Jump to content
Tom-Rider

Verständnisfrage!!!????

Empfohlener Beitrag

Tom-Rider
Geschrieben

Hallo zusammen,
wie verhalte ich mich, wenn ich auf einen PP komme wo gerade gefickt wird und ich mitficken möchte, ohne die fickenden zu stören, sie mich aber wahrnehmen???
Ich kann ja schließlich nicht an die Scheibe klopfen und fragen, ob ich mitficken kann!?!?
Oder doch??

Gruß Tom


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

...
Ich kann ja schließlich nicht an die Scheibe klopfen und fragen, ob ich mitficken kann!?!?
Oder doch??

Gruß Tom




Doch kannst du.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Doch kannst du.



Hi,
wir verkehren nicht auf Parkplätzen, aber wenn jemand unaufgefordert an die Scheibe klopfen würde wäre das für mich ein Grund abzubrechen.

Es ist ja wohl so das Paare die auf einem Parkplatz vögeln gesehen werden möchten, sich aber nicht immer Mitficker wünschen.
Wenn sie allerdings möchten das ein Zuschauer mitmacht dann nimmt ma wohl Augenkontakt auf und dann sollte daraus zu erkennen sein das Mann mitmachen darf.

Gruß Gaby


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MOD-Meier-zwo
Geschrieben

[mz]ich glaub, es gibt/gab mal hier einen Ratgeber Blinkzeichen auf Parkplätzen und ihre Bedeutungen, ich bin aber ehrlich gesagt zu faul zu suchen

MOD-Meier-zwo
Team poppen.de


[/mz]


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuthein
Geschrieben

[mz]ich glaub, es gibt/gab mal hier einen Ratgeber ...


Ja, gab es

Da standen so Sachen wie

Das Verhalten als Solomann

Was ist richtig und was sollte unbedingt vermieden werden, wenn man auf einem Parkplatz ankommt?

Als Anfänger hat man das Problem das man die Szene nicht kennt und überhaupt nicht weiß, wie man Kontakt bekommt. Auf den Plätzen passieren dadurch bereits einige Fehler und so fällt man unweigerlich unangenehm auf. Um erste Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln, sucht man sich einige Plätze aus, die man sich tagsüber ansieht und dann ab Einbruch der Dunkelheit anfährt. Wenn die Plätze sehr dunkel (unbeleuchtet) sind, dann schaltet man beim Eintreffen auf Standlicht um, um bereits Anwesende nicht mit dem hellen Scheinwerferlicht zu blenden. Besonders störend ist Scheinwerferlicht auch dann, wenn bereits irgendwo etwas laufen sollte.
Die restlichen Meter, bis man das Fahrzeug abstellt, kann man im Schritttempo fahren und sich selbst einen ersten Eindruck machen. Sollten bereits andere Fahrzeuge dort stehen, dann parkt man mit einem gewissen Höflichkeitsabstand. Insider erkennen sofort daran, dass jemand kommt der zumindest weiß was auf diesem Platz passiert und sind mehr als froh das ihre Augen nicht durch helles Scheinwerferlicht geblendet werden. Es ist zweckmäßig den eigenen Wagen so zu parken, dass man selbst viel sieht und gleichzeitig auch schnell wieder wegfahren könnte, ohne großartig am Lenkrad kurbeln zu müssen. Es wäre jedoch völlig falsch den Parkplatz mit Fernlicht auszuleuchten oder direkt neben einem wartenden Pärchen zu parken!


Hören ist wichtig
In der Dunkelheit sieht man nicht viel, wenn man gerade auf einem dunklen Platz angekommen ist. Die Augen brauchen eine ganze Zeit, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen und werden immer wieder durch andere Lichtquellen gestört! Aber hören kann man genug! Das Radio bleibt aus und wenn man im Auto sitzen bleibt, öffnet man die Seitenscheibe. Unterhalten sich irgendwo Leute? Hört man vielleicht ein leises Gestöhne oder sonstige Lustlaute? Verdächtig ist es immer, wenn mehrere Personen irgendwo zusammen stehen und es dabei sehr ruhig ist! Dann kann es sein, dass bereits etwas läuft!


