Jump to content
Poppen_de

Deine lustigste Spanner-Erfahrung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Das verrate ich nicht....aber da gab es schon das eine oder andere geile Erlebnis.....
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb TheHeel:

hat mich leider schneller kommen lassen xD

Dann erübrigt sich ja die Frage, wer eigentlich der Lappen war/ist.☝️

TheHeel
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Knut_Schmund:

Dann erübrigt sich ja die Frage, wer eigentlich der Lappen war/ist.☝️

Nochmal genauer nachlesen hilft. :confused:

Geschrieben

es hat einen Grund wieso ich vor ü 10 Jahren Hausverbot bei C&A in Regensburg bekomme habe...wir hatten einen Spanner hinter der Kamera

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich wohne iim Erdgeschoss, mein Wohnzimmer und SchlafzimmerFenster sind von der Straße und von mehren Nachbarhäusern einsehbar, wenn ich abends das Licht anlasse und die Rollos oben. Ich mache es mir dann gerne mal selber oder mit meiner Freundin, im wissen das jeder der es möchte zuschauen kann.
  • Gefällt mir 2
HaPeKa
Geschrieben

Meine lustigste Spanner Erfahrung war festzustellen das auch die neuesten Smartphones nicht schwimmen können, ob sie wasserdicht sind lässt sich aber nicht mehr feststellen.

Ich frage mich wirklich was die Leute sich davon erwarten angezogen über eine FKK Liegewiese mit gezücktem Smartphone zu Marschieren, sollen sich die Nackten auch noch irgendwie nett Posieren oder in die Kamera grinsen, was zu weit geht geht einfach zu weit, der Spanner war so darin vertieft schöne Bilder zu machen das er es gar nicht mitbekommen hat das sich plötzlich einige Herren und auch Damen sich um ihn versammelt hatten...

Ein bisschen schauen ist schon okay und wir bekommen alle auch mal einen Anruf und zücken unser Handy zum telefonieren aber irgendwann muss das auch mal ein ende haben. Und das war das ende eines Teuren Smartphone.

  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben

H, das liegt schon 29 Jahr zurück, damals fuhr ich noch Bahn und es gab noch Liegewagenabteile. Ich war auf der ersten Heimreise nach rund 3 Monaten beim Militär an der Küste und zunächst allein in einem solchem Abteil, später kam eine Dame die mich entweder nicht bemerkte oder nicht bemerken wollte, jedenfalls zog sie sich in dämmrigen Licht vor mir bis auf den Slip aus, sogar den BH legt die Dame direkt vor meiner Nase ab. Ich bekam einen irren Ständer und habe mir unter der Decke so unauffällig wie ich konnte den Dödel gerieben, bis eine erlösendes Gefühl bei mir einsetzte. Das war schon recht blöd, denn es roch in der stickig warmen unangenehgmen Luft dann auch noch so typisch nach Ejakulat und vor allem hatte ich ne ziemliche Sauerei unter meiner Decke. Ich setzte mich also auf und lies die Decke einfach um meine Hüfte gewickelt und wollte zur nächsten Zugtoilette, als ich das Abteil geöffnet hatte grinste sie mich einfach nur wortlos aber freundlich an. Ich weiß bis heute weder wer sie war, noch ob sie irgendwas gemerkt hat bzw. sogar wusste, dass ich sie sehen konnte. Kurz bevor wir beide am Hauptbahnhof in Erfurt ankamen, hatte sie jedoch ihren BH schon wieder an, als sie sich dann vor mir wieder anzog. Ich war da gerade mal 18 und sie war geschätzt so Mitte bis Ende 30. Mir war es jedenfalls sehr peinlich weil ich dieses Gefühl nicht los wurde, dass es um mich herum nach Sperma riecht.

  • Gefällt mir 1
DeSiL
Geschrieben

Als ich noch deutlich jünger war - so um die 15 und mitten in der Pubertät - war ich mit meiner Familie im Freibad. Die Umkleidekabine hatte ein kleines Loch zur nächsten, und ich spähte durch. Dort sah ich dann eine tolle, nackte Frau.

