Jump to content

Nacktputzen kann schön sein....

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Vor ein paar Jahren an einem ebenso heissen Tag wie heute....und ich hatte gott sei dank frei....stand ich ziemlich früh total schlapp auf....man hatte ich schlecht geschlafen... also unter die Dusche heiss/kalt abgeduscht und gleich gings mir besser.

Als ich dann soweit fertig war...ging ich so wie Gott mich schuf in die Küche und zog mir nen Kaffee.....Der richtete mich dann wieder auf.

Ich ging dann ins Wohnzimmer öffnete die Balkontür....ging hinaus...und merkte gleich....pah das wird heut wieder so heiss.

Naja dacht ich mir ich glaub ich mach heut mal wieder gross reine.....oder ?
Ich hab mich dann durchgerungen zumindest das Wohnzimmer sauber zu machen und meine Untensilien hergeholt.

Mitlerweile war es schon fast 10.°° Uhr und ich legte mit dem Staubsaugen los.

Nachdem ich ja den Fernseher anhatte(MTV) wollt ich natürlich was hören und hab den lauter gemacht damit dieser den Staubsauger übertönt. Bei gut 35m² Fläche kann man ganz schön saugen bis man fertig ist....und als ich fast durch war....was ist das ?

Läutet es da an der Wohungstür ? Au Backe tatsächlich....Ups ich brauch ja noch was für die Hüften...also schnell ins Bad Hantuch mehr schlecht als recht drumherum und schon wieder läutet es.
Diesmal aber etwas heftiger.

Das ist gewiss mein lieber Nachbar, der regt sich schon auf nur wenn ich im Treppenhaus laut husten muss.

Türklinke runter und.....oha da steht ein weibliches Wesen ca. 40 Lenze jung, sieht gar nicht mal schlecht aus....schaut mich nicht grad freundlich an.....der Blick wandert von oben nach unten und wieder zurück...immer noch ein leicht grantiger Blick in den Augen....und dann gings los.

Sind sie mir bitte nicht böse, aber es gibt noch andere Leute hier im Hause die gerne ihre eigene Musik hören wollen und nicht das Gejaule von Ihnen und wenn Sie schon lauter hören müssen dann machens doch bitte die Balkontür zu....denn ich möcht meine eigene Musik beim bügeln hören.

Bah.....wie ein Hammer kam das raus....und ich stammelte ein "Tschuldigung war mir gar ned bewusst das des so laut ist.....moment ich machs gleich leiser...drehte mich um und ging schnellen Schrittes ins Wohnzimmer, schnappte die Fernbedienung und regelte runter. Als ich mich umdrehte war sie schon etwas in die Wohnung reingekommen....bitte sagte ich und deutete ihr an doch reinzukommen.

Tut mir echt leid...sagte ich....war wirklich keine Absicht...aber ich war so in Fahrt da hab ich das gar nicht so mitbekommen.......

Ich weiss erwiederte sie...... wie sie wissen fragte ich.......Ja ich hab schon über den Balkon gerufen aber sie haben mich nicht gehört ich hab ihnen auch gewunken aber das haben sie auch nicht gesehen "ROTWERD"

Mir fiel es wie Schuppen von den Haaren.....die hat dich da nackt rumhüpfen sehen.....SCHLUCK.

Ich wusste momentan gar nicht was ich sagen soll....doch sie kam mir zuvor und ergriff wieder das wort....ja wissen Sie mein Bruder ist gestern in der Urlaub gefahren und da er immer Bedenken hat es könnte ihm jemand was klauen wenn er nicht da ist hat er mich gefragt ob ich die 3 Wochen bei ihm wohnen würde.

Das ist aber nett von ihnen brachte ich raus......aber ist das nicht etwas blöd ich mein wegen den Klamotten und so......

Er weiss ja nicht das ich hier nicht schlafe.....dabei lachte sie und ich stand immer noch im Handtuch da.

Ich sagte ihr dann....momentchen ich geh mich mal anziehen worauf sie dann ganz burschikos antwortete...wegen mir brauchen sie sich nicht anziehen.....und lachte wieder. Bei mir müsste auch mal wieder staubgesaugt werden und wie ich gesehen hab machen sie das ganz gut....und wieder lachte sie.

