Jump to content
Analfan84

Anal - Gründe für Ablehnung/Tipps fürs (erneute) ausprobieren

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Biete ihr doch auch mal einen anderen schwanz an und nicht immer Nur den gleichen Zieh dich auch mal sexy Wäsche für, sie, an Oder wenn anal so wichtig ist denk doch mal drüber nach ob du wirkich So auf frsuen stehst oder dir nicht lieber einen mann suchst
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb chevymicha:

...Interessant fand ich immer das viele Frauen die das hier im Profil oder im Gespräch ausgeschlossen hatten Analsex doch eigentlich mochten.....versteh einer die Frauen, zwinker.

Ich schließe es eigentlich auch für mich aus. Aber eventuell, vielleicht, je nach tagesform und mit ausgewählten männern und dem nötigen vertrauen... sag niemals nie 😉

Aber das jedem einzelnen mann erklären? "Nö, mit dir möchte ich es nicht" - diese Diskussion möchte ich nich unbedingt führen. Also erstmal ablehnen und ihn dann vielleicht mal überraschen ☺

  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Als sehr junge Frau habe ich eine nicht besonders tolle Erfahrung damit gemacht. Wir waren diesbezüglich völlig unerfahren, davon wie es, wenn überhaubt richtig geht hatten wir keine Vorstellung. Er fragte mich, ich habe eingewilligt und es blieb beim Versuch, weil er mir nur weh getan hat.

Ich musste sehr viel älter werden, mit meinem Mann darüber reden, das einfach so eindringen unmöglich ist. Der Wunsch Analsex nochmal zu probieren, kam später von mir und ich habe Gefallen, an der Spielart gefunden.

Für mich ist es aber sehr gut nachzuvollziehen, wenn Frau es gar nicht will oder wegen schlechten Erfahrungen, nicht mehr will.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

mann bekommt sie nicht dazu,weil es alleinig ihre entscheidung ist.

entweder sie will es aus freien stücken erneut probieren oder du musst ihre entscheidung akzeptieren.

  • Gefällt mir 1
Mrsdoenermann
Geschrieben
Läuft sehr auf Vertrauen. Ohne geht fast garnicht. Wenn dann beim ersten Mal nicht richtig vorgearbeitet wurde, gibt es dann auch schnell eine erneute Ablehnung
  • Gefällt mir 5
devotinHH
Geschrieben
Wie bekommt man einen Veganer zum Steak essen?
Spieler00
Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb chevymicha:

... Interessant fand ich immer das viele Frauen die das hier im Profil oder im Gespräch ausgeschlossen hatten Analsex doch eigentlich mochten.....versteh einer die Frauen, zwinker. ...

... woher weißt du das? ...

Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb Spieler00:

... woher weißt du das? ...

Aus Gesprächen und Erfahrungen....ich hätte besser schreiben sollen...."anfänglich".

Geschrieben

Erstmal weiß ich wie es ist anal sex bei mir sie macht es mir ja anal mit dildo und so.... Das problem ist das sie seit dem es Smartphone gibt und unser kind sie kein interesse mehr an sex mit ihr hat aber mich mit reizwesche scharf macht.... Und ihr tut es auch ständig vonerum weh ist keine leichte Frau von ihrer Art ist so richtig sex faul geworden da kann ich machen was ich will. 

 

Hauptsache wenn wir irgendwo zu besuch sind da springt sie mir auf denn schoß und man denkt sie würde gleich loslegen aber das ist leider nur gespielt. 

Und die schlechten Erfahrungen hatte sie nicht mit mir. 

adrinalin71
Geschrieben
Am 31.7.2018 at 17:49, schrieb Ichhalt1772016:

Schon mal selbst das Hintertürchen besuchen lassen !!! ????? Ganz ehrlich kann diesem Hype ( ich Peter ) nichts abgewinnen wieso es für fast alle Männer hier so wichtig ist verstehe es einfach nicht !!!!

