Jump to content
Fetisch-devot

Provokation durch nicht ernst gemeinte Themen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Wir sind da angekommen, wo eine Seite selbst sowas als Werbung sieht. Naja. Sollen sie machen.
  • Gefällt mir 1
BS-Affair
Geschrieben
Ist ja jetzt nicht so ganz neu, Brot und Spiele gab es auch schon bei den alten Römern... 😉
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Ist Dir schon mal aufgefallen, dass häufig jemand ein Thema erstellt, welches gerade vorher schon eröffnet wurde, nur die Fragestellung variiert etwas. Also stellt sich mir die Frage, liest das hier überhaupt jemand und verarbeitet das dann auch geistig? Du gibst Dir ja wenigstens Mühe bei Deinen täglichen Threaderöffnungen. Deshalb bekommst Du auch eine ernsthafte Antwort.
  • Gefällt mir 5
DeSiL
Geschrieben

Das Trolling ist meiner Meinung nach hier sehr schlimm bei einigen Schreiber(n/innen). Selbst im Bereich Fun müssen manche sofort anfangen zu Hetzen, Worte im Mund herumdrehen, Geschichten zusammenspinnen, usw.

Ich würde mir oft eine stärkere Moderation und auch Verwarnungen wünschen. Wobei, die Verwarnung kann ich ja nicht sehen. Aber ich vermute, daß keine ausgesprochen werden, da auch Moderatoren sich in diesen Fällen nicht äußern.

Das ständige Wiederholen derselben Themen im 2 Wochentakt ist zwar lästig, aber warum wird dann dennoch provoziert? Dann schreibt man halt "Hatten wir schon", und gut is. Warum immer diese Angriffe? Besonders bei neuen Usern. Die nimmt man eben kurz an die Hand, dann ist allen geholfen.

  • Gefällt mir 4
Johannes534
Geschrieben

Endlich mal eine Frage mit "Tiefgang".

Gerade gestern war wieder so ein Tag an dem man sich wirklich fragte, ob man es hier mit Erwachsenen, denkenden, erfahren Menschen zu tun hat. Es kamen Fragen auf die sich eigentlich jeder selbst hätte beantworten können, vorausgesetzt man hat im Sexualkundeunterricht aufgepasst oder aber man hatte schon einmal Kontakt zum anderen Geschlecht.

Sobald die Wörter "Schwanz, Muschi, Spritzen" fallen dann geht hier die Post ab.

 

  • Gefällt mir 3
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Konfidentin:

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass häufig jemand ein Thema erstellt, welches gerade vorher schon eröffnet wurde, nur die Fragestellung variiert etwas. 

Ja, das fällt mir durchaus auf, aber es scheint so, dass viele User ihren "ganz eigenen" Thread haben wollen...

Poste ich wirklich so viele Threads? Dann trete ich vielleicht mal ein wenig kürzer...:D

WeiblicherMensch
Geschrieben

mir fällt jemand der eigenwillig antwortet positiver auf, als leute die andere maßregeln.

  • Gefällt mir 5
DAS_Vollweib
Geschrieben

Naja so manch einer erstellt ein Thema und meint es durchaus ernst, aber wenn die Antworten nicht so ausfallen wie gewünscht.... dann macht man einen auf "nicht ernst gemeint":$

  • Gefällt mir 4
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb JaninaDWT-ES:

Die Grenze zum Trolling ist allerdings möglicherweise gelegentlich schwer auszumachen. Aber ich fühle mich jedenfalls nicht zur Trolljägerin berufen. Nächstes Thema, neues Glück.

