Jump to content

Das MMORPG-Treffen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

Hi!

Hier schreibt euch Peter, der männliche Teil von uns! Was ich zu sagen habe, ist schon 3 Jahre her. Aber ich finde, dass das was passiert ist, es wert ist, geschrieben zu werden. Also:

Es war vor 3 Jahren, da habe ich ein PC-Spiel namens Diablo 2 für mich entdeckt. Das ist ein Spiel, was man sowohl off- als auch online spielen kann (deswegen MMORPG, Massively Multiplayer Online RolePlaying Game). Das habe ich auch gemacht, Tag und Nacht. Irgendwann einmal habe ich da mit einem anderem Spieler zusammen gespielt. Es stellte sich heraus, dass der Spieler eine "sie" war.

Mehr aus einer Laune heraus, also ohne den direkten Wunsch oder Hintergedanken, habe ich sie gefragt: "Bock auf Sex?". Jaja ich weiss, dümmer geht's nimmer... Aber sie sagte ja. So haben wir dann eine Ewigkeit lang gechattet, während unsere Spielcharactere irgendwo im Vorhof der Hölle (im Spiel natürlich) rumstanden. Sie war 1 Jahr jünger als ich, hatte aber schon das 2fache an Erfahrung (in allen Belangen) und kam aus Niedersachsen, ca. 450 km weit weg von mir. Wir tauschten unsere Handynummern und SMSten uns dann. Die Zeit war Rechnungsmäßig teuer^^.

Wir verabredeten uns für ein WE bei mir, alles schien gut, bis sie einen Unfall beim Skaten hatte. Lange Rede, kurzer Sinn: Erst ca. 3 1/2 Monate nach unserem ersten Treffen im Spiel kam es an einem Samstag zum realen Treffen. Ich holte sie vom Bahnhof ab. Schon als wir uns das erste Mal sahen, haben wir uns gleich ohne ein Wort zu sagen geküsst. Danach sind wir händchenhaltend zu meiner Wohnung gegangen.

Ich muss dazu sagen, dass ich damals schon mit Maren zusammen war, sie ist extra wegen meinem Treffen auf den Campingplatz ihrer Eltern an die Ostsee gefahren. Dafür nochmals Danke, Engel!

So. Wir waren dann also zu Hause angekommen. Wir machten es uns erstmal auf der Couch gemütlich und sahen einen Film (sind beide leidenschaftliche Filmegucker . Irgendwann wurde der Film Nebensache, wir begannen uns zu küssen und zu streicheln... Meine Hand wanderte unter ihr Hemd und ihren BH und zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich Berührung mit einem Brustwarzenpiercing... Schon Klasse sowas, hat Maren heute auch

So verging eine ganze Weile, bis ich sie obenrum entblößt hatte... Sie lag auf dem Bauch und ich massierte ihren Rücken... Danach küssten wir uns wieder und sie zog mich aus, ich sie... Sie setzte sich auf mich, nahm mein Glied und führte es sich langsam ein... Ein berauschendes Gefühl, war sie doch erst meine 3. Frau "im Bett", war sie doch bei mir, obwohl ich doch Maren habe, war sie doch endlich bei mir...

Sie ritt mich ganz langsam bis sie gekommen war, dann glitt sie von mir und nahm ihn in den Mund bis ich kam...

Eng aneinander gekuschelt saßen wir dann nur da, ich verwöhnte sie hin und wieder mit meinem Mund...

Dann machte ich Abendessen, etwas einfaches, wonach wir wieder zum kuscheln übergingen. Dann auf einmal setzte sie sich auf mich, ohne ein Wort zu sagen und begann wieder, mich zu reiten. Es war unglaublich, ich kann nicht sagen wie lange wir dasaßen, sie auf mir führend... Ich war immer so kurz davor, aber sie verlangsamte immer wieder das Tempo, so dass es sich ewig hinzog... Die ganze Zeit über sagte sie nichts, sondern sah mir nur in die Augen. Irgendwann, ich weiß wahrhaftig nicht mehr nach wie langer Zeit, ließ sie mein Kommen zu und ich explodierte, starb tausend kleine Tode...

Das Gefühl war einfach unbeschreiblich, ich wusste nicht mehr wie mir geschah, mein Herz raste wie wild, ich konnte selbst eine halbe Stunde danach nur schwer klar denken, saß einfach nur da hätte die ganze Welt umarmen können! Soetwas habe ich bis heute nicht mehr erlebt!

Wir gingen danach ins Bett, kuschelten uns aneinander und schliefen ein.

Am nächsten Morgen wurde ich durch sanfte Bewegungen an meinem Glied geweckt, wahrlich eine schöne Art...

Wir schliefen noch ein letztes mal miteinander und duschten zusammen. Dann war alles vorbei, sie musste wieder los. Ich brachte sie zum Bahnhof und blieb, bis der Zug ausser Sichtweite war. Schon da vermisste ich sie.

---

So ist es gewesen, es war das beste und schönste Wochenende, was ich bisher erlebt habe und werde es nie im Leben vergessen.
So eine Frau trifft man
selten.
nur einmal.

Umso trauriger ist, dass ihr etwas schlimmes widerfahren ist, es kam nie zu einem weiteren Treffen. Ihr Wesen hat sich durch das, was passiert ist, grundlegend verändert. Ich weiß leider bis heute nicht, was es war, vielleicht will ich es auch nicht wissen. Ich weiß nicht. Nur eines weiß ich: Ich vermisse sie noch heute, weil sie mir auch als gute Freundin ans Herz gewachsen ist, ich eh sehr emotional bin und mir die Schicksale meiner Freunde nahe gehen. Leider brach der Kontakt schon vor langer Zeit ab.

----

Wie ihr seht, ist es kein Happy End, leider. Aber es tut gut, über das Treffen zu schreiben, wie ich gerade merke. Über das Schöne, das war, und das Schlechte, was ist.

Liebe Grüße
Peter


bearbeitet von Pummelchen24
Rechtschreibfehler korregiert
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Menno
nu zock ich schon seit Jahren D2 im Netz aber nüschts passiert :-(

aber ein schönes Erlebnis

und ein frohes Fest


karambesi
Geschrieben

Ja so etwas pasiiert immer wieder.
es gibt Menschen die sieht man un weiss das ist etwas ganz besonderes.
Leider kann man ja schlecht eine Frau auf der Strasse ansprechen, eigentzlich warum nicht?

Ich habe es bisher 2 mal erlebt.


×