Jump to content

Unglaubwürdig

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo an alle,speziell an die Männer....

Man(n) Hat einen Job, ehrenamtliche Tätigkeiten und ein Haus um das man sich kümmert. Natürlich will man da auf Sex nicht verzichten.

Meine sexpartnerin und ich haben eigentlich ein gutes Verhältnis. Es kam auch schon mal vor dass "er" nicht richtig stand. Jetzt denkt sie , dass sie zu unattraktiv für mich sei, Ich noch andere  Frauen neben ihr hätte oder keine Lust mehr auf sie. Alles Käse, das hab ich ihr schon oft gesagt, aber sie will es mir nicht glauben.

Gesprochen haben wir schon öfters darüber.....bringt anscheinend nichts mehr.

Mal Himmel, mal Hölle. 

Wie soll Mann sich da richtig verhalten, dass man nicht immer darauf angesprochen wird oder speziell in einem Gespräch mit anderen Paaren immer wieder damit konfrontiert wird?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Mehr als reden kann man nicht!
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich (der Mann) kann deine Frage gut verstehen. Ich wurde im Mai an der Wirbelsäule operiert und habe immer noch ganz schön mit Schmerzen und Unbeweglichkeit zu kämpfen. Dazu habe ich meinen Job deswegen auch aufgegeben und habe also momentan im Kopf mit Schmerzen und Arbeitslosigkeit zu tun. Deswegen kann ich nicht so oft und so lange, wie meine Partnerin gerne würde. Sie weiss zwar, dass es nicht an mangelndem Willen liegt, aber anderen gegenüber (und auch gerne immer wieder mal mir gegenüber) behauptet sie gerne, dass ich keine Lust hätte und einfach nicht will. Das ist nicht nur nervend, sondern kratzt dann sozusagen auch an der "Ehre". Man wird als sexuell unfähig und lustlos dargestellt. Eine Lösung kann ich dir leider nicht bieten, aber wenn du eine findest sag Bescheid ;)
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Wenn ihr nur "eigentlich" ein gutes Verhältnis habt.....solltest du darüber nochmal nachdenken. Den Kampf gegen Misstrauen verliert man meist
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb HotDateCouple:

Gesprochen haben wir schon öfters darüber.....bringt anscheinend nichts mehr.
Mal Himmel, mal Hölle.  Wie soll Mann sich da richtig verhalten, dass man nicht immer darauf angesprochen wird oder speziell in einem Gespräch mit anderen Paaren immer wieder damit konfrontiert wird?

Also wenn ein Pärchen nach "Frau/Paar/TV/TS" sucht und sich dann hinstellt und vor anderen Paaren sagt, was "er alles nicht mehr kann" dann nenne ich das einfach mal einen Fall von sehr schlechtem Marketing. :confused:

vor 5 Minuten, schrieb Paar_OPR:

 Sie weiss zwar, dass es nicht an mangelndem Willen liegt, aber anderen gegenüber (und auch gerne immer wieder mal mir gegenüber) behauptet sie gerne, dass ich keine Lust hätte und einfach nicht will. Das ist nicht nur nervend, sondern kratzt dann sozusagen auch an der "Ehre". Man wird als sexuell unfähig und lustlos dargestellt.

... außerdem ist das einfach mal unter der Gürtellinie. Wenn gesundheitliche Gründe das ganze einengen, ist das für jeden (Mann oder Frau) stets sehr verstörend und belastend, nehme ich an. Aber sich dann hinzustellen nach dem Motto "Mein Partner will mich nicht" ... aber auch hier gilt: schlechtes Marketing. Nur dann eben nicht vor anderen Paaren, sondern dem eigenen Partner, der dann irgendwann wirklich nicht mehr will. Und zwar generell.