Ich wusste echt nicht was ich sagen sollte.....was sie natürlich merkte und dann schoss sie gleich nach und nackt hat auch noch niemand bei mir geputzt.
Uff....war das ne Einladung ? Was sag ich jetzt.....tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf....der musste eh schon glühen wie ne Tomate zumindest hatte ich das Gefühl.

Da ich zur Zeit solo war und etwas Notstand hatte....erwiederte ich ganz frech.....na dann müssen sie mich halt mal anfordern.......jetzt war ich an der Reihe zu lachen......Sie schaute mich an....überlegte kurz und dann kam´s.

Ich überleg mir das...und sag ihnen dann Bescheid... drehte sich um und ging richtung tür...... also dann man sieht sich sagte sie noch...und weg war sie.
War ich zu frech.....na wie auch immer....war ganz schon aufregend.

Ich ging mich dann umziehen und holte mir noch einen Kaffee, ging ins Wozi drehte die Musik wiede etwas lauter und dann raus auf den Balkon. Ich stelte mich an die Brüstung und sah auf die Strasse runter nach links und dann nach rechts, wobei ich da sah das sie auf dem Balkon war und gerade das Bügeleisen wieder zur hand nahm.

Sie schaute auch her und lachte mich an. Ich hob die Tasse so als ob man Prost sagen würde nickte ihr zu und schaute wieder auf die Strasse. Ich drehte mich dann zur Seite und schaute ihr beim bügeln etwas zu wobei ich eigentlich mehr ihren Körper begutachtete....Sie hatte ungefähr meine Grösse und ich schätzte so um die 65kg. Der Busen war genau richtig so wie ich ihn mag nicht zu gross und nicht zu klein....

Bevor es dann für mich peinlich wurde sie so anzustarren bin ich wieder rein und hab mich aufs Sofa gesetzt die Fernsehzeitung in die Hand genommen und kurz durchgeblättert. Auf einmal hör ich jemand rufen...Hallo Nachbar....noch da ?

Ich stand auf und ging raus...ja schon noch. Gilt das Angebot noch.....was für ein Angebot fragte ich scheinheilig ? na du weisst schon......aha jetzt waren wir schon beim DU.

Hab ich zwar noch nicht gemacht.....sagte ich tat so als ob ich überlegen würd und sagte dann etwas verlegen......wenn DU willst.......ok.

Ok.....wie wärs am Freitag....Sorry sagte ich aber da muss ich arbeiten....und Samstag.......da hab ich frei. Gut sagte sie... um 10.°° Uhr ? wart mal ich geb dir die Adresse.
verschwand kam kurz drauf wieder und reichte mir nen Zettel mit der Adresse.
Mein Herz raste....was machte ich da....
nackt putzen bzw. staubsaugen....ich musste total bescheuert sein....

Ich nahm den Zettel sie drehte sich gleich um und ging auch in die Wohnung rein...das Bügelbrett und Eisen waren schon weg......Anscheinend war ihr auch nicht wohl in ihrer haut....vielleicht auch so aufgeregt wie ich ?

Die nächsten beiden Tage habe ich sie dann nicht mehr gesehen und dann kam der Samstag. Ich war mehr als aufgeregt als ich mit dem Auto vorfuhr. Es war ein 6 Familien Wohnblock. Leider kein Parkplatz in der Nähe und als ich dann vor der Tür stand pochte mein Herz wie wild. Ich suchte den Namen und drückte die Klingel.
Hallo kam es gleich drauf aus dem Lautsprecher. Ich bins und dann viel mir ein sie weiss ja gar nicht meinen Vornamen Ihrer stand auf dem Zettel
"Uschi"

und dann summte der Türöffner und ich ging rein...komm rauf rief sie aus dem ersten Stock und ich spurtete hoch.
Sie hatte ein nettes Sommerkleid an und sah recht reizend aus. Als ich oben ankam ging sie vor mir rein und sagte dann komm doch rein. Schloss die Tür hinter mir und sagte vorne links rein.
ich ging voraus und kam ins Wohnzimmer zwar nicht so gross wie bei mir ich schätzt so um die 25m². setz dich doch.
Danke......und dann sagte sie...deinen Nachnamen kenn ich ja, wie heisst du eigentlich mit Vornamen. Ich nannte ihn ihr und sie sagte hab ich letztens ganz vergessen zu fragen.....ich schussel.?
schien ihr etwas verlegen zu sein.

