Jump to content
Oral_P

Unterwerfung Liebe und Empowering

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Grundsätzlich: alles muss für beide (oder mehr) in Ordnung sein. Wenn eine Grenze überschritten wird, muss das respektiert werden und ein 'nein' hat zu gelten ;)
  • Gefällt mir 2
ofusso
Geschrieben
Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man seine Phantasien ausleben sollte, sonst kommt irgendwann der Punkt, wo man mit seinem Leben unzufrieden wird. Sicher wir dann bei der ein oder andern Phantasie oder Sexpraktik das Gefühl aufkommen - nein brauch ich nicht mehr. Das ist dann aber auch gut so - Leben, lieben und genießen....
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Feministinnen unterdrücken auch Menschen. .. und zwar Männer. ... Sehr wenige die Feminismus verstehen und richtig anwenden
  • Gefällt mir 2
ACsuchtSie
Geschrieben
eine devote Leidenschaft hat nichts mit Gleichberechtigung von Frau und Man zu tun - das sind zweierlei Paar Schuhe..........
Pastor2710
Geschrieben
Ich unterdrücke nicht ich führe....
  • Gefällt mir 3
Maria2466
Geschrieben
Fantasie ist nicht Realität
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Wenn du diesbezüglich Zweifel hast, hast du die wahre Unterwürfigkeit bzw Dominanz noch nicht verstanden. Damit es wirklich gut und wirklich nah ist besteht eine besondere Beziehung zwischen den handelnden. Liebe muss dies nicht sein, aber andere hohe Werte. Und mit Unterdrückung hat es auch nichts zu tun. Die Sub sucht sich ihren Herren. Nur Dummdoms sind sich dessen nicht bewusst. Bedenke, wer den Schwanz im Mund hat, hat die Macht.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Indeclinabilis:

Bedenke, wer den Schwanz im Mund hat, hat die Macht.

Völlig falsch! Wer den Schwanz hat, und damit umgehen kann, hat die Macht 😉

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb v1980er:

Völlig falsch! Wer den Schwanz hat, und damit umgehen kann, hat die Macht 😉

Dann hat dich aber noch keine gebissen 😂

Hingabe78
Geschrieben
Ich habe bisher vergebens nach einem entsprechenden Regelwerk gegoogelt. Es dürften also am ehesten wohl die individuellen, eigenen moralischen Regeln sowie die gesetzlichen zur Anwendung kommen. Abgesehen davon sind Fantasien oft aufregender als die Realität und dürfen/sollen/können dann auch bleiben - was sie sind... Fantasien.
  • Gefällt mir 1
Appollodors
Geschrieben
Jeden Tag Hollywood-Sexclub? Du würdest dich irgend wann an die schöne deutsche Ostküste zurück wünschen.
  • Gefällt mir 1
Königinkh
Geschrieben
Selbst wenn es keine dom/sub beziehung ist kann es immer mal wieder schön sein zu sehen wie weit er an den Rande der Selbstbeherrschung gelangt beim miteinander treiben lassen. Nur eine sehr starke Frau kann dies zulassen und geniessen. Dann passt alles
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Indeclinabilis:

Dann hat dich aber noch keine gebissen 😂

Das wäre ja auch nicht in ihrem Interesse 😉

Was man nutzen will, macht man doch nicht kaputt, oder?!?

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb v1980er:

Das wäre ja auch nicht in ihrem Interesse 😉

Was man nutzen will, macht man doch nicht kaputt, oder?!?

Muss ja nicht gleich kaputt. Aber ebenso sieht das der gute Dom. 😏

  • Gefällt mir 1
TekDiver
Geschrieben
An aller Anfang steht vertrauen, dann kannst du dich fallen lassen und die Lust an der Unterwerfung genießen.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Machtgefälle ist gruselig und der absolute Stimmungskiller. Können überhaupt nicht nachvollziehen, was Leute daran geil finden ....
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

welcher zwiespalt? da ist keiner. ich kokettierte höchstens damit, ähnlich wie du. 

  • Gefällt mir 1
valens-fidus
Geschrieben
Da gibt es kein Problem! Wichtig ist der Sexpartner. Harter Sex und eine devote Haltung beim Sex konterkariert nicht den Umgang auf Augenhöhe! Gruselig wird es bei Brutalität und die negative, nicht gewollte Behandlung des devoten Partners.
  • Gefällt mir 3
Mood2squeeze
Geschrieben

weiß nicht aber solange man sein verhalten beim sex und im alltag unterscheiden kann, sehe ich da jetzt kein problem oder anlass für gewissensbisse..eher würde ich mir gedanken machen wenn sex für dich nicht öfter sonden nur so funktionieren kann..

  • Gefällt mir 2
Oral_P
Geschrieben

Also führen statt zu unterdrücken ist auf jeden Fall n gutes Schlagwort. Das werd ich mir merken. Ich will halt auch nicht vor jedem spank nachfragen, ob das jetzt zu weit geht, oder nicht und das Problem für mich ist, dass wenn ich aufhöre nachzudenken und mich quasi meinem Trieb hingebe, zu führen und dominant zu sein und den Ton anzugeben, dass ich dann den Blick für meine Partnerin schnell drohe zu verlieren. Ich hoffe es ist klar, dass ich nicht von Vergewaltigung, Gewalt und ähnlichem Rede. Satanische Rituale sind leider kranke Realität und ich versuch auszuloten, wo guter Sex aufhört und eine Art von Sexsklaverei und Egoismus anfängt. 

@Indeclinabilis was sind denn das für hohe Werte auf die es ankommt, wenn es nicht der Wert der Liebe und Zuneigung ist?

.. und ja, wenns nur hart geht und man keine Gefühle mehr hat, dann würde ich mir auch sorgen machen :D Ich bin halt eigentlich eher ein sensibler Mensch und komm mir manchmal so egoistisch vor, wenn ich einer Frau keine Liebe entgegen bringe, sondern eine andere Form von Energie die viel roher ist. Kann mir die ein oder andere Frau verraten, was der Reiz daran ist, devot zu sein? Ist es nicht viel schöner sich zu lieben und miteinander zu spielen?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich verstehe diesen zwanghaften Zusammenhang zwischen Sex und Liebe nicht. Zuneigung ist klar und für mich auch ein Muss aber Liebe ist eine komplett andere Baustelle. Und devot zu sein bedeutet für mich frei zu sein.... Aber das ist ein komplexes Thema. 

  • Gefällt mir 1
×