Kontaktbereitschaft erkennen und signalisieren!
Bei diesem Thema wird es schwierig, denn es gibt keine allgemein verbindliche Regel. Wenn der eigene Wagen abgestellt ist, ist es eine höfliche Geste wenn man die eigene Innenbeleuchtung für einige Sekunden einschaltet. Bereits Anwesende erkennen dann, wer dort gekommen ist und wie viele Personen in diesem Auto sitzen. Völlig falsch ist es übrigens, mit mehreren Männern in einem Auto anzukommen. Das macht sofort einen schlechten Eindruck, besonders bei den evtl. schon anwesenden Paaren. Zuerst verschafft man sich selbst einen Überblick. Wie viele Autos sind dort? Wer sitzt in diesen Autos oder steht daneben? Was haben die Autos für Kennzeichen? Sind bereits Paare da? Läuft vielleicht schon etwas? Wenn es das Wetter erlaubt, steigt man aus seinem Auto aus und bleibt in der Nähe seines Wagens stehen, bis sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben. Der erste Kontakt ergibt sich meistens mit anderen wartenden Männern. Denen kann man zwar Fragen stellen, aber hierbei sollte man nicht zu neugierig auftreten. Bohrende Fragen sind nervtötend. Und man sollte auch nicht allen Aussagen trauen, die man dort zu hören bekommt. Wenn also jemand erzählt, dass auf dem Platz schon seit Wochen nichts mehr los ist, dann sollte man sich fragen warum dieser Mann denn dort steht und selber wartet. Es gibt unter den Männern ein gesundes Konkurrenzdenken. Wirklich nützliche Infos bekommt man nur dann, wenn man sich häufiger sieht und die Insider merken das man wirklich ein Interesse am Geschehen hat. Das dauert einige Zeit und man sollte nicht zu viel Infos erwarten, wenn man selber gerade Neuling ist. Wichtig ist, dass man Zeit mitbringt, denn wenn man nur fünf Minuten auf einem Platz steht und wartet, dann wird in dieser Zeit auch nichts passieren. Je besser man den Parkplatz und seine Besonderheiten kennt, umso größer sind die Kontaktchancen. Wenn Paare angefahren kommen, dann sollte man ihnen Gelegenheit geben, sich an die Situation zu gewöhnen und nicht sofort auf das Auto losstürmen. Einige Minuten Wartezeit sind gut angelegt. Man achtet auf das Nummernschild, klammert Liebespaare und Fremdgänger aus, und lässt vor allen Dingen die Hose zu, wenn man sich einem Paar nähert. Meistens sieht man dann das Glühen von Zigaretten in der Dunkelheit. Es gibt Paare, die selber aussteigen, aber viele bleiben in ihren dunklen Autos sitzen. Kontaktsignale kann ein eingeschaltetes Standlicht, die Innenbeleuchtung oder das Parklicht sein. Es kann die Lichthupe (auch Bremslicht) sein oder auch ein farbiges Tuch an der Radioantenne. Farbige Tücher sind allerdings bei Dunkelheit schwer zu erkennen und als Kontaktsignal ungeeignet! Es ist gut, intensiv zu beobachten und nach einiger Wartezeit kann man sich dem Wagen vorsichtig nähern. Dabei bleibt die eigene Hose zu! Man geht in einem gewissen Abstand am Wagen vorbei, macht sich so bemerkbar und versucht selber etwas zu erkennen. Mit etwas Glück wird man angesprochen oder man geht vorsichtig an das Seitenfenster heran. Ein freundliches guten Abend schadet nicht, wenn das Fenster geöffnet ist und schon ist man fast im Gespräch! Es kommt nun auf den eigenen Instinkt an. Es gibt Paare, die vorher ein kleines Gespräch wollen, es gibt welche die sich nur zeigen wollen und es gibt auch welche, wo es sehr schnell zur Sache gehen kann. Manchmal bleibt es auch nur bei einem Gespräch! Die Hose bleibt immer so lange zu, bis sich entweder in dem Auto etwas tut oder sich eine Situation ergibt, wo die Dame etwas sehen oder machen möchte. Es ist absolut keine Schande, wenn man einem Paar offen und ehrlich sagt, dass man Anfänger beim PP-Sex ist! Vernünftige Leute stellen sich darauf auch ein!


Hose auf oder zu?
Die Hose bleibt so lange zu, bis sich bei einem Pärchen selber etwas abspielt oder bis man dazu aufgefordert wird die Hose zu öffnen oder die Dame es selber tut!
Zugegeben, es gibt einige Frauen die es mögen, wenn mehrere Männer um den Wagen stehen und dabei selbst Hand an sich legen. Aber das sind Ausnahmen! Es gibt auch Zivilwagen der Polizei und die werden es sich nicht nehmen lassen eine Anzeige wegen sexueller Belästigung zu schreiben! Das bedeutet riesigen Ärger! Viele Plätze werden von der Polizei kontrolliert und dabei werden auch Zivilwagen eingesetzt! Teilweise sitzen auch Polizistinnen mit im Wagen. Schließlich treiben sich auch Behördenvertreter im Internet herum und man kann davon ausgehen, dass die Plätze bekannt sind. Eine gewisse Kontrolle ist auch gut, aber man sollte die Toleranz der Ordnungsbehörden nicht strapazieren. Sie wissen sehr genau, was sich dort tut und wenn alles in einigermaßen gesitteten Rahmen abläuft, dann drücken die auch die Augen zu! Es sollte übrigens immer nur ein Mann auf einen Wagen zugehen, um einen Kontakt zu knüpfen. Wenn sich hinterher herausstellt, dass die Frau etwas machen oder zeigen möchte, dann kann man immer noch hingehen und bekommt dann auch noch seinen Spaß. Es wäre aber völlig verkehrt, mit mehreren Männern auf einen Wagen zuzugehen, in dem ein Pärchen sitzt. Besonders die Frauen fühlen sich dann sehr bedrängt! Das kann auch dazu führen, dass ein Pärchen wieder verschwindet! Wenn irgendwo etwas läuft kann man immer noch näher herantreten, aber dennoch einen Abstand halten. Wenn mehr erwünscht ist, wird einem das auch signalisiert.


