Jump to content
vidiviciveni

Sexuelle Neigungen im Wandel

Empfohlener Beitrag

Not-sweet
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir und meinem Mann war und ist es genau so. Man probiert neues aus und alleine aus diesen Erfahrungen entstehen neue Wünsche/Vorstellungen. Alles wird einfach weiter ausgebaut. Ich denke genau so sollte es auch laufen, bis man an dem Punkt für sich selbst ist, an dem man stehen bleiben möchte.

bearbeitet von Not-sweet
  • Gefällt mir 3
Konfruitius
Geschrieben
Ich für meinen Teil habe allerhand Wandlungen festgestellt und auch wirklich viel dadurch in den vergangenen 20 Jahren ausprobiert - auch einiges, von dem ich rückblickend sagen muss dass es nicht meins ist oder aber mir denke "Naja, hättest' auch sein lassen können, wa?". Nun allerdings bin ich etwas "gesetzter", ich habe soweit mein Spektrum gefunden in dem ich mich bewege, un innerhalb dieses Spektrum gibt es nur noch wenige Dinge die ich auszuprobieren gedenke. Doch trotz all der Wandlung gibt es noch immer eine handvoll Dinge, die sich auch nie ändern werden, da die Umstände unter denen diese Dinge "entstanden" und sich verfestigt haben, immer sehr prägend waren.
  • Gefällt mir 1
Eisi751
Geschrieben
Auf jeden Fall aufgeschlossen. Nur leider meistens nicht mutig genug 😬
  • Gefällt mir 1
snowtrain69
Geschrieben
Ich kann deine aussage nur bestätigen. Man reift mit den jahren, interessen und neigungen ändern sich, ebenso auch das umfeld. Eine neue beziehung, freundschaft oder one night stand, wecken das interesse an veränderung. Ebenso liegt es in der natur der meisten menschen, durch veränderungen dem alltag ein neues gesicht zu geben. Fängt an mit neuer tapete, möbel etc. Und so ist es auch beim sex. Man brauch veränderung, um der monotonie zu entkommen.
  • Gefällt mir 3
Kissmenow
Geschrieben
Das hängt viel vom Partner ab, wenn der für nichts neues bereit ist, kannst du noch so viele Wünsche und Neigungen haben.
  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb vidiviciveni:

 

Wie ist Eure Erfahrung?

Immer nur Schema F, oder aufgeschlossen und offen für unbekannte Dinge, Neugier rund um das Thema Sex?

Habt Ihr auch Wandlungen, bei Wünschen und Neigungen erfahren?

 

  •  man ändert sich
  •  in manchen dingen aufgeschlossen
  •  ja
  • Gefällt mir 1
WeiblicherMensch
Geschrieben

bei meinem ersten sex stand eigentlich schon fest, in welche richtung es mit mir mal geht. es war mir damals nur noch nicht bewusst.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Das wechselt doch auch mit dem Partner, Alter,Erfahrungen etc.
  • Gefällt mir 2
Angma1956
Geschrieben

Alles mal ausprobieren und dann kann man sagen...mag ich oder mag ich nicht..

  • Gefällt mir 3
mollyfreak004
Geschrieben

Meine Ex lebte im "Goldenen Käfig".  Bei der Amore, sie in mich, war die noch verheiratet.

Beim erstenmal im Klo einer Bekannten, der Vermittlerin. "Wie machen?" im ausländer-

deutsch.  Sicher, sie wollte zweimal am Tag Sex haben, toll.  Aber selbst jede einfache

Stellung muss  ich erklären.  Unkreativ, mag wenn mein Brusthaar gekrault wird.

Dann telefoniert die tatsächlich beim Sex! Vom Bett aus gibt es noch einen Bildschirm,

wurde mir tatsächlich  angeboten.

Knutschegern
Geschrieben

Wenn es um ausgelebte Praktiken geht, war es schon immer so, dass die auch ganz stark vom jeweiligen Gegenüber abhängig waren und sind. Lediglich meine Tabus haben sich so gut wie gar nicht verändert. Wenn ich jetzt eine Praktik auslebe, die ich vor 30 Jahren noch nicht probiert habe, dann nicht, weil ich sie damals grundsätzlich abgelehnt habe, sondern weil der passende Partner dafür fehlte.

