Jump to content
schnuck737

Was denn nun: Natur oder Kultur?

Empfohlener Beitrag

Anaisss
Geschrieben
Ööööhhhhhmmmm
  • Gefällt mir 2
leopard91
Geschrieben
Ohje...
  • Gefällt mir 1
HByoung
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 34 Minuten, schrieb schnuck737:

Immerhin hatten dafür schon, oder wer weiß ich, die alten Griechen den Begriff der Erotik geprägt.

Jepp, vom Griechischen Gott Eros.

(Ich weiss schon welche Person sich auf diesen Thread stürzen wird.... ich sollte poppen.de-Bingokarten verkaufen)

bearbeitet von HByoung
  • Gefällt mir 2
mad_man_moon
Geschrieben

Also, da bin ich mal so richtig, wenn vielleicht auch nicht ganz so, aber...naja weissnix.gif

Antioxidant
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb schnuck737:

dass diese Plattform und die Art ihrer Kontaktanbahnungen irgendwie „unreal“ oder sonst was wären

Verrückt wie ich bin, rede ich nie von "Realität", darüber kann ich nämlich keinen wahren Satz formulieren. Ich rede eigentlich nur von "Wirklichkeit", weil es das ist, mir meine Sinnesorgane über die "Realität" vermitteln. Das kann oftmals täuschen - aber das ist mein einziger Zugriffspunkt auf die Welt. 

Wirklich war bisher alles hier.😏

vor 33 Minuten, schrieb schnuck737:

Verkürzt könnte man fragen, ob Sex denn eine Sache der „Natur“ oder „Kultur“ sei?

Was hat das mit dem vorgegangen Text zu tun? Ich sehe keinen Zusammenhang...

  • Gefällt mir 1
LustaufSex344
Geschrieben
Es atmet mich.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Meinung dazu ist, und das habe ich hier auch bereits öfter schon betont, dass vielen Nutzern dieser Plattform exakt dieser Sinn für die Kultur der Sexualität gänzlich zu fehlen scheint, was im Rahmen dieser Diskussion garantiert auch auffallen wird. Und dass mir diese Menschen, aufgrund der versäumten Erfahrungen und dem Umstand, dass sie sich immer wieder voller Unverständnis mit Menschen auseinandersetzen müssen, die anders dazu stehen und anders empfinden, ganz aufrichtig leid tun.

bearbeitet von mindgame83
  • Gefällt mir 5
Coala01
Geschrieben
man...wat für ne Frage...frag dich doch einfach, was zuerst wohl da war....die Natur oder die Kultur....natürlich die Natur...von daher ist Sex "natürlich" natürlich :) und klar ist ja wohl auch, dass der Mensch geschichtlich gesehen immer mehr alles in Einheiten, Maße, Vorschriften ´, Gesetze usw. einteilt und von daher Kultur auch nur wieder eine vom Menschen gemachte unsichtbare "Einteilung" ist wie sich Menschen an einem bestimmten Ort (Kultur ist z.B. in Indien ganz anders als bei uns) und zu einer bestimmten Zeit (Kultur war z.B. bei uns vor 100 Jahren auch ganz schön anders) zu verhalten haben...
LustaufSex344
Geschrieben
Wenn ich einfach nur f... will und mehr nicht, ist das dann kulturlos?
  • Gefällt mir 4
Nitrobär
Geschrieben

An der puren Befriedigung finde ich nichts Schlechtes ,

solang alle Involvierten so drauf sind und Alles was hier abgeht ist für mich nicht real ,

auch wenn es mich real beschäftigt , in verschiedensten  Ausprägungen . 

devotinHH
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Meinung ist, das die poppen Redaktion komische Ghostwriter hat. Das ist die Realität. 

bearbeitet von devotinHH
  • Gefällt mir 1
devotinHH
Geschrieben
Wenn sie glauben mich verstanden zu haben, haben sie nicht richtig zugehört. Wer hat das noch gesagt?
DickeElfeBln
Geschrieben

...von der Natur gegebene sich weiterentwickelnde Kultur......seit de Neandertaler iss vieles anners geworden.....damals hatten die noch keen Latte to go

Pastor2710
Geschrieben

Jaja

Nitrobär
Geschrieben

Na ja Das mit der " Weiterentwicklung " ist eine steile These ,

die Neandertaler oder noch Frühere können ja nicht mitdiskutieren , wie sie Das sehen .

Fetisch-devot
Geschrieben
Sex ist eine Sache der Natur, der uns mit uralten Instinkten zur Arterhaltung anhält und gleichzeitig ein kulturelles Phänomen, da der Mensch mit seinem Verstand aus dem reinen Arterhaltungstrieb etwas weit bedeutenderes geschaffen hat ;) Neben der Vermehrung haben sich unzählige andere Arten der Sexualität entwickelt, so dass neben der natürlichen Komponente jene tritt, die der Einzelbe seiner eigenen Art der Sexualität in seinem Leben einräumt :)
  • Gefällt mir 1
JpkUSA
Geschrieben
Ein Interessantest Thema: Alle schreien wie offen und frei heute alles ist?? Wenn man in der Geschichte zurück geht? Wird man finden, das wir in vielen Sachen wieder zurück gegangen sind. vor 2000++Jahren, hat man nicht darüber öffentlich geredet! Im alten Rom hatten die Römer, wenn sie in Rom arbeiteten ihre Freundinn/Mistress oder ihren Jungen für Sex. Am Wochenende fuhren sie zu ihren Familien aufs Land. Heute ist es dann großes Gerede. Ist die Gesellschaft wirklich heutzutage so Offen?? Oder macht die Gesellschaft heute aus jeder Fliege einen Elefanten??
  • Gefällt mir 2
blueant
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb schnuck737:

ob Sex denn eine Sache der „Natur“ oder „Kultur“ sei? Was ist eure Meinung?

