Jump to content
wir2suchenEuch

Unsere Dreier vom letzten Wochenende

Empfohlener Beitrag

wir2suchenEuch

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

Den Gedanken hatte ich schon öfter, mal
einen Dreier mit meiner Freundin und einen
weiteren Mann auszuprobieren. Nach einiger Zeit kam mir wieder die Neugier, diese Erfahrungen mal in die Tat um zusetzen. Ich wollte nun die Meinung meiner Freundin wissen und habe sie damit konfrontiert. Sie war nicht sonderlich begeistert davon, doch zeigte sie auch keine Abneigungen. Wahrscheinlich war sie überrascht von mir, dachte ich. Oder sie würde vielleicht doch Ihre Phantasien für solch ein Abenteuer haben.Es verging eine zeitlang, bis wir wieder auf dieses Thema stießen. Diesmal hat sie damit angefangen. In etwa fragte sie mich: "Meinst du es wirklich ernst mit dem Dreier". Dann unterhielten wir uns etwas ausgeschweifter über dieses Thema.
Nun erfuhr ich, dass sie doch Lust darauf empfand. Also machten wir uns gleich auf die Suche nach einem geeigneten Mann. So stießen wir natürlich auch auf poppen.de und waren überrascht von der Vielzahl an Usern.
Wir knüpften nun die ersten Kontakte auf dieser Seite. Auch Paare waren dabei...
Doch wir wurden einfach nicht fündig, was wir gar nicht verstehen konnten. Wir beschlossen auf einen Besuch in einem Swingerclub in unserer Nähe, was wir auch an jenem Wochenende taten. Unsere Erwartungen wurden schnell enttäuscht, waren die anwesenden nicht unser Geschmack und vorallem nicht in unserem Alter. Letzten Samstag gingen wir auf eine Party von einer Freundin, die ich kannte. Da lernten wir einen netten Mann, der unseren Vorstellungen am nächsten kam, kennen. Er hieß Marc, etwas südländisch und in unserem Alter. Wir verabredeten uns schließlich nach einer Weile, die haben wir auch gebraucht, mit Ihm auf ein heißes Abenteuer zu dritt. Wir verließen am späten Abend gut angeheitert und angetrunken die Party und gingen in ein Hotelzimmer, was Marc und Ich besorgt hatten. Wir unterhielten uns noch ein wenig, als meine Freundin sich von uns ins Badzimmer verabschiedete. Wenige Minuten später kam sie wieder. Marc war von Ihrem Anblick begeistert, denn sie hatte so gut wie nichts mehr an bis auf Ihre sexy Sandalen und einen String sowie ein Tuch um Ihren Körper gewickelt, wo man Ihre Brüste nur so erahnte. Wir genehmigten uns noch einen Eingriff in die Minibar und dann sollte es auch schon losgehen. Ich war erstaunt, als meine Freundin die Offensive ergriff und Marc mit heißen Blicken anmachte, während sie Ihm unters Hemd fuhr. Schnell war auch das von Ihr ausgezogen und sie machte sich über seinen heißen Body her. Ich war außer mir vor Geilheit und innerlich war ich doch etwas von Eifersucht ergriffen, doch ich wollte mehr.
Jetzt bemerkte ich, dass meine Freundin Spaß an der Sache hatte und ich nur all zu gut mit dieser Idee kam. Ich musste nun mehrmals an meinem Glas, welches mit einem Klaren gefüllt war, Bedarf schöpfen, um nicht vor Eifersucht zu entklühen. Zu sehr kochten nun Gefühle und Geilheit in mir bei dem Anblick der sich da von den anderen Beiden bot. Schließlich war es meine Freundin. Zu gern hätte ich in diesem Moment gewusst, ob sie auch eine Art von Eifersucht empfand, dass sie geil war und mehr wollte, sah ich ihr an. Marc wollte meine Freundin nun ein wenig verwöhnen. Sie legte sich auf das