Jump to content

Was haltet ihr von Erziehung Rollenspielen

Empfohlener Beitrag

Pastor2710
Geschrieben

Mich würde ja immer noch die Erziehung interessieren.... Wie wann und zu was

  • Gefällt mir 1
BedManBi
Geschrieben
darin habe ich auch schon einige Erfahrungen machen dürfen. Leider haben nur die wenigsten Frauen genug Fantasie und Ahnung jemanden zu führen und ihn zu seinem Spielzeug zu formen.
Geschrieben

Ich suche schon länger eine Frau die ernsthaft intresse an Erziehung hat einen Sklaven habe ich schon erzogen mich reizt jetzt eine Frau 

  • Gefällt mir 1
Tiger-HH
Geschrieben

Ich brauche und liebe es gepeitscht zu werden, wenn man mir die Augen verbindet, Fesseln zu spüren...

mondkusss
Geschrieben

einmal einen partner gehabt, der meinte das müsste mal ausprobiert werden...ich fand es hochgradig affig, albern und gekünstelt....auf weitere versuche verzichte ich dankend

ich finde meine "normale rolle" beim sex überaus befriedigend und muss mir nicht irgendwelche anderen ausdenken bzw in andere rollen schlüpfen

Dona_BS
Geschrieben

Wir lieben es ... nicht jeden Tag aber doch mehrmals im Monat wird der Cuckold ausgiebig gedemütigt und erniedrigt. Bevorzugt mit Zwangsmasturbation, NS, Feminisierung, Strapon, säubern von High-Heels mit der Zunge, etc.. Besonders geil wenn andere dabei sind und sich über ihn lustig machen.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Mit Rollenspielen an sich, habe ich es nicht so.
Wobei es sehr reizvoll sein kann, nach Festlegen der Regeln so etwas wie "Entführung" oder "Überfall" zu spielen. Die "Klassiker" wie Lehrer/Schülerin, Chef/Sekretärin, etc. geben mir persönlich nichts.

Da liebe ich den Aspekt der "Erziehung" und "Erniedrigung" schon mehr. Hierbei geht es mir primär darum, die gemeinsame Lust weiter zu entwickeln und zu vertiefen - z.B. das Blowjob-Ritual zur Begrüßung zu verfeinern oder die Vorbereitungen, die die Gespielin vorzunehmen hat, zu konkretisieren.

BIGCOCK-77
Geschrieben

Einfach nur der absolute Hammer!!!

Geschrieben

Habe nur etwas Erfahrung bis jetzt in der Sache Erziehung sammeln können, wo bei für mich dazu auch viel Vertrauen gehört. Sei es mit fesseln und so weiter. 

sexy_aischa
Geschrieben

Erziehungsspiele... Jaja, da liegt Frau gefesselt und hilflos ausgeliefert da und der Herr sieht sich lieber einen Film an :)

Scherz beiseite.

Ich bevorzuge dabei eher dominante Frauen, die können das in meinen Augen irgendwie besser, machen es erotischer, sind einfühlsamer - gut, teilweise auch rücksichtsloser, aber stets darauf achtend, gewisse Grenzen nicht zu überschreiten.

Dom's neigen sehr gerne dazu, die Grenzen der Sklavia weit zu überdehnen, wenn sie Todgeil sind.

  • Gefällt mir 2
spankingpaar_nw
Geschrieben

Ich bekomme oft Dresche und ich liebe es

  • Gefällt mir 1
BondagePaar
Geschrieben
Am 3.8.2018 at 21:08, schrieb Milf_Tanja:

Hat wer von euch schon Erfahrungen mit Erziehung Rollenspielen gemacht? 

Spanking und ähnliche Dinge.... hat es euch gefallen euren gegenüber zu demütigen und gefügig zu machen? 

87825A6D-72B4-45CC-802E-B4A457612B6D.jpeg

Wir glauben BDSM spielt man nicht. BDSM lebt man. Oder eben nicht. 

Und Erziehung halten wir für eine Fiktion. Bei uns geht es darum dem anderen zu ermöglichen seine dunkelsten Fantasien auszuleben. 

  • Gefällt mir 2
shatter7
Geschrieben

Ohne diese "Rollenspiele" zwischen mir und meinem Herren würde mir etwas fehlen ...

 

BeiMarcus
Geschrieben

Ich frag mich immer, warum man unbedingt ein Rollenspiel dafür benötigt. Mich macht es einfach geil, wenn meine Gespielin leidet und ich merke, dass ihr dabei einer abgeht. Thats it. Mehr brauch ich nicht.

Bei Ansprachen wie "Meister", "Herr" oder "Lehrer" komme ich mir irgend wie veralbert vor. Ich weiß wer ich bin und brauche solch einen albernen Quatsch nicht.

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb BeiMarcus:

Bei Ansprachen wie "Meister", "Herr" oder "Lehrer" komme ich mir irgend wie veralbert vor. Ich weiß wer ich bin und brauche solch einen albernen Quatsch nicht.

so wie du es geil findest die reaktionen auf schmerz bei jemanden zu sehen, finden andere ansprachen wie zb 'herr' geil. er und ich zb sind solch lustigen vögel. das kannst du natürlich albern finden, aber so eine bewertung find ich persönlich auch  putzig, so von bdsmer zu bdsmer. *gg*

sexy_aischa
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb BeiMarcus:

Bei Ansprachen wie "Meister", "Herr" oder "Lehrer" komme ich mir irgend wie veralbert vor. Ich weiß wer ich bin und brauche solch einen albernen Quatsch nicht.

Also wenn ich einen Dom mit Herr, Meister oder Herr Lehrer anspreche, dann kannst Du Dir sicher sein, dass es etwas spöttisch - mindestens aber ironisch - gemeint ist.

Am liebsten drücke ich mich aber so aus:

"Seine Exzellenz sollten bedenken, dass sie als seine Freundin zu ihm spricht" :D

(Und auch das ist eher humorvoll gemeint - ist ja nur etwas Abwechslung)

BeiMarcus
Geschrieben

Um es es mal klar zu stellen: Das Topic ist: "Was haltet ihr von Erziehung Rollenspielen"

Das habe ich, so denke ich, deutlich zu verstehen gegeben: Überhaupt nichts.

Schon lustig, wenn man hier darauf vorwurfsvoll reagiert. Das mag an meiner arroganten und überheblichen Art liegen. Das ist aber wiederum mein Prinzip :smirk:

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb BeiMarcus:

Schon lustig, wenn man hier darauf vorwurfsvoll reagiert.

iwo, kein vorwurf. Ich find's wirklich einfach nur putzig. kann ja verstehen, das andere das mit der sexuallisierten anrede albern finden. wenn's euch nicht gäbe, würde es mich wohlmöglich nicht so ballern. :)))

Nitrobär
Geschrieben

Ist nicht Meins , aber der Sub eine bestimmte Rolle zu zuweisen macht manchmal erzieherischen Sinn . 

Geschrieben

Solange ein Rollenspiel ein Spiel bleibt, kanns Spaß machen

:dancer: :dancer:

:collar:

Mystic64
Geschrieben

Meine kleine Mäuse lieben es vorgeführt zu werden .

Und als Belohnung dürfen sie dann auch ihren spass haben was dann mir wieder spass bereitet 

Alles ist ein nehmen und geben.

BULL-77
Geschrieben

:whipping:...Diese Rollenspiele sind für mich schon oskarverdächtig, einfach Hammer die Partnerin zu dirigieren u.v.m...:twofingers:

×