Verstehe es auch nicht!

mondkusss
Geschrieben

wenn ich etwas bereits ausprobiert habe und für mich ganz klar festgestellt habe, dass ich es nicht noch einmal will und dies auch deutlich zum ausdruck bringe, dann kann jeder, der mich dennoch zu überreden oder zu überzeugen versuchtn dahin verschwinden wo der pfeffer wächst...ohne rückfahrkarte

ebenso gilt das für dinge bei denen ich von vornherein weiss, dass sie mich anekeln...ohne diese zuvor ausprobieren zu müssen

Aktiver2012
Geschrieben
Am 31.7.2018 at 20:20, schrieb Knut_Schmund:

Da hätt ich ne Idee. Magnum-Champagner Flasche bei DIR ansetzen und dann mit Anlauf, reinwemsen. Aber ohne Gleitgel. 

🤮🤮🤮

...aber in den Kopp, da ist anscheinend Platz genug für die ganze Flasche:jumping:

*******************************************************************************************************************************************************************

Was ich bei diesem Thema nicht verstehe ist, ob man sich tatsächlich einen Partner oder eine Partnerin nach diesen Kriterien aussucht. Auch wenn man eigene solcher Vorlieben hat, kann es doch nicht wirklich sein, dass alle Vorlieben deckungsgleich sind. Und wenn nicht? Nach dem Motto.....ich versuchs einfach mal. Oder lässt man dann ganz ab von diesem Menschen, weil er sich nicht den Hintern versilbern lassen will? Aber ansonsten einfach toll ist....und man auch ohne "einzelne, spezielle Vorlieben" viel Spaß miteinander haben kann?

*****************************************************************************************************************************************************************

Ist es dir @Analfan84 so wichtig, dass du es auf "Deibel komm raus" durchsetzen möchtest? Ist es dir wirklich schnurzpiepegal, was deine Partnerin davon hält, dass du dich hier nach Ratschlägen umhörst, wie du deine Partnerin "linken" könntest? Wenn es in deiner Beziehung das einzige Problem ist, und dir ein Verzicht deiner Partnerin zuliebe unmöglich erscheint, dann hoffe ich für sie, dass du der Beziehung ein Ende bereitest. Dann suche dir jemanden, der explizit diese Vorliebe hat und du dich so mit ihr so austoben kannst, dass keine anderen Dinge mehr wichtig sind. Es könnte aber ein Griff ins Klo werden.;)

@Analfan84

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Zitieren

Anal - Gründe für Ablehnung

Manche Frauen lehnen Analsex ab, weil er aus ihrer Sicht für den Arsch ist und zum anderen oftmals nur Ärsche an ihren Hintern wollen.

sexy_aischa
Geschrieben
Am 31.7.2018 at 16:56, schrieb Analfan84:

Wie kommt es, dass Anal sex bei Frauen nicht so gut an kommt oder erwünscht ist?

Weil es weh tut, weil es erniedrigend ist, weil es demütigend ist, weil es dreckig ist, weil es nicht spontan geht, weil Mann gerne hart zustösst, weil es meistens von hinten ist, weil Mann dabei sehr schnell kommt und weil er es dann auch noch öfters will.

Und weil er sich danach den Schwanz waschen muss, weil die Liebste bei vaginalem eindringen danach, eine Blasenentzündung und noch einiges mehr riskiert.

asslover_dd
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Aktiver2012:

kann es doch nicht wirklich sein, dass alle Vorlieben deckungsgleich sind. Und wenn nicht? Nach dem Motto.....ich versuchs einfach mal. Oder lässt man dann ganz ab von diesem Menschen, weil er sich nicht den Hintern versilbern lassen will?

Das is auch sowas, was immer wieder von verschiedenen usern kommt: 'einfach mal probieren', oder auch 'ueberreden...draengen' - komischerweise immer beim Thema anal. 

Wie kommtn ihr dazu?