Dann wartete ich auf die nächste, allerdings kam dann ein Kerl rein, der die gleiche Idee hatte, und unsere Augen starrten auch durch dieses kleine Loch an.

Ich war so geschockt, daß ich die nächsten 15 Min nicht heraus kam. 

  • Gefällt mir 2
vidiviciveni
Geschrieben

1981. Bundeswehr. Manöver. Zug hatte Einsatzort bezogen. Kleiner Ort mit breitem Bach am Rand. Jenseitig Bach Feldweg.  2300 Alarmposten alarmiert still. Alle Mann in die Stellungen. Beobachtung Fahrzeug auf Feldweg auf der anderen Bachseite. Lichter aus und keine weiteren Aktivitäten erkennbar. Entscheidung: Vorfeldbeleuchtung und Feuerschlag.

Ergebnis: Golf mit 2 Peronen und plötzlichem Coitus Interruptus. So schnell wie der dann gestartet ist.

  • Gefällt mir 3
Erektor
Geschrieben (bearbeitet)

Mich machen Spanner immer an. Ich sehe es so:

 

Wenn ich mich im Freien (im Sommer am liebsten an Seen) sexuell selbstbefriedige, mir also z.B. (an einem geschützten, aber dennoch gewollt einsehbaren Bereich) einen runterhole so will ich dabei beobachtet werden. 

Das gleiche gilt wenn ich im Freien mir einen blasen lasse, oder selbst blase (das geht am besten an einschlägigen Stränden.

Ebenso gilt es wenn ich mit einer Frau Geschlechtsverkehr habe oder diese eben oral befriedige.

Zusammenfassend: Wenn man im FREIEN sexuell handelt, egal ob allein oder mit Sexpartner/in so muss man eigentlich zwangsläufig damit rechnen "bespannt" zu werden. Gerade im Sommer an Seen.

 

Das ist aber auch der Kick (für mich). Aber, als Spanner sollte man auch Regeln beachten. Spannen ja, dabei wichsen auch, aber nicht aufdrängen wenn es nicht gewollt ist.

 

bearbeitet von Erektor
  • Gefällt mir 1
Erektor
Geschrieben
Am 28.5.2018 at 14:04, schrieb HaPeKa:

Meine lustigste Spanner Erfahrung war festzustellen das auch die neuesten Smartphones nicht schwimmen können, ob sie wasserdicht sind lässt sich aber nicht mehr feststellen.

Ich frage mich wirklich was die Leute sich davon erwarten angezogen über eine FKK Liegewiese mit gezücktem Smartphone zu Marschieren, sollen sich die Nackten auch noch irgendwie nett Posieren oder in die Kamera grinsen, was zu weit geht geht einfach zu weit, der Spanner war so darin vertieft schöne Bilder zu machen das er es gar nicht mitbekommen hat das sich plötzlich einige Herren und auch Damen sich um ihn versammelt hatten...

Ein bisschen schauen ist schon okay und wir bekommen alle auch mal einen Anruf und zücken unser Handy zum telefonieren aber irgendwann muss das auch mal ein ende haben. Und das war das ende eines Teuren Smartphone.

Absolut richtige Reaktion. Smartphone an FKK haben da nix zu suchen - vor allem eben von angezogenen Spannern die nur auf Nacktbilder aus sind. Telefonieren an FKK - na sicher, das ok, denn man kann überall telefonieren oder surfen.

 

Aber eben mit gezücktem Smartphone, dann noch angezogen, über FKK-Gelände laufen, und das nur um (ungefragt und somit verboten) Nacktbilder zu machen, geht GAR NICHT !!!

