Jump to content
marcoup1978

Nicht Single sind alles Fremdgänger....

Empfohlener Beitrag

ebenmalwiededa
Geschrieben
Danke für die Worte... dabei möchte ich noch den Punkt unterstreichen, das es durchaus aus Paare gibt, die sich lieben uns verbunden sind, aber sexuell Freiheit genießen lassen, weil einer von beiden eben mehr als nur den monatlichen Pflichtteil möchte. Und nur weil man meint, nicht alles teilen zu müssen, heißt es ja nicht, das man(n) oder auch Frau sie/ihn hintergeht.
  • Gefällt mir 4
Lion23771
Geschrieben
Da hier ja die Möglichkeiten bestehen sein Status anzugeben ist es ja jedem frei überlassen ob er oder sie mit dem jeweiligen anderen den Kontakt aufnehmen möchte.
  • Gefällt mir 2
Fetisch-devot
Geschrieben

Es stecken immer individuelle Schicksale dahinter, das ist richtig. Es ist nur fair, sich die Beweggründe derjenigen anzuhören, sifern sie darüber reden wollen :relieved:

Wenn jemand aber explizit sagt, er oder sie geht fremd einfach aus Spass an der Freude oder weil er/sie eben nicht für einen einzigen Menschen gemacht sind, dann finde ich das nur in Ordnung, wenn man das dem Partner gegenüber auch so kommuniziert hat und ihm/ihr dasselbe Recht einräumt :)

Es wird ja weniger das Fremdgehen verurteilt und mehr das Betrügen oder das Anlügen des Partners (also Fremdgehen ohne Wissen und Einwilligung) ;)

Wobei ich es hier ok finde, zu schreiben dass Fremdgehen für einen selbst nicht in Frage kommt, man muss dabei ja nicht polemisch werden. Aber jemandem sachlich mitteilen, dass man dessen Lebensmodell/Einstellung nicht für gut befinden kann, das ist immer erlaubt :)

 

 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Wenn das mit dem Partner offen kommuniziert wird ok. Wenn es heimlich genacht wird ist das sicher keine Liebe zum Partner. Ich will in so einer Konstellation nicht das unnötige Rad am Wagen sein, darum nehme ich mir das Recht solche Personen nicht in meinem Leben haben zu wollen.
  • Gefällt mir 2
Heino6812
Geschrieben
Fremdgehen ist oft auch ein schrei um aufmerksamkeit. Konnte mann als andere partner auch serios nehmen obwohl der art des fremdgehen davon abhangt. Wenn der fremdgeher gef.... hat mit den person ist es meine Meinung zu spat. Wenn der fremdgeher dann auch noch mit dir schlaft dan bekommst du ein messer im Rucken und sollst du ende machen weil das vertrauen ist dann weg. Wenn es nur beim fliten bleibt hat der andere noch alle moglichkeit es zu andern, wenn der fremdgeher noch Will naturlich. Wenn partnertherapie nichts is, kann mann auch mediation versuchen. (Den narrative mediator braucht mann fur diese falle)
  • Gefällt mir 1
DylanT
Geschrieben
Da hast du dir ein schweres und komplexes Thema ausgesucht. Ich seh das so: Was immer wir Menschlein tun, wir tun es zunächst für uns. Damit wir nicht egoistisch dastehen ist natürlich eine erfüllende Begründung von Nöten. Da kommt dann jemand anders ins Spiel. Wirst hier noch genug moralisch korrekt und gut gezielte Steine ernten. Denk an den Helm. Ich denke nicht schwarz-weiß, schließlich ist die Welt bunt.
  • Gefällt mir 1
WeiblicherMensch
Geschrieben

mir ist das egal ob fremdgänger fremd gehen

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Sicherlich hast du mit deinen Gedanken vollkommen recht! Jeder der Fremdgeht muss das mit sich selbst aus machen, kann er damit leben, das er seine Partner hintergeht? Genau so muss derjenige der mit dem Fremdgänger etwas hat, sich überlegen, ist mir es egal oder sogar recht das der andere eine Partner hat. Das was ich anprangere ist oft die Gleichgültigkeit und das Desinteresse an den Gefühlen des anderen. Offene Partnerschaft, ok kann funktionieren muss nicht! Absolute Ehrlichkeit, kann funktionieren muss nicht, aber einen gewissen Respekt sollte man gegenüber dem Betrogenen und allen anderen haben!
  • Gefällt mir 2
Frauenzimmer_
Geschrieben
Also ich denke, poppen.de ist nicht das Forum, um irgendwen an den Pranger zu stellen – weder die eine noch die andere Seite. Jeder EInzelne und auch jedes Paar hat seine eigene Sexgeschichte, seine eigenen Beweggründe und Motivationen. Zu verallgemeinern und moralisch zu bewerten, wird niemandem gerecht. Außerdem geht es bei poppen.de doch nur darum, sich über Sex auszutauschen und eventuell den geeigneten Sexpartner zu finden ... Küsschen Andrea, euer Frauenzimmer!
  • Gefällt mir 3
WeiblicherMensch
Geschrieben

.... ich will sie aber nicht.

