Jump to content
BerlinerMaedchen

Laptop wird heiß

Empfohlener Beitrag

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Hallöchen..

Ich habe mir gestern in gebrauchten Laptop gekauft. Das Teil läuft wirklich gut,bis auf eine Kleinigkeit. 

Er ist gestern bereits nach einen paar Minuten heiß geworden. Was mir wirklich Sorgen bereitet, denn man liest ja einiges im Netz. Ich habe bereits beschlossen, einen Experten drauf schauen zu lassen. 

Die Frage ist jetzt: Kann ich etwas tun, um das zu ändern? Zum Beispiel so Laptopständer oä.? 

Vielleicht für viele eine doofe Frage. Aber ich und Computer...

Für Hilfe wäre ich euch wirklich dankbar. 

kissingdragon
Geschrieben

Du kannst mit einen Staubsauger die Lüftungsschlitze reinigen @BerlinerMaedchen (im ausgeschaltetem Zustand)

Sollte das die Temperatur nicht senken, wäre ein Fachmann sinnvoll. Laptopständer mit eingebauten Lüftern beheben das Problem nicht und kosten nur unnötig Geld.

BerlinerMaedchen
Geschrieben

@kissingdragon..

Sicher? Ich habe gelesen, dass das Modell dazu geöffnet werden muss. Und evtl eine Wärmepaste(?) aufgetragen werden muss...

 

kissingdragon
Geschrieben

Nee - die Wärmeleitpaste wird nur notwendig wenn der Kühler ausgetauscht wird @BerlinerMaedchen.

Durch das Ansaugen der Kühlluft wird Staub mitgezogen, der die Lüftungsschlitze verstopft. In der Regel habe ich heiße Notebooks auf diese Weise wieder hinbekommen. Der Lüfter hat in der Regel auf der Unterseite eine Öffnung, die mit einem Staubsieb bedeckt ist. Ist dieses Sieb und der Ansaugschlitz verstopft, steigt die Temperatur. Die heutigen Rechner schalten sich dann automatisch ab, wenn die Obergrenze erreicht ist.

Aber das Staubsaugerrohr nicht lange über den Ventilator halten - kurzes drüberstreichen reicht.

  • Gefällt mir 1
WeiblicherMensch
Geschrieben

wenn du das laptop öffnet verlierst du den garantieanspruch sofern noch garantie drauf ist.

die wärmeleitpaste erneuern ist nicht so teuer ob das nötig ist kann dir der fachmann sagen.

BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb WeiblicherMensch:

wenn du das laptop öffnet verlierst du den garantieanspruch sofern noch garantie drauf ist.

die wärmeleitpaste erneuern ist nicht so teuer ob das nötig ist kann dir der fachmann sagen.

Das denke ich nämlich auch..

@kissingdragon...

Vielen Dank für deine Tipps. 

kissingdragon
Geschrieben

Wenn Garantie besteht, erübrigt sich die Frage ja.

 

Pcarter
Geschrieben (bearbeitet)

Hörst du denn überhaupt einen Lüfter laufen? Und was wird warm? Der Laptop selbst oder der Akku.  Wie warm wird es wenn du ihn ohne Akku betreibst,

Man kann Computer auch übertakten, damit sie schneller laufen, dann werden sie schnell sehr warm, aber verkaufen sich besser :smiling_imp:

bearbeitet von Pcarter
Ergänzung
BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Pcarter:

Hörst du denn überhaupt einen Lüfter laufen? Und was wird warm? Der Laptop selbst oder der Akku.  Wie warm wird es wenn du ihn ohne Akku betreibst,

Man kann Computer auch übertakten, damit sie schneller laufen, dann werden sie schnell sehr warm, aber verkaufen sich besser :smiling_imp:

Ich kenne den Verkäufer und weiß, dass er mir nie Schrott verkaufen würde. 

Ja, den Lüfter höre ich laufen..Ich denke, es ist der Laptop selbst. 

 

Pcarter
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Ja, den Lüfter höre ich laufen..Ich denke, es ist der Laptop selbst. 

Sind die Lüftungsöffnungen frei? Ich kenne viele Leute, die zB. ihren Laptop auf ein Kissen, Couch oder Bett stellen, und sich über die Temperatur wundern.

Also Frage: wird er auch auf dem Tisch stehend heiß? Was sagt der Verkäufer, den du ja offensichtlich gut kennst? Wurde er bei ihm auch heiß?

BerlinerMaedchen
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Pcarter:

Sind die Lüftungsöffnungen frei? Ich kenne viele Leute, die zB. ihren Laptop auf ein Kissen, Couch oder Bett stellen, und sich über die Temperatur wundern.

Also Frage: wird er auch auf dem Tisch stehend heiß? Was sagt der Verkäufer, den du ja offensichtlich gut kennst? Wurde er bei ihm auch heiß?

