Jump to content
Hildegunst

Mein Freund, die Arbeit und Ich

Empfohlener Beitrag

Joe_2016
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Hildegunst:

Ich bin über ein Jahr mit meinem Freund zusammen, er Arbeitet viel und ich auch. Die zeit die wir zusammen haben ist da wir verschieden Zeiten haben sehr gering, in 3 Monaten waren es ganze 2 Tage. Sonst nur Abends mal sehen Fehrnsehn gucken Poppen falls er nicht zu ko ist, initiative kommt da auch nur von mir. Ist auch ok aber an unseren seltenen freien Tagen telefoniert er dann auch noch mit der Arbeit worauf ich nicht so gut reagiere weil ich 1 Tag gerne auch mal wichtiger als die arbeit sein möchte.

Bin ich da etwas überempfindlich? Weil er meint das ist eine nichtigkeit für ihn, aber meine Gefühle leiden da schon sehr drunter was er auch weiss. Bei mir kommt da an das ich und meine Gefühle unwichtig sind. 

Wenn man jünger ist, sucht man gerne die Bestätigung über die Arbeit und möchte erfolgreich sein - es muss also nicht unbedingt etwas mit dir zu tun haben.

Offensichtlich, du schreibst ihr arbeitet beide viel, ist euer Timing vielleicht auch einfach nur schlecht. 

Redet drüber und wenn eurer beide Einstellung zu  Beruf und Privatleben nicht harmoniert, dann passt ihr vielleicht auch nicht zusammen.

  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben

Guten Morgen @Hildegunst

Deine Beziehung ist mit 13/14 Monaten noch relativ frisch. Ich denke, da spielt noch viel Faszination für den Partner und die Schmetterlinge im Bauch mit, die die jetztige Situation noch "überspielen", sprich, man nimmt den "wahren Verlust" an Partnerschaft und Beisammensein noch gar nicht voll wahr. Dennoch hast Du bereits jetzt erkannt, dass es so nicht gut für Dich ist, obwohl Du auch selbst stark beruflich eingespannt bist.

Also wie schafft man nun Freiräume für sich und den Partner? Das kann doch nur besser werden, wenn die Arbeitsintensität geregelter ist, also weniger Wochenarbeitszeit in der Summe. Anders geht es doch nicht, da ja bereits nach so kurzer Beziehung keine Lust auf Sex mehr besteht und Du dort jetzt schon die Initiative ergreifen musst. Das kann doch nicht zielführend sein, weil es nicht besser werden kann. Als erste Maßnahme muss wohl ein mindestens zweiwöchiger Urlaub her, bei dem ihr wohl Beide schon eine Woche braucht um runterzukommen. Und diesen Urlaub muss man dann auch nutzen, die Zeiten neu zu planen und umzugestalten.

Ihr habt ja im Grunde keine Beziehung, sondern nur ein gemeinsames Dach über dem Kopf und teilt Euch ein Bett zum schlafen. Das ist schon sehr schade. Du bist nicht überempfindlich, im Gegenteil. Ich finde, dass Du sehr früh die Lage erkannt hast, andere schleppen sich Jahrzehnte durch so eine Situation. Wie sieht denn Eure Altersstruktur aus? Und was für Freizeitaktivitäten habt ihr? Sport? Haustiere? Irgendwo muss man da auf einen Nenner kommen, dann kann das auch was werden.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Das offene Gespräch hilft...wissen was man will und was nicht, das klar sagen zu können...Frauen sammeln gern ihre Sorgen und kotzen sie einem dann, wenn es oft zu spät ist vor die Füße...deine Anmeldung hier wir ihren Grund haben, mach ihm die Optionen und Konsequenzen klar und handle dann...wie auch immer du dich entscheidest: viel Glück!
  • Gefällt mir 1
WilmaWundervoll
Geschrieben
Hast du dir vielleicht einen Asperger eingefangen?
Joe_2016
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Wilma12:

Hast du dir vielleicht einen Asperger eingefangen?

Bei den wenigen Informationen eine solche Diagnose ............

