Jump to content

Überraschung für mich

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

[SIZE=5]
Es ist eine laue Sommernacht...Der Tag war wahnsinnig heiss und wir waren den ganzen Tag am und vorallem im Wasser, haben die Sonne und vorallem uns genossen. Zum Abend zu Hause bei einem kühlen Cocktail beschliessen wir die Nacht nocheinmal zum See zu fahren...mein leichtes Drängen diesmal an einen anderen See zu fahren nimmst du gar nicht so wahr und wir fahren zu der von mir vorgeschlagenen Stelle. Legen unsere Decke hin, ziehen uns aus und nehmen jeder einen Schluck von dem mitgebrachten Wein.
Wir beginnen uns zu necken und zu küssen und laufen lachend ins Wasser. Dort küssen wir uns leidenschaftlich und beginnen einander zu streicheln...ich spüre deine Erregung zwischen meinen Beinen. Ich will dich endlich spüren sage ich zu dir...bin den ganzen Tag schon heiss und ich weiss das es dir auch so geht. Also nehme ich deinen harten Schwanz und führe ihn zwischen meine Beine...Ich stehe vor dir und du kannst schön von hinten in mich eindringen. Du packst mich an meinen Hüften und ziehst mich immer weiter auf deinen Schwanz bis ich ihn ganz tief in mir spüren kann und du beginnst mich so hart zu ficken wie ich es gerne mag...du spürst und hörst meine Erregung...immer wieder stöhne ich laut auf...versuche mich jedoch zusammen zu reißen da ja jemand in der Nähe sein könnte der uns hört...Lass dich fallen sagst du zu mir. Es ist egal ob uns jemand hört...Stimmt denke ich und schreie meine Lust in einem wundervollen Orgasmus heraus...auch kurz darauf kommst du in mir unter lautem Stöhnen...glücklich und ein wenig erschöpft gehen wir zurück zu unserer Decke und legen uns darauf...Ich kuschel mich an dich und wir geniessen wortlos den Sternenhimmel und den Wein...
Langsam löse ich mich von dir und krame in meiner Tasche herum...ich komme zurück zu dir und verbinde dir wortlos die Augen...du wehrst dich nicht und ich spüre an deinem Herzschlag sowohl deine Erregung als auch deine Angst als ich dir deine Hände über deinem Kopf zusammenbinde...Was hast du vor fragst du mich...Dir deine geheimen Wünsche erfüllen sage ich...Plötzlich hörst du Schritte doch du kannst nicht erkennen wieviele Leute auf uns zu kommen...
Eine Weile ist Totenstille...du kannst nichts vernehmen nur ein leises Flüstern...Du rufst meinen Namen...doch ich antworte dir nicht...Ich spüre deine Angst...doch obwohl du es könntest stehst du nicht auf sondern bleibst liegen...Ich schaue zu dir rüber und sehe eine leichte Erregung zwischen deinen Beinen...Ich komme noch einmal zu dir rüber gebe dir einen leidenschaftlichen Kuss und flüster Dir ins Ohr: Ich bin bei dir...geniesse es einfach, lass dich gehen, ich weiss das du genau das willst...
Du hörst wie ich ein paar Schritte von dir weg trete und andere näher kommen...Dein Herz pocht wie wild...plötzlich spürst du Hände auf dir, die beginnen dich zu streicheln...über deine Brustwarzen fahren, zu deinem Bauch. Andere Hände streicheln deine Beine entlang hoch zu deinem Schwanz...doch niemand berührt ihn...obwohl er beginnt sich langsam ihnen entgegen zu recken...du spürst wie jemand langsam deinen Mund öffnet und versuchst dich zu wehren...doch er ist stärker und drückt ihn auf und sofort spürst du einen harten Schwanz in dir...zuerst wiederwillig doch dann voller Genuss beginnst du an ihm zu saugen...du tastest ihn mit deiner Zunge ab...fährst über seine schöne grosse und schon nasse Eichel und beginnst immer kräftiger an ihm zu saugen...deine Erregung lässt erahnen wie sehr es dir gefällt..und auch einem weiteren gefällt deine Erregung und du spürst plötzlich Lippen um deinen Schwanz uns stöhnst leicht auf...wie gut er dich bläst und dabei wichst...leicht deine Eier massiert und erst mit seiner Zunge und dann mit seinem Finger langsam zu deinen Po wandert...als er dir langsam den ersten Finger einführt entfährt dir ein lautes Stöhnen...Fast im gleichen Moment zuckt der Schwanz den du im Mund hast immer heftiger...der Mann stöhnt und hält deinen Kopf fest als er sich in dir ergießt...dies hätte er nicht tun müssen, denn ganz freiwillig saugst du ihm seinen Schwanz leer bis er ihn dir aus deinem Mund rauszieht...