SUPER REAKTION VON DIR - SO EIN SMARTPHONE GEHÖRT IN DEN SEE :-)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Hatte vor 2 Wochen eine geile Blondine im Club kennengelernt, wir geilten uns gegenseitig beim Tanzen auf und gingen dann raus in mein Auto. Die Kleine stand absolut auf Reiten und hüpfte genüsslich auf mir, als ein älterer Herr mitten aus der Nacht kam und mit seinem Hund neben dem Auto stehen blieb und uns zuschaute. Uns heizte das umso mehr an. Kann also auch Vorteile haben wenn man der Fahrer ist ;)
  • Gefällt mir 2
cyberfranz
Geschrieben
Am 23.5.2018 at 08:48, schrieb Poppen_de:

Spanner-Alarm! Frechheit, mega peinlich oder ein erotischer Spaß? Du magst es, wenn Dich jemand beim Sex beobachtet? Der Spanner glaubt, Du merkst das nicht… hahaha. Oder bist Du selbst ein Voyeur? Erzähle uns von Deiner lustigsten Erfahrung mit oder als Spanner - aber bitte kurz & knapp…

kurzundknappstempelgedreht.png.06bebcd8574ce87b8e699801e1e15240.png

 

Am 23.5.2018 at 10:59, schrieb DarkBlueAries:

Ein schöner Sommertag. Ich nackt auf dem Balkon, oberste Etage.Sonne genießen und die Hände wandern lassen. Ultraleichtflieger kam vorbeigeflogen und drehte eine Runde nach der Anderen.... Es machte mich irre an und so besorgte ich es mir bis zum Abspritzen...

ich bin ein alter mann, sehe sehr gerne zu und wichse auch gerne dabei. biisher schon öfters glück beim spannen gehabt aber auch - trotz diskretem verhalten - ausgeschimpft worden. gibt es zeichen die erkennen lassen, ob ein paar, eine gruppe oder einzelpersonen sich gerne beobachten lassen?

Erektor
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb cyberfranz:

 

ich bin ein alter mann, sehe sehr gerne zu und wichse auch gerne dabei. biisher schon öfters glück beim spannen gehabt aber auch - trotz diskretem verhalten - ausgeschimpft worden. gibt es zeichen die erkennen lassen, ob ein paar, eine gruppe oder einzelpersonen sich gerne beobachten lassen?

Es gibt (für mich) ganz klare Zeichen. Ich z.B. lasse mir (wenn mit dir Personen zusagen die spannen) sehr gern zusehen beim wichsen (bis zum abspritzen). Aber, 

 

1. Zusehen lassen bedeutet aber nicht gleich das man sich daneben setzt und anfassen will. Das hatte ich auch schon, und musste den Typ dann verjagen. Gucken ja, aber nicht anfassen wnn ich es nicht will.

2. Wenn ich als Exhibitionist, als zeigender Part also, merke, dass ein Spanner mich beim wichsen beobachtet, schaue ich ja was das für einer ist. Sonst würde ich es ja nicht merken.  Ist er dezent im "Hintergrund", also er schaut zu wie ich wichse, (kann sich auch gern selbst einen runterholen) dann ist das vollkommen ok. Kommt er mir näher, entscheide ich ob ich das will - dass kann so sein, kann auch so nicht sein.

3. Man merkt es - ob ein Paar, eine Gruppe, oder ine Einzelperson das zuschauen mag, indem es "siganliert" wird. Das kann durch Blicke geschehen, indem man dem Spanner zeigt das man weiß das er da ist. Das kann durch Gesten geschehen, wie (so mache ich es) man sich extra in Positon setzt, seinen Schwanz beim wichsen ihm direkt "hinhält", damit er auch alles richtig sieht. Und, es kann durch verbale Kommunikation geschehen, wie - z.B. "gefällt dir mein  Schwanz", oder "gefällt dir was du siehst". Dann lkann man auch entscheiden ob man den Spanner näher lässt, oder nicht. Gefällt mir der Spanner, dann darf er auch anfassen, blasen, und direkt beim spritzen dabei sein - aus unmittelbarer Nähe.

4. Zu guter letzt: Ich für meinen Teil meine, wer sexuelle Handlungen an See, am Strand, im Wald (wo man fast immer mit Personen rechnen muss") praktiziert, will doch (meist) gesehen und beobachtet werden. Das ist aber meine Ansichtssache. Und, so praktiziere ich es als Exhibitionist.