Ich habe halt leider nur ne Couch und keinen Tisch. Ja, ist wohl bei ihm auch passiert.. 

 

Pcarter
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Ich habe halt leider nur ne Couch und keinen Tisch. Ja, ist wohl bei ihm auch passiert.. 

Kannst du mal testen wie warm er wird wenn du ihn statt direkt auf die Couch auf ein Tablett (Küche nicht Android oder ios:imp:) stellst?

Den Laptop, nicht den Verkäufer.

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

@Pcarter...

Eine Frage: Müsste es einen Unterschied geben? 

Pcarter
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

@Pcarter...

Eine Frage: Müsste es einen Unterschied geben? 

Wenn der Laptop die Luft an der Unterseite ansaugt, hat er normalerweise sogenannte Standoffs. Die sorgen dafür, dass zwischen den Lüftungsschlitzen am Boden und der Standfläche ein Luftstrom entstehen kann. Auf weichen Oberflächen sinken diese Standoffs ein, und die Lüftungsschlitze sind dicht. Dann kommt keine Kühlluft im Rechner an.

Also ja, vorausgesetzt an der Unterseite sind Lüftungsschlitze, sollte die Kühlung wesentlich effektiver funktionieren.

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ah okay, verstehe. Dankeschön...

Kygo
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb BerlinerMaedchen:

Hallöchen..

Ich habe mir gestern in gebrauchten Laptop gekauft. Das Teil läuft wirklich gut,bis auf eine Kleinigkeit. 

Er ist gestern bereits nach einen paar Minuten heiß geworden. Was mir wirklich Sorgen bereitet, denn man liest ja einiges im Netz. Ich habe bereits beschlossen, einen Experten drauf schauen zu lassen. 

Die Frage ist jetzt: Kann ich etwas tun, um das zu ändern? Zum Beispiel so Laptopständer oä.? 

Vielleicht für viele eine doofe Frage. Aber ich und Computer...

Für Hilfe wäre ich euch wirklich dankbar. 

Hallo, 

du kannst mich gerne auf PN anschreiben. ich mache seit über 20 Jahren IT-Service-Dienstleistung und habe schon einige Laptops und PC in meinem Leben gesehen, geöffnet usw. Siehe zu, das dein Gerät diesen Hitzestau nicht mehr hat. Lasse das Gerät richtig säubern, soweit demontieren und mit Pressluft kurz rein. Vom Fachmann machen lassen. Die Leitpaste kann man erneuern und sollte man auch, aber nur bei einer Demontage des Lüfters. Sinnvoller ist es auf jedem Fall bei einem gebrauchten Gerät. 

Wenn das Gerät anschließend nicht leiser und ruhiger der Lüfter arbeitet, dann solltest du mal dir dein Betriebssystem Windows genauer anschauen, inwieweit die Prozessorauslastung (Taskmanager aufrufen) im Leerlauf sich auswirkt. Eine zu hohe System-Auslastung und ein Hitzstau verheißen nichts gutes. Es leidet der Chipsatz und die Grafikkarte onBoard gewaltig. Festplatten halten auf Dauer auch die Hitze nicht aus. Ich hoffe, das dein OS (Windows 7, 8.1. oder 10) vorher komplett neu aufgesetzt worden ist und auch virenfrei ist. 

WeiblicherMensch
Geschrieben

wahrscheinlich ist der kühler verdreckt , so kann keine richtige zirkulation mehr stattfinden

 

Pcarter
Geschrieben

Ich möchte ausdrücklich davor warnen, den Lüfter im eingebauten Zustand mit Druckluft oder Staubsauger zu reinigen. Dies kan zu irreparablen Schäden führen. Das Lüfterrad sollte beim abblasen/-saugen immer blockiert werden. Sonst funktioniert der Lüftermotor nämlich als Generator und erzeugt eine unkontrollierte Spannung.

  • Gefällt mir 3
Kygo
Geschrieben
vor 38 Minuten, schrieb WeiblicherMensch:

wahrscheinlich ist der kühler verdreckt , so kann keine richtige zirkulation mehr stattfinden

 

Das ist absolut korrekt. Zudem werden unter Umständen, je nachdem wie das OS zusätzlich abgesichert ist auch entsprechende Schädlings-Software (Viren, Spyware, Adware, Malware, etc) im Hintergrund aktiv. Also bei einer dauerhaften Prozessorauslastung über 50% im Leerlauf (Windows gestartet inkl. der Standard-Programme und deren im Hintergrund laufenden Programme) würde ich mir zusätzlich schon Sorgen machen. Ein Windows System darf oder sollte im Leerlauf nicht mehr als 5 -10 % Prozessor-Systemauslastung haben. Wenn es zu sehr schwankt oder noch höher, dann laufen da ein oder mehrere Programme, die auf dem Gerät nichts zu suchen haben. 