Ecliptica
Geschrieben
Es ist keine schöne Situation. Aber man könnte es auch Alltag nennen. Da, sich die Zeit füreinander nehmen, ist nicht einfach. Sollte man aber ☝️ Man lebt sich sonst komplett aussernander und das war's dann... Und wenn vlt. Später Kinder im Spiel sind, sollte man erst recht die Zeit für Zweisamkeit verschaffen. Aber zum anderen... wenn man sich nur auf der Pelle hockt. Dann kann es auch ziehmlich lässtig werden. Man hat sich dann auch nichts zu erzählen. Dann ist es auch nicht gut. Gesundes Mittelmaß wäre gut sich zu verschaffen. Und mit ihm reden. Reden,...was deine Ängste sind, wie er darüber fühlt und denkt....usw. Redenden Menschen kann geholfen werden...😁 Also...in der geringen Zeit die vorhanden ist, sich die Zeit für euch nehmen.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Die Beziehung bleibt auf der Strecke... Das ist auf die Dauer nicht gut...nutzt die freie Zeit intensiv nur ihr beide 😎
furnish
Geschrieben
Eine gefährliche Situation, ich finde nicht das du überempfindlich reagierst sondern nur einforderst was in einer Beziehung völlig normal ist. Hat er denn überhaupt noch Lust auf eine gemeinsame Zeit. Prüfe doch mal ob eure Beziehung nicht schon kaputt ist!?
  • Gefällt mir 1
supermasseurHH
Geschrieben
Also so wie ich das sehe hat er wenig Interesse an Dir. Ich würde einen Neuanfang mit jemand anderem machen, oder willst Du ein Leben lang so weiterleben?
  • Gefällt mir 2
Eispilot
Geschrieben
Ja sowas kann sehr nervig sein, klar nicht immer ist bei beiden gleichzeitig Lust vorhanden, besonders wenn die ersten Schmetterling den Bauch verlassen haben. Aber dem Partner sollte es schon bewusst sein das er Bedürfnisse auch stillen sollte
surprise_me
Geschrieben

Es gibt hier schon echt gute Tipps.

Jedoch solltest du nicht fordern. Das wird bei ihm wahrscheinlich dafür sorgen, dass er einfach dicht macht.

Ich kann ja nur für mich sprechen, wie ich damit umgehen würde.

Ich würde mich hinsetzen, ihn anschauen und ihm sagen, dass ich mich mit dieser Situation nicht wohl fühle. Und dann würde ich ihn ganz ruhig fragen, was er denn eigentlich für mich empfindet, für mich fühlt und wie er sich eine Zukunft mit uns vorstellt, ob er sich überhaupt eine Zukunft mit uns vorstellt. Was ich für ihn bin. Und dann würde ich ihm sagen, dass wir beide da mal drüber nachdenken sollten, was wir uns wünschen und dann in Ruhe darüber unterhalten sollten und dass es toll wäre, wenn er sich dafür Zeit nehmen würde.

Und wenn die Möglichkeit besteht, würde ich ihm vorschlagen, uns eine Woche nicht zu sehen und auch keinen Kontakt zu haben und nach dieser Woche ein ehrliches und klärendes Gespräch zu führen.

Das ist nicht einfach und der Arsch kann einem dann auch schon auf Grundeis gehen, weil man Angst vor den Antworten und Konsequenzen hat. Aber alles ist besser, als irgendwann festzustellen, dass man Jahre verschenkt hat für etwas, das nie eine Zukunft hatte.

Sich jetzt einfach auf eine Seite wie dieser zu flüchten wird es nicht lösen. Du wirst dich vielleicht ablenken, bekommst Aufmerksamkeit (ob das dann immer ehrlich gemeint ist, lass ich jetzt mal dahin gestellt)....es ist einfach nur eine Flucht, mehr nicht. Und ob du dich dabei wohl fühlst....