 

Ich hoffe geholfen zu haben :-)

cyberfranz
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Erektor:

Es gibt (für mich) ganz klare Zeichen. Ich z.B. lasse mir (wenn mit dir Personen zusagen die spannen) sehr gern zusehen beim wichsen (bis zum abspritzen). Aber, 

 

1. Zusehen lassen bedeutet aber nicht gleich das man sich daneben setzt und anfassen will. Das hatte ich auch schon, und musste den Typ dann verjagen. Gucken ja, aber nicht anfassen wnn ich es nicht will.

2. Wenn ich als Exhibitionist, als zeigender Part also, merke, dass ein Spanner mich beim wichsen beobachtet, schaue ich ja was das für einer ist. Sonst würde ich es ja nicht merken.  Ist er dezent im "Hintergrund", also er schaut zu wie ich wichse, (kann sich auch gern selbst einen runterholen) dann ist das vollkommen ok. Kommt er mir näher, entscheide ich ob ich das will - dass kann so sein, kann auch so nicht sein.

3. Man merkt es - ob ein Paar, eine Gruppe, oder ine Einzelperson das zuschauen mag, indem es "siganliert" wird. Das kann durch Blicke geschehen, indem man dem Spanner zeigt das man weiß das er da ist. Das kann durch Gesten geschehen, wie (so mache ich es) man sich extra in Positon setzt, seinen Schwanz beim wichsen ihm direkt "hinhält", damit er auch alles richtig sieht. Und, es kann durch verbale Kommunikation geschehen, wie - z.B. "gefällt dir mein  Schwanz", oder "gefällt dir was du siehst". Dann lkann man auch entscheiden ob man den Spanner näher lässt, oder nicht. Gefällt mir der Spanner, dann darf er auch anfassen, blasen, und direkt beim spritzen dabei sein - aus unmittelbarer Nähe.

4. Zu guter letzt: Ich für meinen Teil meine, wer sexuelle Handlungen an See, am Strand, im Wald (wo man fast immer mit Personen rechnen muss") praktiziert, will doch (meist) gesehen und beobachtet werden. Das ist aber meine Ansichtssache. Und, so praktiziere ich es als Exhibitionist.

 

Ich hoffe geholfen zu haben :-)

vielen Dank!

pueblo38
Geschrieben

Gestern am Fkk Sstrand erlebt.Älterer man,ging erst rum und schaute,dann abseits,Oberkörperfrei,Hand in der Hose.Alle genervt von ihm,da holt er ne pornozeitung raus.Endete damit,dass alle einpackten und nach Hause führen.sowas nervt!Aber im gewissen Rahmen kann es sehr reizvoll sein.

Geschrieben

Also ich hab öfters schon Pärchen beim Sex im Auto gesehen.... 

Und einmal eine junge Dame beim Camping unter der Dusche es sich machte. Sie hatte nicht bemerkt das ich in die dusche kam.

Sah sehr geil aus die dame.

Danach hatten wir täglich was wärend2des Urlaubs dort

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Flinkiehh:

Und einmal eine junge Dame beim Camping unter der Dusche es sich machte. Sie hatte nicht bemerkt das ich in die dusche kam.

Sah sehr geil aus die dame.

Danach hatten wir täglich was wärend2des Urlaubs dort

Ja, das waren noch Zeiten beim Camping als Mann und Frau in den gleichen Räumlichkeiten geduscht haben.

Ich kann mich schwach dran erinnern, muss so 25 oder 30 Jahre her sein  :clapping:

Geschrieben

Wir waren 6 Kerle und haben im dunkeln auf den Hausherrn gewartet.Gegenüber hat an einem erleuchtetem Fenster ein Pärchen geknutscht .Durch dass Rollo waren aber nur die Silhouetten zu sehen,dafür glasklare Konturen.Unser Gespräch verstummte und wir starren bewundernd rüber.Nur einer hat nix sehen können,er hatte seine Brille nicht auf :-)

Andauernd fragte er: Und jetzt?....Und jetzt.....? Dann ging sie in die Knie .....ein leises raunen unsererseits und dann sagte keiner mehr was.

×