Jump to content
mpaerchen

Vorführung der Sklavin Mary

Empfohlener Beitrag

mpaerchen

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Tja....die Wette gewonnen - Lady Mary führt vor hat eine Fortsetzung.......was denn so alles aus einer Lady werden kann...


mpaerchen
Geschrieben

So, da habe ich meine Wette gewonnen und er hat brav seine Wettschuld eingelöst. Dass ihn das natürlich angestachelt hat seine Kleine dann auch wieder vorführen zu wollen…das war klar. Und nachdem ich ja einen Freibrief erhalten hatte, wollte er auch nicht leer ausgehen. Weil Männer halt so hartnäckig sein können und weil sein Gegenangebot doch so reizvoll war , habe ich mir das Versprechen abluchsen lassen einen Tag die „geile Sau“ für ihn zu machen. Wer kann schon dem Versprechen widerstehen, dass er sich noch mal meiner Knute unterwirft ;-). Aber jetzt galt es eben erst einmal meinen Teil einzulösen:
Ich als absolute Schlampe, Objekt für alle Typen, nicht ausgewählt nach meinem gnädigen Geschmack…Parkplatz oder Pornokino!

Ich gebe zu, wenn ich die Gelegenheit sehe, „Gewinn“ zu schlagen, dann kann ich schon mal leichtfertige Versprechen machen. Die Konsequenzen zu tragen fällt mir dann manchmal nicht so leicht *g*. Im Vorfeld war ich schon zickig, mäkelig, ich habe es meinem Herrn nicht leicht gemacht *g*….ach für Parkplatz zu kalt, bäh, so eine Horde aufgegeilter Typen….ich das Vergnügungsspielzeug….die Kerle inklusive mein Herr mögen ja ihren Spaß haben, aber ich? In meinen Antörnfantasien war ich schon auch hin und wieder das benutzte Objekt von irgendwelchen Typen, die sich vergnügen wollen…aber real????????? Die Befürchtung, dass sich eine Truppe von Kerlen an mir vergnügen könnte, ohne dass ich mein Vergnügen dran habe, hat schon an mir genagt.

Mein Herr weiß: So eine zickige Lady muss man vorbereiten, dass sie sich zum Benutzobjekt machen lässt und…. .dabei selbst vor Geilheit ausläuft.
Er hat mich vorbereitet!!!

Zwei Tage vorher:
Ich soll mich im Internet anbieten, mich öffentlich ausschreiben. „Mann kann mich am…..im Pornokino treffen…..zu allem bereit!“
Ich lade ein: „wer Lust auf eine geile Sau hat, soll kommen….nein ehrlich gesagt habe ich das schon vorsichtiger formuliert…“Herren mit arrogantem und versautem Gerede willkommen“. Ich wollte sichergehen, dass sich die richtigen Herren angesprochen fühlen. Man muss mich schon aus der Reserve holen, damit mann von mir die versautesten Dinge erwarten kann und die Vorstellung, dass sich die Herren die Spielbälle zuwerfen hat mich etwas beruhigt. Es kündigen sich einige an, wer dann wirklich kommt, das war allerdings offen (Anm.:ich wurde nicht enttäuscht! *g*).

Ein Tag vorher:
Meinem Herrn nur nicht zu viel Entgegenkommen zeigen. Ein bisschen Gemütlichkeit….aber meine Aufregung zu spüren, das soll er nicht genießen können! *g*


Geschrieben

ich freue mich schon auf den Bericht von Mary*grins*

GG Robert


mpaerchen
Geschrieben

manche Erinnerungen sind einfach schön *g*:

Sklavintag:
Eingestimmt! Klar musste ich meinem Herrn nackt das Frühstück servieren. Er wählt meine Ausgehkleidung, kurzes Röckchen, nichts drunter und die Schühchen mit den hohen Absätzen (echte S....tortur bei einem langen Stadtspaziergang *g*) und ….natürlich das Lederhalsband, das mich unverkennbar zur S....macht. Diese Gemeinheit lässt er nicht aus!
Zur Einstimmung auch ein geiler Einkauf im Fetisch-Ledershop… .Ledertop …..Lederrock…..alles zwischen Nuttig und Edelhure. Das heiße Outfit muß natürlich gleich präsentiert werden! Mit Halsband! Er führt mich damit mitten in die Innenstadt..…..wenn ich Bekannte getroffen hätte…ich wäre vor Peinlichkeit im Erdboden versunken! Aber ich gebe zu, in diesem Aufzug Blickfang zu sein….habe ich durchaus genossen….soll doch jeder sehen, dass ich heute noch was vorhabe *g*.

