Jump to content

Wie viele Treffen im Monat sind OK

Empfohlener Beitrag

berlin_er44
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb funTimeDD:

gleichgesetzt mit Menschen in echter Not

Beruhige dich. Es geht hier um die Frage "wieviel". Es steht ausser Frage Menschen in echter Not zu helfen. Die Frage ist aber. Wieviele Menschen in der Not kann man retten wenn man auch genug eigene Menschen in der Not hat die man nicht retten kann? Abgesehen davon haben wir seit einem dreiviertel Jahr einen Syrischen Flüchtling hier angestellt in der Firma. Also werfe den Stein mal bitte nicht zur falschen Seite. Danke

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb berlin_er44:

Beruhige dich. Es geht hier um die Frage "wieviel". Es steht ausser Frage Menschen in echter Not zu helfen. Die Frage ist aber. Wieviele Menschen in der Not kann man retten wenn man auch genug eigene Menschen in der Not hat die man nicht retten kann? Abgesehen davon haben wir seit einem dreiviertel Jahr einen Syrischen Flüchtling hier angestellt in der Firma. Also werfe den Stein mal bitte nicht zur falschen Seite. Danke

Ich bezog mich lediglich auf den Vergleich, nicht auf etwaige Meinungen von dir. Die du, nun einmal mehr selbst zu tage legst. Davon kann jeder halten, was er will. Ist hier aber nicht Thema.
Insofern "werfe" ich nicht mit Steinen. Der Kommentar bzgl. "genug eigene Menschen in Not" kann man sich hier auch sparen. Probleme gab es auch vor 2015, die gibt es heute noch und in Zukunft. Aktiv darum kümmern, statt meckern.

Zurück zum Thema. Mir fiel da noch einwas auf:

Zitieren

Da wenn er was sag das es ihm zu viel ist sag sie immer nur oh man mein Mann nörgeln schon wieder nur Rum. 

Heißt das nicht doch, dass der Mann es weiß? In diesem Fall muss man dann auch sagen: Reißleine ziehen oder hinnehmen. Aber in jedem Falle etwas konsequenter sein - wer eine "offene" Ehe will, sollte das bewusst machen. Oder eben beenden.

FrenulumLinguae
Geschrieben
Am 10.7.2018 at 20:55, schrieb Major007:

wie viele Treffen im Monat sind bei einer offenen Ehe OK ?

So viele, wie die Ehepartner miteinander ausmachen. Und das ist keine feste Zahl, sondern bei jedem Paar individuell anders. Wenn es zu viel oder wenig wird, müsste sich einer von beiden entsprechend äußern.

Quint
Geschrieben (bearbeitet)
Am 10.7.2018 at 20:55, schrieb Major007:

ist das noch eine offene Ehe oder ist das einfach Fremd Vögeln unter Decknamen????

Eine offene Ehe ist der Deckname für fremd ficken.

Aber anscheinend braucht heute alles Euphemismen. Wer sich nicht entscheiden kann ist polyamor. Wer bindungsunfähig ist, der hat halt eine Poppfreundschaft, eine Freundschaft plus X oder eine Affäre.

Solch nette Umschreibungen gibt es aber nicht nur in der Sexualität. Beliebt sind auch Beitragsanpassung, Personalstandsbereinigung, Outscourcing, innere Sicherheit, Umsiedlung, Kollateralschäden oder weiche Ziele. Klingt schön ist trotzdem scheiße. Entschuldigung, ich meinte natürlich Auscheidung.

bearbeitet von Quint
×