Wobei dieser Thread hier eigentlich im "Sex-Forum" auch nichts verloren hat. Ist das jetzt daher auch ein Troll-Thread? Füttere ich gerade einen Troll? *grübel*

Die Mods haben die Möglichkeit, Threads auch in andere Forenbereiche zu verschieben, bevor sie diese freischalten, von daher wird das wohl passen, nehme ich an ;)

 

Und nein, ich bin weder ein Brücken-, noch ein Höhlentroll xD zumindest hoffe ich das doch sehr :D

  • Gefällt mir 1
Carolien
Geschrieben
Das ist ein Forum. In jedem Forum wird sinnvoll miteinander gesprochen oder sinnfrei Gebrabbelt. Es gibt Moderatoren die aufpassen, das nicht zuviel Spam dazwischenliegt. Um irgendeinen provokanten Beitrag schreiben können , braucht es immer zwei. Einer der provozieren will und einer der sich provozieren lässt. Will sagen: Jedes Thema wird subjektiv empfunden. Würde man weniger die eigene Meinung als einzige Wahrheit mit Geltungsrecht betrachten, wären viele "Diskussionen" gar nicht möglich. Selbstverständlich wird provoziert. Es gibt ganze socialnetworks die von nichts anderem leben. TV, Soaps, Talentwettbewerbe.... Der Mensch ist ein Voyeurist. Es scheint spektakulärer zu sein, auf andere einzuhacken als Tante Trudchens Käsekuchen zu beklatschen. So lange man andere provozieren kann, lenkt das vom eigenen Leben ab. Manch einer baut vielleicht so seinen Alltagsfrust ab. Fazit: Foren menscheln nur. Mir ist noch nie ein "wichtiger" Beitrag begegnet und auch nichts nachhaltiges.
  • Gefällt mir 4
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb WeiblicherMensch:

mir fällt jemand der eigenwillig antwortet positiver auf, als leute die andere maßregeln.

Mit eigenwillig meinte ich "an der Grenze zur Verständlichkeit", das war etwas missverständlich ausgedrückt :)

 

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb DeSiL:

Ich würde mir oft eine stärkere Moderation und auch Verwarnungen wünschen. Wobei, die Verwarnung kann ich ja nicht sehen. Aber ich vermute, daß keine ausgesprochen werden, da auch Moderatoren sich in diesen Fällen nicht äußern.

Richtig, weil es andere User auch nichts angeht ob oder ob wir nicht verwarnt haben. Ebenso sind Moderatoren ja auch keine Erzieher, und wir wollen ein "Miteinander" und kein "Gegen die User".

Im Grunde ist es ganz einfach; ein Jeder ist selbst verantwortlich für sein Tun, und für seine Antworten, wenn also Jeder auf sich achtet "das Richtige" zu tun, braucht es auch keine "Erzieher".

  • Gefällt mir 4
invisible40
Geschrieben

manch einer hat das gleiche Recht wie andere

manch einer versteht was andere nicht verstehen

manch einer fragt Fragen, die ein anderer bereits vor Jahren für sich beantwortet hat

manch einer hat Probleme wo keine sind

  • Gefällt mir 4
1of12
Geschrieben
Denke es ist Trolling & baits. Aber gut, trollen ist eine Kunst. Ich nehme mich da nicht aus. Diskurse zu mancjen Themen trolle ich auch vom feinsten und schick noch screens an Freunde, wenn jmd. abraged.
  • Gefällt mir 1
invisible40
Geschrieben

manch einer ignoriert nicht nur die Suchfunktion, sondern auch die Scrollfunktion

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Weibsbild1979:

• Manch Einer erstellt ein Thema mit einer Frage die in einer Minute durch Google gelöst wäre. Faulheit oder Blödheit? Keine Ahnung.

Muss nicht eines von beiden sein. Nicht für jede Frage gibt es "die" richtige Antwort. Eine Frage, die mit Google in 1 Minute beantwortet wäre, kann hier zu ganz anderen Ergebnissen führen - man könnte also so etwas wie ein Stimmungsbild in dieser Community erhaschen wollen.

  • Gefällt mir 1
1of12
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb DeSiL:

Ich würde mir oft eine stärkere Moderation und auch Verwarnungen wünschen

Das ist so eine Sache.

