Könnte dem Schreiber ja auch helfen. Als Beispiel hatte ich hier letztens gelesen, dass jemand "nett unhöflich schreibt"... Klar weiß man, was vermutlich gemeint war, aber zwischen "nett und höflich" und "nett unhöflich" besteht ein gewaltiger Unterschied.... Wenn einem das dann vielleicht auch in einer EKM passiert, darf man sich ggf. auch nicht wundern, wenn diese nicht beantwortet wird.

Es gibt auch diejenigen, die Groß- und Kleinschreibung konsequent ignorieren und/oder das Verwenden von Satzzeichen.... Dadurch werden Texte einfach unleserlich. Aber selbst freundliche Hinweise darauf werden oftmals direkt als Angriff gedeutet und dann mit der selben schlechten Schreibweise zurück gehackt....

Wenn sich beide Seiten da mal bemühen würden, hätten alle etwas davon....

Nitrobär
Geschrieben

@jaybob70

Wahrscheinlich wurde da nicht oder zu schnell Korrektur gelesen , 

wie bei Deinem post und dann ist eher Glücksache ob der Wortsinn erhalten oder verfälscht wird . 

Du hattest Glück ;)

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb Nitrobär:

Du hattest Glück ;)

Diesmal..... und... ich weiß, ich bin auch nicht frei davon. Passiert halt mal. Manches kann man auch noch (eine gewisse Zeit) später korrigieren.

Da bin ich auch für nen gut gemeinten Hinweis dankbar.

bearbeitet von jaybob70
Nitrobär
Geschrieben

@jaybob70

Der wäre jetzt wenn´s nicht grad Thema im thread ist ja gar nicht nötig gewesen , 

eben weil die Aussage nicht drunter leidet und exakt Das ist für mich entscheidend .

Ich habe die Tage in einem Anderen komplett das " nicht " vergessen , 

aber von einer userin im nächsten post Eins geschenkt bekommen und mich Dafür bedankt . 

HByoung
Geschrieben (bearbeitet)

Du könntest anfangen die Satzzeichen an den richtigen Stellen zu setzen. @Nitrobär

Ich kann nicht nachvollziehen wie du fast 15.000 Posts gemacht hast und dir nie aufgefallen ist, dass jede andere Person die Satzzeichen nach dem Wort macht.
Shift + Enter hilft auch die Kommentare leserlicher zu machen.

bearbeitet von HByoung
  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Gattaca266:

Dabei ist m.E. schon gut zu erkennen,  ob jemand wirklich Schwierigkeiten mit der Sprache hat oder sich nicht die geringste Mühe macht. Hier gab es schon einige Fred's und Kommentare,  bei denen man merkte,  dass der Verfasser entweder ausländische Wurzeln oder generell Schwierigkeiten hatte, seine Gedanken in Worte zu fassen....sicher schwer zu verstehen, aber man merkte,  dass man sich bemüht hat. Davor habe ich absoluten Respekt, vor allem in einem Forum....vor beiläufig hingeschmodderten Buchstabenroulette  jedoch nicht.

Und genau das sehe ich genauso!

Ich bin der Meinung sehr schnell zu merken, ob da jemand z.B. eine LSRS hat, Schwierigkeiten sich schriftlich auszudrücken (sich aber sehr bemüht) oder ob es jemandem schlichtweg egal ist, wie hingerotzt sein/ihr Text ist.

Bei 2. habe ich dann auch wirklich keine große Lust darauf zu antworten.

  • Gefällt mir 3
Gattaca266
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Engelschen_72:

Bei 2. habe ich dann auch wirklich keine große Lust darauf zu antworten.

Ich auch nicht...schlimmstenfalls könnte sich eine Art Diskussion entwickeln,  die zu keinem Ergebnis,  aber definitiv zu Kopfschmerzen führt....🙄

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

@HByoung

Ich setze die Satzzeichen nach Gefühl , Das mag durchaus fehlerhaft sein , kann ich gut mit leben.

Was Du da sonst von mir willst kann ich nicht nachvollziehen .

HByoung
Geschrieben

Fantastisch..... :coffee_morning:

  • Gefällt mir 1
1961-Schorsch
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb Nitrobär:

Was Du da sonst von mir willst kann ich nicht nachvollziehen .

Er meint das Leerzeichen, das gehört hinter das Satzzeichen! Ich mach das auch in der Eile meistens .....lol

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@1961-Schorsch

Wenn man sonst keine Probleme hat , kann man sich gern mit falsch gesetzten Leerzeichen beschäftigen . 

So wie Du es dann wohl richtig geschrieben hast werde ich nie schreiben , weil ich Das unleserlich empfinde ,

wenn das Ausrufezeichen quasi Teil des Wortes ist . 

Bajosh
Geschrieben
Am 15.9.2018 at 18:42, schrieb leopard91:

Immer diese hyperschlauen Schlüppergummis die sich an Rechtschreibung und/oder Grammatik aufgeilen bzw profilieren wollen...
Leute nee, woran liegt bei euch??? Ist es euer "*****pimmel" oder "******schnecke" (die Begriffe sind mir grade eingefallen), dass ihr ständig andere aufgrund ihrer Schreibweise kritisieren müsst um sie schlechter dastehen zu lassen oder damit andere sich darüber lustig machen!?

Habt ihr keinen Stolz oder den Drang nach Zusammenhalt??

Immer diese Hetze...
Kümmert euch lieber um wichtigere Dinge!!!!

Ihr könnt mir gerne erklären, was euer Problem ist oder ob es euch befriedigt, wenn ihr Leute aus o.g. Gründen versucht aufzuziehen.

😤😤😤😤😤😤😤😤

PS: Für Rechtschreibung und Grammatik wird keine Haftung übernommen 😉

Eine halbwegs gute Rechtschreibung und Grammatik, ist das Mindestmaß an Respekt das man den anderen Usern hier entgegenbringen kann.

Wenn es jemand aus Faulheit, ich betone das noch einmal, aus Faulheit, nicht nötig hat seinen Text korrektur zu lesen bevor er ihn absendet, dann ist das schon respektlos.

Möchtest du Texte drei, vier, oder fünf mal lesen müssen bevor du zumindest den Sinn verstanden hast? Ich nicht!

Wenn ich hier etwas schreibe, dann gebe ich meine Meinung wieder von der ich eigentlich möchte das andere User diese problemlos lesen und verstehen können, oder erwarte eventuell sogar Antworten auf eine Frage.

Besonders was Fragen angeht, kann ich von keinem User verlangen das er meine Texte mehrmals lesen muss um sie zu verstehen, daher ist ein Mindestmaß an Rechtschreibung und Grammatik für mich eine Selbstverständlichkeit.

×