Bett, zog Ihren Slip aus, spreizte Ihre Beine und öffnete mit den Fingern Ihre Muschi. Marc viel nur so zwischen Ihren Beinen her - Der Gute. Er leckte sie ausgiebig und sie erwiderte seine Aktivität mit lauten Stöhnen und noch einigen versauten Wörtern. Ich glaubte es einfach nicht, die beiden hatten mich anscheinend total vergessen. Jede Sekunde, die ich den beiden zuschaute, kam mir vor wie eine Ewigkeit. Doch ich hatte es ja auch so gewollt. Es war irgendwie ein tolles Gefühl an Geilheit. Es sprudelte nur so in mir. Ich trieb es aber noch weiter. War es gleich unser erster Dreier und ich wollte die beiden ja noch filmen mit unserer Cam, obwohl wir bestimmt, die Erinnerung
von diesem geilem Treiben nie vergessen würden. Es sollten nur ein paar kleine Aufnahmen werden, damit wir uns an dieses heiße Date mit Marc mal ab und zu erinnern können.Doch waren wir immer noch bei diesem Abenteuer mit Marc. In meinen Augen machte Marc seinen "Job" gut. Ich konnte Spüren, wie erregt meine Freundin von seiner Schleckerei war, obwohl ich fern ab vom Bett auf einen Stuhl saß und mit meinem Klaren zuschaffen war.
Ich wollte die beiden nicht stören, ob sie mich schon vergessen hatten? Ich sah wie Marc nun auch noch seine Finger zu Hilfe nahm und sie langsam in Ihre feuchte Muschi hinein gleiten ließ. Ich sah Ihre harten Nippel auf Ihren wohlgeformten Brüsten. Hatte sie doch schon lange nicht mehr solche Dinger bei unserem Sex gehabt. Ich war noch gerne in meiner Position als stiller Betrachter um meine Geilheit noch mehr zusteigern.
Sie forderte Marc auf nicht aufzuhören und drückte seinen Kopf nur so zwischen Ihre Beine. Plötzlich schrie sie auf, krümmte Ihren Rücken, knetete Ihre Brüste und sagte: "Ich komme, Ich komme."
Ich hielt es innerlich nicht mehr aus, zu wissen, dass meine Freundin von jemand anderem zum Höhepunkt gebracht wurde. Mein Glas hielt mich aushalten.
Wir hatten ja auch schon im Vorfeld ausgemacht, wie, was und wie weit wir gehen würden. Es hielt sich alles noch im Rahmen. Doch kann man sich im Vorfeld irren.
Meine Freundin wollte sich nun bei Marc revanchieren. Er zog sich komplett aus und sie nahm seinen harten Schwanz in die Hand und fing an, ihm einen zu blasen, während sie mit der anderen Hand abwechselnd seine Eier und seinen Po massierte. Für mich war es ein geiles Gefühl deren weiter meinen Blick zuschenken. Ich war froh, dass es so lief, denn so hatten wir es uns auch vorgestellt. Um so mehr die Beiden immer weiter auschweiften, es immer wilder und hemmungsloser angehen liessen, um so zu friedener war auch ich. Ich war nur verwundert, dass meine Freundin, so ins Liebesspiel vertieft war, dass sie sich keiner Scharm bewusst war, Ihre Offenheit und Hingabe nach Marcs innigen Zungenspiele vor mir zu zeigen.
Von verführerischen und auffordernden Blicken von meiner Freundin wurde ich bombardiert. Ich wusste nicht, will sie mich dazu bewegen mit zumachen oder sollte ich eifersüchtig werden.
Marc hatte natürlich großen Gefallen an der ganzen Sache. Ich dachte nur, dass er denken würde, wieso lass ich ihm mit meiner Freundin ficken und sie macht noch eifrig mit. Ich kann nur sagen, es war eine unbeschreiblich geile Situation, die ich nur einem Paar weiterempfehlen kann. Ganz klar, ist nicht jedes Paar dazu bereit, doch ich war wahnsinnig, dem Treiben genüsslich zu zuschauen.