Mein sexuelles Empfinden an sich hat sich aber verändert, ist intensiver geworden. Ich kenne mich und die Reaktionen meines Körpers eben besser als früher und weiß jetzt ganz genau, was gut für mich ist. 

  • Gefällt mir 5
vidiviciveni
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb DAS_Vollweib:

Muss ich Scheiße fressen um zu wissen dass ich sie nicht mag?

Muß Keiner.

Bitte nicht so negativ.

Wenn Du schon weißt, was Du nicht magst, dann lass es doch einfach.

Und was dich interessiert, mach es.

Angma1956
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb DAS_Vollweib:

Muss ich Scheiße fressen um zu wissen dass ich sie nicht mag?

Tönt so...das Du schon alles ausprobiert hast.

Und alles kennst und deshalb so reagierst..

 

DAS_Vollweib
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Angma1956:

Tönt so...das Du schon alles ausprobiert hast.

Und alles kennst und deshalb so reagierst..

Verstehe Deine Antwort gar nicht.... Es tönt in die andere Richtung.

Ich alles ausprobiert? :clapping: Bei weitem nicht, von "alles" ganz ganz weit entfernt bin, und noch viel viel weiter, aber ich muss nicht "alles" probieren, um zu wissen dass ich dies und jenes nicht mag.

  • Gefällt mir 4
Angma1956
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb DAS_Vollweib:

Verstehe Deine Antwort gar nicht.... Es tönt in die andere Richtung.

Ich alles ausprobiert? :clapping: Bei weitem nicht, von "alles" ganz ganz weit entfernt bin, und noch viel viel weiter, aber ich muss nicht "alles" probieren, um zu wissen dass ich dies und jenes nicht mag.

Dann kannst Du also nicht 100 prozentig sagen..ob Du etwas gar nicht magst.

Denn ...etwas glauben zu wissen..muss nicht stimmen.

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb vidiviciveni:

Wenn ich so zurückdenke, dann stelle ich für mich fest, daß es bei mir immer mal wieder Änderungen bezüglich der sexuellen Wünsche, Neigungen und Vorlieben gegeben hat.

Abhängig von Lebesphasen, Umständen und vorhandenen, oder nicht vorhandenden Sexpartnern und deren Neigungen.

Da wird dann einiges entdeckt. Neugier am Unbekannten. Abneigungen. “Bäh, will ich nich“. Jahre später, evtl. neuer Mitspieler und auf eimal, möchte man neue Dinge ausprobieren. Die vorher völlig unbekannt waren, oder “bäh“.

Man liest was, unterhält sich und der Gedanke reift, einfach mal ausprobieren. Wenn's nix is, dann lassen und Erfahrung gemacht.

Wie ist Eure Erfahrung?

Immer nur Schema F, oder aufgeschlossen und offen für unbekannte Dinge, Neugier rund um das Thema Sex?

Habt Ihr auch Wandlungen, bei Wünschen und Neigungen erfahren?

 

Ich wollte nie alles mit jeder machen. Hängt stark vom Gegenüber ab.

  • Gefällt mir 1
Angma1956
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Selene09:

Diese These wage ich ganz kühn zu bezweifeln.

Das kannst Du halten,wie Du willst .

vidiviciveni
Geschrieben

Ball Flach halten. Jeder hat eben einen unterschiedlichen Erfahrungshorizont.

Und Vorlieben und Neigungen. Mancher lehnt was grundsätzlich für sich ab. Mancher nicht.

Kein Grund für Unterstellungen und Anlaß für persönliche Anfeindungen.

Selene09
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Angma1956:

Das kannst Du halten,wie Du willst .

Genau das werde ich tun... vielen Dank für deine Großzügigkeit.

  • Gefällt mir 3
DAS_Vollweib
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb Angma1956:

Dann kannst Du also nicht 100 prozentig sagen..ob Du etwas gar nicht magst.

Denn ...etwas glauben zu wissen..muss nicht stimmen.

Bei allem sicher nicht aber bei einigen Dingen kann ich das sehr wohl. Wie ich schon sagte....... Ich muss keine Scheiße fressen um zu wissen dass ich sie nicht mag.

bearbeitet von DAS_Vollweib
  • Gefällt mir 1
×