Jump to content
Wolle67

Geile neue Welt

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Seit Wochen, nein seit Monaten beschäftigte ich mich nun schon mit neuen Erfahrungen. Irgendwie war im normalen Leben alles eingefahren. Der ewige kampf im job kostete Nerven ohne Ende. Die ständigen Probleme und der Stress gaben ein Übriges. Nun, meine Frau hatte sich verändert. Mit nun 42 hatte Sie leider auch körperlich etwas verloren, was aber nichts an unserem gemeinsamen Sex veränderte. Nach wie vor liebte ich die Empfindsamkeit Ihrer kleinen, jedoch geilen Titten! Und an der Reaktion Ihrer heißen Pussi, die mit triefender Feuchtigkeit reagiert, sobald ich sie reize (Daumen bis zum Anschlag hinein, dann den Zeigefinger folgen lassen, und sobald der Ringfinger in Ihrer Rosette versenkt ist, alles nur kreisen lassen!) war auch nichts auszustzen.
Doch das Leben frustrierte und irgendwie hatte ich das Gefühl. das dies doch nicht alles sein konnte.

Schon seid jeher interessierten mich Pornographie und auch der Hang zur Mastrubation, oder auch das Verlangen nach mehr als nur einer (m) Partner beim Sex. Doch dies waren Dinge, die mit meiner Frau nicht realisierbar schienen, teils traute ich mich nicht, es mitzuteilen, teils war bei meinen Mitteilungsversuchen die Reaktion einfach zu skeptisch!

Außerdem gab es auch Alltagsprobleme zwischen uns! Seit Jahren! Immer das Selbe......wo sollte das nur Enden?


Geschrieben

Nun gut. Ich hatte mich also mit vielen Dingen beschäftigt! Hatte Pläne geschmiedet...und fallen gelassen. Nunb waren wir wieder in einer echten Kriese. Und ich hatte Verlangen. Inzwischen hatte ich den Traum. zu zweit in einen Swingerclub zu gehen, begraben.
Da las ich von Pornokinos. Das sich dort Paare während eines pornofilmes lieben......und anmdere daran Teilahaben lassen. Ich schrieb auf eine Annonce hin, bekam eine Einladung, aber schaffte es nicht. Zeitlich tatsächich, aber irgendwie war ich auch froh, traurig und froh....denn ist das fremdgehen?

Nun gut, weitere Wochen vergingen, der Traum blieb......was geht da, im Pornokino? Wann ist der rechte Zeitpunkt? Alles war durcheinander in mir.
Doch dann kam der Tag! Alles in der Firma lief mal wieder total durcheinander, Stress pur! Eigentlich war es einer der wenigen Tage, wo ich keinen Gedanken an wilden und hemmungslosen Sex regte. Dann rief kurz vor 17:00 Uhr meine Frau an: "Schatz, ich komme heute nicht vor 22:30 nach Hause, meine Freundin holt mich von der Arbeit ab, wir gehen ins Kino!".

Da dachte ich mir noch nichts bei, aber als ich gegen 17:30 nach Hause fuhr, änderte sich das. Auf einmal regte sich in mir der geile Schmacht und ich fuhr nicht direkt nach haus sondern zum Novum und schlenderte zunächst durch die Abteilungen.

Dann fasste ich mir ein Herz und löste, in der Erwartung ines totalen Flops, ein Ticket zum Pornokino!


Geschrieben

Ich betrat das Kino, und wurde zunächst bestätigt. In der obersten Reihe saßen zwei kichernde Teenies. Etwas tiefer saß ein älterer Herr, der sichtlich mit sich selbst beschäftigt war. Unten saßen noch drei Herren in meinem Alter. Ganz links in der ersten Reihe saß tatsächlich ein Pärchen, das zwar schmuste, aber das war es auch.
Es lief gerade ein Gina WSild Film. Ginas dicke Titten wackelten kräftig im Bild während Sie einen Sandwichfick verpasst kam. Ich setzte mich in die 2. Reihe und wartete.


