Jump to content
Nitrobär

Das Minenfeld der Online-Gespräche und Diskussionen

Empfohlener Beitrag

Nitrobär
Geschrieben

Bei rein schrift-verbalem Austausch kommt es immer wieder zu Gesprächspartner oder user- Interpretationen meiner Äusserungen ,

die zwar oft durchaus möglich sind , ich aber so gar nicht auf dem Schirm hatte .

Bei offensichtlichen Mehrdeutigkeiten bemühe ich mich schon um eine wirklich exakte Wortwahl ,

aber im Normalfall schreibe ich ohne wirklich jede Interpretationsmöglichkeit im Vorfeld ab zu klopfen und

in weiten Teilen eben auch so wie es in meine sozio-kulturellem Umfeld ( Ruhrgebiet ) üblich ist .

Die Frage dazu :

Sollte man also mehr oder weniger " frei Schnautze " schreiben oder möglichst komplett durchdacht ? 

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Zumindest hier ist das völlig egal. Was du hier schreibst, wird sowieso zu 80% negativ interpretiert um es dir anschließend zum Vorwurf machen zu können. Selbst Richtigstellungen bringen nichts, weil es da an manchen Stellen einfach an den nötigen Kompetenzen und Kapazitäten fehlt. ;) Also, mach am besten alles genau so, wie du es auch sonst machen würdest.

bearbeitet von mindgame83
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ich finde schon, dass man merken kann, dass du Dir wirklich Mühe gibst "bestmöglich" zu formulieren. Dennoch liest jeder Einzelne Deinen Beitrag nach seinem persönlichen Hintergrund, gemachten Erfahrungen und natürlich der Tagesform. Diese Filter machen nun einmal, dass am Ende das verstanden wird, was dem Leser entspricht. Es ist einfach so...nicht alle werden Dich verstehen. Sender und Empfänger passen nicht immer zusammen.
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Daccord, ist ein großes Problem. ... nur rauchzeichen sind eindeutiger
696JayGreen
Geschrieben
If u can be the creep, DON'T be the creep. Der Rest ist so individuell wie Menschen nunmal sind.
696JayGreen
Geschrieben
If u can be the creep, DON'T be the creep. Der Rest ist so individuell wie Menschen nunmal sind.
Antioxidant
Geschrieben
Ich versuch's ja meistens durchdacht. Das verhindert auch, dass ich all zu schnell rumpöbel, auch wenn manche Beiträge noch so dämlich sind und mir manch ein User so richtig gegen die Sacknaht geht. (Das war jetzt mehr oder weniger frei Schnauze.. :D )
  • Gefällt mir 3
WeiblicherMensch
Geschrieben (bearbeitet)

mir wäre es lieber wenn einer frei schnauze redet, bei anderen hab ich die online-erfahrung gemacht, dass manche gut durchdachte  blender sind.

bearbeitet von WeiblicherMensch
  • Gefällt mir 3
SevenSinsXL
Geschrieben

Ich bin für "frei Schnauze", weil das am ehrlichsten ist. Ganz schrecklich finde ich Leute, die gebildet tun, mit falsch benutzten und falsch geschriebenen Fremdwörtern um sich werfen und rumschwafeln, ohne wirklich etwas zu sagen. Und hinterher alles, was man selber gesagt hat, gegen einen verwenden.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Willkommen im Internet! Stilmittel wie Ironie (Sarkasmus, etc. ) sind nun einmal nicht in der geschriebenen Sprache abbildbar und so kommt es relativ schnell zu Missverständnissen. Wenn du dann noch einen Menschen erwischt, der ohnehin jedes Wort "auf die Goldwaage" legt, hast Du echt ein Problem. Dann wird nämlich schnell beleidigt, gezankt und gezetert weil die Person etwas in Deine Worte interpretiert, was man selbst gar nicht geschrieben oder gemeint hat. Erst kürzlich rief mich eine Dame von hier nach einer Nachricht an und meinte, sie müsse mich erst einmal primitivst am handy beleidigen, nachdem offensichtlich die Nachricht komplett fehl interpretiert wurde. Ich habe das handy einfach beiseite gelegt und mich Wichtigerem gewidmet während sie weiter schimpfte. Wer mich missversteht oder missverstehen möchte, ist ohnehin nicht die Richtige für mich. :-)
  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Nitrobär:

 

Sollte man also mehr oder weniger " frei Schnautze " schreiben oder möglichst komplett durchdacht ? 

