Jump to content
smsunny

Elektrostimulation

Empfohlener Beitrag

smsunny
Geschrieben

Hallo an alle.

Kennt jemand ein gutes Gerät, das stufenlos regelbar ist und nicht mit Batterie, sondern mit Akku betrieben wird?

Danke schon mal im voraus. 

  • Gefällt mir 5
linguafabulosa
Geschrieben

Bitte bedenkt beim Antworten, dass wir im Forum keine Fremdlinks wünschen.

Wer einen solchen weitergeben möchte, der tut dies bitte per PN.

 

Vielen Dank

Lingua - Team poppen.de

vielspaß
Geschrieben
es gibt doch batterieen die wiederaufladbar sind, wo ist das problem
seepferdchen_m
Geschrieben
Wiederaufladbare Batterien nennt man im Allgemeinen "Akkus". Und es gibt einen guten Grund diese zu nehmen: sie sind leistungsfähiger als Batterien
linguafabulosa
Geschrieben

Es kann doch nicht so schwer sein, einfach die Finger stillzuhalten, wenn man nichts auf eine Frage antworten kann oder will?

Spam und Off Topic wurden entfernt.

Lingua - Team poppen.de

  • Gefällt mir 3
BlackDiva1227
Geschrieben
E Stim einfach mal bei Google eingeben
FrenulumLinguae
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb smsunny:

nicht mit Batterie, sondern mit Akku

Wie schon von anderen angemerkt: Was hindert dich daran, statt einer Batterie einen Akku in das von dir bevorzugte Gerät einzulegen? Die meisten batteriebetriebenen Geräte funktionieren auch mit Akkus der gleichen Baugröße. Nur selten klappt das nicht, weil die Akkus evtl. nicht die gleiche Maximalspannung haben wie die baugleichen Einwegbatterien. Beispiel AA-Batterien (1,5 Volt) und AA-Akkus (NiMH = 1,2 Volt).

Aber üblicherweise geht der Wechsel von Batterie zu Akku problemlos.

rubiotom
Geschrieben
es gibt aus dem medizinechen bereich die gleichen geräte ... kosten nur die hälfte wie in shops
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Warum kann man mit jemandem schreiben flirten ( heiß) und kurz bevor ein Treffen statt findet egal mit Frau o Mann jups ausreden geht nicht kann nicht. Bin ich hier falsch oder die. Eine Menge???? Schade eigentlich immer LG
KleinernetterMannHH
Geschrieben
My Stim
schnurzel75
Geschrieben
das gerät selbst reicht ja nicht,kommt ja dann noch drauf an,wofür man das genau braucht,bzw was man reizen will...also manschette oder nur pads.
KleinernetterMannHH
Geschrieben
MyStim läuft mit 9 Volt kannst nen akku nehmen und macht echt spaß
rubiotom
Geschrieben
da sind genug teile mit dabei ,,,, auch enge manschetten .... schmunzel
schnurzel75
Geschrieben
das was ich habe hat nur pads :p
Experimente_DA
Geschrieben
Sollte man Profis überlassen...
  • Gefällt mir 1
Indra_Busch
Geschrieben
380 Volt müssen schon sein
  • Gefällt mir 1
bubu805
Geschrieben
Hallo . Ich habe die Kabel von einem TENS-Gerät genommen und etwas gebastelt. Dann hab ich mir eine Elektrode hinten rein gesteckt. Am Gerät kann man Stärke und Impulse einstellen. Einfach Geil
  • Gefällt mir 1
smsunny
Geschrieben

Vielen dank an ďie, die mit informativen Antworten kommentieren. 

  • Gefällt mir 1
sexnurwirzwei
Geschrieben (bearbeitet)

Zwei drähte und ne auto batterie und viel Spaß😱😂

bearbeitet von sexnurwirzwei
  • Gefällt mir 2
stetsheiss
Geschrieben
Du kannst bei den batteriebetriebenen Geräten ja auch Akku der passenden Größe vervwenden Nicht schlecht ist das Tensgerät, das für 39€ immer wieder mal bei der Norma angeboten wird mit AAA Batterien oder Akkus betrieben oder das Mystim mit 9V Block für fast 140€
wurstl
Geschrieben
@Seepferdchen: Nein Akku's sind etwas schwächer, bieten auch nicht die volle Spannung. @smsunny: wollte Dir PN schicken, geht ned.
bubu805
Geschrieben

Es freut mich, dass ihr auf meinen Beitrag antwortet.