Bsp: zwei Menschen lernen sich kennen, haben iwann Sex miteinander...jetzt kommt zB sie damit ihm mal die Augen zu verbinden. Er: 'hmm, noch nie gehabt', Sie 'waere schoen wenn Du es mal probierst...'. Waere da auch irgendwie von tendenziell uebergriffig, mangelndem Respekt, Willen aufzwingen etc die Rede??

 

Und ja, eine (sich anbahnende) Beziehung zu beenden, weil aufgrund unterschiedlicher Vorlieben erfuellende Sexualität fuer mind 1 Partner*inn nicht moeglich ist: das ist eine Option. 

Mag mensch gutheissen oder nicht, ich finds allemal besser, als ne Maske aufzusetzen und sich heimlich und nebenbei zu holen, was mensch begehrt.

Geschrieben

ich stimme dem allgemeinen Tenor zu, dass "überreden" nicht funktioniert.

Überredungsversuche können schon dazu führen, dass die Frau dann komplett blockiert. Ist bei mir zumindest so..

Ich hatte damals selbst Lust drauf weil ich Berührungen rund um dem Po schön finde und ich auch durch erotische Geschichten sehr neugierig auf das Gefühl war. Sich mit einem kleinen Plug daran zu gewöhnen ist sicherlich für den Anfang an gut.. wer das schon als unangenehm findet, der wird nie Freude an Analsex haben.. Dann würd ich den Po immer auch beim Sex einbauen, also dass er auch gestreichelt wird und Frau erleben kann,dass auch der Po eine erogene Zone ist..

Ansonsten bleibt einfach:

Geduld haben,  es als Wunsch artikulieren aber dann geduldig warten, bis die Frau bereit ist. Nicht immer nerven.

Ich würde sagen ein Großteil der Frauen will schon ihrem Mann gefallen und auch seine Wünsche erfüllen. Je wohler und angenomener sie sich fühlt desto mehr öffnet sie sich auch für Neues denke ich.

Aber sie will nicht erpresst oder unter Druck gesetzt werden.

  • Gefällt mir 1
Kristl
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb Aktiver2012:

Was ich bei diesem Thema nicht verstehe ist, ob man sich tatsächlich einen Partner oder eine Partnerin nach diesen Kriterien aussucht. Auch wenn man eigene solcher Vorlieben hat, kann es doch nicht wirklich sein, dass alle Vorlieben deckungsgleich sind.

 

doch, genau so kann man vorgehen .... nicht nur, aber die Vorlieben spielen zumindest für mich auch eine große Rolle. Es ist vielleicht nicht in, weil unsere Gesellschaft andere Vorgehensweisen als einzig richtiges Vorgehen suggeriert, aber man muss diesem Mainstream ja nicht folgen. Sonst könnte man sich als Single ja gleich nur über einen dieser vielen DatingsApps treffen, die alle behaupten .. Sex wäre ja so unwichtig, Hauptsache man liebt sich  .. *mitallenverfügbarenAugenroll*  .. wenn die Lust für alle gleich gleichgültig wäre. 

 

Natürlich wird man nie 100% deckungsgleiche Vorlieben haben,  aber auf meine Lieblingsvorlieben würde  ich  nicht verzichten wollen. Daher schaue ich auch immer mit als erstes auf die Vorlieben, wenn mich ein Profil interessiert ....  denn bis irgendwann vielleicht mal der richtige kommt, möchte man sich ja nicht langweilen .. sondern Spaß und Lust an der schönsten Nebensache des Leben genießen. 