 

so wie de fühlst

Referate sind oft auch in sich unlogisch

Nitrobär
Geschrieben

Na für mich hab die Frage weitesgehend beantwortet ,

mich interessiert trotzdem ob auf Nummer sicher gegangen werden sollte ,

oder lieber das Risiko eingegangen wird das es eben zu den mögliche Fehlinterpretationen kommt,

die ja auch so gut wie immer negativ sind , bis hin zum Kontaktabbruch . 

Wobei Das jetzt hier zumindest auch eher ein " Männerproblem " ist . 

in10thief
Geschrieben

Durchdacht zu schreiben, schadet nicht. Außerdem sehe ich es als eine Frage des Respekts darauf zu reagieren, was ich lese und nicht darauf, was ich daraus bastle.

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

@in10thief

Ich denke es ist eigentlich unausweichlich das beim Lesen auch interpretiert wird ,

 bis hin zum Tonfall der Aussage .

Da ist für mich eher entscheidend ob daraus sofort ein " Urteil " erfolgt ,

oder man sich , dieser zumindest für mich geltende Tatsache bewußt ist und lieber noch mal konkret nachfragt ,

ob das was man verstanden hat auch wirklich so gemeint war .

  • Gefällt mir 1
in10thief
Geschrieben

Klar wird interpretiert aber es gibt hier so Kandidaten (dich eingeschlossen), die interpretieren selbst dann fröhlich weiter, wenn sie darauf hingewiesen werden, dass diese Interpretation nirgendwo zu lesen ist ;)

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

@in10thief

Wenn Du Das sagst , ich bin mir dessen nicht bewußt und hätte dann gern ein Beispiel dafür .

( mir schon klar das Du jetzt kein´s mal eben nennen kannst , zumindest vermute ich Das ) 

Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb Nitrobär:

Na für mich hab die Frage weitesgehend beantwortet , mich interessiert trotzdem ob auf Nummer sicher gegangen werden sollte , oder lieber das Risiko eingegangen wird das es eben zu den mögliche Fehlinterpretationen kommt, die ja auch so gut wie immer negativ sind , bis hin zum Kontaktabbruch. Wobei Das jetzt hier zumindest auch eher ein " Männerproblem " ist . 

Da haben wir es ja schon: auf "Nummer sicher vs. Frei Schnauze" - die Wortwahl allein verrät doch schon, dass man (in dem Fall du) ggf. bei "durchdacht wirkender Wortwahl" gleich an die hier schon erwähnten "Blender" denkt.
Während andere automatisch von den Primitivlingen ausgehen.

Warum ist das so? Weil etwas, dass Person A schreibt, von Person B eben völlig anders wahrgenommen wird. Immer!

Das ist im Internet so, im Briefverkehr und selbst beim Gespräch auf der Straße. Weil Menschen unterschiedlich denken, unterschiedliche Erfahrungen mit sich bringen und wir alle unseren eigenen kleinen Kosmos im Kopf haben. Sinn jeglicher Kommunikation ist die Übertragung von Informationen. Der Weg kann also nur der sein, der zu einer möglichst genauen Übereinstimmung der Informationen bei A und B führt.

Was im Internet (insbesondere in Foren und Chats) eben aufgrund der hohen Anzahl zum Problem wird: denn wie ich als A mit B kommuniziere, wird von C und D völlig anders aufgenommen.
Man kann es nicht allen recht machen. Höchstens, wenn überhaupt, sich selbst.

