Jump to content
sGabriel

gewürgt werden/Atemkontrolle

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mir ist neulich ein Werbetext von einer professionellen Dame ins Postfach geflattert, die, glaube ich, hier auf poppen.de auch unterwegs ist, der mich sehr erregt hat.

***

 Ich steh ja eh auf Atemkontrolle, habe da aber immer eher so die Facesitting-Variante im Sinn. Diese eher handgreifliche Variante hat aber dann doch mein Kopfkino mächtig in Gang gesetzt.

Leider habe ich mit "gewürgt werden" noch gar keine Erfahrung.
Wie findet Ihr das so als BDSM-Spielart und wie sind Eure Erfahrungen damit?
Wie weit habt Ihr's da schon getrieben?

saxpaar1
Geschrieben
Schon beim Lesen nimmt es mir die Luft! 😱
  • Gefällt mir 2
Unverbesserlich
Geschrieben
Kannst du auch selbst machen, frag mal David Carradine, ach nee geht ja nicht mehr 😎
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Unverbesserlich:

Kannst du auch selbst machen, frag mal David Carradine, ach nee geht ja nicht mehr 😎

*lol*

Arteras
Geschrieben
saugefährlich - google mal nach Karotis-Sinus-Reflex. Im worst case bleibst du liegen und kommst unter die Erde.
  • Gefällt mir 2
Selene09
Geschrieben

Grundsätzlich sollte ja jeder tun was er mag, allerdings finde ich es äußerst leichtsinnig sich auf manche Dinge einzulassen.

Gerade bei Spielereien die mehr als Forum- und Pornowissen voraussetzen.

ICH würde mich noch nichtmal von meinem Partner würgen lassen...und das obwohl er als Arzt durchaus über Fachwissen verfügt.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb Arteras:

saugefährlich - google mal nach Karotis-Sinus-Reflex. Im worst case bleibst du liegen und kommst unter die Erde.

Aha, spannend. Kennst Du Dich da medizinisch aus?

Habe die Fundstücke jetzt nur überflogen, vor allem das Material bei datenschlag.org ist ja sehr ausführlich. Bei wissen.de steht "Der Karotissinusdruckversuch darf deshalb nur einseitig durchgeführt werden, z. B. therapeutisch bei Vorhoftachykardien." ==> d. h. wenn Partner(in) nur einseitig drückt, ist man auf der sicher(er)en Seite?

vor 4 Minuten, schrieb Selene09:

Grundsätzlich sollte ja jeder tun was er mag, allerdings finde ich es äußerst leichtsinnig sich auf manche Dinge einzulassen.

Gerade bei Spielereien die mehr als Forum- und Pornowissen voraussetzen.

ICH würde mich noch nichtmal von meinem Partner würgen lassen...und das obwohl er als Arzt durchaus über Fachwissen verfügt.

Das verstehe ich. Also, meine Fantasie geht da jetzt auch nicht bis zur Bewusstlosigkeit, mir schweben da eher so softe Szenen vor.
Ich hab ja auch schon einfache Selbstexperimente mit Plastiktüte oder Frischhaltefolie gemacht (und bin noch sehr munter), die Ergebnisse waren eher ernüchternd - ist aber glaub oft so bei autoerotischen Spielchen. Daher ist das, was mich bei so einer "Würgeszene" anmacht, auch weniger akute Atemnot als das Spiel mit Macht, Ausgeliefertsein etc.

DarSirV
Geschrieben

So schlimm ist das gar nicht, habe ich auch schon mal mit Freundin gemacht weil sie drauf stand..