Nun beschloss ich doch ins Geschehen einzugreifen, indem ich die Cam nahm und sie anfing zufilmen.
Meine Freundin war nun auf solch eine Extasse vor Geilheit, dass sie Marc aufforderte sie zuficken. Sie wendete sich von seinem Prachtexemplar ab, drehte Ihm den Rücken zu und streckte verführerisch Ihren Arsch entgegen und forderte Ihn nochmals mit versauten Worten auf, sie zunehmen.
Ich glaubte meinen Augen nicht. Meine Freundin da zusehen, Ihren Arsch einen fremden und noch gut aussehenden Mann entgegen zustrecken und Ihn noch aufforderte Sie zu nehmen. Ich konnte kaum noch vor Erregung.
Marc muss sich im siebten Himmel gefüllt haben. Ist das denn normal. Ich glaube er war auch davon mehr erregt vor Geilheit zu wissen, das er es mit einem Paar, besonders mit dem weiblichen Part, treibt als den "normalen" Sex hat.
Meine Freundin hat einen geilen Arsch, das muss sich auch Marc gedacht haben, sein Schwanz wollte gerade nur so abheben.
Nun forderte auch ich Marc auf, dass er loslegen solle, denn ich fing jetzt an zufilmen. Er nahm meine Freundin an die Hüfte, die sich voller Erwartung auf seinen riesen Schwanz nach ihm nochmals umdrehte, und steckte seinen Schwanz in Ihre nun doch schon nasse Muschi. Sie stöhnte auf als er ihn regelrecht bis zum Anschlag einfuhr. Dann legte Marc auch los, ich hielt drauf und meine Freundin stöhnte als gebe es kein Morgen mehr. Ich hatte schon bedenken auf die anderen Gäste im Hotel. Marc war auch voll in seinem Element und gab voller Geilheit meiner Freundin einen Klaps auf Ihren geilen Arsch. Sie war so vertieft, dass sie es gar nicht bemerkte oder bemerken wollte.
Ich und die Cam zogen nur so die geilen Bilder von deren Treiben ein. Wenn Ihr mich jetzt fragt, wieso ich so was zulassen kann, dann kann ich Euch drauf nicht antworten. Es ist einfach geil.
Marc nahm sie kräftig mit wilden Stößen in Ihre nasse Muschi. Die Brüste von meiner Freundin wackelten nur so bei jedem Stoß mit.
Ich wollte nun allzu gerne wissen, was sie an Gefühlen zu mir empfand. Ich glaube sie war ganz auf die Stöße von Marc konzentriert.
Ich weiß, dass es schon eine lange Zeit her ist, wo ich meiner Freundin mehrere Höhepunkte beschert habe. Ziemlich lang her. Doch nun wollte sie schon wieder und machte es uns mit einem lauten Stöhnen und Schreien aufmerksam. Marc hielt noch inne, er wollte bestimmt den Augenblick noch in eine lange Nacht umsetzen.
Doch der Hammer kam ja erst noch. Ich war verblüfft, dass meine Freundin es zuließ, als Marc doch tatsächlich ansetzte, sie anal zunehmen. Erinnere ich mich doch, hatten wir doch auch schon dieses Thema, welches Paar denn nicht, und ich hatte ganz andere Erinnerung bzgl. Ihrer Neigung zu Analsex. Wir haben es einmal ausprobiert und es dann wieder seinlassen.
Es ist nichts Komisches passiert, doch fanden wir eigentlich beide keinen besonderen Gefallen dran.
Marc war dar offensichtlich anderer Meinung, doch ich konnte mir nicht allzu viele Gedanken darüber machen, ich hielt nur auf das Geschehen drauf.
Auch hier nahm er wieder seine ganze männliche Beschaffenheit zum Einsatz. Ich wusste schon längst, solch ein Treffen sollte in unserer Beziehung wiederholt werden. Dachte meine Freundin auch so?
Sie stöhnte zwar innig und intensiv ja, ja, doch war das sicherlich auf die heftigen Stöße von Marc zurückzuführen.
Bevor ich unsere Erfahrung weitererzähle,