Ich dachte immer noch...ist das echt wahr was ich hier mache....warum mach ich das....mir war echt zweierlei und was mach ich nun ? soll ich sagen wo ist der staubsauger ? wieder tausend gedanken.

magst an kaffee fragte sie...gerne erwiederte ich...und sie ging raus kam kurz darauf wieder stellte mir ne tasse hin milch und Zucker und setzte sich wieder.

So und jetzt fragte sie.....würdest du jetzt echt nackig staubsaugen ?

Also wenn ich ehrlich bin....komisch ist mir schon zu mute sagte ich und sie merkte das gewiss auch. Na musst ja nicht wenn du nicht willst obwohl als ich dich sah wars ganz schon aufregend.


Geschrieben

ne das darf doch wohl nicht wahr sein.....
erst sooooooo ein interessantes Vorspiel und wenn es interessant wird ist Schluß.
So geht das aber nicht!!! Wann kommt denn die Fortsetzung?

Gruß
shavedharry


Geschrieben

Ja sorry ich weiss aber es ging nicht anders musste weg....aber nun gehts weiter.

Da stand ich nun...sollte ich oder sollte ich nicht....tja und dann hat doch die Aufregung gesiegt....ok sagte ich wo ist der Staubsauger....Ich hatte den Eindruck das sie wirklich überrascht war das ich dann doch ja gesagt habe.

"der Sauger ist wo ? und wo soll ich anfangen ? Ich stell ihn dir raus und anfangen kannst wo du magst"

ok...und wo ist das Bad bzw. Toilette fragte ich noch....gleich vorne beim Eingang. Ich stand also auf und ging zuerst mal aufs Klo, vor lauter Aufregung schoss der Kaffee nur so durch. Als ich aus der Toilette kam stand der Staubsauger im Gang.

Oh holy shit...was hab ich nur angefangen und jetzt häng ich drin und kann nicht mehr raus...wo ist die Badtür..ach ja da....also rein und runter mit den Klamotten...mein Herz raste wie wild....man ist das aufregend ich glaub ich krieg gleich nen Herzinfarkt.

Ich öffne die Badtür und seh auf den Flur...Gott sei dank sie steht nicht draussen und wartet.....na dann fang ich mal an....hin zum Staubsauger...Steckdose wo bist du...ach da...Kabel rein...und auf den Schalter gedrückt..... Ich fing also an zuerst den Flur zu saugen denn da war ich ja schon...immer wieder mit gaaanz grossen Ohren hörend kommt sie an oder was macht sie ich seh sie nicht.....
ich arbeitet mich zur Toilette und dem Bad vor.....und das in Windeseile.
Als ich diese fertig hatte war die Küche dran...da diese genau gegenüber dem Wohnzimmer war konnte man von dort natürlich hineinsehen vor allen dingen da es zur Küche keine Türe mehr gab...wurde vermutlich ausgehängt.

So bin ich rein in die Küche...gut das die nicht gross war....ich hatte den Rücken in Richtung Wohnzimmer gedreht und arbeitet mich rückwärts raus. An der Türschwelle angekommen drehte ich mich um und erschrak direkt dann da stand Uschi und schaute mir zu....irgendwas war aber anders.....ja sie hatte ein anderes Sommerkleid an....ist das kürzer ?

Ich dachte schon das dies kürzer sei....Sie lächelte und sagte...kannst du echt gut...gefällt mir...und schaute mich von oben bis unten an...

Das hätte sie nicht so sagen sollen...meine Gedanken waren ja sowieso schon durcheinander und mein kleiner Freund wollte sich dann anscheinend auch noch etwas umsehen, denn der wuchs und stand dann ein wenig ab....
ich drehte mich etwas seitwärts. Sie stand da wie ein Fels und schaute mir zu und ich sollte jetzt eigentlich ins Wohnzimmer.

Ich nahm mich zusammen, drehte mich um und zog den Staubsauger hinter mir her. Uschi schaute mir weiterhin zu wobei ihr Blick unverblümt auf meinen leicht erigierten Schwanz gerichtet war. So ging ich an Ihr vorbei. Ups was war das das Kabel ist zu kurz. Ich drehte mich wieder um, um das Kabel im Flur auszustecken doch sie sagte....wart ich mach das.....und ging zum Stecker bückte sich und was sah ich da...hatte sie kein Höschen an...oder vielleicht nur nen String......??? Doch der Anblick war zu kurz um das genau zu sehen...sie kam zurück und steckte das Kabel in die Steckdose im Wohnzimmer.