  • Gefällt mir 2
KimJones
Geschrieben
Das muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden ! Leben und leben lassen
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Wenn ein Partner in einer Beziehung keine Lust mehr auf Sex hat, kann es der andere durchaus akzeptieren und tolerieren. Genau wie andersrum! Wenn es zuhause etwas nicht gibt oder geben soll,;warum auch immer, kann man sich das woanders besorgen und genießen. Es gibt dafür zig Beispiele im Alltag.. Toleranz ist das höchste Gebot - meine Meinung
  • Gefällt mir 2
sexnurwirzwei
Geschrieben
Jedem das seine. Muss doch jeder für sich selbst entscheiden. Gibt ja auch ne Menge die sich nicht trauen ihren waren Beziehungs Status Preis zu geben. Sprich Single und doch verheiratet.
  • Gefällt mir 1
supermasseurHH
Geschrieben
Finde ich gut was Du geschrieben hast, aber es wird sich hier nichts ändern. Sehr viele kommen nun mal nur zum Stänkern hier rein - wahrscheinlich aus Langeweile ...
  • Gefällt mir 3
FrauBruck
Geschrieben

Es gibt solche und solche. In den meisten Beziehungen ist es mit einer zielführenden Kommunikation sehr schwer. Oft wird beiderseits geblockt, gezickt und am Ende resigniert. Häufig wäre eine Trennung sinnvoller, aber die kommt für viele Männer erst dann infrage, wenn sie was neues am Start haben, für das es sich zu gehen lohnt. Die meisten Alibi-vergebenen Männer auf Portalen wie diesem haben ihre Beziehung innerlich schon längst verlassen und sind auf der Suche nach etwas Neuem.

Viele sind hier sicher nach einem relativ langen Leidensweg (Gewissen und so) gelandet, für andere sieht ihr Leidensweg dann vielleicht aber eher so aus, dass eine nicht dauergeile Partnerin, die sich am besten täglich neu erfindet, bereits ein anderweitiges Umschauen rechtfertigt.

Die Gründe, weswegen Frauen "fremdgehen", schätze ich übrigens tendenziell anders ein als die der Männer. Das nur am Rande und völlig wertfrei.

Anyway. Auch ich habe keinen  Bock, früher oder später zwischen die Fronten zu geraten. Soll jede/r machen, wie er/sie es will - nur bitte nicht mit mir.

  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Samtweich:

Auch ich verurteile die vergebenen Männer hier nicht. Das ist jedem selbst überlassen. Was ich verurteile, ist die Unehrlichkeit derer, die vergeben sind und sich hier als Single ausgeben. Und damit mein ich auch nicht die, die recht früh mit der Sprache rausrücken, sondern die, die diese Nummer gnadenlos durchziehen, bis das Ganze auffliegt.

Das ist der wichtigste Punkt von ALLEN! Wie das Leben eines jeden aussieht ist Privatsache! Aber hier bei poppen.de sollten die Karten offen auf den Tisch. Das ist sehr wichtig, weil es gewisse Weichen stellt. Es gibt hier nunmal auch Menschen, die eine Beziehung suchen oder eine langfristige Freundschaft+ usw. Mit gelogenem Status erschleicht man sich vielleicht ein Date....oder erhofft sich grösseren Erfolg..aber das ist nicht der Fall! Es gibt eben auch reichlich Menschen, die auch nur mal ausbrechen wollen (was auch immer) und gezielt gebundene Partner suchen und genau da fallen wieder die Singles durch. Letztendlich aber, bleibt es jedem selbst überlassen wie er hier auftritt, was er sich davon verspricht und wie am Ende Erfolg und Nichterfolg zustande kommt und aussieht.

  • Gefällt mir 4
Eddie1977
Geschrieben
Ich bin hier weil es einigermaßen diskret abgeht. Ansonsten wäre die Nachbarin, wir wissen wie das ausgehen kann, oder die hälfte der Mütter aus dem Verein meines Sohnes, auch nicht die beste Wahl um Diskretion zu bewahren. Denkt mal drüber nach.
  • Gefällt mir 1
Elvis
Geschrieben

Sicherlich stecken immer ganz persönliche Geschichten und Begebenheiten dahinter. Diese müssen nicht jedem erklärt werden. Wichtig ist doch, mit sich im reinen zu sein und auch andere Meinungen zu akzeptieren. Leben und leben lassen ... gelingt leider nicht allen ;)) .

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Im Grunde hast du Recht: Jeder muss sein Verhalten vor sich selbst rechtfertigen. Uns ist es egal, ob jemand fremdgeht. Es ist nicht unsere Partnerschaft. Die Begründungen, die dann trotzdem irgendwann mal kommen, sind teilweise schon recht fadenscheinig und wir wunderten uns schon des öfteren darüber. Die Sache mit einer Trennung ist auch nicht immer so einfach. Hier allerdings die Kinder vor sich herzuschieben empfinde ich immer als No-Go. Das ist eine ganz andere Ebene.
  • Gefällt mir 1
×