Jump to content
IlovesunHH

Seid Ihr auch verflucht?

Empfohlener Beitrag

Seelenwanderin
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb IlovesunHH:

Stellt Ihr Euch, auch manchmal die Frage, bin ich verflucht? Ich kann die Frage, mit einem klaren Ja beantworten. Beispiele hierfür: Missgeschicke die Euch passieren. Unglückliche Lieben, Beziehungen, falsche Entscheidungen im Leben getroffen ... Wie ist Eure Meinung dazu?

Schon mal was von Murphys Gesetz gehört? Es sagt aus "alles was schief gehen kann, wird auch schiefgehen".

Ich halte allerdings mit Yhprums Gesetz dagegen „Alles, was funktionieren kann, wird auch funktionieren.“ Systeme, die nicht funktionieren sollten, tun es manchmal doch."

Wie hier schon sehr oft und viel geschrieben wurde, bist Du Deines Glückes Schmied. Niemand klopft an Deine Türe und schenkt Dir ein Tütchen Glück. Kann auch gar nicht funktionieren, weil das Glück in Dir ist. Es kommt immer auf den Blickwinkel an und wie man eine Herausforderung annimmt.

Natürlich kann man sich hinstellen und sagen "ich bin ein Pechvogel (verflucht). Egal was ich anfasse, gelingt mir nicht". Das ist einfach.

Ändere doch mal Deinen Blickwinkel und Einstellung. Sehe auch mal aus einem vermeintlichen Pech das Gute. Ja, OK. Man sieht es nicht gleich und sofort. Doch ich finde Kalendersprüche gar nicht so verkehrt, weil sie für mich immer einen Funken Wahrheit beinhalten. Einer davon ist "wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere Tür".  Die Kunst für einen negativ denkenden Mensch ist es, diese Tür zu erkennen und nicht ständig auf die verschlossene Tür zu schauen.

In dem Film Forrest Gump gibt es sehr schöne Filmzitate. Unter anderem...

  • "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie was man kriegt."
  • "Ich bin kein kluger Mann, aber ich weiß was Liebe ist."

Das was Dir und allen Menschen auf der Welt passiert, nennt sich Leben. Und wir in der westlichen Welt haben das Glück, dass wir über uns selbst bestimmen dürfen. Das wir unsere Meinung sagen und vertreten dürfen. Ebenso, dass wir nicht im Krieg und Elend leben müssen und angst haben müssen, ob wir Morgen noch leben. Diese Menschen haben kein Glück wie wir es kennen. Diesen Menschen haben mitunter nichts wie nur ihr nacktes Leben.

Fang an zu leben, nimm Dein Leben in die Hand und gestalte es wie Du es möchtest. Hast Du Rückschläge? Schau Dir an wie es dazu kommen konnte und lerne daraus.

  • Gefällt mir 4
Powerwomen
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb HByoung:

Wenn Jemand von seinem Partner betrogen wird hat er bekommen was er verdient?

Es wird schon seinen Grund haben.Ist den meisten doch schon passiert.

Magic-Os
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb IlovesunHH:

Stellt Ihr Euch, auch manchmal die Frage, bin ich verflucht? Ich kann die Frage, mit einem klaren Ja beantworten. Beispiele hierfür: Missgeschicke die Euch passieren. Unglückliche Lieben, Beziehungen, falsche Entscheidungen im Leben getroffen ... Wie ist Eure Meinung dazu?

Bitte keine Beleidigungen. Wenn Euch das Thema nicht interessiert, bitte weiter klicken. Warum stellst du diese Frage, bitte auch nicht stellen.

Bin gespannt auf Eure Antworten.