 

Wichtig ist nur nicht auf den Keehlkopf drücken, sonder darüber..  dann bekommt man ganz schnell keine Luft mehr. Oder einfach Nase und Mund zuhalten.. Ist dann kein Würgen aber gleicher Effekt...

lullilutz
Geschrieben
Mir kamen auch schon Frauen ins Bett die gewürkt wollten und sie wollten sich benutzt fühlen. Hey klaro kein Problem 😂
zickigerengel
Geschrieben
Für mich ist das eindeutig eine Spielart die ich nur mit jemandem praktiziere den ich lange und sehr sehr gut kenne, einem Partner dem ich vertraue. Und dann, ja, dann habe ich es schon erfahren dürfen mit einem Halstuch/Schal. Oder aber auch, dass mein Partner die Hände benutzt hat um mir “,den Atem zu nehmen“. Und ja, ich mag es!
  • Gefällt mir 2
MrsZicke
Geschrieben (bearbeitet)

Geht für mich gar nicht. Schon die Vorstellung daran, macht mich sowas von ungeil

bearbeitet von MrsZicke
  • Gefällt mir 2
Luna81
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb Arteras:

saugefährlich - google mal nach Karotis-Sinus-Reflex. Im worst case bleibst du liegen und kommst unter die Erde.

So sieht's aus. Daran muss ich als Medizinerin auch immer als erstes denken  🙈 wäre aus dem Grund für mich nix.

bearbeitet von Luna81
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Im Hamburger Polizeimuseum kann man all die Fälle bewundern, die bei solchen Spielen daneben gegangen sind.
  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben
vor 58 Minuten, schrieb Luna81:

So sieht's aus. Daran muss ich als Medizinerin auch immer als erstes denken  🙈 wäre aus dem Grund für mich nix.

Plus die ganzen Risiken, die altersbedingt nicht weniger werden.

Abgelöste Ablagerungen, Aneurysmen, Herzprobleme, Lungenprobleme, geplatzte Äderchen im Auge.... etc etc etc... das ist es nicht wirklich wert.

Kein Mensch kann dir sagen, ob und wie viele Leute, die das praktizieren, Spätschäden haben oder die Ursache einfach nicht zuordnen können.

Kismet60
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb sGabriel:

Mir ist neulich ein Werbetext von einer professionellen Dame ins Postfach geflattert, die, glaube ich, hier auf poppen.de auch unterwegs ist, der mich sehr erregt hat.

***

 Ich steh ja eh auf Atemkontrolle, habe da aber immer eher so die Facesitting-Variante im Sinn. Diese eher handgreifliche Variante hat aber dann doch mein Kopfkino mächtig in Gang gesetzt.

Leider habe ich mit "gewürgt werden" noch gar keine Erfahrung.
Wie findet Ihr das so als BDSM-Spielart und wie sind Eure Erfahrungen damit?
Wie weit habt Ihr's da schon getrieben?

Mich stört es das manche Praktiken einfach so BDSM zugeordnet werden, viel zu viele glauben schon zu dieser " Elite " zu gehören, wenn sie mal etwas härter ficken und haben in meinen Augen keine Ahnung davon. Mit Fachbegriffen um sich werfen reicht dazu in meinen Augen nicht. Aber das nur nebenbei.

Facesitting als solches zu sehen kam mir noch nie in den Sinn weil ich immer von dem ausgehe, was es auch im Kopf auslöst. Schwer atmen zu können weil jemand auf einem Gesicht sitzt ist für mich etwas total anderes als " gewürgt " zu werden. Ich würde nie etwas beim Sex machen für das ich nicht die Verantwortung übernehmen kann, und bei der Atemkontrolle ausüben, fehlt mir jede Erfahrung. Bisher ist mir leider noch nie ein Mann begegnet der es mag und der es auch beherrscht und so ist es noch nie dazu wirklich gekommen. Für mich im Kopf eine erregende Vorstellung denn zwischen Mund und Nase zuhalten ist dieses " würgen " denke ich im Kopf doch noch etwas ganz anderes.

 

  • Gefällt mir 2
Hardy11
Geschrieben
Glaube nicht das es ein schöner Anblick ist, wenn die Frau langsam blau anläuft. Nein! Lieber mal den Arsch hauen der wird nur Rot! Und das auch nur wenn sie es mag. Manche Dinge müssen nicht sein! wie man gelesen hat ist es ja auch sau gefährlich.
Wolfwalk
Geschrieben

Ich kann die Neigung und den Reiz verstehen, vermutlich, weil der Körper sehr extrem auf Sauerstoffmangel reagiert ....aber ich habe einfach Angst davor und keine Lust auf keine Luft.