Und dann der Abend!
Der Herr ist gnädig! Ich darf die geilen Klamotten für den Kinobesuch tragen! Diesmal mit Overkneestiefeln….und ehrlich gesagt, die Stimmung des Tages hat mich jetzt doch schon ein wenig aufgeregt gemacht….ich bin gespannt was auf mich zukommt!
Im Pornokino das Mäntelchen abgelegt , Platz an der Theke einnehmen….mein Aufzug lässt wohl schon einiges versprechen *g*, hat aber noch einen coolen Touch, mit Lederpeitsche und ohne Halsband könnte ich auch eine D.... abgeben *g*. Schwups, melden sich schon zwei, die meine Ausschreibung gelesen und sich angekündigt hatten. Frau kann nicht klagen ….mann stellt sich vor, verteilt Nettigkeiten, was sie doch nur zu gerne hört …..wobei man dazu sagen muss, dass für mich „kleine Schlampe“ auch als Kompliment gilt *g*. Mein Herr preist mich an… ich sehe doch recht geil aus in meinen neuen Klamotten… peinlich! Aber irgendwie eine Prise zu streng das Outfit, mein ER. Die anderen bestätigen! Umziehen, Sklavin!

Mein Herr nimmt mich am Halsband und schiebt mich durch den Kinoraum, an allen Gästen vorbei, zur Toilette. Pech, Schlüssel vergessen! Ich muss in der Nähe der Leinwand warten, während er zur Theke zurückgeht. Ein bisschen unbeteiligt gucken? Ich bin hin- und hergerissen, einerseits verlegen, weil ich jetzt schon offensichtlich zur Besichtigung ausgestellt wurde, andererseits macht es mir ja Spaß, mich mit Blicken zu messen, pah sind es doch diese Kerle, die von meiner Gunst abhängig sind. Endlich kommt ER wieder, gibt Anweisung, wie ich mich zu (ent) kleiden hätte und schickt mich in die Toilette! Ich ziehe mich um, lasse mir Zeit, bin ja doch ein wenig aufgeregt *g*…….schwarzes Tuch um die Hüften, Höschen, Stahlkette an das Halsband, Arm- und Fußbänder, Stahlkettchen um die Hüfte, Stiefel….sonst nichts.

An der Halskette werde ich von IHM zur Theke zurückgebracht. War wohl schon recht offensichtlich, dass heute Schweinchenjagd angesagt ist *g*. Zur DreierHerrenrundemitDame gesellen sich sofort ein paar Kinobesucher, ich fühle mich umstellt! Und dann das, was ich befürchtet hatte…...keine Geduld die Kerle, gleich anfassen, ich sehe mich schon von gierigen Typen ohne Rücksicht auf Verluste….Stop!
Fast alle sind anständig und gehen wieder auf Abstand….die Dame solle doch erst was zeigen, meinen die drei Herren! Einer will es einfach nicht kapieren, nach dem Motto, was mann hat das hat er….und er will doch nicht umsonst gedrängelt haben *g*! Rausschmiss vom Kinobetreiber!

