Jump to content
SidNRW

Wenn Er zu schnell kommt

Empfohlener Beitrag

SidNRW
Geschrieben

Hi...

Gibt es hier auch welche unter euch, die es erlebt haben oder noch immer erleben? 

Kaum hat man angefangen sich  gegenseitig heiß zu machen, hat er ein mörder Teil in der Hose. Aber wenn sie sich seinem besten Stück widmet, kann er es nicht verhindern, dass er zum Höhepunkt kommt. 

Manchmal reichen leichte Berührungen... nicht mals an seinem Ding...

Gibt es hier Frauen, die damit Erfahrungen haben?

  • Gefällt mir 2
supermasseurHH
Geschrieben
Bin zwar keine Frau, aber dennoch kurz dazu: ich hab es andersherum erlebt - wenige Male - ich war mörderheiss - und als es zur Sache ging war ich so übererregt, dass gar nichts ging. Wir mussten beide lachen - eine Stunde später ging es dann herrlich ab. Das Fazit: Was solls - einfach den Orgasmus nicht zu wichtig nehmen. Den Kopf ausschalten - einfach nur kuscheln oder notfalls an Kreissäge, Fianzamt ... denken hihihi
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich denke sowas ist manchmal normal. Wobei da einige Faktoren eine Rolle spielen können. Aufregung, lange Zeit kein Sex oder die pure Lust. Seh es nicht negativ. Denke es ist besser wie wenn der Mann garnicht kommt.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Na das sind vielleicht sorgen, ich hab das genau anders rum ich hab totale Probleme überhaupt zu kommen! Da beneide ich die Männer die damit keine Probleme haben.
armerkerl
Geschrieben
Sie trägt Latexhandschuhe. Die ärmste war sowas von Beleidigt😉
Elvis
Geschrieben

Mit der Zeit lernt Man(n) auch dieses zu steuern ;) und zu genießen :) . Man hört ja immer wieder, dass Sex mit der Zeit immer schöner wird ;) .

  • Gefällt mir 2
sveni1971
Geschrieben

Also wenn meine Frau das Gefühl hat (und meist hat sie dafür eine gute Spürnase), ich platze gleich, dann macht sie es mir erstmal nur mit  dem Mund und nimmt den Druck raus. Wie es schon erwähnt wurde, sie macht mich danach dann wieder genauso heiß und dann dauert es garantiert länger.

  • Gefällt mir 3
Warum_denn_nicht
Geschrieben
Coolwather1976 ich gebe dir recht. Wenn man lange Zeit kein Sex hatte, kann es relativ schnell passieren. Aber das bedeutet ja nicht dass gleich alles vorbei sein muß. Es gibt so viele Möglichkeiten wie man in der kurzen Pause die Frau verwöhnen kann :) bis zur zweiten Runde. Dann dauert es natürlich auch eine Weile bis Mann zum Höhepunkt kommt und Sie kann dann die zweite Runde voll und ganz genießen. Vielleicht ist es ja auch ein indirektes Kompliment an die Frau 👩 das Sie einfach der Hammer ist :) wenn Mann so schnell kommt. Fazit : Weiter machen und Sie auf ihre Kosten kommen lassen! Dann ist es auch echt egal ob Mann in den ersten Minuten kommt! 😉 Zweite Runde!!! 😉
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Also ich kenne sowas gar nicht.

in sowas hab ich doch schon Ausdauer.

DanielBi1990
Geschrieben
Das kenne ich leider nur zu gut...ich komme spätestens immer beim ersten eindringen, meistens aber auch schon vorher. Die meisten sind dann natürlich enttäuscht oder lachen nur, es war aber auch eine dabei, die genau darauf stand und es als Kompliment sah, wenn es mir dann ihr so schnell kam. Und sie wusste es, mich immer wieder steif zu kriegen und gleich weiter zu machen.
DanielBi1990
Geschrieben
Ja das wäre dann genau das richtige. :D
fkk_fan_wun
Geschrieben
vor 59 Minuten, schrieb DanielBi1990:

Das kenne ich leider nur zu gut...ich komme spätestens immer beim ersten eindringen, meistens aber auch schon vorher. Die meisten sind dann natürlich enttäuscht oder lachen nur, es war aber auch eine dabei, die genau darauf stand und es als Kompliment sah, wenn es mir dann ihr so schnell kam. Und sie wusste es, mich immer wieder steif zu kriegen und gleich weiter zu machen.

mir geht es auch oft so, das ich beim Eindringen gleich komme. Kann da auch nix dagegen machen. weder an Kreissäge noch ans Finanzamt denken. bin da halt so stark erregt, dass es abgeht. Früher hab ich  den gleich drin gelassen und er ist wieder hart geworden, geht leider seit diniger Zeit auch nicht mehr.. Ich kläre das jetzt vorher immer ab. bin sowieso ein leidenschaftlicher Lecker. dann müssen halt die finger und die Zunge zur weiteren Verwöhnung beitragen :-) 