Ganz offen: ich würde mir das in der Öffentlichkeit nicht mehrfach bieten lassen. Einfach direkt klarstellen was Sache ist und ggf. auch vor anderen mal erklären, dass man mich so nicht behandelt. Allein aufstehen und gehen. Man ist doch nicht der Hampelmann, der stets so zu funktionieren hat, wie es der Partner will. :coffee_morning:

  • Gefällt mir 2
Mike3399
Geschrieben
Weiß nicht, ob mein Vorschlag passt, aber es bleibt ja letztlich Dir überlassen, ob Du ihn für Eure Situation angemessen findest und anwenden willst: Zunächst einmal: wenn „Er“ zuweilen „seinen Mann nicht stehen mag“, wäre ein diesbezüglich klar ausgesprochenes Eingeständnis gegenüber Deiner Sexpartnerin schon mal hilfreich. Das könnte dann auch die goldene Brücke zu einem weiteren Vorschlag an sie sein. Nämlich (und das lässt sich in diesem Kontext ja klar hinterfragen), wenn sie sich dadurch sexuell nicht ausgelastet fühlt, ließe sich dann ein gemeinsamer Besuch in der erotischen Atmosphäre eines Swingerclubs (z. B. am Pärchenabend) vereinbaren, wo Du Ihr dann eifersuchtsfrei die Möglichkeit schaffen kannst, ihre Lust zu befriedigen. Und ganz ehrlich: dort kann die Atmosphäre schon so prickelnd sein, dass sich dadurch auch Dein „Er“ unerwartet motiviert fühlt. Möglicherweise gibt das Eurer Beziehung sogar insgesamt einen feurigen Kick. Aber nur Du allein kannst beurteilen, ob Deine Partnerin für einen solchen Vorschlag zugänglich ist. Denn zu bedenken ist auf jeden Fall, dass ein solches Vorhaben auch emotional voll in die Hose gehen könnte. Als Außenstehender kann ich mich nicht in die Situation hineinfühlen. Viel Glück!
  • Gefällt mir 3
Kussmund71
Geschrieben
Deine Partnerin erwähnt das vor anderen? Das ist ja voll daneben
  • Gefällt mir 5
ds41334
Geschrieben
Gib ihr einfach recht und sag, es läge an ihr. Mal sehen, was dann passiert .... 😂
  • Gefällt mir 4
zweigernmehr
Geschrieben
Muss es denn für alles eine Erklärung geben. Sie ist bestimmt auch nicht immer gleich feucht, zu mindest kommt es bei uns auch vor das "er" mal härter ist oder auch nicht genauso wie "sie feuchter und mal nicht. Liegt wohl daran das wir biologisch sind und nicht mechanisch.
  • Gefällt mir 1
Raumduft
Geschrieben
du solltestes dich mal selbst fragen an was es hapert bei der standhaftigkeit!
Xiberia
Geschrieben
das passiert anderen auch in langjährigen beziehungen
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Deine Frau will wohl nicht kapieren das du auch Probleme hast die im Kopf rumschwirren.
Joker139
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb HotDateCouple:

Wie soll Mann sich da richtig verhalten, dass man nicht immer darauf angesprochen wird oder speziell in einem Gespräch mit anderen Paaren immer wieder damit konfrontiert wird?

Vielleicht vorher Viagra einwerfen?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Mehr wie reden geht nicht, wenn sie nicht kapieren will, dann jag sie zum Teufel. Den je länger Du wartest um so schlimmer wird es. Wenn jemand nicht auf die Probleme des Partners eingeht hat er/sie nichts anderes verdient.
TekDiver
Geschrieben
Diese Probleme habe ich nach über 10 Jahren noch nicht. Ich will immer noch häufiger als sie und es klappt auch immer. Aber wenn man nach drüber reden ein Thema nicht abhaken kann, läuft definitiv etwas falsch. Wenn es doch kopfmässig auch noch so belastet das du darüber schreibst hier, belastet es dich anscheinend so sehr, das alleine deshalb der nächste Hänger vor programmiert ist.
LKuschelmaus
Geschrieben
Ich frage mich, warum die Frau das nicht kapiert, das das nunmal vorkommen kann, das normal und natürlich. Es scheint das sie noch nicht wirklich aufgeklärt ist und jemehr sie dich darauf anspricht, sie es nur schlimmer macht. Es gibt leider Frauen, die das entweder nicht verstehen, verstehen wollen, oder sich zu sehr in den Vordergrund drängen, aus welchem Grund auch immer, da will ich ihr nichts unterstellen. Stelle klar, das es so ist und auch nichts besonderes ist, vor allem soll sie endlich mit ihren Sticheleien aufhören, weil sie dich nerven und dir den Spaß verderben. Sei einfach ehrlich, denn sie zerstört auf diese Weise euer Verhältnis
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Wenn du keine Frau nebenbei hast, warum.bist du dann hier? Hab ich einen Denkfehler?
Geschrieben
das hier ist unser Paar Profil. und die Sexpartnerin bin ich.
Geschrieben
Ihr seit beide hir um euer Sexleben mit anderen aus zu leben und fragt euch warum es jetzt zum Problem geworden ist... Verstehe ich das richtig?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb HotDateCouple:

Jetzt denkt sie , dass sie zu unattraktiv für mich sei, Ich noch andere  Frauen neben ihr hätte oder keine Lust mehr auf sie. Alles Käse, das hab ich ihr schon oft gesagt, aber sie will es mir nicht glauben.

Scheint ja in der "Familie" zu liegen, wenn andere Paare als Fakes öffentlich im Profil genannt werden...

Geschrieben
Gerade eben, schrieb böses_Mädchen123:

Scheint ja in der "Familie" zu liegen, wenn andere Paare als Fakes öffentlich im Profil genannt werden...

was hat das damit zu tun?

Geschrieben

Na ja, Vertrauen?

Nur weil jemand nicht das macht/will/glaubt/denkt  ist es sehr viel einfacher etwas zu unterstellen. Was auch immer und dann dabei zu bleiben.

Wer so vehement z.B. gegen Fakes vorgeht (die vermutlich einfach nur ganz normale Frauen/Männer/Pare waren) und sich dann ärgert, dass die Sesxpartnerin dem Männchen nicht glaubt.... nun ja.... finde den Fehler!

Abgesehen davon ist es selten dämlich solche Beiträge mit einem Paarprofil zu schreiben.

Oder will das Weibchen die Bestätigung, dass keine ihren Mann anguckt?

Mir ist Euer Sexleben aber auch recht egal. Und auch wieso er keinen hoch bekommt.

 

 

 

 

Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Grüntürkis:

Ihr seit beide hir um euer Sexleben mit anderen aus zu leben und fragt euch warum es jetzt zum Problem geworden ist... Verstehe ich das richtig?

ja 

Gerade eben, schrieb böses_Mädchen123:

Na ja, Vertrauen?

Nur weil jemand nicht das macht/will/glaubt/denkt  ist es sehr viel einfacher etwas zu unterstellen. Was auch immer und dann dabei zu bleiben.

Wer so vehement z.B. gegen Fakes vorgeht (die vermutlich einfach nur ganz normale Frauen/Männer/Pare waren) und sich dann ärgert, dass die Sesxpartnerin dem Männchen nicht glaubt.... nun ja.... finde den Fehler!

Abgesehen davon ist es selten dämlich solche Beiträge mit einem Paarprofil zu schreiben.

Oder will das Weibchen die Bestätigung, dass keine ihren Mann anguckt?

Mir ist Euer Sexleben aber auch recht egal. Und auch wieso er keinen hoch bekommt.

 

 

 

 

was soll das gelabere?

das Weibchen hat das bestimmt nicht geschrieben.

wenn es dir egal ist warum äußerst du dich dann

Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb HotDateCouple:

wenn es dir egal ist warum äußerst du dich dann 

es ist mir egal. was Ihr da so macht und wer danach befriedigt ist, oder nicht.

 

Nicht egal sind mir öffentliche Anprangerungen, wie in Eurem Profil zu lesen sind. Das ist leider sehr in Mode. Wird jemand abgelehnt ist das Gegenüber gleich ein Fake.

Somit scheint es mit dem Vertrauen ja eh nicht so weit her zu sein. Wer keinen hochbekommt fickt halt fremd. Ist ein unumstößlicher Fakt. So wie die Fakebeschuldigungen in Eurem Profil...

Was soll ich denn dagegen sagen?

bearbeitet von böses_Mädchen123
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb böses_Mädchen123:

Scheint ja in der "Familie" zu liegen, wenn andere Paare als Fakes öffentlich im Profil genannt werden...

Darf man das überhaupt? Ist doch auch Anprangern. 

  • Gefällt mir 1
×