Jump to content
Leckmuschel

Die Dachrinne – Real – Soeben passiert

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)




Soeben habe ich mein Büro verlassen, es war ein anstrengender, stressiger Tag. Kurz entschlossen ziehe ich zu Hause angekommen, meine Jeans aus und lege mich nur mit String, Bluse und BH bekleidet mit meinem Laptop aufs Sofa.

Bin ich doch gespannt, ob die neue Version von Poppen funktioniert.



Ich starte also und hurra es klappt! Neugierig schaue in meinen Posteingang, wo einige heiße Mails zu finden sind.



Schon steigt die Geilheit in mir hoch.



Ich wundere mich zwar, dass es so laute Geräusche zu hören sind, liegt die Wohnung doch in der oberen Etage einer ruhigeren Gegend.



Aber ich lasse mich aber vom gelesenen ablenken.



Immer tiefer versinke ich in eine hier im Forum geschriebene Geschichte und meine Geilheit wächst von Zeile zu Zeile.



Langsam knöpfe ich mir die Bluse auf und hole meine Brüste aus dem mit dünner durchsichtiger Spitze versehenen BH heraus und spiele mit den Knopsen, die hart abstehen.



Die Stimmen, die ich höre, verstummen, aber immer wieder höre ich etwas. Da es in der Geschichte ganz schön zur Sache geht und sie wirklich geil geschrieben ist, spüre ich die auftretende Feuchtigkeit zwischen meinen Schenkeln.



Ich schiebe den String zur Seite und beginne mit den Fingern an den Schamlippen entlang zu fahren. Immer wieder taucht ein Finger in die nasse Spalte und versinkt mit jedem Mal tiefer. Ich reibe meinen Kitzler und schiebe mir immer mehr Finger in meine triefend nasse Möse.

Zeile um Zeile wächst die Geilheit und meine Finger werden immer fordernder. Ich weiß nicht, wie lange ich mich jetzt schon verwöhne, aber es geht so eine ganze Weile. Immer wenn ich kurz vorm Kommen bin, höre ich wieder auf und streichele meine Brüste. Es ist ein richtiges Wechselspiel.



Da höre ich plötzlich jemanden „WOW wie geil“ sagen.

Habe ich das jetzt richtig gehört? Ich hebe meinen Blick und schaue vorbei am Display meines Laptops. Da ich kein Freund von Gardinen bin, habe ich einen freien Blick auf den Dachvorsprung des Nachbarhauses.



Ich traue meinen Augen nicht, da liegen zwei Handwerker auf dem Dach und reinigen die Dachrinne - ich spüre förmlich ihren Blick der zwischen meine heißen Schenkel auf mein nasse Möse gerichtet ist.



Kurz erschrecke ich mich, aber dann siegt meine Geilheit und ich beschließe, mir und auch ihnen den Genuß bis zum Schluß zu gönnen.




Ich öffene meine Schenkel soweit es geht und meine Hand sucht sich wieder den Weg zwischen meine Schenkel und meine Finger beginnen immer schneller den Kitzler zu reiben.

Es dauert nicht lange, da durchströmt ein megageiler Orgasmus meinen Körper.



Das war ja mal eine unverhofft angenehme Nachmittags-Entspannung nach dem Bürostress.


bearbeitet von Leckmuschel
Geschrieben

.... mmmhh ist es sooo schlecht geschrieben, dass keiner nen kommentar abgibt?


solar2323
Geschrieben

währe ich doch nur handwerker geworden...
beneidenswert die beiden.


Geschrieben

Man oh man wo kann man das nur erleben also im Büro auf jeden Fall nicht


Geschrieben

Wenn die Jungs mal nicht vom Gerüst gefallen sind. Geil! =:-))


Geschrieben

Gerüst? Die hatten kein Gerüst ... wahrscheinlich nur nen Ständer *sfg*


Geschrieben

.... mmmhh ist es sooo schlecht geschrieben, dass keiner nen kommentar abgibt?


Nein, im Gegenteil so klasse geschrieben, daß mir erstmal nichts mehr eingefallen ist.

Mich würde nur interessieren, welche Story Dich so angemacht hatte.


Geschrieben

Wenn man beide Ständer zusammenbindet, gilt das als Gerüst?

(grins*)


Geschrieben

hättest die beiden ja mal reinholen können
aber geil geschrieben


Geschrieben

Ziemlich reale und geile Geschichte, ich glaube ich habe den falschen Beruf gewählt, um den scharfen Anblick kann man die beiden schon beneiden....


Geschrieben

Wenn man beide Ständer zusammenbindet, gilt das als Gerüst?

(grins*)



... nö das ist dann ne brücke


Geschrieben

Aha, wir fechten jetzt nen Architekturstreit aus! ;-) Ich nehme ohnehin an, das die Arbeiten an der Dachrinne sich nach der Aktion noch in die nächste Woche verlängern werden. Vieleicht stellen die ja dann noch ein Gerüst auf, damit die neu"gierigen" Kollegen Platz finden (smile*)


Geschrieben

Aha, wir fechten jetzt nen Architekturstreit aus! ;-) Ich nehme ohnehin an, das die Arbeiten an der Dachrinne sich nach der Aktion noch in die nächste Woche verlängern werden. Vieleicht stellen die ja dann noch ein Gerüst auf, damit die neu"gierigen" Kollegen Platz finden (smile*)




Und schon hat man eine Tribühne und kann Eintrittsgelder verlangen

Greets
Jörg


Geschrieben

... das kommt dann abba alles in meine Spardose *gggg*


Großzügig denken! Du wirst einen Investmentberater brauchen. Biete mich gern an die Spardose zu verwalten ;-)


Geschrieben (bearbeitet)

aber immer schön die fingerchen vom schlitz lassen ;-)


Dann muss ich wohl mit was anderem auf Schatzsuche gehen :-P

Oder wir verleihen dem Begriff "Nummern"konto eine völlig neue Bedeutung :-))


bearbeitet von unterwasser1
Änderung
Geschrieben

Eine nette Geschichte.

Was man so mit zwei Schw... anstellen kann, habt ihr schon alles dazu gesagt.


Geschrieben

nö papaschlumpf so richtig ist das doch noch nicht zur sprache gekommen, im moment waren wir doch gerade erst beim nummernkonto ...obwohl die spardose gar nicht in der schweiz ist *merkwürdig*




~~~ I work hard for the money *sing* ~~~


Geschrieben

Hey, ... dann bleiben wir doch lieber wie Gollum bei der Schatzsuche!

Übrigens hier der Entwurf für das Geldverlies - es soll ja schließlich abschrecken.


228467_00_0001_zp50lw.jpg


Geschrieben

... jetzt haben alle die beine untern arm genommen und sind vor schreck weggelaufen ... echt gruselig dein geldverlies


Geschrieben

da möchte man(n) Dachdecker sein...;-)

Lg aus Neuss


mann37ffm
Geschrieben

nette geschichte ...


Geschrieben

vielleicht sollte ich mal wieder an der dachrinne rütteln ;-)


×