  • Gefällt mir 2
DanielBi1990
Geschrieben

Hehe ja eben, da gibt es auch noch genug andere Möglichkeiten, wenn der schwanz selber eben nicht so lange durchhält. Die Frau muss es nur zulassen und genießen, wenn es einem eben so schnell kommt. ;)

  • Gefällt mir 1
fkk_fan_wun
Geschrieben

ja, man muss halt auch zu den kleinen "Mißgeschicken" auch stehen

  • Gefällt mir 1
SinaiEvergreen
Geschrieben

Bei einem erwachsenen Mann, ist das in meinen Augen Egoismus. Es gibt viele Möglichkeiten, sich helfen zu lassen, wenn es einem wichtig erscheint. 

Die Ausrede: "du hast mich eben so geil gemacht", gilt nicht. 

Es kann MAL passieren. Aber nicht dauerhaft. 

  • Gefällt mir 3
fkk_fan_wun
Geschrieben

da bin ich anderer Meinung. Das hat nix mit Egoismus zu tun, oder "kann mal passieren". Wenn man(n) dazu veranlagt ist , sehr bald zu kommen, wie soll man sich da helfen lassen. Ich habe schon viel probiert. Mit Hilfsmittel, Cremes, Training, Druckpunkte zu suchen und auszuprobieren. es hilft nichts. Ist wahrscheinlich genauso, wenn eine Frau nur sehr schwierig zum Orgasmus kommt. Kann man auch nicht einfach aufs Knöpfen drücken.  Ich bin dazu  übergegangen damit zu leben und meine Sexaktivitäten dann so auszuüben. Fingern. Lecken. langes Vorspiel ect. Wichtig ist doch, dass alle ihren Spaß dran haben.

  • Gefällt mir 3
sportlichseriös
Geschrieben
kenn ich nur anders herum , oft sieht mich eine Frau nur an und schon kommt sie .
Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb SinaiEvergreen:

Bei einem erwachsenen Mann, ist das in meinen Augen Egoismus. Es gibt viele Möglichkeiten, sich helfen zu lassen, wenn es einem wichtig erscheint.
Die Ausrede: "du hast mich eben so geil gemacht", gilt nicht.  Es kann MAL passieren. Aber nicht dauerhaft. 

Ich bin neugierig, weil sowas in letzter Zeit (auch von dir?) häufiger kam. Wieso genau ist das nun so?

"Funktioniert" der Mann in deinem Beispiel nicht richtig? Dazu kommt oft das Argument, der Mann "kenne seinen Körper nicht" - aha. Und die Frau, die nicht kommt, den ihren?
Na klar, Mann kann zum Arzt gehen. Nur wenn der sagt: da ist nichts, was dann? Psychologen? Oder ist es nicht so, nur vielleicht, dass beim Sex meist zwei zugegen sind?
Die sich dann eben sinnvoll ergänzen sollten?

Natürlich ist es jeder Frau freigestellt, so einen Mann in den Wind zu schießen. Aber will sie eben genau diesen Mann, sollte man meiner Meinung nach weniger mit Vorwürfen wie "Egoismus" kommen. Man kann ja auch gemeinschaftlich darauf hin arbeiten, etwa nicht mehr beim ersten Kontakt wild die Kleider vom Leib reißen und fix auf sie springen. Ist die Frau beim Sex abwesend? Nein. Also spielt sie in jedem Fall eine Rolle. Wenn es mit derselben Frau wiederholt passiert und ein Arzt nichts findet, dann wird es eben an den beiden liegen. Es gibt für alles Mittel und Wege.

Ich sage das, weil sich dies sehr oft anhört wie ein Vorwurf. Eine Beurteilung, der Mann sei schuld und noch dazu egoistisch. Aber genau das wirkt für mich dann auch immer wie ein "Erstmal will ich kommen" - klar, ein legitimer Wunsch. Aber das muss man auch so kommunizieren und Mittel und Wege finden, wie das so ist. Zumal es ja nicht bedeutet, dass eine Frau "leer ausgeht" nur weil er eben sehr schnell sehr geil ist und verfrüht kommt. Oder geht Sex bei solchen Paaren nur 5 Minuten? :confused:

  • Gefällt mir 2
SinaiEvergreen
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb funTimeDD:

Funktioniert" der Mann in deinem Beispiel nicht richtig? 

Nein. Es hat nichts mit" funktionieren" zu tun, sondern mit dieser Form von Egoismus, von der ich spreche. 

Damit meine ich nicht, dass er auf Knopfdruck funktionieren muss. 

