Jump to content
DickeElfeBln

Hafte doch bitte für die Fehler anderer

Empfohlener Beitrag

DickeElfeBln
Geschrieben

Wie aus vielen Threads erkennbar, sind Frauen und Männer nicht immer mit dem Gegenüber zufrieden.
Allerdings kann ja die nachfolgende Person im einzelnen nichts dafür.
Wenn der erste Satz dann schon aus Vorwürfen und Erfahrungen besteht, wie boese doch das andere Geschlecht ist, hat man an sich kein Interesse, zu beweisen, das nicht an dem so ist.

Wie geht ihr damit um?


Osiris62
Geschrieben

Man weiss nicht mal, ob der Fehler von anderen tatsächlich ein Fehler war.
Wenn eine/r gleich zu Anfang sich darüber äußert, wie Unrecht ih/r/m doch in einer Beziehung/Affäre geschehen ist, dann ist das für mich ein Zeichen für "Finger weg". Denn die Person scheint ziemlich auf sich selbst fixiert zu sein und offensichtlich nicht in der Lage zu verstehen, dass Mitleid ... keinen echten Funken (den es für mich bedarf) auslösen kann.


Geschrieben

Kommt immer ganz drauf an. Was du meinst sind wahrscheinlich die eher unangemessenen Kommentare mancher denk ich!? Da schreib ich nicht mehr zurück weils einfach nichts bringt. Ärgern tu ich mich schon drüber aber ich muss hier nichts beweisen, der Schuß geht sowieso nach hinten los.


Geschrieben

(...)hat man an sich kein Interesse, zu beweisen, das nicht an dem so ist.
Wie geht ihr damit um?


WESHALB Irgendjemanden Irgendwas "beweisen" zu wollen
Das wird, höchstwahrscheinlich, die Meinung der Person so oder so nicht ändern


Geschrieben

ich hafte noch nicht mal für die eigenen.. :-)


sinful_dreams
Geschrieben

Jeder ist doch für seine eigenen Fehler verantwortlich. Hauptsache man lernt draus.


Geschrieben

Ich mach schon lange niemanden für irgend etwas verantwortlich und ich hafte auch nicht für die Fehler anderer
nur manchmal lächel ich still und denke "das brauch ich nicht mehr"



und das sag ich dann auch


Sebastian-ERZ
Geschrieben

Ich versuch solche pauschalisierten Anschuldigungen immer zu ignorieren. Ich kann aber auch verstehen, dass es zu solchen Postings kommt, wenn grad jemand eine negative Erfahrung gemacht hat und das dann unreflektiert hier postet um den Frust besser verarbeiten zu können. Wenn so jemand vielleicht keine andere Freundschaft hier hat, wo er/sie sich diesen Frust per PN von der Seele schreiben kann, dann finde ich das durchaus legitim das Forum dafür zu nutzen.

Ich werde in solchen Fällen das Posting bestimmt nicht als persönlichen Angriff werten, auch wenn ich vielleicht zufällig zum verunglimpften Personenkreis zählen sollte. Wenn ich denke, dass ich etwas sinnvolles zum Thema beitragen kann, werde ich etwas schreiben und dabei die Pauschalisierungen zurückweisen. Wenn nicht, werde ich mir einen Kommentar verkneifen. Auf alle Fälle würde ich nicht nach dem Motto: "dann werd ich mal die Vorurteile bestätigen" reagieren und das Forum mit einem weiteren sinnlosen Posting zumüllen. Dafür ist es mir eigentlich zu schade.


  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben

ich meine nicht unbedingt die Postings, auch eher PNs oder reale Gespräche, in denen es schon anfängt......*die Frauen hier auf der Seite*..........wobei ich annehme, auch Männer müssen sich solche Anschreiben und realen Reden *zeitweise* anhören....


Kein/e *Nachfolger/Nachfolgerin* ist für die Verfehlungen des *Vorgängers * verantwortlich....


Mopeder
Geschrieben

...wobei ich annehme, auch Männer müssen sich solche Anschreiben und realen Reden *zeitweise* anhören....



Korrekte Annahme, wenn du das "zeitweise" durch "ständig" ersetzt

Und mich nervt es an, für die Fehler meiner Geschlechtsgenossen den Kopf hin zu halten, zumal ich ja noch nicht mal die Chance hatte, selber welche zu machen.
Andererseits kann ich mir eine gewisse Geschlechtssolidarität nicht absprechen.


Geschrieben

Ich hafte ja auch für die Fehler anderer Typen.
Ich muss das ausbaden,was andere mit ihren Lügen verbocken.