Wedern noch! Eindeutig ist Sex dem Universum vorbehalten und dort auch nur den Aliens

  • Gefällt mir 2
Selene09
Geschrieben
vor 40 Minuten, schrieb devotinHH:

Wenn sie glauben mich verstanden zu haben, haben sie nicht richtig zugehört. Wer hat das noch gesagt?

Alan Greenspan

Allerdings mit anderen Worten....😉

Nitrobär
Geschrieben

Also Der hat gesagt :

Wenn Sie glauben Sie hätten mich verstanden, dann habe ich mich falsch ausgedrückt. "

Das hat für mich ein ganz andere Kernaussage und für mich auch keinen Bezug zum Thema hier ? 

Elver
Geschrieben
vor 46 Minuten, schrieb devotinHH:

Wenn sie glauben mich verstanden zu haben, haben sie nicht richtig zugehört. Wer hat das noch gesagt?

Alan Greenspan zur Geldpolitik während seiner Zeit als US-Notenbank-Chef von 1987 bis 2006. Greenspan gilt als Vater der Politik des billigen Geldes und unregulierter Kreditmärkte, die die gegenwärtige Finanzkrise überhaupt erst ermöglichte.

  • Gefällt mir 1
Anicet25
Geschrieben (bearbeitet)

Joa, etwas verworren, wa? Schlauer, was die Welt und die Geheimnisse des Paarungsverhalten von mehr oder weniger erwachsenen Menschen angeht, werden wir durch die Frage auf jeden Fall nicht. Aber hey, immerhin treibt mal jemand die Frage, warum Datingplatformen nicht in allem und für alle funzen, auf ganz neue philosophische und menschheitsgeschichtliche Höhen :praise:  

Also nur so ein paar Korrekturen: für die Kultur des Sexes musste man nicht auf die Griechen warten und nicht mal auf den Menschen. Balzrituale gibts auch bei Pfauen, Walen und Gottesanbeterinnen etc. etc. und die unterscheiden sich am Ende bei genauerem Besehen nur graduell von dem was wir hier so treiben (oder auch nicht). :coffee_happy: Die Frage ist, was sagt uns das jetzt? Vulgär-darwinistisch kann man sagen, alles dient nur der Reproduktion und der Selektion, dann reduziert sich alles auf "Natur". Man kann mit der gleichen Berechtigung aber auch das Gegenteil behaupten und sagen auch alle möglichen anderen Wesen haben eine Sexkultur, dann sind wir tendenziell in der aktuellen Ethologie und Kulturtheorie. Oder man hält den Unterschied einfach für Quark, weils das eine selten ohne das andere gibt.

vor einer Stunde, schrieb LustaufSex344:

Wenn ich einfach nur f... will und mehr nicht, ist das dann kulturlos?

Wie mans dreht und wendet, aber einfach "nur" f*** gibts wahrscheinlich nirgendwo. Also nicht verunsichern lassen, und einfach völlig beruhigt und kultiviert weitermachen ;)

Und was weiterhin auch beruhigend ist: dass so ziemlich sicher auch die meisten anderen männlichen Vögel da draußen bei ihrer Angebeteten nicht immer erfolgreich sind und deshalb dauernd neue Lieder erfinden müssen, und sei es die Imitation von Handyklingeln. Und manche männliche Gottesanbeter tanzen extra schön, um zu signalisieren, dass sie eigentlich Weibchen sind um am Ende doch nicht gefressen zu werden. Es gibt also nicht nur überall irgendeine Kultur des Sexes sondern auch eine unterhaltsame Kultur des sexuellen Scheiterns (beider Geschlechter im Übrigen). Welchen Schluss da jetzt jeder draus zieht, ist ihm oder ihr selbst überlassen, einfach hier weiter das Forum verfolgen oder vielleicht einfach mal den Staren zuhören.  Kann beides nebenbei unterhaltsam sein :joy::joy::joy:

bearbeitet von Anicet25
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Hallo hatte heute morgen ein Erlebnis auf einem Parkplatz, und ja es war geil. Bin i Jeggins und Minirock bei einer Pause etwas die Beine vertreten gegangen. Natürlich habe ich mir gedacht es wäre geil jetzt einen Schwanz zu Blasen oder so. Bemerkte das mir ein Mann Nachlief , bog in einen Feldweg ein, als ich merkte daß er mir an den Arsch packte, im Halbdunkel sah ich dass er seinen Schwanz schon aus der Hose geholt hatte. Als ich ihn zwischen meine Lippen nahm Fickte er mich in meine Maulfotz und packte mir dabei an meine kleinen Titten. Sein Schwanz verschwand bis zum Anschlag in meinem Mund, und spürte bei jedem Stoß seine Eier an meinen Lippen. Er machte solang bis er Spritzte.
  • Gefällt mir 1
×