Jump to content

Eine dufte Geschichte

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

So, ich versuche mich dann auch mal an einer Geschichte oder Wunsch? *g*


Ich bin gerade auf dem Weg zu einem Auftrag, ein defekter Kühlschrank steht an. Kann ja nicht lange dauern, nach der Beschreibung der Kundin dachte ich mir, schnell rein und wieder nachhause in den Feierabend.
Ich klingelte an der Tür eine Frau etwa 30 Jahre öffnet mir die Tür, sie ist noch ihre ganze Sportkleidung an, sie erzählt mir das sie auch gerade erst nachhause gekommen ist.
Sie zeigt mir dann anschließend den Kühlschrank und verschwand im Wohnzimmer. Ich fing also an das Gerät aufzuschrauben und schaute in das Gerät auf den Motor der auf dem Boden befestigt war.
Sie kam dann etwa 2-3 Minuten später wieder in die Küche, ihre Schuhe hatte sie schon ausgezogen, weiße Tennissocken, Hotpants und ein lässiges T-Shirt so stand sie jetzt direkt neben mir. Meine Nase war ganz in der Nähe ihrer Füße.
Der Duft machte mich ganz verrückt, ich konnte kaum mehr klar denken, schaute mehr auf Ihre schönen Füße als in das Gerät.
Sie bemerkte nichts, als ich es dann endlich wieder schaffte weiterzuarbeiten, trat sie mir aus versehen auf meine Hände, sie entschuldigte sich sofort.
Ich wusste zuerst ganricht was ich sagen sollte, aber dann sage ich mit einem grinsen auf dem Gesicht, ich steh ja drauf also schon ok. Drauf musste sie lachen und ging wieder raus.

Ca. 10min später kam sie wieder in die Küche, wieder stand sie neben mir und wieder kam der Duft zu meiner Nase. Ich konnte jetzt einfach nicht anders als ihr Füße anzufassen. Sie schaute sofort nach unten mit einem etwas verständnislosen Blick.
Ohne darüber nachzudenken sage ich zur Ihr: „Ich hab’s Ihnen doch gesagt“
Darauf setzte sie sich auf den Stuhl und sagte: „Ok dann mach mal was du für richtig hällst“.
Dies lies ich mich natürlich nicht zweimal sagen, und kniete mich vor sie und fing an ihre Füße zu massieren, ihr schien es zu gefallen, sie schloss dabei die Augen und sagte nichts mehr.
Nach ca. 5min öffnete Sie wieder ihre Augen und fragte ob das schon alles wäre. Ich sah sie etwas unsicher an, aber Sie ergänzte dann sofort ich soll doch mal Ihre Strümpfe ausziehen. Was ich auch sofort tat.
Mit einem grinsen im Gesicht sagte sie etwas lauter: „Leck“ ich konnte nicht mehr klar denken, ein Traum geht in Erfüllung war mein einziger Gedanke.
Ich fing sofort an Ihre Füße zu küssen und weiter zu massieren, der Geruch des Schweiß steigt mir dabei in die Nase und machte mich immer geiler.
Plötzlich schrie sie dann das es reicht und stand vom Stuhl auf, ich soll mich hinlegen sagte sie.
Sie begann dann auf mir mit Ihren Nackten Füßen herumzulaufen, ich spürte Ihre Füße überall im Gesicht, im „unteren Bereich“ nach ca. 10min hatte aber auch dies ein Ende, sie ging raus und kam kurze Zeit später umgezogen wieder zurück und sagte das die Arbeit jetzt getan wäre und sie würde sich wegen der Rechnung wieder melden, mit diesen Worten setzte sie mich vor die Tür.......


So das war mal eine etwas andere Geschichte von einem Fußliebhaber.... Auch wenn es jetzt das ein oder andere Grinsen gegeben hat.... ;-)


Geschrieben

Falls Intresse bestehen sollte schreib ich die nächste Zeit auch mal mehr


×