Jump to content

Weibliche Dominanz

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo!

Weibliche Dominanz???

Viele Frauen haben das in ihrem Profil stehen.

Nur habe ich als Anfänger die Erfahrung gemacht,das die meisten sagen,sie wollen keinen Anfänger treffen.

Wie soll ich dann herausfinden wie belastbar ich bin oder wo meine Grenzen sind.

Und nein. Ich möchte es nicht bei einer professionellen heraus finden

Schade eigendlich

bearbeitet von Drachenreit301
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Warum haben die das wohl im profil stehen!?😉 Ist dir nie aufgefallen, das die "weibliche dominanz" vermehrt auftauchte, als "fifty shades...." auf den markt kam!?? Ist kurioserweise fakt, wie schnell man leute manipulieren kann.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ob wirklich dominanz, weiblicher seite da ist, bezweifel ich sowieso. Viele schreiben es nur so ins profil
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Wird wohl so sein wie du sagst

Geschrieben
Soviel zu Dominanz... Ich bestimme wann und wie lange.
  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben

Die gibt es die schreien aber nicht so wie einiger der männlichen Kollegen 

The_Succubus
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist allgemein so, dass es weniger dominante Frauen gibt als devote Männer. Dh man kann sich die Rosinen rauspicken. Das ist nicht nur hier so, sondern auch auf reinen BDSM-Plattformen.

Dann hab ich persönlich ein Problem damit, das viele Malesubs halt nur das reine Spiel suchen... und nicht das Komplettpaket sprich Freundschaft, Plus, Bindung, Beziehung ect.. Ich weigere mich BDSM auszuleben außerhalb einer Bindung, die mindestens eine Fruendschaft plus ist. Wobei der Fokus auf der Freundschaft liegen sollte und nicht nur auf dem Plus.

Dann kommt, dass Anfänger da ein wahnsinniges Kopfkino haben, wie das gefälligst von statten zu gehen hat und absolut NICHT offen sind für das, was Frau vorhat. Sobald Frau vom Plan im Kopf abweicht geht das Gejammer, Geheule und Diskutiere los. Das ist aber kein BDSM. In solchen Fällen empfehle ich tatsächlich die professionellen Dienstleisterinnen, denn die sind ein Stück weit abhängig von der "Kundenzufriedenheit" und sind eher bereit da auf die Wünsche einzugehen.

 

bearbeitet von The_Succubus
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ist ja nicht so das ich nicht weiss was auf mich zu kommen mag. 

Aber es kommt ja noch nicht Mal zu einem interessen Austausch

Fetisch-devot
Geschrieben
Wobei Dominanz auf die unterschiedlichsten Arten ausgelegt werden kann. Im Zweifelsfall hilft nur freundliches Nachfragen bei der jeweiligen Profilinhaberin (oder das Studium des Profiltextes) um herauszufinden, welche individuellen Vorlieben hinter der allgemeinen Vorliebe stecken :)
Selene09
Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb Zeitgeist83:

Warum haben die das wohl im profil stehen!?😉 Ist dir nie aufgefallen, das die "weibliche dominanz" vermehrt auftauchte, als "fifty shades...." auf den markt kam!?? Ist kurioserweise fakt, wie schnell man leute manipulieren kann.

Wie unterschiedlich Wahrnehmung doch sein kann.

Meistens wird sich darüber "beklagt", dass seitdem immer mehr Frauen ihre devote Seite entdecken und auf den Dom mit Heli und Penthouse warten😉.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Na ja es gibt ja auch viele und unterschiedliche Möglichkeiten so etwas zusammen auszuleben. Ich hatte mal eine Freundschaft mit einer älteren Dominanten Dame die mich als nackter Hausfreund und Lecksklaven gehalten hat.Was mir sehr gut gefallen hat.Aber so etwas Is halt nichts für jederman und jede Frau.Jeder mag es anderst zusammen ausleben,mit oder ohne viel BDSM.Bei mir war es mehr eine Cfnm Beziehung.Da stand sie sehr drauf.Mich als nackten Mann zu haben und sich von ihm verwöhnen zu lassen,auch des Öfteren mit ihrer Freundin zusammen,die ich dann beide nackt bedient habe,ihnen auch zugesehen habe und mich auch vor ihnen befriedigen musste.Ich persönlich stehe sehr auf so ne Spielart oder es mit einer Dame so auszuleben.Aber so jemanden zu finden Is sehr schwierig hier.Da müsste man auf anderen speziellen Platformen schauen.
Selene09
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Drachenreit301:

Ist ja nicht so das ich nicht weiss was auf mich zu kommen mag. 

Glaube mir, das weißt du nicht! Du kannst es bestenfalls erahnen.

Kopfkino ist nicht mit der Realität zu vergleichen.