SecretSL
Geschrieben
ich bin ja an sich für jeden Kick beim Sex zu haben, aber doch eher schissig wenn es um meine Gesundheit geht, deshalb kommt das für mich nicht in Frage - und wer mal wie ich echte Atemnot oder Erstickungsangst hatte kann daraus glaube ich keinen sexuellen Reiz mehr ziehen ...
  • Gefällt mir 1
Arteras
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb sGabriel:

Aha, spannend. Kennst Du Dich da medizinisch aus?

Habe die Fundstücke jetzt nur überflogen, vor allem das Material bei datenschlag.org ist ja sehr ausführlich. Bei wissen.de steht "Der Karotissinusdruckversuch darf deshalb nur einseitig durchgeführt werden, z. B. therapeutisch bei Vorhoftachykardien." ==> d. h. wenn Partner(in) nur einseitig drückt, ist man auf der sicher(er)en Seite?

Das verstehe ich. Also, meine Fantasie geht da jetzt auch nicht bis zur Bewusstlosigkeit, mir schweben da eher so softe Szenen vor.
Ich hab ja auch schon einfache Selbstexperimente mit Plastiktüte oder Frischhaltefolie gemacht (und bin noch sehr munter), die Ergebnisse waren eher ernüchternd - ist aber glaub oft so bei autoerotischen Spielchen. Daher ist das, was mich bei so einer "Würgeszene" anmacht, auch weniger akute Atemnot als das Spiel mit Macht, Ausgeliefertsein etc.

Egal ob eine o. beide Seiten, der Karotis-Sinus-Reflex ist gefährlich. Der Karotis-Nerv sorgt dafür das der Herzschlag sich verlangsamt, das Gehirn schlecht durchblutet wird, der Blutdruck sinkt und die Atmung sich verlangsamt. Beim Herz kann das bis zum Stillstand gehen und weil das Gehirn schlecht durchblutet ist ist die Reaktionsfähigkeit auch eingeschränkt, was bei Würgespielen gefährlich ist. Die einzigen med. Fachkräfte die diesen Nerv bewusst stimulieren sind Ärzte und das auch nur mit aktiven EKG-Monitoring. Wenn jemand durch Erkrankung (da reicht ein Schnupfen) sowieso schon angeschlagen ist kann schnell was schief gehen. Es gibt auch genug Personen mit unentdeckten Kreislaufproblemen. Es gibt sogar eine Erkrankung bei der schon extrem leichter Druck zum auslösen des Reflex reicht und die Personen kippen dann um wenn sie nur leichten Druck bekommen wie von einem Hemdkragen.  
Facesitting ist ein völlig anderes Thema und nicht so riskant wie Würgespiele. 

Anaisss
Geschrieben
Öhm nö danke
Steppenhund
Geschrieben

Würgen habe ich mal probiert, man muss aber schon sehr fest zudrücken, damit keine Luft mehr durch den Hals kommt. 

Ich mag es mit dem Zeigefinger auf den Hals zu drücken, genau in der Mitte und dann rauf und runter, pure Macht, totales Vertrauen.

Hand über Mund und Nase hat weder etwas mit dem Würgen noch etwas mit dem Zeigefinger auf der Kehle zu tun, aber ist saugeil, totale Macht und Kontrolle bis zum Orgasmusss..

  • Gefällt mir 1
Phobos
Geschrieben
Ich kann damit nichts anfangen. Weder aktiv noch passiv.
  • Gefällt mir 1
Chefkoch89
Geschrieben
Was ist ist denn daran bitte der Reiz? Manche Sachen muss man nicht ausprobiert haben...
  • Gefällt mir 1
Steppenhund
Geschrieben
vor 49 Minuten, schrieb Chefkoch89:

Was ist ist denn daran bitte der Reiz? Manche Sachen muss man nicht ausprobiert haben...

Macht und Kontrolle auf der einen und Hingabe und Vertrauen auf der anderen Seite

  • Gefällt mir 3
×