  • Gefällt mir 4
Blauzuweiss
Geschrieben
Arbeit wird doch eh überbrwertet. Mache es nur wegen der Kohle. Aber wenn man Erfolg bei ihr haben möchte muss man wohl 24/7 für die Arbeit da sein. Die 2 Geige sollte man da aber nicht sein. Meine Meinung
Geschrieben
Guten Morgen, ich habe mir mal dein Profil angeschaut, eine Frage, weiß dein Freund das du bei "poppen.de" angemeldet bist? Wenn ja alles gut, wenn nein, warum bist du hier? Fühlst du dich bereits so vernachlässigst, das du das was er dir nicht gibt wo anders suchst? Wenn dir die Beziehung zu Ihm ernst ist solltest du mit Ihm reden und zwar offen und ehrlich, ich weiß das ist einfacher gesagt als getan. Du solltest ihn fragen wie denn seine Prioritäten im Leben aussehen, ob arbeit immer als erstes steht und danach erst alles andere kommt! Du solltest auch dich Fragen was ist dir am wichtigsten Arbeit oder der Mensch an deiner Seite? Eine Beziehung zwischen zwei Menschen beruht auf Respekt, Vertrauen und Freundschaft, also stellt euch die Fragen, wie sieht es damit in eurer Beziehung aus!
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Ich kann dich versehen. Mein Mann ist auch nur auf der Arbeit immer 12h Schichten jetzt muss er sogar den Urlaub kürzen weil Mitarbeiter Mangel da ist. Nein mein Mann weiß nicht das ich hier angemeldet bin. Frau will ja auch ein wenig Spaß haben übrigens ich bin auch berufstätig
berch1966
Geschrieben
Nein du bist nicht überempfindlich ....Arbeit ist nicht alles im Leben aber das merkt man erst wenn es zu spät ist
  • Gefällt mir 2
Orri
Geschrieben
Ich denke, der TE geht es nicht um's ficken, dass bekäme sie hier leichter und öfter! Ihr geht es um das zwischenmenschliche, das Gefühl! Das existiert nicht mehr und auch ihre Gefühle schwinden langsam!
  • Gefällt mir 2
Serafina47
Geschrieben
Ihr habt gerade mal ein Jahr hinter euch, sicherlich ist das Berufsleben wichtig und auch für langfristige Ziele ist es schon von Wichtigkeit das man lernt nicht immer Aufmerksamkeit vom Partner zu bekommen, nur sollte trotz mehrfacher Aufforderung und Gespräche irgendwann einmal auch vom Partner" freiwillig" Aufmerksamkeit bekommen...alles andere was nicht dann "freiwillig "kommt, wird zwangsläufig zu Stress zwischen euch. Ich würde an deiner Stelle einmal überlegen, wenn sich da "freiwillig" nichts ändert, einen Ende der Beziehung in betracht zu ziehen. Menschen haben unterschiedliche Namen für eine Beziehung, wenn deine Partnerschaft nicht euren Namen trägt ist sie auf Dauer nur für 2 unterschiedliche Namen geprägt, ....
  • Gefällt mir 1
Hades638
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Hildegunst:

Ich bin über ein Jahr mit meinem Freund zusammen, er Arbeitet viel und ich auch. Die zeit die wir zusammen haben ist da wir verschieden Zeiten haben sehr gering, in 3 Monaten waren es ganze 2 Tage. Sonst nur Abends mal sehen Fehrnsehn gucken Poppen falls er nicht zu ko ist, initiative kommt da auch nur von mir. Ist auch ok aber an unseren seltenen freien Tagen telefoniert er dann auch noch mit der Arbeit worauf ich nicht so gut reagiere weil ich 1 Tag gerne auch mal wichtiger als die arbeit sein möchte.

Bin ich da etwas überempfindlich? Weil er meint das ist eine nichtigkeit für ihn, aber meine Gefühle leiden da schon sehr drunter was er auch weiss. Bei mir kommt da an das ich und meine Gefühle unwichtig sind. 

Der Mensch der Partner sollte immer wichtig und ernstgenonmen werden.

 

Er ist hier auf dem Arbeitsmodus und hat Scheuklappen auf. 

 

Erst mit Abstand sehen erst viele was sie sich angetan haben.

 

Oder merken es erst wenn der Partner weg ist .

 

  • Gefällt mir 2
Unverbesserlich
Geschrieben
Habt ihr eine Beziehung oder eine Freundschaft+ ? Vielleicht hat ja einer von euch beim zusammen kommen nicht richtig zugehört weil das Telefon geklingelt hat oder jemand anderweitig beschäftigt war 🍸😎
armerkerl
Geschrieben
Ich glaube, Du hast den falschen Freund.
  • Gefällt mir 2
grabenderBraunbär
Geschrieben
du bist ganz klar überempfindlich...
Selene09
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb grabenderBraunbär:

du bist ganz klar überempfindlich...

Warum ist sie das deiner Meinung nach? Das würde mich echt interessieren...

  • Gefällt mir 2
RoyoFoto
Geschrieben
Vielleicht bist du gerade auf dem Weg festzustellen, dass er nicht der richtige ist. Da kannst du nur reden mit ihm aber wenn eure Ansichten da so auseinander gehen wird es schwer. Ich wünsche dir viel Glück. Mit freundlichen Grüßen Royo
  • Gefällt mir 1
grabenderBraunbär
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Selene09:

Warum ist sie das deiner Meinung nach? Das würde mich echt interessieren...

das reicht doch 2 mal im Monat... 

×