Missgeschicke sind meist eigene Ungeschicktheit 
Unglückliche Lieben - allein das es schon mehrere sind  spricht gegen einen Fluch ^^
Beziehungen - siehe unglückliche Lievben 
Falsche Entscheidungen - daraus lernt mann ^^ 

 

Ok - im Ernst, Jeder Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen und seiner Erlebnisse .... ein Fluch oder ein Schicksal .... das sind Entschuldigungen für Menschen die  nicht die Bereitschaft haben Ihr Leben in die  Hand zu nehmen und aus Fehlern zu lernen ^^


my 5 cents 

Magic 

  • Gefällt mir 2
HByoung
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Powerwomen:

Es wird schon seinen Grund haben.Ist den meisten doch schon passiert.

Das beantwortet meine Frage nicht. Und wievielen das schon passiert ist, ist auch nicht wirklich relevant...

AlexAbi
Geschrieben
Alles eine Frage der Betrachtung. Betrachtet man Dinge eher negativ, sieht man positives nicht mehr. Negative Momente nehmen zudem starken Einfluss auf unsere Wahrnehmung. Setz sich mal mit dem Thema anders auseinander. Betrachte mal, was gut gelaufen ist in deinem Leben, auch vor stark negativen Empfindungen. Du wirst sehen, dass es da gutes gab. Ich empfehle, dich mal mit dem Thema Positive Psychologie auseinander zu setzen. Ein spannender Denkanstoß. LG
  • Gefällt mir 4
Powerwomen
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb HByoung:

Das beantwortet meine Frage nicht. Und wievielen das schon passiert ist, ist auch nicht wirklich relevant...

Willst du hören das du verflucht bist?Sie dich deswegen betrogen hat.Lieste von mir aber nicht.Ich glaube nicht an sowas.Sorry

Pizzaservice
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb gaymaleTS:

Ich bin verflucht, dass mir immer die Öffis vor der Nase wegfahren .

Du hast nur ein schlechtes Zeitmanagement. Kenne ich auch :confused:

  • Gefällt mir 3
HByoung
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Powerwomen:

Willst du hören das du verflucht bist?Sie dich deswegen betrogen hat.Lieste von mir aber nicht.Ich glaube nicht an sowas.Sorry

Der aufmerksame Leser wird gemerkt haben, dass ich nicht an Flüche glaube... weil ich geschrieben habe, dass "es keine Flüche" gibt.
Du hast geschrieben "Jeder kriegt was er verdient" und ich habe lediglich gefragt ob eine Person die betrogen wurde (Beispiel) es verdient hat in deinen Augen.

  • Gefällt mir 1
spannend69
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb HByoung:

Wenn Jemand von seinem Partner betrogen wird hat er bekommen was er verdient?

Aus der Sicht des Partners kann das durchaus so gesehen werden, denn oft liegt der Grund für den "Betrug" in der Unzufriedenheit / dem unglücklich sein in der aktuellen Beziehung und das kann z.B durch ein zu oft wiederholtes Fehlverhalten durchaus diese Konsequenz bedeuten.

Insofern hat der/die Betrogene es versäumt, den Partner/die Partnerin glücklich zu machen und das sollte (beidseitig natürlich) in einer Beziehung am besten jeden Tag von neuem gelebt werden, was manchmal im Alltag sicher sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

  • Gefällt mir 4
NerdPimmel
Geschrieben
ja definitiv, ich lerne meist immer nur Kerle kennen im Beruf, Hobby etc: :(
Pastor2710
Geschrieben

Nöp... Bei mir ist das normal 

  • Gefällt mir 1
Selene09
Geschrieben
vor 40 Minuten, schrieb Powerwomen:

Jeder bekommt nun mal,waser verdient

Stehst du tatsächlich vollumfänglich hinter dieser Aussage?

  • Gefällt mir 5
Nebelglanz
Geschrieben (bearbeitet)

In meinem bisherigen Leben hatte ich schon mehrfach Kontakt zu solchen Menschen. Irgendwann habe ich begonnen, bestimmte Dinge zu hinterfragen und ich stellte fest, dass es zur Lebensphilosophie geworden war, alles zu Negieren....