Geschrieben

Zunächst einmal passierte nichts, außer, das ich einen ziemlich harten Schwanz bekam, als ich die Großaufnahme von Ginaa Votze zu sehen bekam, die unter der Bearbeitung von drei Fingern ziemlich freucht wurde. Meiun harter Schwanz fühlte sich unwohl in der Hose, also lockerte ich den Gürtel und holte die Tempos heraus. Dann fasste ich tief in meinen Schritt, bei diesen Bildern muisste ich meinen Hammer berühren.
Dabei bemerkte ich gar nicht, wie sich eione Dame neben mich setzte. Sie muss wohl so um die 45 gewesen sein, hatte ziemlich große Brüste und war nicht wirklich schlank.


hrend sich Gina auf der Leinwanmd 2 großen Schwänzen hingab, konnte ich nicht mehr und holte meinen Schwanz heraus. Ich wähnte mich ja unbeobachtet.
Also knöpfte ich meine Hose auf und sofort sprang mich meine Latte an. Ich begann meine Eichel zu massieren. Während ich dies genüßlich tat, sprach mich auf einmal von der Seite eine weibliche Stimme an:"Soll ich das nich für Dich tun?" Verdutzt schaute ich zur Seite. Es blitzten mich zwei dunkle Augen an und ich schaute auf zwei große Tittenberge!

"Lass mich es tun" raunte sie........ich war verwirrt!


Geschrieben

Meine Verwirrung nutzte Sie aus, ich konnte nichts entgegnen, denn sie hatte schon Ihre Hand an meinem Schaft! Langsam wichste Sie meinen oihnehin schon harten Schwanz. Dann kniete sie vor mir, raunte:"Lang an meine Titten, Süßer!" und schon waren Ihre Titten freigelegt und Ihr Mund an meiner Eichel.
Während Gina oben gerade zum dritten Mal kam saugte die Unbekannte an meinem Schwanz und meine Hände kneteten Ihre immensen Tittenberge. Als ich an Ihren Nippeln zog, quiekte Sie und raunte: "Nimm sie härter!".

Ich genoss tatsächlich Ihren Blow-Job, Und als ich richtig kräftig an diesen dicken, fetten Titten zog, kam es mir so häftig, das ich Ihr in den Mund spritzte, ohne das Sie hätte alles aufnmehmen können. So lief Ihr mein Sperma aus dem Mund über die Tittenberge.

Das schien Ihr zu genügen, denn sie wischte sichj ab und verließ den Saal.

Mein Gott, dachte ich, soviel hätte ich nicht erwartet.....


Geschrieben

Und.....wollt Ihr wissen wie es weiter geht?
Fortsetzung folgt.......


pepsix
Geschrieben

ja klar doch


Geschrieben

Natürlich mußte ich auch meinen hartren, gerade leer gelurschtenb Schwanz abputzen. Das tat ich auch. Oben b ekam Gina gerade eine Sektflasche in die Muschi geschoben. Vor Ihr stand eine schwarze Frau, mit großen Titten, die gerade eetwas Natursekt abschoß. Ich begutachtete meinen Schwanz, er war befriediigt, aber wollte nicht abschwellen. Also beschloss ich zu bleiben.
Genüßlich betrachtete ich, wie die Sektflasche den Eingang wechslte. In der Großaufnahme sah man Ihren weit geöffneten Arsch, währeend ein Finger Ihre Muschi spreizte. Dann ging der Zoom auf Ihre harten Nippelo, ebenso hart wie mein Schawanz!

Ich wichste das Biest, während si9ch unbemerkt vor mir ein Paar hingab. Sie war ca. 37 Jahre, Körbchengröße D. sie trug (was noch an Ihr war) einen Ledermini. eine Nylon (zerissen) und einen schwarzen Spitzen BH unter einer geöffneten Bluse. Er, ca. 45, etwas Korpulent, hämmerte seinen harten Schwanz tief in Ihre Votze und umklammerte Ihre Titten.

Als ich Sie bemrkte, war sein Schwanz gerade in Ihr Arschlosch gewchselt und er vögelte Sie in andere Sphären. So sah ich sie da liegen! Ihre Tittenberge quollen aus dem viel zu engen BH. Darauf wichste ich erst mal meinen Schwanz!

Nach ein oder zwei überlegensphasen ging ich zu den beiden hin!


Geschrieben

"darf ich die geilen Titten Deiner dame bearbeiten?" Hörte ich mioch fragen! "Nun tu es schon", hörte ich als antwort. Also bearbeitete ich di Titten dieser geilen Maus, während inzwischen eine andere Pornodarstellerin es auf der Leinwand besorgt bekam.

Während ich diese geilen Tittenberge mit den Händen und meinemn Zähnen bearbeitete, zog auf einmaal eine Hand an meinem Schwanz.

Meine geile Blaspartnerin war zurück und zog soich mein wieder hartes Blasstück in den Mund.

Fortsetzung folgt......


Geschrieben

Hallo,
warte auf die Fortsetzung.
Geil geschrieben.
Freue mich schon auf weiteres

Grüße weisshorn


karambesi
Geschrieben

Na ich bin so was von begeistert


×