Manchmal wird ein Forum durch overblocking sehr trocken. Keiner traut sich mehr, etwas zu schreiben, es könnte ja doof sein, oder als trollen gelten. Es macht alles sehr förmlich.

Man erhöht auch die Zahl von fasch-positiven.

Zu wenig controlling und auf der Seite siehts bald aus wie auf 8chan.

Ein gesundes Board lebt von genau der richtigen Mischung. Leicht gesagt..

Ich finde das echt ein kniffeliges Thema.

Manchmal ist der Bannhammer eher eine Last, als ein Tool.

  • Gefällt mir 4
Weibsbild1979
Geschrieben
Gerade eben, schrieb JaninaDWT-ES:

Muss nicht eines von beiden sein. Nicht für jede Frage gibt es "die" richtige Antwort. Eine Frage, die mit Google in 1 Minute beantwortet wäre, kann hier zu ganz anderen Ergebnissen führen - man könnte also so etwas wie ein Stimmungsbild in dieser Community erhaschen wollen.

Wenn ich das so schreibe meine ich das auch so. Wenn jemand ein Hotel ect suchst und sich hier die Mühe macht, dann sollte man Mal nachdenken das Google da schneller sein kann.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Weibsbild1979:

Wenn ich das so schreibe meine ich das auch so.

Von nichts anderem ging ich aus.

vor 1 Minute, schrieb Weibsbild1979:

Wenn jemand ein Hotel ect suchst und sich hier die Mühe macht, dann sollte man Mal nachdenken das Google da schneller sein kann.

Auch hier wieder: die Frage zielt vielleicht auf mehr als nur reine Datenbank-Fakten ab. In google (oder in diesem Fall besser hrs oder booking) bekomme ich natürlich sofort eine Menge Hotels an jedem Ort. Aber über das, was im Rahmen dieser Community an Kriterien wichtig sein könnte, erfahre ich hier möglicherweise mehr. Es geht ja bei diesen Fragen vermutlich nicht um Hotels für reine Übernachtungszwecke bei Außendiensteinsatz, und auch eher nicht für rein touristische Zwecke.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Ein "gutes" Diskussionsthema, in einem Forum, zeichnet sich eigentlich dadurch aus, dass es polarisiert. Denn ein Thema wo alle Diskussionsteilnehmer der gleichen Meinung sind, ist im Grunde ein überflüssiges Thema, weil eine Diskussion im eigentlichen Sinne ja dann gar nicht erst entsteht. Das heißt, wenn man in einem Forum ein "gutes" oder "sinnvolles" Diskussionsthema eröffrnen will, sollte man vorher schon der Meinung sein, dass es dazu unterschiedliche Meinungsbilder gibt oder geben könnte, damit eine sinnvolle Diskussion überhaupt erst entstehen kann. Ist das Thema eine vorsätzliche plumpe Provokation, kann man es ja schlichtweg ignorieren, oder diese Wahrnehmung einer Provokation, als einzigen Beitrag, kurz hinterlegen und gut ist es. Hier den Begriff "Trolling" einzuführen halte ich für problematisch, da für manche Jeder, der eine andere Meinung in einem Forum vertritt, als sie selber, oft dann bereits mit dem Begriff "Troll" belegt wird, meist weil ihnen sinnvolle Gegenargumente fehlen. So einfach ist das mit dem "Trolling" nicht, genauso wie der Begriff "Mobbing" von vielen auch schon gleich in den Ring geworfen wird, wenn's mal Krach zwischen ihm und einem Kollegen am Arbeitsplatz gibt. Ausnehmen von meiner grundsätzlichen Toleranz gegenüber sämtlichen erstellten Diskussionsthemen würde ich da nur, wenn ein ohnehin ziemlich "dürftiges" Thema (z.B. die möglichen Geschmacksnoten von Sperma), im "Drei-Tages-Takt" in fast identischer Form wiederholt werden. Aber das können ja auch "neue" User sein...

bearbeitet von Kicksearcher
  • Gefällt mir 3
×