Es gibt keine falschen Entscheidungen im Leben, egal wie sich diese entwickeln, sie bringen uns im Leben voran. Viel fataler ist es doch, Keine zu treffen, das bedeutet Stillstand, aber wollen wir das wirklich?

Missgeschicke...was sind wirklich Missgeschicke, zeigen sie uns nicht einen Weg auf, was zu ändern. ....Ich hatte eine sehr gute Bekannte...bei allem, wirklich allem was sie anpackte, machte....fiel ihr zuerst ein, was alles schiefgehen könnte...und klar, natürlich passierte es dann auch, damit fand sie sich bestätigt und änderte nichts ab....warum nicht anderes heran gehen und fragen...was wird sich alles positiv in meinem Leben verändern und wenn was schief geht, na und, mache ich es halt das nächste Mal besser.....

Gescheiterte Beziehungen, ja klar, wer kennt das nicht, aber auch hier ist es doch ein Zeichen, was zu ändern....vielleicht ein wenig die eigene Denkweise hinterfragen, nicht die Schuld nur beim Anderen zu suchen.

Und wenn jetzt Jemand auf diesem Portal glaubt, bei mir ist in meinem Leben nichts passiert, der irrt gewaltig, allerdings konnte ich bisher durch mein positives Denken, mir meine Lebensfreude und meinen Optimismus erhalten.

 

bearbeitet von Nebelglanz
  • Gefällt mir 4
spinner105
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb GrossGross67:

Nein. Alles hat im Leben einen Sinn. Wirlich!

Stimmt ,sehe ich genau so .Nur manchmal erschließt sich einem der Sinn erst viel später . Bis jetzt habe ich im Leben alles richtig gemacht .Dazu gehören auch gescheiterte Beziehungen ,damit man für den eigentlichen ,richtigen Partner frei wird ....

  • Gefällt mir 2
Powerwomen
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Selene09:

Stehst du tatsächlich vollumfänglich hinter dieser Aussage?

Ja tu ich.Ich war Früher auch ein Arsch.Wurde auch dadurch böse bestraft.

Selene09
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Powerwomen:

Ja tu ich.

Entschuldige, aber dann finde ich deine Aussage tatsächlich dumm.

  • Gefällt mir 2
Powerwomen
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Selene09:

Entschuldige, aber dann finde ich deine Aussage tatsächlich dumm.

Entschuldige bitte,aber das ist dann nun mal deine Meinung

Selene09
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Powerwomen:

Entschuldige bitte,aber das ist dann nun mal deine Meinung

Lebt ein Forum nicht vom Meinungsaustausch? Ich schreibe meiner Meinung keine Allgemeingültigkeit zu.

  • Gefällt mir 5
Pastor2710
Geschrieben

Alles ist vorbestimmt 

HByoung
Geschrieben

 

vor 33 Minuten, schrieb spannend69:

Aus der Sicht des Partners kann das durchaus so gesehen werden, denn oft liegt der Grund für den "Betrug" in der Unzufriedenheit / dem unglücklich sein in der aktuellen Beziehung und das kann z.B durch ein zu oft wiederholtes Fehlverhalten durchaus diese Konsequenz bedeuten.

Insofern hat der/die Betrogene es versäumt, den Partner/die Partnerin glücklich zu machen und das sollte (beidseitig natürlich) in einer Beziehung am besten jeden Tag von neuem gelebt werden, was manchmal im Alltag sicher sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

Also was oft ist und was nicht oft ist, hat mit so einer Generalaussage nicht viel zu tun. Ich denke, dass es in Sachen Betrug in einer Partnerschaft nur eine Person ist, die schuldig ist.. aber das ist ein anderes Thema.

