Jump to content
LJausRH

Weiterer Kontakt zum Expartner? Ja oder besser nein?

Empfohlener Beitrag

LJausRH
Geschrieben

Hallo, 

ich war ca. 9 Jahre lang in einer insgesamt sehr glücklichen Beziehung die ich aber im März leider abbrechen musste. Meine Partnerin veränderte sich nach eine größeren OP letztes Jahr, bekam auch Psychische Probleme und nunja..es wurde schwierig. 

Während der Beziehung waren wir meist ein echtes Team, auch mit ihrer Familie kam ich gut klar, es war ein steter freundschaftlicher Kontakt zu ihren Eltern und weiteren Geschwistern. Nun, die Beziehung ist Geschichte, sie zieht zum August aus und ich versuche nach Vorne zu schauen um früher oder später eine neue Beziehung zu beginnen. Ich verstehe mich derzeit weiterhin gut mit meiner Ex, wir haben keinen Geschlechtsverkehr mehr aber auch keinen Streit. Sie würde sich freuen wenn wir auch weiterhin Kontakt hätten in der Zukunft, aber mein Bauchgefühl sagt mir das es eher hinderlich sein könnte..zumindestens in der nächsten Zeit..und Kontakt zur Ex kommt sicher auch bei einer Neuen Liebe bestimmt nicht gut an.

Wie seht ihr die Problematik? Hattet ihr da ähnliche Erfahrungen? Meint ihr ne "Kontakt-Pause" von 6-12 Monaten macht Sinn?

 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich bin da immer etwas "Zwiegespalten", Da ich meist die Beziehungen beendet habe, und im Endeffekt "froh" war mit dem Ex-Partner erst einmal keinen Kontakt zu haben (das meine ich echt nicht böse!!), war es für mich erst einmal besser keinen Kontakt zu haben. Besser für mich, aber auch für den Ex-Partner, da "Er" ja meist etwas "konsterniert" war, dass ich die Beziehung (so abrupt) beendet habe (Für Männer kommt es ja immer so "überraschend" ;-))

Ich denke es macht schon Sinn erst einmal den Kontakt zu vermeiden. Dabei hab ich allerdings nie an eine neue Beziehung gedacht, wie "Der" das dann finden könnte. Ich glaube einfach, dass eine Verarbeitung der ehemaligen Partnerschaft und deren Trennung, besser funktioniert, wenn man keinen Kontakt hat.

Danach kann man ja immer noch schauen, ob es wirklich ein freundschaftlicher Kontakt werden kann.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Nein
fernando79
Geschrieben
Eine Kontakt-Pause beinhaltet ja,dass ihr irgendwann wieder Kontakt haben werdet. Und da wird es dann kaum anders sein,vor allem innerhalb dieser "kurzen"Zeit wird sich wahrscheinlich nicht viel verändert haben. Auf der einen Seite hat bei mir zumindest folgendes Prinzip immer gegriffen: Machst du eine Tür hinter dir zu öffnet sich bald mindestens eine neue. Auf der anderen Seite lässt man vielleicht den Aspekt nicht aus den Augen,dass du offenbar eine wichtige Person in ihrem Leben bist, die ihr zur Seite steht. So etwas möchte man ja nicht missen. Ich denke du musst herausfinden,ob das nur einseitig ist und sie für dich auch wichtig ist (wovon ich ausgehe,sonst hättest du diesen Zwiespalt nicht). Was eine mögliche neue Freundin anbelangt: sie sollte dich so nehmen wie du bist, auch wenn du Kontakt zur Ex hast! Ich PERSONLICH denke, eine Kontakt-Pause macht keinen Sinn. Ich würde eher ein für mich passendes Maß an Kontakt finden. Also nicht täglich und auch vielleicht nicht zweitäglich. Sondern wenn es hoch kommt Mal ne WhatsApp pro Woche...ein bischen Smalltalk,whatever. Einfach nur zum abchecken ob es dem anderen gut geht und was es neues gibt,fertig. Ganz normal eben. Wie gesagt,das ist MEINE subjektive Meinung!
  • Gefällt mir 2
RoyoFoto
Geschrieben
Meine Erfahrung sagt, dass es erstmal besser ist den Kontakt runter zu fahren. So können beide wieder ihr eigenes Leben führen. Später, nach einer gewissen Zeit ist es ab und zu möglich, dass sich eine Freundschaft entwickelt. Generell ist es aber nicht leicht, da oft auch der neue Partner ein Problem damit hat wenn du dich mit deiner Ex sehr gut verstehst und auch Zeit mit ihr verbringst. Möglich ist es aber. Ihr könnt es nur versuchen anders geht das nicht. Mit freundlichen Grüßen Royo
  • Gefällt mir 1
Maus_003
Geschrieben
Man sollte eine Pause für Beide einlegen, das jeder erst einmal über die Trennung hinweg kommt. Nach einer gewissen Zeit kann man den Kontakt wieder auf nehmen und beginnen eine Freundschaft auf zu bauen. Zumindest handhabe ich es so und bisher hatte ich damit kaum Probleme, solange beide wirklich dann nur eine Freundschaft noch wollen.
  • Gefällt mir 4
weiche_haende
Geschrieben
Für manche reicht eine befristete Auszeit, für andere ist der komplette Abbruch am besten. Das muss jeder für sich individuell ermitteln.
  • Gefällt mir 3
meuselbi
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb moodybs:

Ich würde sagen, dass meine Ex-Frau heute meine beste Freundin ist.
Ich meine man ist erwachsen, hat Jahre miteinander verbracht ... das bin ich nicht bereit einfach weg zu werfen ...

Wie lange hat das gedauert, bist ihr BF geworden seid?

Kenne das von meinem Bruder, da hat es aber bestimmt 10 Jahre gedauert, jetzt geht er mit Ex-Frau und aktueller Frau weg.

Ich würde auch eher Abstand halten, wenn man aber das Alter des TE ansieht, könnten 10 Jahre vllt etwas lang sein.

moodybs
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb meuselbi:

Wie lange hat das gedauert, bist ihr BF geworden seid?

Ich denke ein, zwei Jahre. Unmittelbar nach der Trennung war ich natürlich erstmal geknickt. Aber ich habe eben ziemlich schnell gemerkt, dass sie mir als Mensch fehlt ...

  • Gefällt mir 2
moodybs
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb meuselbi:

Wie lange hat das gedauert, bist ihr BF geworden seid?

Ich denke ein, zwei Jahre. Unmittelbar nach der Trennung war ich natürlich erstmal geknickt. Aber ich habe eben ziemlich schnell gemerkt, dass sie mir als Mensch fehlt ...

 

@LockeVer  Versuch mal wieder etwas Blut ins Gehirn zu lassen ... zu lang ohne ist auf Dauer nicht gut ;) 

Geschrieben
Ihr solltet darüber reden, was ihr noch für Gefühle zueinander hegt. Das ist nicht das bauchgefühl, nicht immer. Ihr seit Erwachsenen habt einige Jahre zusammen verlebt. Seit ihr euch sicher das es die Krankheit ist oder ist es doch eher der Alltag der uns alle irgendwann überfällt, mit dem man nicht klar kommt. Aber wofür hat man ein Herz, wenn mann nicht drauf hört
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Also solange man sich noch versteht und ne freundschaftliche Basis hat spricht doch nichts dagegen Kontakt zu halten. Ich hab auch zu einigen meiner Expartner heute ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Aber wichtig ist das Du dich damit wohlfühlst. Wenn Du lieber erst mal bissl Abstand haben möchtest dann solltest Du ihr das auch sagen.
  • Gefällt mir 3
Joe_2016
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb LJausRH:

Wie seht ihr die Problematik?

Eine pauschale Aussage kann man dazu nie machen.

Distanz auf Zeit ist sicher immer gut. Auch in der Zeit den Kontakt dann nicht ganz abzubrechen.

Für denn, der sich trennt ist es oft leichter, als für den (Ex-)Partner und wie er mit der neuen Situation umgehen kann. Oft enden Trennung ja leider im Streit und mit Verletzungen, dann ist ein Schnitt meistens doch besser.

 

 

  • Gefällt mir 1
Holzlöffel
Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb LJausRH:

in einer insgesamt sehr glücklichen Beziehung die ich aber im März leider abbrechen musste. Meine Partnerin veränderte sich nach eine größeren OP letztes Jahr, bekam auch Psychische Probleme und nunja..es wurde schwierig. 

Schönwetterpartner. Nur weil das Wetter ungeschlagen ist, beendest du alles? Sie soll sich einen verlässlichen Partner suchen. Du"musstest" die Beziehung beenden? Sagen wir es so, deine Ex kann froh sein, einen wie dich los zu sein. Gerade in einer Zeit, in der sie eine starke Schulter braucht, lässt du sie im Stich. 