Ich drückte die Eintaste und legte los.
Uschi setzte sich auf das Sofa und schaute mir zu. Zuerst ging ich zum Fenster und der Balkontür und saugte da.
Danach drehte ich mich um und saugte ich Richtung Uschi.....die immer noch da saß um mir zuzusehen. Sie sah schon hinreissend aus in dem Kleidchen und als ich dann näher kam hob sie die Beine damit ich dort auch saugen kann...und dann sah ich es....tatsächlich kein Höschen....2 zusammengepresste Schamlippen leuchteten mir entgegen.

War das ein geiler Anblick, der meinen Schwanz zur vollen Größe auflaufen lies.

Nachdem man ja beim staubsaugen in gebückter Haltung steht, sah das gewiss etwas komisch aus, aber dafür hatte ich einen tollen Blick. Ich lies mir nun Zeit und saugte etwas länger als eigentlich nötig und Uschi lies ihre Beine weiter oben. Ich wurde immer geiler, dieser Anblick und sie sah mich ebenso an.

Sie stellte aber nun die Beine wieder nach unten und sagte zu mir....mach mal ne Pause, beugte sich seitwärts lehnte sich über das Sofa und zog den Stecker aus der Dose.

Da stand ich nun....mit meinem steifen Schwanz....jetzt konnt ich ja nicht mehr gebückt dastehen. Sie setzte sich wieder auf schaute mich bzw. meinen Ständer an und sagte komm mal her bitte.

Wie ein kleines Kind gehorchte ich und ging hin....sie rutschte etwas zur Seite und klopfte mit der Hand auf´s Sofa...was mir anzeigen sollte mich hier hinzusetzen was ich auch tat. Sie drehte sich gleich darauf als ich saß zu mir rum schaute mich an und dann kam ihre Hand zu meinem Schwanz umfasste ihn und zog die vorhaut zurück.

Hätte nicht gedacht das du das wirklich machst sagte sie leise.....ich auch nicht....erwiderte ich....Sie drehte sich noch weiter nach links und zog das linke Bein hoch winkelte es ab so dass der Fuss unter dem rechten Oberschenkel lag.
Dies hatte zur Folge das ich einen vollen Blick auf Ihre Pussy bekam und was ich da sah......war mehr als lecker.......Uschi war auch blankrasiert.

Nun gab es für mich kein halten mehr....ich beugte mich nach vor legte meine Arme an ihre Schultern und drückte sie zurück so das sie auf der Armlehne des Sofas zum liegen kam. Sie lies es ohne weiteres geschehen. Ich schob ihr eh schon knappes Kleid etwas nach oben rutschte etwas zurück beugte mich vor und küsste sie auf Ihre Scham. Ich spürte wie sie leicht zusammenzuckte und meine Lippen kreisten weiter wobei meine Zunge an Ihrem Spalt zu bohren begann sich darin eingrub und ich dann noch zu saugen begann. Sie schob mir Ihre Muschi näher entgegen und meine Hände tasteten sich hoch. Ich zog Ihre Schamlippen etwas auseinander und betrachtete mir Ihre Pussy ich genoss diesen Anblick und saugte mich auch gleich wieder fest. Meine Zunge spielte mit Ihrem Kitzler und ich saugte noch fester an diesem. Ich konnte spüren wie sie dies genoss und auch mich machte es noch geiler...."ging das überhaupt noch"

Ich zog dann meinen Kopf zurück und schaute ihr ins Gesicht dessen Wangen nun auch leicht gerötet waren...meine glühte geradezu. Ich kniete mich auf das Sofa und zog sie weiter zu mir runter.

Meine Eichel näherte sich ihrer Pussy und ich nahm meinen Schwanz in die Hand, lies die Eichel über Ihre Schamlippen gleiten. Sie wollte mehr und rutschte näher aber ich wollte noch nicht in sie dringen ich wollte mit meiner Eichel zu Ihrem Kitzler hoch diese daran reiben.

alles war schon wunderbar nass.....sie hob den Kopf und sagte komm schon doch ich sagte noch nicht....da setzte sie sich auf...lächelte und sagte...na warte.....sie drückte nun mich zurück und kam mit Ihrem Mund zu meiner Eichel umschloss diesen mit Ihren Lippen und saugte daran. Ihre Zähne gruben sich leicht in meine Eichel und ich dachte jetzt explodier ich gleich......sie knetete meinen Hoden und zog die Vorhaut ganz zurück wobei Ihre Zähne an meiner Eichel rauf und runter fuhren.