Mittlerweile spürst du etwas größeres in deinem Arsch...während du den Schwanz in deinem Mund ausgesaugt hast hat dir der Mann der erst seinen Finger in dir hatte, dir nun einen deutlich größeren Vibrator eingeführt und beginnt langsam dich zu ficken...du stöhnst auf dir gefällt was er tut...deine Erregung wird immer härter und größer...als er die Vibrationen noch dazu einschaltet gibst du dich ihm vollkommen hin...du sagst nein du bettelst ihn förmlich an dich zu ficken...und er lässt sich dies nicht zweimal sagen...er nimmt den Vibrator langsam aus dir heraus und setzt seinen harten Schwanz an um dich zu ficken so wie du es wolltest...er stösst seinen harten und großen Schwanz immer tiefer und heftiger in dich...dein Schwanz ist so prall und nass...deine Geilheit läuft förmlich aus dir raus...er stösst immer mehr zu und kommt unter heftigem Zucken und lauten Stöhnen schön in deinem Arsch...du geniesst sein warmes Sperma in dir...er zieht ihn aus dir raus und beugt sich sofort über dich um sich deinem Schwanz anzunehmen...er bläst und wichst ihn dir immer heftig...schmeckt die ersten Tropfen deiner Lust als du dich laut stöhnend in seinem Mund ergiesst...er saugt alles aus dir heraus...dein Körper bebt vor Geilheit und Genuss...du hörst wie beide aufstehen und ein paar Schritte gehen...sie sind jetzt bei mir...
Du hörst wie ich dem einen sage er soll sich vor mich knien und mich auslecken...wir stehen nicht weit entfernt von dir du kannst uns hören...ja förmlich spüren...während der eine mich also leckt...an meinem Kitzler saugt...saugt der andere an meinen Brustwarzen...du hörst die Erregung in meiner Stimme...wie ich immer wieder laut aufstöhne und weisst ganz genau was sie mit mir machen...Lass mich zuschauen fragst du mich...da ich weiss wie es dich erregt nehme ich dir die Augenbinde ab und du siehst wie mich die 2 Männer verwöhnen wie sie an mir spielen, mich lecken und berühren...und du siehst meine Geilheit...du weisst wie geil mich der Anblick gemacht hat...zuzuschauen wie du bläst und gefickt wirst...wie die Männer in dir gekommen sind und du in einem von ihnen...und jetzt wirst du sehen wie ich meine Geilheit an ihnen auslasse...
Ich lege mich auf die Decke direkt neben dich...du kannst alles sehen mich jedoch nicht berühren, da deine Hände noch immer gefesselt sind. Du siehst wie der eine mir seinen Schwanz in den Mund steckt und mich in meinen Mund fickt...Du schaust dir jetzt die Männer und die Schwänze an die dich grad so schön haben gefickt und bist sichtlich zufrieden mit meiner Wahl...
Jetzt konzentrierst du dich wieder auf meine Geilheit...der eine Schwanz in meinem Mund...der andere nähert sich gerade meiner nassen Pussy...als er mit Kondom in mich eindringen will sagst du zu ihm ...Mach es ab sie steht drauf wenn man in sie spritzt...Bereitwillig hört er und beginnt mich ohne Gummi zu ficken...Der in meinem Mund ist bereits soweit und spritzt mir seinen Saft tief hinein...hält mich fest sodass ich nicht entkommen kann und gibt mir seine gewaltige Ladung tief hinein...
Der andere scheint mehr Ausdauer zu besitzen...ich schaue zu dir rüber und lächel dich an... du siehst meine und ich deine Geilheit in den Augen...ich schaue zu deinem Schwanz der sich so schön schon wieder hat aufgerichtet und vor lauter Geilheit schon wieder nass glänzt...
Ich sage dem Mann er soll von mir runter gehen...komme zu dir rüber und setze mich einfach auf deinen harten Schwanz und reite dich. Ich winke den anderen Mann rüber und sage er soll mich in meinen Arsch ficken während ich dich reite...Langsam und vorsichtig stösst er zu und ich stöhne auf als mich 2 Schwänze ausfüllen...Ich geniesse es wie ihr beide mich fickt und stöhne laut auf als ein wahnsinniggeiler Orgasmus über mich kommt...ich spüre wie ihr beide in mir zuckt...euch die Bewegung des anderen Schwanzes so geil macht dasihr beide kurz davor seit in mich zu spritzen...und dies unter lauten Stöhnen auch fast gleichzeitig tut...Ihr füllt mich mit eurem Saft und gleitet schliesslich beide aus mir raus...Der Saft läuft mich aus meinen Löchern und ich setze mich auf dein Gesicht das du ihn aus mir raus leckst...du geniesst den Geschmack und meine Geilheit...das ich dich schliesslich leidenschaftlich küsse und von deinen Fesseln befreie...als wir wieder aufschauen sind die beiden Männer verschwunden...du umarmst mich ganz fest...sagst mir wie sehr du mich liebst und diesen Abend genossen hast...Zufrieden und glücklich machen wir uns auf den Heimweg...sinken in unser Bett und schlafen eng aneinander gekuschelt zusammen ein und als wir am nächsten Morgen erwachen haben wir beide ein Lächeln im Gesicht und erinnern und gern an den gestrigen Abend....
[/SIZE]


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sehr schön erzählt. Verschwinde jetzt erstmal im Bad Ich hoffe wir bekommen noch mehr zu lesen von dir.


manomann2
Geschrieben

sehr schöne geschichte toll erzählt


×