Geschrieben

OT: Ihr werdet mit der neuen Version von poppen de noch für ganz andere Sachen haften

Zum Thread:

Ja, enttäuschte Menschen neigen leider dazu, alle (!) als schlecht anzusehen. Das gibt sich zwar irgendwann, aber nervig ist es schon. Langsam frage ich mich, ob ich grösstenteils nur versetzt werde, weil jene ebenfalls mal versetzt wurden...


DickeElfeBln
Geschrieben

Ich hafte ja auch für die Fehler anderer Typen.
Ich muss das ausbaden,was andere mit ihren Lügen verbocken.



Und...nervt dich das nicht?
Ich hab keine Lust, nur weil andere Weiber dämlich sind, in deren Korsett gesteckt zu werden..


Geschrieben

Ich hafte ja auch für die Fehler anderer Typen.
Ich muss das ausbaden,was andere mit ihren Lügen verbocken.


Das kommt mir schwer bekannt vor. Ich Entscheid mich aber schnell solch Frauen nicht mehr zu beachten.


Betty_Boop731
Geschrieben

ich hafte NICHTfür Andere die Mistbock verzapft haben, sollen sie sehen wie sie selber wieder da raus kommen...
ich hafte nur für das was ich verbockt habe sonst nichts...
wenn ich so angeschrieben werde oder bei einem Date das Gesprächstoff sein sollte oder wird ... Danke und Tschööö
ich belaste mich NICHT mit so was , da ist mir meine Zeit zu wertvoll für ....


Geschrieben


Langsam frage ich mich, ob ich grösstenteils nur versetzt werde, weil jene ebenfalls mal versetzt wurden...



OT: Die Freude aller Geschlechter wird zukünftig noch zunehmen, bis hin zu völliger Harmonie.

Zum Zitat. Ich weiß nicht, ob jenes schlechte Benehmen wirklich auf Verletzungen beruht. Aber ich denke durchaus, dass sich diese Opfer/Täter Rollen nicht so klar trennen lassen. Und sicher hat jeder Schall im Wald sein Echo. Ich glaube es ist ein sehr schmaler Grad und eine feine Kunst, einerseits selber so abgeklärt und gefestigt zu sein, dass man Verletzungen nicht persönlich nimmt und wegsteckt, auch Vorsicht walten lässt und auf der anderen Seite dem individuellen Menschen gegenüber weiterhin offen bleibt und auf neue Menschen aufgeschlossen und freundlich zugeht.


Geschrieben

ich kann das nicht so pauschal beantworten wie meine antwort wäre, käme drauf an um was es geht und. v.a wie es formuliert ist


Geschrieben

Es geht doch hier um Erwachsene Menschen.
Das sind Leute, die Entscheidungen treffen, weil sie etwas entscheiden wollen. Leute, die Fehler machen und dazu stehen (was denn auch sonst?).
Die Reif genug sind, um nicht über Dinge zu jammern, die eben nicht zu ändern sind.

Wer das alles nicht kann / will hat hier nichts zu suchen.
Meine Meinung.


DickeElfeBln
Geschrieben

Nun ja, ich denke, jeder hat Anrecht...hier zu sein.......und es werden auch die, die andere für Fehler anderer büßen lassen wollen, den passenden Gegenpart finden.....


Geschrieben

(...)Die Reif genug sind, um nicht über Dinge zu jammern, die eben nicht zu ändern sind.

Wer das alles nicht kann / will hat hier nichts zu suchen.
Meine Meinung.



Meinungen sind eine exklusive Privatangelegenheit. Daher darfst Du die Deine auch gerne behalten.

Mit diesem "hat hier nichts zu suchen" kann ich nichts anfangen. Es soll auch Menschen geben, die Zusammenhänge hinterfragen, manche aus Sensibilität, manche aus Neugier.

Und auch jene dürfen hier etwas suchen. Und nur weil sie gerne verstehen wollen, warum andere ticken wie sie ticken, ist dieses verstehen wollen noch lange nicht automatisch jammern.

Mal abgesehen davon, dass ich von Alternativlosigkeit eh nichts halte, es gibt IMMER Handlungsoptionen.
ALLES ist veränderbar, meist wird es nur nicht versucht bzw. von vorneherein kapituliert.


Geschrieben

ich meine nicht unbedingt die Postings, auch eher PNs oder reale Gespräche, in denen es schon anfängt......*die Frauen hier auf der Seite*..........wobei ich annehme, auch Männer müssen sich solche Anschreiben und realen Reden *zeitweise* anhören....



Ich antworte dann meist mit einem Satz, den ich mir für solche "Fälle" zurecht gelegt habe. Sinngemäß: "Es tut mir leid, dass du schlechte Erfahrungen machen musstest. Ich für meine Person möchte dazu nicht Stellung beziehen und wünsche dir für deine weitere Suche alles Gute!"


×