Pcarter
Geschrieben

Eine Möglichkeit wäre hier ein Lifesystem von CD oder USB zu booten, um ein Softwareproblem auszuschließen. Ich benutze z.B. KNOPPIX (Vorsicht Schleichwerbung).

Kygo
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Pcarter:

Eine Möglichkeit wäre hier ein Lifesystem von CD oder USB zu booten, um ein Softwareproblem auszuschließen. Ich benutze z.B. KNOPPIX (Vorsicht Schleichwerbung).

Kann man machen, geht auch. Um zusätzlich Hardware Probleme auszuschließen gerade bei gebrauchten Geräten nutze ich ein sehr umfangreiches, teures Programm (für alle OS)  aus den USA. Dessen Namen ich hier nicht nennen möchte. Damit finde ich jeden Hardwarefehler aller angeschlossenen, internen Bauteile und Geräte. Für einen Endanwender ist das zu kompliziert. 

Bicolour
Geschrieben

@BerlinerMaedchen  mein alter Lappi meckert auch bei der Hitze und ein neuer ist schon geraume Zeit fällig. Ich hab wenig Ahnung von Hardware, behelfe mir aber auch mit dem absaugen der Lüftungsschlitze und stell ihn auf einen waagerechten festen Untergrund. Weiterhin verwende ich zweckentfremdet popelige blaue Kühlakkus für eine Kühltasche und pack die unter die Ecken. Kühlt also und verschafft dem Lappi auch mehr Luft zum zirkulieren für untendrunter (so, als würdest du dein Röckchen lupfen). Sicher keine Ideal- und Dauerlösung, aber funzt.

Engelschen_72
Geschrieben

@BerlinerMaedchen...

ich bin ja auch so ein Computer-Blondchen :flushed:

Hab mal gegoogelt und bei Chip.de Tips gefunden...

https://praxistipps.chip.de/laptop-wird-sehr-heiss-was-tun_33206

Wenn ich das richtig gelesen habe, dann hast du noch Garantie auf das Gerät? Dann würde ich den Verkäufer aufsuchen, bevor ich da selber "rumdoktor".

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Guten Morgen,nach einer bescheidenen Nacht...

Ich danke euch für eure Tipps. Absaugen? Mag sein, dass das hilft. Ich möchte aber dennoch einen Profi drüber schauen lassen. Einfach um zu schauen, ob da nicht noch was anderes der Grund sein könnte. 

Den Verkäufer habe ich bereits kontaktiert. Und warte auf Antwort. 

 

LG 

 

 

 

fanderwalke
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden, schrieb Pcarter:

Ich möchte ausdrücklich davor warnen, den Lüfter im eingebauten Zustand mit Druckluft oder Staubsauger zu reinigen. Dies kan zu irreparablen Schäden führen. Das Lüfterrad sollte beim abblasen/-saugen immer blockiert werden. Sonst funktioniert der Lüftermotor nämlich als Generator und erzeugt eine unkontrollierte Spannung.

1. Genau so wird es gemacht, Lüfter blockieren (mit einem nicht leitenden Gegenstand z.B.: Strohhalm) und dann auf höchster Staubsaugerstufe und entsprechender Düse direkt an den Lüftungsein(aus)lässen absaugen. Oder optional mit Druckuftspray aus dem Computerhandel durchpusten.

2. Ob der Laptop zu heiß ist oder nicht kann man subjektiv nicht pauschal beantworten. Das ist von Prozessor zu Prozessor verschieden was u.A. an der Konstruktion der CPU selbst liegt. Die Intel Haswell Reihe z.B.: wird sehr heiß das wäre dann aber normal.

3. Schau mal wie hoch die CPU Auslastung so ist, hat die CPU nicht viel zu tun sollte die Temperatur auch nicht durch die Decke gehen.

4. Wenn du nicht am Tisch sitzt dann benutze eine stabile ebene unterlage für deinen Laptop z.B. ein Holzbrettchen, so verhinderst du termische Isolation des Laptops.  

5. Da es ein gebrauchter Laptop ist, kann es auch durchaus sein das die Wärmeleitpaste nicht mehr ihren Dienst tut oder das der Kühlkörper nicht mehr optimalen Kontakt zur CPU hat, in dem Falle sollte diese erneuert werden von jemandem der es kann - das wäre aber die aller letzte Option die erst zum tragen kommen sollte wenn die Punkte 1. ; 2. ; 3. und 4.schon ausgeschlossen / umgesetzt wurden. 
 

Zu guter letzt schau mal hier ob deiner dabei ist - die haben oft Temperaturangaben bei ihren Tests dabei: https://www.notebookcheck.net

Generell würde ich sagen dass man sich bei Laptops nicht all zu verrückt machen sollte was die Temperatur angeht, solange man nicht gerade 80°C bis 90°C Kerntemperatur hat, ist es in den meisten Fällen nicht zwingend notwendig aktiv zu werden.

 

LG 

bearbeitet von fanderwalke
Ergänzung
  • Gefällt mir 1
×