Jump to content
Edi123

Ein Traum

Empfohlener Beitrag

Edi123

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich rufe dich an und verabrede mich mit dir in einen Park!
Als wir uns Treffen umarme und küsse ich dich zärtlich.
Ich schlage dir vor spazieren zu gehen, was du bereitwillig annimmst.
Wir schlender durch den Park und durch die stadt, wobei du gar nicht Bemerkst, wo ich dich eigentlich hinführe!
Als wir schließlich vor einen Restaurant stehen, schlage ich vor etwas zu essen und wir gehen rein. Der Kellner bringt uns zu einer Gemütlichen Nische, in der wir ziemlich für uns allein sind.
Wir Bestellen unsere Getränke und suchen uns etwas zum essen aus. Als wir bestellt haben unterhalten wir uns weiter, bis ich sage, das ich kurz auf die tollte Mus. Du schaust dich ein wenig um und denkst dir gar nichts dabei, wie der Kellner mit 4 Rosen sich zwischen den tischen sich durchschlängelt, bis er sie an unseren Tisch stellt. Er lächelt dich an und sagt nur , Denken sie an die 4 Lieben Worte, Ich Hab dich Lieb! Du siehst in ganz verdattert an, aber er verschwindet sofort wider.
Du bist noch am überlegen, was das war, bis ich mich mit einen Lächeln wider an den Tisch setze. Hast du den Kellner mit den Rosen geschickt? Frägst du mich, und ich sag nur, warum, sitzen hier noch mehr Verehrer von dir und Seh mich um. Grins
Danke Schatz sagst du nur noch und lächelst mich mit deinen Bezaubernden Lächeln an!
Wir unterhalten uns weiter und Gneisen unser essen.
Du hast gar nicht bemerkt wie Spät es schon war und fragtest mich, was wir heut noch unternehmen? Ich sage nichts und rufe nach dem Kellner.
Als der Kellner kommt sagt er nur kurz, sie werden zu Frieden sein!
Du seist mich und den Kellner nun nur noch ganz fragwürdig an und fragst, womit zufrieden?
Ich lächle dich an und zwinkere dir nur zu!
Du verstehst Jets gar nichts mehr und ich bitte dich nur noch, dich bei mir einzuhängen und Mit zu kommen.
Du bist Jetts nur noch neugierig, was ich vorhabe.
Wir gehen in den Eingangsbereich und weiter zum Aufzug, erst Jetts bemerkst du, das wir in einen Hotel sind und dir geht ein licht auf, was ich mit dir vor habe.
So so, du willst mich also in einen Hotel Verführen und lächelst mich an.
Ich erwidere nur vielleicht, was dich sofort wider verunsichert, was ich wohl wider mit dir vor habe.
Wir steigen aus den Aufzug und ich steuere auf ein Zimmer zu. Ich gebe dir den Schlüssel und bitte dich auf zu schließen.
Du öffnest vorsichtig die Tür und betrittst das Zimmer.
Gedenftes licht, leise Musik, ein sanftes streicheln von mir über dein Rücken und im Ganzen Zimmer und auch dem Bett sind Rosenblüten verteilt.
Ich nehme dich in den Arm und küsse dich leidenschaftlich, ziehe dich langsam und zärtlich aus. Mit deinen Nackten Körper lege ich dich auf das Rosen Bett und betrachte mir das Bild, das mir geboten wird. Eine Rose, umgeben von lauter Blüten!
Ich komm zu dir, küsse dich und streichle deinen nun schon sehr erregten Körper.
Wir lieben uns inmitten den Rossen Bett die ganze nacht und schlafen glücklich aneinander gekuschelt ein!


×