Ich war kurz vor der Explosien was sie merkte und plötzlich ganz fest meinen Schanz an der Wurzel zusammendrückte.

UH...was war das für ein Gefühl....aber sie hatte es geschafft mich zu unterdrücken......mein Schwanz war hart und prall sie setzte sich hoch und sagte komm lies sich zurückgleiten spreizte die Beine und zog mich am Arm her, fast nach unten nahm meinen Schwanz und führte ihn ein. Feucht und heiss umschlossen ihre Schamlippen meinen Ständer ich dran tief in sie ein....langsam zog ich ihn wieder heraus um ihn dann wieder kräftig in sie reinzuschieben.....schneller sagte sie....
und ich bewegte mich schneller....fester ja noch mehr....oh entkam ihr als ich noch fester zustieß, es schmatzte nur so und ich bewegte mich schneller......
ein Schauer durchlief mich und ich stand kurz vor der Explosion was sie natürlich merkte.

Sie schob mich sanft nach oben und sagte warte.....schlüpfte unter mir weg und sagte leg dich hin. Ich legte mich hin und sie nahm meinen heissen Stab in den Mund und bearbeitete ihn noch mit der Hand. Sie rieb fest und saugte gut und es dauerte gar nicht lange da entlud ich mich mit hartem Zucken.

Man war das gut...Sie kam hoch und wischte sich den Mund beugte sich zum Wohnzimmertisch und nahm ein Tempo
welche dort lagen.

Wir schauten uns beide an, beide hatten wir rote Wangen und ich atmete noch tief.

Sie nahm ihr Glas zur Hand und trank einen Schluck, stellte das Glas zurück beugte sich zu mehr her und küsste mich was ich erwiderte.

Sie hatte immer noch ihr Kleid an und streifte dieses nun ab. Ich sah ihre herrlichen Brüste und Ihre Warzen waren noch hart....ich beugte mich vor und küsste diese....nahm dann eine zwischen die Zähne und knabberte daran aus saugte ich wie ein kleines Kind.....

Sie legte sich wieder zurück und ich liebkoste weiterhin ihre Brüste, zwischendurch kam ich wieder hoch küsste sie auf den Mund oder wir schmusten leidenschaftlich. Unsere Zugen kreisten wie wild und wir schmiegten uns aneinander........

so lagen wir dann eine gute Stunde da und immer wieder musste ich mich an ihren Knospen laben.


Geschrieben

Ja, da kann ich mich nur Schlumpfpapa anschließen.

Bitte bitte weitermachen. Schön geschrieben. Da möcht man doch gern wissen wie es weiterging.......


Geschrieben

Letzter Teil:

Uschi erhob sich und stand auf, schaute auf mich und sagte komm gleich wieder.
Ich lehnte mich an die Sofalehne und sah das sie im Bad verschwand.

Da ich total durstig war, mein Glas aber leider leer erhob auch ich mich ging in die Küche und schenkte mir ein Wasser ein.

Da kam sie wieder aus dem Badezimmer und so nackt wie sie war ein herrlicher Anblick...schenk mir doch auch noch eins ein sagte sie und ging in das Wozi.

Ich nahm beide Gläser und als ich ins Wozi kam lag sie auf dem Sofa hatte die Beine gespreizt und spielte an ihrer Möse.
Ich setzte mich vor sie und betrachtete das geile Spiel und mein Schwanz begann sich wieder zu regen als ich sah wie sie sich den Mittelfinger in ihre Spalte schob.

Ich beugte mich vor und meine Zunge leckte wieder an ihrer Möse. Sie genoss es wieder sichtlich erhob sich aber dann beugte sich vor und nahm meinen schon wieder steifen Knüppel in die Hand. Sie schob die Vorhat ganz nach hinten und kam noch weiter runter, Ihre Lippen umschlossen wieder die Eichel und auch Ihre Zähne kam wieder zum Einsatz....was für ein geiles Gefühl. Ich drehte sie ein wenig zur Seite so konnte ich zumindest Ihre Pussy fingern.