Es passiert natürlich, dass ein Mann mal schneller kommt. Schöpft er nicht alle Möglichkeiten der Hilfen aus, ala "na dann ist es eben so", ist er in meinen Augen egoistisch. Und genau darauf, ruhen sich ja einige Männer aus. Und das kanns nicht sein. Da wäre ich über alle Berge. Zumal ich eine längere Penetration bevorzuge. Was auch klar kommuniziert und kein Problem mit meinem Partner darstellt. 

vor 23 Minuten, schrieb fkk_fan_wun:

Das hat nix mit Egoismus zu tun, oder "kann mal passieren". 

Sicher kann es mal passieren. Siehe oben. Und sicher gibt es andere Mittel und Wege, die auch sehr befriedigend sind, oder sein können. 

Käme für mich nur nicht als alleinige Lösung in Frage, weil ich wie erwähnt, eine längere Penetration bevorzuge. 

vor 16 Minuten, schrieb funTimeDD:

Ich sage das, weil sich dies sehr oft anhört wie ein Vorwurf. 

Das ist deine eigene Wahrnehmung. Nicht meine Aussage. 

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb SinaiEvergreen:

Nein. Es hat nichts mit" funktionieren" zu tun, sondern mit dieser Form von Egoismus, von der ich spreche.  Damit meine ich nicht, dass er auf Knopfdruck funktionieren muss. Es passiert natürlich, dass ein Mann mal schneller kommt. Schöpft er nicht alle Möglichkeiten der Hilfen aus, ala "na dann ist es eben so", ist er in meinen Augen egoistisch. Und genau darauf, ruhen sich ja einige Männer aus. Und das kanns nicht sein. Da wäre ich über alle Berge. Zumal ich eine längere Penetration bevorzuge. Was auch klar kommuniziert und kein Problem mit meinem Partner darstellt. 

Was sind da alle Möglichkeiten? Mehr als zum Spezialisten kann er nicht gehen. Wenn dies nicht hilft? Dann muss er ja erstmal resignierend sagen "Das ist so" - sollte aber dennoch mit der Partnerin daran arbeiten, dieses Problem zumindest zu umgehen. Oder nicht?

vor 3 Minuten, schrieb SinaiEvergreen:

Sicher kann es mal passieren. Siehe oben. Und sicher gibt es andere Mittel und Wege, die auch sehr befriedigend sind, oder sein können. Käme für mich nur nicht als alleinige Lösung in Frage, weil ich wie erwähnt, eine längere Penetration bevorzuge. 

Nun, das ist deine persönliche Vorliebe, ist ja auch okay, du musst mit dem Kerl ja nicht zusammen sein. Allein: in diesem Fall dann "Egoismus" vorwerfen ist natürlich nicht wirklich sinnvoll. Wer nichts dafür und allein auch nichts dagegen kann, sollte dann wenigstens nicht noch die Schuld zugesprochen bekommen, oder? :confused:

vor 3 Minuten, schrieb SinaiEvergreen:

Das ist deine eigene Wahrnehmung. Nicht meine Aussage. 

Das meine ich auch mehr auf die generellen Aussagen zu diesem Thema, die in diese Richtung gehen und nicht nur die deinen.

Wie gesagt, es interessierte mich, weil die Ausrichtung mancher Kommentare eben stets dahin gehen, dem jeweiligen Kerl einen Vorwurf zu machen, insbesondere des Egoismus. Man stelle sich dies mal umgedreht vor:
Sie kann keine Kinder kriegen, also wird sie schuldig gesprochen. Weil, es ist ihr Egoismus, dass sie keine Kinder kriegt. Oder ihre Unfähigkeit? Was wäre für ein Geschrei, wenn ein Mann das schreibt. Zu recht, weil es Unfug ist. In beiden Beispielen.

Selbstredend ist es ein ganz anderes Thema, wenn ein Kerl "nur zum Abreagieren fix kommt und abhaut" - aber darum ging es hier ursprünglich ja nicht und dies ist ebenso nicht nur ein auf Männer zuzuordnendes Phänomen.

  • Gefällt mir 2
Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb sportlichseriös:

kenn ich nur anders herum , oft sieht mich eine Frau nur an und schon kommt sie .

Ja, so Männer kenne ich.

Da ich täusche den Orgasmus vor damit ich so schnell wie möglich wieder Ruhe vor dem Kerl habe. :clapping:

  • Gefällt mir 1
supermasseurHH
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Adrian170:

Na das sind vielleicht sorgen, ich hab das genau anders rum ich hab totale Probleme überhaupt zu kommen! Da beneide ich die Männer die damit keine Probleme haben.

Einfach mal den Kopf ausschalten und mehr Zeit nutzen - schmusen, miteinander auf dem Bett liegen (gern auch nackt) und einfach nur quatschen ... , gar nichts weiter machen - oder aber vielleicht Massagen ohne das Ziel einen Orgasmus zu bekommen - auch ohne Orgasmus ist Sex herrlich ...

  • Gefällt mir 1
×