Die Viererbande zieht sich zurück, sonst hätte man die Meute wohl nicht im Griff, in einen abgesperrten Bereich, nur für Pärchen und Eingeladene reserviert. Die drei dominanten Herren sparen nicht mit versautem Gerede, wollen bedient werden. Hose auf, Schwanz raus….soll sie doch lecken, die kleine Sau! Mein Herr drückt mich nieder und ich blase abwechselnd die Schwänze, sehr schöne große Exemplare. Ich kann erahnen, wie satt sie mich ausfüllen werden. Nein, nicht zart und vorsichtig soll ich sein….ich soll fest zupacken. Mann will sie ausfüllen, die Mundvotze. Hier so zurechtgewiesen zu werden….nach dem Motto „Schlampe, das ist kein Kinderspielplatz“….erregt mich…ich sauge willig und fest, mein Kopf wird gehalten und gesichert, dass meine Stöße tief genug ausfallen. Drei Löcher! Der eine hat schon mal mit den Fingern geguckt….schön eng, ob da seiner überhaupt Platz hätte *grins“…..er hat! Vor das Sofa knien, Arsch raus ….der Knüppel füllt mich aus…ganz! Die geilen Stöße! Ich soll mich umdrehen, auf die Couch, die Beine richtig hoch heben und spreizen! Der Kerl stößt mich fest, die anderen Herren wollen auch bedient werden. Wichsen, Blasen, ich habe das Gefühl, dass es jetzt nichts mehr gibt, was momentan nicht an mir benützt würde! Ich muss schauen, dass ich Luft bekomme. Komme ins Hecheln, werde etwas lauter…….der Kerl wird auch laut …soo geil, wenn sich da ein Typ nicht beherrschen kann!

Ich darf eine kurze Pause machen….mein Stecher schon wieder in Arbeit. Er heuert eine Lady an, die SIE des Pärchens, die auch im abgesperrten Bereich geile Kuschelspielchen veranstaltet. Ich soll sie lecken, meint der Herr. Mach ich gerne und sie genießt es offensichtlich auch! Der Blick auf ihren Mann, ihm gefällt es auch, sehr gut sogar, glaube ich! Ich muss mich jetzt wieder um die Schwänze der drei Herren kümmern…….klar wäre das jetzt auch ein geiler Abschluss….aber da sind ja noch die ganzen Kinogäste und unser Treiben wohl echte Konkurrenz für die Pornofilmchen *g*…der Kinobetreiber musste schon nochmal dazwischenfahren und die Typen auf ihre Plätze verweisen.

…..ich bin sooo geil und ich merke, dass sie mich jetzt tatsächlich soweit gebracht haben…..die geile Schlampe, die für JEDEN da ist! „Ich bin wirklich ein versautes Luder“ raune ich meinem Herrn zu und er versteht mich richtig. Sie ist bereit und willig!


Patriot2002
Geschrieben

Geile Geschichte - macht Lust auf mehr!


martin2711
Geschrieben

fängt ja gut an
bitte schnell weiterschreiben!


Geschrieben

jaaaa, ist schon eine verdammt geile Geschichte...


mpaerchen
Geschrieben

tja, robert....aber das glaubt einem ja kein schwein, dass es so eine versaute kleine wirklich gibt.....
gerd


Geschrieben

tja, robert....aber das glaubt einem ja kein schwein, dass es so eine versaute kleine wirklich gibt.....
gerd



ich dachte ihr seit heute wieder auf achst


Geschrieben

tja, robert....aber das glaubt einem ja kein schwein, dass es so eine versaute kleine wirklich gibt.....
gerd



Hallo Gerd,

sie ist schon ein geiles Luder die Sklavin Mary *grins*

Wie ist denn deine Bestrafung am Wochenende ausgefallen.
Kannst du schon wieder sitzen???

GG Robert


mpaerchen
Geschrieben

ohhh ja spermakönigin, am samstag wirklich sehr stilvoll in einer alten burgruine mit kerzenschein, kettengeklirr und lederzeug...

ich habe mich schon wieder erholt, robert. du kannst dir ja vorstellen, dass mich lady mary nicht geschont hat.. ..... aber alles hat seine guten seiten... ..... wenn wieder slave mary und dom gerd angesagt sind, dann habe ich dafür einiges dazugelernt

aber jetzt erstmal wirklich etwas pause....und dann schwimme ich gemäß vertrag wieder oben

die kulisse der burg, hat mich schon ispiriert.....vielleicht schreib ichs mal als story.....umsetzen ist ja leider dieses jahr nicht mehr drin. war am ende jetzt schon etwas kalt.....


×