Was sollte man unbedingt vermeiden?
Wenn ein Paar einen Platz aufsucht, dort nur eine Runde dreht oder nach kurzem Aufenthalt wieder wegfährt, dann hat es seine Gründe dafür. Es ist garantiert zwecklos eine Verfolgungsjagd zu veranstalten. Das bringt ein Paar nur in Bedrängnis. Es ist auch verkehrt andere Solo-Männer per Handy darüber zu informieren, dass ein Pärchen in der Nähe ist. Wir haben noch nie begriffen was das soll! Es ist auch verkehrt, wenn man versucht sich in eine bestehende Beziehung einzumischen. Natürlich wollen die Paare auch etwas erleben, aber sie wollen in der Regel keine engeren Bindungen zu den Solo-Männern. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht zu einem regen Erfahrungsaustausch über andere Plätze kommen kann! Auf vielen Plätzen gibt es Stamm-Paare und es entwickeln sich auch gute persönliche Kontakte! Aber das braucht alles seine Zeit!




Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jerry61
Geschrieben

@cuthein

Der Text kommt mir so bekannt vor ;-)

Ich glaube ich kenne den Nick, von dem Autor dieser Zeilen.
Könnte ein gewisser "Jerry" gewesen sein :-) lol

Das ist aber schon so lange her, aber gültig sind diese Regeln natürlich immer noch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuthein
Geschrieben

Ah, dann kennst Du auch sicher die Zeile, die da lauten - und die den TE besonders interessieren werden -:

Die Todsünden auf Plätzen in der Zusammenfassung:
- Ausleuchten des Platzes mit hellem Scheinwerferlicht
- Sinnloses herumfahren über einen Platz oder zwischen mehreren Plätzen
- Durchdrehende Reifen, beim Gasgeben und quietschende Bremsmanöver
- Laute Musik und sonstiger Lärm
- Das Verfolgen von Paaren
- Parken ohne ausreichenden Höflichkeitsabstand
- Mehrere Männer in einem Auto
- Sofortiges Bedrängen von gerade eingetroffenen Paaren
- Das Öffnen der Hose, wenn man auf ein Pärchen zugeht
- Die Störung von bereits laufenden sexuellen Handlungen
- Mit mehreren Männern auf einen Wagen zugehen, in dem ein Paar sitzt
- Das klopfen an die Scheibe
- Das hineinleuchten in einen Wagen, mit der Taschenlampe
- Das öffnen fremder Autotüren
- Das Anfassen einer Frau ohne deren Einverständnis
- Dumme Sprüche und ähnliches.
- Der heimliche Einsatz von optischen Geräten (Nachtsichtgeräte/Foto/Video)
- Müll einfach achtlos wegzuwerfen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jerry61
Geschrieben

Ja, das erkenne ich auch wieder ;-)

Viel Spaß jedenfalls.


LG


Jerry


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tom-Rider
Geschrieben

Na dann danke ich dir für die ausführliche Beschreibung!
Da kann man ja wie erwartet einiges falsch machen!!!

DANKE und frohes treiben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
RaupenImArsch
Geschrieben

Warum stört "Das hineinleuchten in einen Wagen, mit der Taschenlampe"? Machen unsere Freunde und Helfer doch auch!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

.
Wenn sie dich NICHT wahrnehmen, dann sind sie grad mit sich selbst beschäftigt. Dann hast du eh keinen Auftritt.

Wenn sie dich wahrnehmen und möchten, dass du mitspielst, dann werden sie dir unmissverständliche Hinweise, Signale oder meistens ja Aussagen machen. Bleiben diese Hinweise aus bist du als Mitspieler unerwünscht.

Eigentlich ganz einfach und logisch ...

.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tom-Rider
Geschrieben

Ja,eigentlich ganz logisch!!!
Danke euch!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×