Jump to content
opendreams

Der Sexberater....2er 3er 4er (Teil 2)

Empfohlener Beitrag

opendreams

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ihre Hand streckte sich zu ihrem Mann hin, er nahm sie und sie zog ihn zu sich.
Jan küsste sie überall und nun war er an ihrer Spalte angekommen. Sie spreizte ihre reifen Schenkel und ließ ihn seine Finger ihre ganze Pracht massieren während seine Zunge ihnen folgte. Er saugte ihre Perle und sein Gesicht wollte sich förmlich in sie pressen.
Heinz war etwas unbeholfen aber Lissi half ihm . Während sie unter der Zunge von Jan zuckte und zu beben begann öffnete sie die Hose von Heinz. Es war ihm etwas peinlich denn er vermutete wieder „tote Hose“ doch Lissi wollte es.
Jan hatte seine Zunge nicht mehr unter Kontrolle, er genoss diese wunderbare reife Frucht. Gerade Frauen in diesem Alter sind es nun mal die wissen was sie wollen und das spürte er gerade. Sie spreizte die Schenkel und nahm seinen Kopf in ihre Hand und zog sein Gesicht an ihre feuchte nasse Grotte.
Mit der anderen Hand hatte sie nun die Hose ihres Mann geöffnet und gegenüber den prallen 20x5 des Zungenkünstlers war bei Heinz nur schlaffe Masse aber man konnte erahnen was da früher los war. Zärtlich nahm sie ihn in den Mund und küsste und saugte ihn. Zunächst zögernd aber dann doch erregt nahm Heinz ihren Kopf in die Hand und bewegte ihn im Rhythmus.
„Massiere ihn an den Eiern unten am Band zum Arsch hin“ sagte Jan etwas undeutlich denn er hatte gerade viel zu lecken und zu saugen, aber Lissi folgte seinen Anweisungen.
Sie nahm die dicken Eier und massierte sie, dann fühlte sie ein Band und massierte es und nun seine Stelle zwischen den Eiern und dem Po. Oh welch Überraschung es tat sich etwas. Im Takt erhob sich die tot geglaubte Masse und stand auf einmal da wie eine Eins. Lissi nahm ihn gierig in ihren Mund und Heinz stöhnte glücklich. Dann stand Jan auf, stellte sich hinter Lissi und nahm ihren noch festen Prachtarsch in die Hand. Sein harter dicker Riemen schob sich langsam zwischen ihren Pobacken Richtung Paradies und drang nun ein. Sie schrie vor Lust in Heinzes Belustigungswurzel. Er erwiderte es sogleich.
Jan nahm ihre wippenden Brüste und hielt sich daran fest und fickte sie hart und leidenschaftlich von hinten durch. Dabei schauten er und Heinz sich kurz an und es war als wären sie ein Team. Heinz nahm seinen Finger und massierte ihren Anus während Jan sie anständig ran nahm. Sie jammerte vor Glück und genoss es alle Löcher verwöhnt zu bekommen..
Nun endlich gab es Stellungswechsel. Heinz legte sich auf die Couch, Lissi nahm seinen Riemen und führte ihn ein und begann ihn zu reiten. Jan indessen stand vor ihr und ließ sich schönen einen blasen. Sie hatte beide Eier in der Hand und saugte und leckte als hätte sie das schon immer gemacht.
Dabei ritt sie auf Heinz das er ganz rot wurde und er um etwas Pause bat. Doch sie wollte nicht aufhören und so musste Jan wieder ran.
Heinz schien es zu gefallen, er nahm seinen Riemen und rieb ihn an ihrem Busen und nun da Jan ihre Beine anhob und sie über seine Schulter legte und sie so tief nahm da war ihr Löchlein am Gesäß frei und er streichelte und massierte es. Sie schrie wie von Sinnen denn das hatte sie noch nie erlebt. Sie wollte eigentlich nie anal aber nun machte es sie tierisch an.
„Fick mich in den Po“ sagte sie und bekam fast keine Lust denn Jan hatte sie am Hals gepackt damit sie nicht weg rutschen konnte. Die andere Hand hielt ihre bebenden Titten.
Heinz nahm kam vorsichtig hinter Jan, es war alles so feucht das er eindringen konnte und nun passierte es. Sie spürte einen kurzen Schmerz und dann spürte sie die beiden Schwänze nur von etwas Haut getrennt sie ficken.
Sie war wie von Sinnen und es dauerte nicht lange und sie kam wie in Schüben, es wollte gar nicht mehr aufhören.
„Gebt mir Euren Saft“ sagte sie und während Jan sich noch mal seinen Riemen trocken lecken ließ ging Heinz kurz ins Bad. Er kam heraus mit frisch geputztem Ständer und einem Cockring denn sein Riemen schien etwas Blut zu verlieren.
Dann kniete sie vor den Beiden und nahm beide in den Mund und wichste und saugte sie. Und dann durfte Jan sie noch einmal ficken und Heinz stand vor ihr und wichste sich richtig einen ..sie bekam die ganze Portion ab. Alles auf ihre Wangen und ihre Brüste und schon zog auch Jan ihn heraus und auch er spritzte im hohen Bogen alles auf Lissi die sich alles schön verteilte.
So wurde dieser Tag zu einem Geburtstag und den feierten die Drei künftig einmal im Monat. Irgendwann hatte Jan eine Freundin gefunden aber man stellte fest ein Vierer konnte auch sehr erregend sein.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

.... und wenn sie nicht gestorben sind, feiern sie heute noch die monatliche Party.

Bin schon auf deine nächste Geschichte gespannt.


×