Jump to content

Altersgerechtes wohnen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich bin Hausmeister in einem Wohnblock für altersgerechtes wohnen und eigentlich für alles im Haus zuständig.
Neulich hatte ich ein nettes und geiles Erlebnis. Im Zimmer 111 leuchtete die rote Lampe, das bedeutet, ich werde dringend gebraucht. Ich also hin, die Bewohnerin ist erst neu und so um die 70 Jahre. Sie begrüßte mich im Morgenmantel und bat mich ihren Liegesessel vor das Fenster zu stelle da ja so ein herrliches Wetter wäre und ich sollte den Sessel in Ruhestellung bringen. Gesagt, getan und sie legte sich zu Probe gleich mal drauf. Dabei rutschte ihr Morgenmantel zur Seite und ich sah das sie keine Schlüpfer anhatte. Ein kräftiger Bär schaute mich an. Sie hatte das wohl nicht mitbekommen, denn zufrieden stellte sie fest, so kann ich liegen und die Sonne genießen und mich etwas bräunen. Oder war das alles nur Mache, denn sie sagte zu mir. Junger Mann ( ich bin 47 ) würden sie eine alte Frau mit Sonnenmilch eincremen? Ablehnen konnte ich wohl kaum, denn ich bin auf das Wohlwollen der Bewohner angewiesen. Sie zog den Morgenmantel aus und stand nun nackt vor mir, mit kleinen Brüsten und verdächtig spitzen Brustwarzen. Ich verteilte die Milch auf ihren Rücken und sie rieb sich ihre Brüste ein. Dabei stöhnte sie ganz leise. Ihre Warzen wurden richtig dick und standen spitz nach vorn. Mich hat dieses leichte stöhnen geil gemacht, denn ich bekam doch einen Steifen. Die Frau beugte sich mit mal nach vorn um ihre Beine einzuschmieren. Dabei drückte sie mit ihrem Hintern an meinen Steifen. Na junger Mann , sie haben wohl lüsterne Gedanken, oder haben sie immer so ein Ding in der Hose. Ich konnte nichts mehr sagen, denn jetzt übernahm sie voll das Zepter. Komm Junge mach es einer alten Frau, denn ich möchte nochmals einen kräftigen Phallus in mir spüren. Ich werde deine Dienste auch belohnen und nahm mich an die Hand und ging mit mir ins Schlafzimmer. Komm mach es mir endlich und steck ihn rein. Ich holte meinen Steifen aus der Hose und wollte in ihre Fotze fahren. Das ging aber nicht, denn sie war ziemlich trocken. So nahm ich etwas Spucke und feuchtete ihre Möse an. Herrlich große Schamlippen hatte sie und meine Berührungen wurden mit herrlichen Stöhnen begleitet. Ich dachte, diese alte Frau will noch einmal so richtig wie in jungen Jahren gefickt werden. Alle Skrupel lies ich beiseite und streichelte die geile Schnecke. IHRE Gesichtszüge verklärten sich und ich ging mit meinem Gesicht an ihre Spalte. Als meine Zung ihre Schamlippen spalteten schrie sie ganz lüstern und enthemmt. JAAAAA das ist schön. Meine Zunge legte einen herrlichen großen Kitzler frei und jetzt war die Fotze auch richtig naß. Ich steckte meinen Schwanz in diese herrliche Grotte und fickte unkontrolliert. Dabei zwirbelte die alte Frau ihre Brustwarzen und röchelte geil vor sich hin. Ohhhh jaah das ist herrlich meine alte Fotze ist richtig glitschig, wie in jungen Jahren aaahh mir kommt es. Ihr Gesicht wurde zu einer Fratze und sie genoß das geile Jucken. Ich zog meinen Prügel aus Spalte und fickte nur die Schamlippen und den Kitzler denn so eine geile Fotze hatte ich noch nicht gesehen. Sah das geil aus, wie mein Schwanz in den Schamlippen lag und gegen den Kitzler stieß. Der Anblick dieser alten Fotze trieb mir den Saft aus den Eiern. Sie lag jetzt ganz still und genoß meinen Schwanz und ich spritzte völlig unkontrolliert meinen Samen auf ihren Bauch. Lächelnd verteilte sie meinen Samen auf ihren Bauch und meinte, jetzt kann ich mich entspannt sonnen gehen. Mit 300 Mark wurde ich auch noch fürstlich entlohnt. Erst wollte ich es nicht annehmen, aber sie sagte, ich brauche deine Hilfe bestimmt jetzt regelmäßig einmal im Monat.
Durch dieses Erlebnis waren die alten Frauen für mich nicht mehr alt, sondern lüsterne Geschöpfe die es immer noch geil finden das Jucken ihrer Fotze zu genießen. Eine neue Erfahrung, die mir bei meiner Tätigkeit als Hausmeister bestimmt noch andere Möglichkeiten eröffnen werden. In der Folgezeit legte ich es öfter darauf an den alten Frauen an die Brust zu kommen. Es gab noch keine die etwa brüskiert war, im Gegenteil, manche drückten ihren Busen schon mal gegen meinen Körper und strichen mir über den Hintern.


Geschrieben

ja, in der ältesten kapelle kann man( n ) auch noch eine messe lesen. wäre auch gerne hausmeister


kyter
Geschrieben

Warum sollen nicht ältere Leute auch Sexuelle Bedürfnisse verspühren.Die Dame war sicher in ihrer jugend noch Geiler auf Sex,und wird sich wohl gerne daran Erinnern.


Betty_Boop731
Geschrieben

na dann passe auf das du NICHT erwischt wirst


Geschrieben

Soso das rote Lämpchen ging an hehe, nicht das Du bald nen steifen hast wenn's rot blinkt


Geschrieben

Toller Job.


×