bearbeitet von wir2suchenEuch
wir2suchenEuch
Geschrieben (bearbeitet)

Wir liebten uns das war keine Frage, doch in Sachen Sex ging bei uns gar nichts mehr. Wir haben es zwar immer wieder angestrebt, doch war es nicht mehr so leidenschaftlich und intensiv als zuvor. Wir konnten uns noch so anstrengen, wir hatten alle Trümpfe ausgespielt,
doch nichts. Wir brauchten eine Abwechslung und da kam uns, erst jeder für sich, die Idee es
mit einem Dreier zuprobieren. Unsere Erwartungen wurden voll getroffen bzgl. Wie wir unser Date, Marc hatte auch seinen Spaß, erlebt haben, noch das unser Sexleben wieder neuen Schwung bekommen hat, so dass wir aber auch gerne auf neue Bekanntschaften in Sachen Sex aus sind.
Diese neuen Gefühle, die sich da empfinden lassen, können so was von ungemein anregend und… einfach unbeschreiblich. Doch denken wir, dass es auch schnell den Kontrast hervor wirft und man mit Ihnen nicht umgehen kann.
Wir empfehlen Euch nur allzu gern und wünschen Euch vor allem, dass Euer Abenteuer kein Reinfall wird, sondern es so wie uns geschieht. Unsere Geschichte soll Euch vor allem mehr Aufschluss geben, da wir auch angeregt durch solch eine Erfahrung von einem anderen Paar, dazu animiert wurden auch den letzten Schritt zu gehen.
Weiter geht’s ….Es war ein toller Anblick, der sich da nun bot. Ich würde mich nicht als Voyeur bezeichnen, da es nicht meine Art ist, auch mein Konsum an Alkohol war nicht ausschlaggebend, sondern
es machte meine Freundin da rum.
Man sah Marc an, dass er nicht mehr lange aushalten würde. Das schien auch meine Freundin zu merken, also beschloss sie die Stellung zuwechseln.
Sie machte Marc klar, dass sie auf Ihm reiten wolle. Marc lag also nun auf dem Bett, meine Freundin kam derweilen mal zu mir rüber, gab mir ein Bussy und fragte mich, ob es mir gefallen würde. Dabei hat sich später rausgestellt, dass sie mich gleich mit ins Geschehen mit einbeziehen würde.
Nun wandte sie sich von mir ab, sie wusste genau, dass ich einen Ständer in der Hose hatte, so begann sie nochmals verführerische Blicke nach mir zu werfen.
Zu gern hätte ich in diesem Augenblick in Ihr reinschauen wollen, um zu sehen, was sie gerade empfand.
Sie ging auf das Bett, stellte sich über Marc, setzte sich auf seinen senkrecht nach oben stehenden Schwanz und schob sich den Lümmel erneut rein.
Sie ging auf und ab, Marc Schwanz verschwand nur so in Ihr, man hörte nun auch noch Ihre nasse Muschi.
Nun kniete sie sich auf ihn, denn Marc hat Ihr zu verstehen gegeben, dass er sie nochmals anal nehmen wollte.
Er setzte abermals an und ließ ihn in Ihr verschwinden. Ihre Brüste widmeten wieder im gleichen Rhythmus, wie Marc auch nur zu stieß.
Er sagte, dass er es nicht mehr lange aushält. Meine Freundin sagte willst du auf mich spritzen. Es war ausgemacht, dass kein Oralsex zum Schluss anstehen sollte.
Sie wechselten die Stellung. Meine Freundin nahm seinen Schwanz und massierte ihn erneut. Ich weiß nicht warum, doch sie muss so geil gewesen sein, denn die Beiden fingen an sich leidenschaftlich Zungeküsse zu zuwerfen. So hatten wir das nicht ausgemacht. Ich habe es erst etwas später war genommen, ich war eine einzige Geilheit und ja auch noch etwas angetrunken.
Dann überkam es ihm, er spritzte seine ganze Ladung auf Ihre geilen Brüste, die immer noch diese überaus geilen Nippel hatten.
Ja hatten sie mich nun komplett vergessen? Ich stand ja schließlich immer noch mit einem gewaltigen steifen Schwanz in der Hose, der nur darauf wartete vernascht zu werden.Komischer Weiser machte Marc als erste eine Andeutung auf mein Schicksal. Meine Freundin war immer noch geil, sie wollte noch mehr genommen werden. Wartet mal wir waren zwei Männer eine Frau – Was macht man in solch einem Fall? Wie taten es dann auch, Marc hatte die Idee dafür. Marc war unglaublich schnell wieder bereit. Meine Freundin nahm wieder auf Ihn platzt, schob seinen erneut hart gewordenen Schwanz in Ihr, beugte sich zu Marc nach vorne und hob Ihren Arsch in die Höhe. Sie forderte mich auf: „Komm Schatz, nimm….“ Ich dürfte meinen Schwanz kaum anfassen, schließlich stand er noch stark unter Spannung und würde jeden Augenblick abgehen.
Ich flutschte nur so in Ihr. Einen Moment hielten wir Stille, sie wollte uns beide spüren. Dann nahmen wir sie beide so richtig ran. Ich hielt es gar nicht lange aus und schoss schon nach ein paar Stößen ab. Ich ergoss mich in Ihr. Mein Schwanz ging erstmal ein, so zog ich von Danen. Marc machte mit seinen Bewegungen weiter. Ich verließ derweilen kurz das Zimmer und begab mich ins Badezimmer, um meinen Schwanz Besserung zu verschaffen.
Ich konnte nicht lange wegbleiben, machte doch meine Freundin mit Marc noch nebenan herum. Zwar habe ich doch schon eine ganze Weile vorher den beiden zugeschaut und wusste was da abgeht, musste ich schnell wieder zu Ihnen, um zu wissen, was die Beiden treiben.
Marc ging gerade ab und hämmerte eine zweite Ladung seines heißen Saftes nur auf Ihren geilen Arsch.
Marc war fix und fertig, meine Freundin wurde nach mehreren Höhepunkten auch zur vollen Zufriedenheit gestellt. Meine Freundin machte sich nun auf ins Badezimmer, um sich Marcs Säften zu befreien. Hat er doch eine ziemliche Sauerei auf Ihr hinterlassen. Meine Freundin hatte zum Glück keine Abneigungen gegen den weißen Liebessaft.
Ich und Marc waren nun alleine. Marc erwiderte mir seine volle Begeisterung und das ich eine klasse sowie heiße Freundin hätte.
Tatsächlich fragte er mich, warum er es zuließ, dass er mit Ihr rum machte. Was ein Casanover, begibt sich erst in dieses Abenteuer und fragt mich nun warum ich es zuließ.
Ich erzählte Ihm dann den Grund und er verstand es auf seiner Art und Weise.
Ich und meine Freundin auf jeden Fall verstanden es so, wie wir es uns vorgestellt hatten. An jenem Abend verließ Marc uns nach ein paar Gläsern und Stunden, die vergangen waren und wir übernachteten im Hotel.
Man erzählt sich ja erst am nächsten Morgen kommt die böse Überraschung, doch wir empfanden uns Glück und Zufrieden, meine Freundin kann ja gar nicht anders nach der letzten Nacht, wieder. Sind um eine glückliche Erfahrung reicher geworden, die uns sehr beeinflusst hat zum Positiven.
Und sind auch immer noch offen auf weitere Beziehung zu anderen Menschen, vor allem mit einem Pärchen möchten wir gerne ein paar anregende Momente erleben.
Wir sind hier des weiteren bei poppen.de auf der Suche und auch noch woanders…