Pfui Teufel.

Zur Frage: Beende den Kontakt. Das ist das fairste, was du noch tun kannst.

 

  • Gefällt mir 4
LKuschelmaus
Geschrieben
Ich sehe nicht den Kontakt als ein Problem, sondern dein Verhalten. Was wäre im Umgekehrten Fall, du hättest eine OP gehabt und dich verändert, selber fühlst du dich nicht mehr so gut und bräuchtest psychologische Hilfe. Das ist ein Zustand bei dem man jemanden braucht der für dich da ist, doch deine Partnerin sagt dir, das du ihr zu anstrengend bist. Wie würde es dir dabei gehen? Ihr habt 9 schöne Jahre miteinander verbracht, nun da sie nicht mehr so funktioniert wie du es willst, läßt du sie fallen wie eine heiße Kartoffel. Sorry, dafür habe ich kein Verständnis, was bist du nur für ein kaltherziger Mensch. Ich denke das es bei ihr eine schwerwiegende OP war, so etwas geht an keinem spurlos vorbei, da muß jeder erst mal mit sich kämpfen und natürlich verändert man sich, doch genau da braucht man einen Partner der zu einem steht. Wenn ich auf dein Alter sehe, dann bist du auch keine 20 mehr, was ist wenn dir in einem halben Jahr so was ähnliches passieren könnte, du stehst alleine da, dir hilft niemand und keiner steht dir bei, ist das ein schöner Gedanke??? Eigentlich solltest du froh sein eine Partnerin zu haben und sie nicht bei gesundheitlichen Problemen einfach abserviren, gerade in deinem Alter ist es normal das immer etwas kommen kann. Aber so kaltherzig wie du schreibst und verhältst, hast du sie nie wirklich geliebt.
  • Gefällt mir 5
Holzlöffel
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb moodybs:

Ich bin mir sicher, dass wir nicht alle Umstände kennen ... daher sollten wir vorschnelle Urteile besser bleiben lassen, oder?

9 Jahre glücklich, sie wird krank und er "muss" sie verlassen? Nein, mein Guter, das ist einfach nur erbärmlich.

  • Gefällt mir 4
LJausRH
Geschrieben
Err Leute, natürlich war es nicht NUR die OP aber sie war ausschlaggebend. Ich wollte lediglich nicht alle Gründe und Hintergrunddetails nennen damit es nur um meine Kernfrage geht, Kontakt mit dem Expartner, Ja oder Nein.
  • Gefällt mir 1
MotteZumLicht
Geschrieben
So eine Entscheidung kann man nicht pauschalisieren.... Das müsst ihr dich selbst entscheiden können....bei einem meiner Ex klappt es sehr gut und auch die aktuellen Partner kommen damit wunderbar zurecht...aber bei den meisten ist Freundschaft danach nie Thema gewesen.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ich bin seit längerer Zeitgeschieden , habe aber Kontakt zur Ex. Wir haben einen gemeinsamen Sohn, treffen uns auf Feiern unserer Freunde und kratzen uns nicht die Augen aus. Geht doch .....
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

@TE es klingt in deinem Text aber so als wäre die OP und die daraus resultierenden Veränderungen der Trennungs Grund. 

Zu deiner Frage, ihr solltet klären in wie weit bei euch beiden die Gefühle wirklich weg sind, denn nur dann kann eine Freundschaft funktionieren ohne das einer verletzt wird. 

Mein Exmann ist auch mein bester Freund, wir haben einen Hausschlüssel von ihm und er von uns. Meinen Mann hat das nie gestört, man muß einfach darüber reden und in der neuen Beziehung Vertrauen haben bzw aufbauen. Einen wirklichen Kontakt Abbruch gab es bei uns nicht durch den gemeinsamen Sohn. Und mein Exmann war sogar zu unserer Hochzeit, sehr zum Missfallen meiner Schwiegermutter 😂😎

bearbeitet von Chrana
T9
  • Gefällt mir 4
zalllam
Geschrieben
OP und daraus resultierende Schwierigkeiten scheinbar als eiliger Trennungsgrund? Das muß ja dann eine sehr Oberflächliche Beziehung gewesen sein.
  • Gefällt mir 4
BohBlow
Geschrieben
reden, ergründen was Dein/euer wirkliches Problem ist, denn es auf eine OP oder psychische Probleme zu schieben finde ich arm
  • Gefällt mir 1
×