Für mich käme z.B. auch nie ein unerfahrener dominanter Mann in Frage. 

bearbeitet von Selene09
  • Gefällt mir 1
MyBody1
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb Zeitgeist83:

Warum haben die das wohl im profil stehen!?😉 Ist dir nie aufgefallen, das die "weibliche dominanz" vermehrt auftauchte, als "fifty shades...." auf den markt kam!?? Ist kurioserweise fakt, wie schnell man leute manipulieren kann.

Das mag dein Eindruck sein. "50 Shades of Grey" ist was für Kopfkinoakrobaten. Dazu kommt dass die Filme die Story der Bücher nicht im Ansatz umsetzen können.

Ist aber auch nur meine Meinung.

Einer Herrin im wahrsten Sinne zu dienen ist eine getroffene Entscheidung und kein Wunsch. Dem Sub bzw. Sklaven steht es nicht zu Wünsche zu äußern. Mit dieser Tatsache sind einige Herren definitiv überfordert. 

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Sorry. Aber die meisten Frauen, die sowas im Profil stehen haben, haben meistens auch keinerlei Vorstellung davon, was es heißt dominant zu sein. Die denken auch, Befehle erteilen und die Peitsche knallen lassen, hätte allein etwas mit Dominanz zu tun. Klar, die Damen sind eben wählerisch,möchten keine Anfänger. Ist ja ihr gutes Recht. Ich frage mich ja immer warum? Was wenn ihnen kein devoter Mann eine Chance gegeben hätte, als sie selbst noch Anfänger waren? Die Frage ist: Willst du zu einer professionellen Domina? Reicht dir das? Oder willst du lieber eine nähere Bindung?

Eine Beziehung wäre optimal. Keine professionelle

Selene09
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Minuten, schrieb Drachenreit301:

Eine Beziehung wäre optimal. Keine professionelle

Dann such dir eine Frau die auch am Anfang ihres Weges steht und geht ihn gemeinsam.

bearbeitet von Selene09
MyBody1
Geschrieben (bearbeitet)

Eine Beziehung ist eigentlich Bedingung, denn die Herrin trägt eine Menge Verantwortung und ich möchte sagen, blindes Vertrauen zueinander, ist Voraussetzung, damit Beide Ihre Erfüllung erfahren und haben.

bearbeitet von MyBody1
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Irgendwie läuft das hier in die falsche Richtung

Selene09
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Drachenreit301:

Irgendwie läuft das hier in die falsche Richtung

Wieso? 

Geschrieben
Gerade eben, schrieb MyBody1:

Eine Beziehung ist eigentlich Bedingung, denn die Herrin trägt eine Menge Verantwortung und ich möchte fast sagen, blindes Vertrauen zueinander, ist Voraussetzung, damit Beide Ihre Erfüllung erfahrne und haben.

Dazu müsste man sich aber erst Mal kennen lernen. War ein Fehler hier ein Thema dazu zu machen

  • Gefällt mir 1
MyBody1
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht solltest Du Dich gezielt in einem SM/BDSM Forum informieren. Und ja, ich kann Dir nur empfehlen, mach den ersten Schritt bei einer Bezahl Domina um einen ersten Eindruck zu bekommen. Du hast dann ein Codewort mit dem Du jeder Zeit wieder aussteigen kannst.

bearbeitet von MyBody1
Geschrieben
Ich habe schon Sex mit einem Paar gehabt wo sie sehr Dominant war. Die Frau wußte was sie mag , und was für Sie eine Unterwerfung des Partners ist. Natürlich muss man wissen wo seine eigenen Grenzen sind. Es gab auch die Peitsche für mich wenn ich etwas falsches oder nicht gut gemacht habe. Nun ich mag es wenn ich von einer Frau oder einem Mann oder Paar benutzt werde. Meine Grenzen habe ich noch nicht gefunden , mache solchen Sex aber auch nur mit denen , die mir Smpatich sind und vertrauen da ist.
MyBody1
Geschrieben
und noch ein Hinweis: Eine Domina wird beim ersten Anschreiben NIE und ich meine wirklich NIE mit Herrin angesprochen, denn Sie ist nicht deine Herrin. Verwende z.B. "gnädige Frau"
  • Gefällt mir 2
BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb MyBody1:

und noch ein Hinweis: Eine Domina wird beim ersten Anschreiben NIE und ich meine wirklich NIE mit Herrin angesprochen, denn Sie ist nicht deine Herrin. Verwende z.B. "gnädige Frau"

Warum bitte sollte ein devoter Mann, eine für ihn fremde Frau so anschreiben? Ich finde das einfach lächerlich, sorry. 

Ich würde auch nie einen Mann, der dominant ist in der ersten Mail mit "Herr" anschreiben. 

 

  • Gefällt mir 3
×