Ich habe ein Problem mit diesen komischen Sprüchen und Pseudoweisheiten. Aussagen wie @Powerwomen z.B. gemacht hat ("Jeder bekommt das was er verdient!") oder was einer vor ein paar Seiten geschrieben hat ("Wenn mal was nicht so läuft wie man es sich gedacht hat, dann muss man halt daraus das beste machen, lernen und es das nächste mal anders machen.").
Eigentlich alle Sprüche die meinen man hat alles in der Hand und/oder wäre selbst schuld.
Wenn ich solche Sprüche lese kann ich immer nur denken, dass die Person selbst noch nie was schlimmes erlebt hat oder bestenfalls solche Sprüche wiederholt ohne viel nachzudenken.

  • Gefällt mir 1
devotinHH
Geschrieben
Also ich bin manchmal verflucht gut.... .... zählt das auch?
  • Gefällt mir 4
in10thief
Geschrieben

Nein, ich bin wirkungsvolle Verflucherin 😉

spannend69
Geschrieben (bearbeitet)

@HByoung Nun ja... Ich denke das ist auch sehr pauschal und kurz gedacht und behauptet von Dir, daß irgendwer nichts schlimmes im Leben erlebt hat, da er/sie schreibt, daß eben jeder bekommt, was er/sie verdient.

In meinen Augen hört sich Deine Reaktion sehr nach Selbstmitleid an... oder Du hast ein persönliches Problem mit jemandem hier... Vlt. hast Du auch nur mit Deinem Beispiel des betrogen werdens auch nicht das goldrichtige Beispiel erwischt, damit man verstehen kann, was Du genau meinst...

Ich für meinen Teil könnte auf einiges, was in meinem Leben passiert ist durchaus verzichten und da war ich gewiss nicht schuld, aber die, die es taten haben bekommen was sie verdienten... anderes Thema.

Fakt ist zumindest: Bei sehr vielen Dingen hat man meißtens selber auch Fehler gemacht.

 

bearbeitet von spannend69
Schreiben, korrigieren etc...
  • Gefällt mir 4
Nitrobär
Geschrieben

Nö ich bin klar nicht verflucht nur eben manchmal zu gutgläubig , unbedacht oder schlichtweg dumm und gehe sehenden Auges in`s " Unheil " . 

Bei den letzten beiden Punkten versuche ich zumindest aus Fehlentscheidungen zu lernen .

Gelingt mal und mal eben nicht , Das nenne ich  " Das Leben passiert manch mal einfach " . 

Egal wie schlecht es mir im Leben schon gegangen ist , ich war mir auch immer der schönen Seiten bewußt . 

  • Gefällt mir 2
HByoung
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb spannend69:

Nun ja... Ich denke das ist auch sehr pauschal und kurz gedacht  und behauptet von Dir, daß irgendwer nichts schlimmes im Leben erlebt hat, da er/sie schreibt, daß eben jeder bekommt, was er/sie verdient.

Ja, wahrscheinlich hast du Recht und es ist sehr pauschal gedacht. Aber wie gesagt, das ist das was ich dann denke und ich bilde mir nicht ein das so ein Gedankengang bedeutet, dass es auch Fakt ist.

vor 3 Minuten, schrieb spannend69:

In meinen Augen hört sich Deine Reaktion sehr nach Selbstmitleid an...

Nein, hat überhaupt nichts mit Selbstmitleid zu tun. Es ist ne Ansichtsweise zu solchen Äusserungen, mehr nicht.

 

vor 3 Minuten, schrieb spannend69:

Vlt. hast Du auch nur mit Deinem Beispiel des betrogen werdens auch nicht das goldrichtige Beispiel erwischt, damit man verstehen kann, was Du genau meinst...

Ja, vielleicht. Ich habe das Beispiel benutzt, weil das hier das "Liebe & Beziehungen" Subforum ist und ich zu mindest irgendwas halbwegs relevantes als Beispiel nehmen wollte... Die Sachen die mir zuerst einfallen wenn ich solche Sprüche lese habe ich lieber nicht geschrieben.


 

vor 7 Minuten, schrieb spannend69:

Fakt ist zumindest bei sehr vielen Dingen hat man meißtens selber auch Fehler gemacht.

Das stimmt!

  • Gefällt mir 3
×