Dennoch rate ich stets dazu, sich wenigstens mal vor dem Absenden durchzulesen, was man so geschrieben hat. Rücksicht und Ausdruck, Rhetorik oder Sarkasmus... alles entsetzlich relativ. Nicht zu vergessen, dass manche Menschen eben "Ehrlichkeit" mit "großer Fresse" und meist mangelndem Hirn gleichsetzen. Aber auch das ist nichts neues und wird auch morgen nicht anders sein... :confused:

  • Gefällt mir 1
eligor
Geschrieben
Hm.........ich Öse nicht viel von dir und ich teile nicht immer deine Meinungg, aber das, was Du schreibst, ist selbst für mich klar und deutlich. Ohne dir jetzt Honig ums Maul schmieren zu wollen, würde ich dich bitten, so authentisch wie bisher zu bleiben. Bei einem Missverständnis kann man ja im Zweifel nachfragen.
Nitrobär
Geschrieben

Hat es Relevanz ob es neu ist ?

Das es anders werden kann , leider in einer Richtung die ich als sehr negativ empfinde ist allerdings ein Fakt . 

Deine Interpretation von meinem "  frei Schnauze versus Nummer sicher " ist im Übrigen falsch und zwar gänzlich .:clapping:

@eligor

Die Nachfrager oder Nachfragerinnen sind aber nach meinen Erfahrungen eine kleine Minderheit .

Meist wird sich doch  aus dem grad geschriebenen eine Person gebastelt und die dann beurteilt .

Für Leute die eh schon Kontakschwierigkeiten haben dann schon ein Problem .

armerkerl
Geschrieben
Erst überlegen, dann schreiben, eventuell noch kontrollieren was man geschrieben hat
in10thief
Geschrieben

@Nitrobär Wenn du nach Threads suchst, in denen es um Bewertung/Abwertung geht, wirst du fündig.

Nitrobär
Geschrieben

@in10thief

Na Das kann hier mehr oder weniger aus jedem Thema gebastelt werden .

In Threads wo der der Ersteller um Bewertung bittet , bin ich einfach ehrlich und schreibe meine Meinung . 

ChubHeinz
Geschrieben
Hallo, ich stimme in10thief voll zu, und möchte noch etwas ergänzen. Eine ganz wichtige Regel für vernünftige Kommunikation oder gar Diskussion lautet: Rede, wenn du kompetent bist, oder schweige und lerne von den anderen. Und wenn ich mir nicht sicher bin, was der Sender (Nitrobär) damit gemeint hat, dann frage ich. In der Anonymität haben hier aber anscheinend einige die Respektlosigkeit (siehe Beitrag von in10thief) zu ihrem Hobby gemacht. Etliche Beiträge, welche ich hier im Forum lese, empfinde ich als aller unterste Schiene. Viele sind ja noch nicht einmal in der Lage dem Thema zu folgen, müssen aber unbedingt ihren Senf dazu geben. Und wenn euch ein Beitrag zu blöd vorkommt, dann ignoriert ihn doch einfach. Ich denke der weitaus größere Anteil der User hier sind alles ganz vernünftige und nette Menschen. Sie fallen bloß nicht so auf. Seid lieb aufeinander ;)
  • Gefällt mir 2
ChubHeinz
Geschrieben
PS: @Nitrobär Immer möglichst unmissverständlich schreiben
  • Gefällt mir 1
armerkerl
Geschrieben
Ach, jede Wort, welches Du äußerst kann interpretiert oder auch falsch verstanden werden. Ein Beispiel: Die Frau sitzt als Beifahrerin neben ihrem Mann im Auto und sagt: Es ist grün! Das Paar fährt auf eine Ampel zu. Was will die Dame dem Gatten mitteilen? Antwort a) gib endlich Gas sonst schaltet die Ampel um Antwort b) jetzt fahr doch nicht so schnell, die Ampel schaltet eh gleich um Antwort c) schau es ist Frühling, alles wird Grün Antwort d) mein Schwangerschaftstest hat sich grün gefärbt Antwort ........
  • Gefällt mir 2
×