Wenn ihr erlaubt, würde ich gerne noch etwas zur Technik erläutern. Stetstheiss und Wurstl haben recht.Es darf nur eine kleine Spannung sein. Batterie betriebene Geräte sind unbedenklich.

(Entscheidend ist die Stromstärke. Gefährlich würde es jenseits von 50 Volt werden. Die verwendet aber ohnehin niemand. Es hängt vom Hautwiderstand ab, wie groß der Strom wird. Ende der Physikstunde. :-) Bitte nur mit Batterien arbeiten.)

Ich verwendete das TENS-Gerät um Muskelverspannungen zu bearbeiten. Und dann kam mir die "geile" Idee. Im Sexshop gibt's  einen Penisring mit elektrischen Anschlüssen. Und auch passende Analstecker.

Ich nahm einen Fahrradschlauch und klebte einen Ring der um meine Hüfte geht zusammen (quasi einen Gürtel) und dann nahm ich den restlichen Schlauch und schnitt eine Öffnung heraus, wo dann meine Hoden und Penis hineindurch passten und dort wo mein After ist schraubte ich einen Möbelgriff aus Messing der in den Hintern gesteckt wird.

Zusammengefasst: Stellt euch einen Tanga vor, wo vorne das " männliche Paket" rausguckt und hinten ein Stecker im Po steckt.

Nun wird die Kabel vom TENS -Gerät verbunden. Einmal an den Analstecker aus Messing und vorne habe ich ein Stück blankes Kabel um Hodensack und Schaft locker herumgelegt und mit dem anderen Kabel des TENS - Gerätes verbunden. Später nahm ich dafür einen gekauften Lederring mit elektrischem Abschluss aus dem Sexshop.

Dann ging das Verkabeln leichter. :-)

Um die elektrische Leitung zu verbessern gibt es spezielle "Elektrodengels" aus der Medizin (siehe bunte Auktion).

Puh... Noch jemand da ? :-)

Ich erinnere mich an das wirklich geile Gefühl, wenn ich am TENS Gerät die Impulse veränderte.

Ich habe gelesen, dass jemand nur durch die Stromimpulse zum Orgasmus kam.

Leider hab ich den "Apparat" nicht mehr sonst hätte ich ein Foto gemacht.

Das TENS Gerät habe ich noch.

Ich bin aber gerne bereit,euch weitere TIPPS zu geben.

Aber bitte: nehmt nur Batterie nichts sonst. OK?

Würde mich freuen von euch zu hören.

 

 

bubu805
Geschrieben

Ich sehe beim Durchblättern des Forums, dass es bereits sehr viele nützliche und sehr sachkundige TIPPS gibt.

 

gehtsnoch2018
Geschrieben

zu dem thema, ob stromstärke oder spannung relevant für e-stimulation ist, empfehle ich die konsultation irgendeiner x-beliebigen suchmaschine zu den stichworten "Aktionspotential" oder "Depolarisierung" im zusammenhang mit "Neuronen". 50 volt sind demgemäß eine spannung (!) und keine stromstärke, die für die depolarisierung durchaus ausreichen kann. damit startet man von der eletrode ausgehend aktionspotenziale im nerv, der unter der haut verläuft. wenn man dabei die motorischen fasern trifft, die frequenz der stimulation nicht zu hoch gewählt ist (s. "refraktärzeit"), kann man damit alles mögliche zum zucken bringen, das über nerven gesteuert wird. eben auch die ejakulation.

für die brauchbarkeit der spannung isses aber vollkommen uninteressant, ob die TENS-elektronik mit einer batterie oder einem akku betrieben wird, sofern das gerät überhaupt was taugt.

×