Sie knetete meine Eier und ich genoss dies ungemein. Sie saugte noch ein wenig erhob sich dann wieder und drehte sich dann um und sagte komm. Sie beugte sich nach vorne und schon mir ihren Hintern entgegen. Mein harter Ständer stand empor und sie setzte sich auf mich führte meinen Schwanz in Ihre feuchte Spalte ein. Ich rutschte leicht nach unten und sie stützte sich ab um besser auf und ab reiten zu können ich stieß so gut es ging dagegen.

So ritt sie ein wenig auf mir wobei sie immer wieder mal von sich gab....ja das ist geil....mmmhh usw.

Sie hörte dann auf drehte den Kopf zu mir und sagte.....schon mal anal gemacht ?

Nein sagte ich....worauf sie wieder sagte komm. Sie zog mich an einer Hand hoch und als ich stand lies sie diese los und packte meinen Schwanz und zog mich hinter sich her ins Schlafzimmer.
Sie zog mich zum Bett und gab mir einen Schubs und lachte. Dann machte sie die Schublade auf und nahm Vaseline raus, drehte den Verschluss auf und nahm ebenfalls etwas davon auf die Hand. Sie beugte sich zu mir und schmierte mir das Zeug auf den Pimmel und den Rest gab sie auf ihre fingerspitzen und schmierte sich diesen an den Po. Mein Schwanz war aber nicht mehr so hart als sie sich herkniete so wichste sie mir diesen nochmal richtig hart, drehte sich dann um und streckte mir Ihren Hintern entgegen.

Ich kniete mich hinter sie und meine Eichel kam immer näher an ihre Rosette.
Langsam sagte sie....und ganz langsam schob ich ihr meinen harten Schwanz hinein. Mann war das eng....und heiss...als ich gut drin war begann sie sich leicht nach vorne und hinten zu bewegen und leise sagte sie halt still.
ich bewegte mich nicht denn sie bestimmte den Rythmus. Sie merkte wohl das diese Enge meinen Stab schnell zum spritzen bringen würde denn sie hielt dann wieder still....und wie ists fragte sie.....geil, heiss und eng sagte ich.
ja echt geil sagte sie drauf.

sie bewegte sich nun wieder nach vorne aber diesmal so weit das ich herausflutschte dann Griff sie unter Ihre Beine druch kam wieder näher und führte meinen Stab jetzt in Ihre Grotte ein.

Nun bewegte sie sich wieder nach vorne und auch ich begann mit meinen Bewegungen.....schneller sagte sie wieder
ich beugte mich leicht nach vorne und massierte eine Brust....danach versuchte ich mit der Hand an Ihren Kitzler zu kommen was ich aber nicht gut hinbekam.
Sie beugte sich weiter nach vorne und eine Hand kam nach hinten, sie ergriff meine Eier und knetete diese....echt geil..... danach spürte ich wie sie sich ihren Kitzler selbst massierte und ich begann mich schneller zu bewegen.

Als ich kurz vor dem Abspritzen war zog ich ich heraus und ich ergoss mich auf ihren Hintern und ein Teil davon ging auf den Rücken...man war da noch viel da.
Ich hatte echt den totalen notstand gehabt.

Tja was soll ich sagen...an diesem Tag wurde ich noch 3 mal entsaftet. In den 3 Wochen des Urlaubes meines Nachbarn hatte ich so viel Sex wie in den letzten 2 Jahren nicht......und Uschi konnte nie genug bekommen. Es kam kein einiziges mal vor das wir uns nur 1 mal geliebt hätten 2 x war immer und ihr wär wahrscheinlich noch öfter lieber gewesen.
Aber mein Freund konnte irgend wann halt nicht mehr und meine Eichel war schon total sensibel.

Und dann war es vorbei kurz nachdem mein Nachbar zurück war hab ich sie nicht mehr gesehen und wenn ich sie anrief hatte sie meistens was anderes vor.

So hat sich dann das ganze für mich innerhalb der nächsten Woche erledigt gehabt. Ich sah sie dann noch ein paar mal zufällig wenn sie Ihren Bruder besucht hat, wir haben uns angelächelt gegrüßt aber das wars dann auch.

ENDE


Geschrieben

Da kann ich mich den Worten meines Vorschreibers nur anschließen.


×