Wir freuen uns auf jegliche Zuschrift von Pärchen etwa unserem Alter entsprechend. Wir hoffen nicht unseren aktuellen Bekanntschaften auf dieser Seite mit dieser Geschichte ein anderes Bild von uns geben zuhaben, und damit sämtliches Interesse Eurer Seits nicht mehr uns gewidmet ist…

Natürlich soll unsere Geschichte in erster Linie das Geschehende wiedergeben, für den einen oder anderen hilfreich sein oder doch auch anregend… Bitte beachtet die genaue Ausdrucksweise nicht so kritisch.


Servus,

wir2suchenEuch


bearbeitet von wir2suchenEuch
Geschrieben

eine wirklich toll beschriebenes erlebnis.
gratulation zur geilen nacht.


olliduss
Geschrieben

Wirklich super shön beschrieben - inetwa so habe ich das auch empfunden! Auch die Gefühle und Gedanken sind super wieder gegeben!
LG und Euch viel Spaß weiterhin


Geschrieben

Hallo ihr beiden..
...muss schon sagen, eure Geschichte is echt fesselnd und macht zugleich noch verdammt viel Lust.

Finds gut zu wissen, dass es Paare gibt die so offen mit sich umgehen, macht weiter so!

LG Pierre


Geschrieben

wauw ... super sexy erotisches erlebnis... das macht lust auf mehr ... viel spass hier ... und weiter so


×