Im übrigen gilt für mich .... es verliebt sich .. wenn überhaupt .... etwas leichter, wenn der Sex einfach wahsinnig geil ist ... statt ausschließlich wegen des Charakters, Wesens und anderer Nettigkeiten auf rosaroten Wolken zu schweben ... (könnte mir zumindest nicht mehr passieren, eine sexuell langweilige Ehe und eine sexuell noch langweiligere langjährige Beziehung reichen nämlich für ein Leben - meine Schuldigkeit an die gesellschaftliche Norm ist abgetragen)

 

 

 

 

 

bearbeitet von MFM_Liebhaberin
  • Gefällt mir 1
Mario_Hahner
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Aktiver2012:

Was ich bei diesem Thema nicht verstehe ist, ob man sich tatsächlich einen Partner oder eine Partnerin nach diesen Kriterien aussucht. Auch wenn man eigene solcher Vorlieben hat, kann es doch nicht wirklich sein, dass alle Vorlieben deckungsgleich sind. Und wenn nicht? Nach dem Motto.....ich versuchs einfach mal. Oder lässt man dann ganz ab von diesem Menschen, weil er sich nicht den Hintern versilbern lassen will? Aber ansonsten einfach toll ist....und man auch ohne "einzelne, spezielle Vorlieben" viel Spaß miteinander haben kann?

Ich kenne das aus meinen Beziehungen nur so, dass man auch auf die Wünsche und Fantasien des Gegenüber eingeht. Eigentlich klärt man das zu Anfang einer Beziehung. Man merkt doch beim Sex, ob es grob passt und man spricht doch hoffentlich auch mal über Sex. Mir war Analsex früher nicht so wichtig, mit 25 hat mich das überhaupt nicht interessiert. Das hat sich irgendwann Anfang 30 geändert. Wenn es einem wichtig ist, dann sollte man sich gleich eine Partnerin suchen, die darauf steht. Letztlich sind solche Portale doch dazu da: Menschen über ihre sexuellen Vorlieben zu finden. Wenn man draußen eine Frau auf der Straße, in der Kneipe, Fitnessstudio oder sonstwo kennengelernt hat, dann fragte man ja nicht gleich, ob sie auf Analsex steht. :D 

Geschrieben

Ich habe diverse Beiträge wegen offTopic / persönlicher Angriffe sowie Reaktionen darauf entfernt.

Vielleicht hilft ja etwas mehr Gelassenheit und nicht-jede-Aussage-persönlich-nehmen/auf-sich-beziehen dabei, dass Ihr es schafft, auch bei solchen Themen etwas sachlicher miteinander umzugehen. Oder vorm antworten erstmal ein wenig abkühlen ... Eis essen ... an Schnee denken, etc. ;)

LG
Carmen, Community Team

Geschrieben

den Kulturkreis wechseln, auswandern

Aktiver2012
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb MFM_Liebhaberin:

 

doch, genau so kann man vorgehen .... nicht nur, aber die Vorlieben spielen zumindest für mich auch eine große Rolle. Es ist vielleicht nicht in, weil unsere Gesellschaft andere Vorgehensweisen als einzig richtiges Vorgehen suggeriert, aber man muss diesem Mainstream ja nicht folgen. Sonst könnte man sich als Single ja gleich nur über einen dieser vielen DatingsApps treffen, die alle behaupten .. Sex wäre ja so unwichtig, Hauptsache man liebt sich  .. *mitallenverfügbarenAugenroll*  .. wenn die Lust für alle gleich gleichgültig wäre. 

Natürlich wird man nie 100% deckungsgleiche Vorlieben haben,  aber auf meine Lieblingsvorlieben würde  ich  nicht verzichten wollen. Daher schaue ich auch immer mit als erstes auf die Vorlieben, wenn mich ein Profil interessiert ....  denn bis irgendwann vielleicht mal der richtige kommt, möchte man sich ja nicht langweilen .. sondern Spaß und Lust an der schönsten Nebensache des Leben genießen. 

 

...das ist bei mir nicht anders, auch ich achte darauf, möglichst viele gemeinsame Vorlieben zu finden. Was ich eigentlich meinte.....wenn es -wie beim TE- sich vordergründig speziell um eine einzige Vorliebe handelt, ob dann diese eine so ausschlaggebend ist? Ob das für jemanden der auschlaggebende Grund wäre, auf Abstand zu gehen......

Myraja
Geschrieben

Ich bin so ein jemand.😊

Als Switcher ist es mir wichtig das mein Partner ebenfalls beide Rollen mag und kann. Meine sonstigen Vorlieben will ich bei ihm wieder finden. 

Oft genug habe ich Männer abgelehnt, weil die Vorlieben hatten, was für mich Tabus sind oder umgekehrt.

Und um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.

Der TE scheint auf Analsex sehr viel Wert zu legen, was allein schon sein Nickname aussagt. Wenn ihm diese Spielart so wichtig ist, bringt es ihm meiner Meinung nach nichts, eine Partnerin zu wählen die diese Vorliebe nicht teilt.

Zu hoffen, das eine Frau die Analsex nicht/nicht mehr mag sich umstimmen lässt, wird ihm und ihr auf Dauer nur Frust bringen denke ich.

  • Gefällt mir 1
Pcarter
Geschrieben
Am 31.7.2018 at 16:56, schrieb Analfan84:

Wie kommt es, dass Anal sex bei Frauen nicht so gut an kommt oder erwünscht ist?

Oder auch: wie bekommt man eine Frau, die damit schlechte Erfahrung gemacht hat, vielleicht wieder dazu, es nochmal auszuprobieren?

Ich denke das könnte an Erfahrungen mit fehlender Einfühlsamkeit liegen. Ich persönlich kann sehr gut ohne anal (passiv oder aktiv) leben. Und verstehe jede Frau die anal ablehnt. Aber bei einigen Frauen habe ich schon bemerkt, daß sie beim Liebesspiel sehr wohl auf zärtliche Berührungen im Analbereich reagieren. Je nach "Feedback" ist dann auch schonmal ein Finger oder Spielzeug im Anus gelandet. Allerdings niemals mit der Brechstange. Dies geschah nie nach Absprache, aber das Zauberwort ist hier "Feedback". Wenn deine Partnerin kein Anal mag, dann wirst du das nicht wegdiskutieren können. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es Lustgewinn bringt mit einer Partnerin Dinge zu praktizieren die diese eindeutig nicht mag.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Stunden, schrieb WolkeXXL:

Ich würde sagen ein Großteil der Frauen will schon ihrem Mann gefallen und auch seine Wünsche erfüllen. Je wohler und angenomener sie sich fühlt desto mehr öffnet sie sich auch für Neues denke ich.

Aber sie will nicht erpresst oder unter Druck gesetzt werden.

Den ersten Satz glaube ich nicht so. Und ich hoffe ganz ehrlich, dass er nicht stimmt.

Da mag ich den zweiten Satz lieber.

 

Ich hatte ähnlich wie @Myraja auch eine negative Erfahrung und ich wollte das alles auch nicht mehr. Aber irgendwann überwog doch die Neugier und der Reiz. Ich habe aber mit mir angefangen. Nur gemacht, was ich wollte und wann ich es wollte.

Analsex gehört fest zu meiner Selbstbefriedigung. Mit Männer praktiziere ich diese Spielart jedoch sehr selten. Da gehört ggf. ein wenig mehr dazu als ein Schwanz und gerade mal Lust und Zeit zu haben...

Aber ja, man sollte es schon mögen.

Jemanden zu etwas zu überreden wird nicht funktionieren. Neugierde wecken vielleicht schon. Und wenn man als Geschenk einen mini - Analplug macht oder einen kleinen Vibrator. Entweder es reizt sie (irgendwann) oder eben nicht.

Aber diesen Satz: "Ich würde sagen ein Großteil der Frauen will schon ihrem Mann gefallen und auch seine Wünsche erfüllen." Dden möchte ich einfach nicht für wahr halten, da es "gegen ihren Willen" oder "nur als Gefallen" und "ohne Lust"  impliziert. Und dann kann es wieder NUR schlecht werden.

bearbeitet von böses_Mädchen123
  • Gefällt mir 2
Moonlight223
Geschrieben

Ich stehe nicht darauf. Vom Gefühl her bringt es mir nicht's,  außer Schmerzen. 

×